Steuern sparen mit Anlage B?

U

User 615

Kurz zur Vorgeschichte:
Irgendwann im Sommer rief jemand bei mir an und veranstaltete eine Umfrage bezüglich Steuern (Fragen nach dem Muster "würden Sie gern Steuern sparen", "finden Sie die Steuern in Deutschland zu hoch" usw.).

Gestern nun rief wieder jemand an mit Bezug auf diese Umfrage und fragte, ob ich noch Interesse hätte, Steuern zu sparen. Ja klar, Geld ist etwas, von dem ich nie genug bekommen kann, also plauderte er los:
- ich könnte irgendwie bis zu 50% von meiner Einkommenssteuer sparen
- er würde gern einen Termin für ein persönliches Gespräch in meiner Wohnung vereinbaren
Auf meine Anfrage, was denn so besonderes an dem persönlichen Gespräch wäre, was man nicht per Telefon besprechen könnte, kamen nur Ausflüchte:
- er will nichts verkaufen
- Steuerberater arbeitet nur mit Anlage N, aber Anlage B (wie Brutto) würde Steuern sparen helfen
Nach einigem Hin und Her habe ich noch rausbekommen, dass seine Firma "tax" heißt und wohl 6% Erfolgshonorar einstreichen würde (soviel zum nichts verkaufen) und dass an der Umfrage (siehe Vorgeschichte) angeblich alle (!) Haushalte in Deutschland teilgenommen hätten.

Die Firma konnte ich bisher nicht im Internet finden und eine Anlage B scheint auch nicht zu existieren. Oder doch?

Bisher war meine Erfahrung mit derlei Dingen immer: wenn es zu gut erscheint um wahr zu sein, dann ist es meist auch nicht wahr.

Hat jemand von euch schon von dieser Firma gehört? Oder ist das nur wieder eine neue Masche von Pyramidenschema?

Ich habe irgendwann entnervt aufgelegt und das nachfolgende Klingeln dann durch Hörer neben das Telefon legen unterbunden, aber ich würde vermuten, dass es vielleicht heute oder demnächst zu weiteren Kontaktversuchen kommen wird. Wie sollte ich dann reagieren? Kommt man mit Logik bei derlei Leuten weiter?
 
U

User 478

Es gibt keine Anlage B.

Genau. :D Also mein Programm zur Einkommensteuer vom immerhin größten Anbieter für Steuerberatersoftware kennt keine Anlage B. 8) Selbst beim Bundesfinanzministerium auf dem Formularserver gibts sowas nicht :]

Frag ihn doch mal, ob er Dir ein Muster dieser Anlage mal zuschicken könnte :happy: Würd mich interessieren :happy:
 
U

User 312

Ungeachtet des Nichtvorhandenseins von Anlage B ist allein der Telefonanruf mit dem Angebot, Geld zu sparen, bereits verdächtig genug :)
 
U

User 784

Keine Ahnung wie du da raus kommst ohne ständig belästigt zu werden. Du hast ja Interesse gezeigt. Du wurdest als naiv bestätigt und jetzt belästigt bis du nachgibst. :)

edit: Du hast ja Zeit sonst würdest du nicht mit irgendwem am Telefon reden, also wird man es immer wieder probieren. Vielleicht in ein paar Monaten oder Jahren sind deine Daten als Naiver so weit zurück gelegen das man darauf verzichtet. Ob man dagegen rechtliche Schritte einleiten kann ka. Ob es wirklich was hilft ist wohl eine andere Sache.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1245

ich versteh sowas nicht:
Egal wer anruft...wenn es um Lotto, angebliche Geschenke usw. geht AUFLEGEN ohne noch was zu sagen. Diskutieren hilft eh nix.
 
U

User 784

Wenn ein Goldesel mir direkt vor meinen Augen das Gold herunter regnen läßt, dann glaube ich das. Sehr wahrscheinlich sowas. :)

Ich kann es auch nicht verstehen wieso man glauben sollte das irgend jemand einen ausgewählt hat Geld zu schenken, dafür noch Zeit und Mühen in Kauf nimmt dies zu tun. Vielleicht fällt man am Telefon, am Biefkasten an der Tür in eine Art Hypnose und zum Glück funktioniert dies bei manch einem nicht.
Irgendeiner hat am Schluß weniger davon, das ja der Sinn der Sache ist. Und sehr wahrscheinlich nicht der der hypnotisiert unerwartet den Goldesel vermutet. :)

So ein Unternehmen zu eröffnen wäre wohl wirklich lohnenswert bei der Menge an Menschen die man "überzeugen" könnte. Wenn ich bloß nicht so ein guter Mensch wäre. :heul:
 
U

User 478

Ich kann mich über die Dreistigkeit mancher Anrufer nur immer wieder amüsieren.

Vor zwei Monaten hatte ich auch einen netten Anruf.

Vorweg, ich habe einen Handyvertrag bei Base, also über das Eplus-Netz. Ich habe alles über das Internet abgewickelt und Base auch dort untersagt, mich telefonisch zu kontaktieren. Das klappt auch sehr gut. Also nun der Anruf.

Der kam natürlich mit unterdrückter Rufnummer auf meinem Handy an. Ich also mit einem einfachen "Hallo" dran gegangen. Ein Mitarbeiter