Teilnahme an Rennen in Teilzeit

U

User 26677

Moin,

der Titel wirkt vielleicht etwas verwirrend, da wir hier ja eigentlich über ein Hobby sprechen.

Ich bin Kai, 24J alt und im Grunde neu in dem Bereich. Gab mal Gehversuche vor Jahren, aber nichts ernsthaftes.
Ich habe nun seit geraumer Zeit ein G27 und fahre ein wenig in AC und RRR umher. Klappt auch mal mehr und mal weniger gut. Ist halt alles neu.

Was mir jetzt in den letzten Tagen etwas gefehlt hat, war ein definiertes Ziel. Natürlich kann ich sagen, dass mein Ziel ist schneller zu werden. Aber hier fehlt mir der sinnvolle Bezug.
Als Beispiel: Grundsätzlich würde ich ja gerne mal an einem VRLN Rennen teilnehmen. Hierzu hatte ich mir für den Einstieg den BMW M240i ausgesucht und habe mich grundsätzlich an der Permit orientiert. Laut Streckenrekord im VR Portal liegen die Bestzeiten hier bei ca. 8:50.

Woran orientiere ich mich denn ob eine Teilnahme überhaupt sinnvoll ist? Klar, wenn ich die Permit erfülle darf ich. Aber so einfach seh ich das nicht.

Ich will ja nicht an irgendetwas teilnehmen weil ich die Einstiegshürde schaffe aber häng dann trotzdem allen meilenweit hinterher und spiele Bremsklotz, da hat wohl erstmal keiner was von.

Nun zu meinem Teilzeit"problem": Ich bin aktuell berufsbegleitender Student und habe daher auch nur eingeschränkt Zeit. Meistens haben wir am Mittwoch, Freitag und Samstag Vorlesungen.
Wenn ich nun an einem Rennen teilnehmen möchte, will ich ja eigentlich gar nicht in der Liga bzw. Meisterschaft mitfahren, weil ich bspw. schon weiß dass ich nur an einem Termin kann.

Gibt es für solche Fälle auch eine Lösung? Ich habe hier die letzten Wochen viel Zeit im Forum verbracht und finde die Organisation wirklich super. Ich möchte nur unnötigen Aufwand für die Organisatoren vermeiden. Wäre ja blöd wenn man sich anmeldet und von Anfang an weiß, dass man nur einmal teilnehmen kann.


Ich hoffe die Fragen sind soweit verständlich rübergekommen. Momentan bin ich etwas auf Motivationssuche, da ich das Ziel nicht so klar definieren kann. :(
 
U

User 21085

Hey Kai,

herzlich Willkommen hier im Forum :)

Zu deiner 1. Frage:
Keiner der Fahrer die jetzt 8:50er Zeiten im 240i Cup auf der Nordschleife fahren, hat auf diesem Top-Niveau angefangen. Daher ist es auch vollkommen in Ordnung, wenn du diese Top Zeiten jetzt erstmal nicht mitgehen kannst, das können eh nur die wenigsten. Außerdem wirst du auch nur durch mehr Training und Rennerfahrung schneller, also melde dich doch einfach an :)

Die Zeiten sind aber erst einmal eh nicht so wichtig, viel wichtiger ist dass du das Auto konstant auf der Strecke hälst und nicht jede Runde irgendwo einplankst.

Zu deiner 2. Frage:
Du kannst in vielen Serien auch Gaststarts machen und nur an bestimmten Terminen teilnehmen. Das müsstest du dann allerdings mit dem jeweiligen Serienadmin genauer abklären.
Außerdem kannst du auch an Trainingsrennen bestimmter Serien teilnehmen, wenn dir die Termine passen. Bei vielen, aber nicht bei allen Serien gibt es diese. Meistens sind die dann eine Woche vor den regulären Rennen und jeder der will, egal ob Teilnehmer der Serie oder nicht, kann mitfahren. Bei den Trainingsrennen ist allerdings auch die Fahreranzahl nicht so hoch wie bei Wertungsläufen, da freiwillig.
Bei diesen kannst du auch erstmal reinschnuppern, ohne die Halbjahresgebühr bezahlen zu müssen.


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9072

Hallo Kai, evtl. solltest du dich mal mit I-Racing auseinander setzen. Da kannst du rund um die Uhr Rennen fahren was deiner mageren Freizeit entgegen kommen würde.
 
U

User 2446

Such Dir doch mal raus, wann welche Serien mit den Simulationen, die Du hast, überhaupt fahren. Wenn Du eine hast, die an einem Wochentag ausgetragen wird, der Dir normalerweise passen sollte, ist es eigentlich kein Problem, wenn Du auch mal Rennen versäumst.

Nimm zum Beispiel die GTC bei Assetto Corsa.
Renntag ist der Donnerstag. Wertungsrennen finden alle 14 Tage statt. Dazwischen sind jeweils die Trainingsrennen.
Es gibt 4 Grids und das Level, auf dem gefahren wird, ist breit gestreut. Von den irrsinnig schnellen Leuten in Grid 1 bis zu einem deutlich gemächlicheren Tempo in Grid 4 lässt sich eigentlich für jeden irgendwo ein Umfeld finden, in dem er gute Rennen fahren kann.
Wenn Du jetzt einsteigst, würdest Du zunächst auf die Warteliste kommen. Starten könntest Du also bei den Wertungsrennen nur, wenn andere Leute sich abmelden, was auch immer wieder passiert, aber die Trainingsrennen könntest Du gut mitfahren.
Und bei der Menge an Teilnehmern ist es auch nicht tragisch, wenn einer mehr oder weniger sich für ein Rennen abmeldet.

Wenn Du eine Serie findest, an der Du Interesse hast, frag im entsprechenden Bereich des Forums, oder auch direkt bei den Administratoren der Serie, was Du berücksichtigen müsstest.
Es ist wirklich gar nicht kompliziert, wenn man erst mal dran ist und wie Dir schon gesagt wurde, Fahrzeugbeherrschung ist am Anfang sowieso wichtiger, als die reine Rundenzeit. Wenn Du nicht ständig gegen die Strecke und Dein eigenes Auto kämpfst, bist Du auch bereit für Rennen gegen andere Fahrer.
 
U

User 26677

Vielen Dank euch für die Rückmeldungen. Die zeigen mir, dass ich hier wohl wirklich an der richtigen Adresse bin! :)

Bevor ich ins Onlineracing starte, wollte ich abklären wie dort die Anforderungen sind. Die Beherrschung von Auto und Strecke muss an erster Stelle stehen, wenn ich dann aber nur Bremsklotz bin und alleine weit abgeschlagen hinterher dümpel, weil meine Beherrschung bzw. Zeit es nicht anders zulässt, ist es weder für mich noch für den Rest des Feldes hilfreich. Daher habe ich den Bezug zur Rundenzeit genommen.

Ich komm auf jeden Fall schon mal weiter.
 
U

User 561

Ich teile die Einschätzung von Michael: wenn Du zeitlich eingeschränkt bist, solltest Du Dir tatsächlich iRacing anschauen. Im offiziellen Service kannst Du an Meisterschaften teilnehmen und es obliegt komplett Dir, wann und wie viele Rennen Du in der Woche für die laufende Meisterschaft fährst.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

So hab ich es auch gemacht. Das kam mir immer sehr entgegen, um zeitlich nicht gebunden zu sein.
 
U

User 26677

Alles klar.

Hab mir iRacing auch mal angeschaut, aber so recht überzeugen konnte ich mich noch nicht davon in das Abomodell einzusteigen.
Zumal ich aktuell auch unschlüssig bin wie ich mich dort zurecht finde. Hab gestern noch mal zwischendurch etwas RRR ausprobiert und bin wieder zurück zu Assetto. Das gefällt mir momentan echt ganz gut.


Aber so wie Ihr das beschreibt und wie sich iRacing selbst präsentiert, scheint es echt eine sehr interessante Plattform zu bieten.
 
Oben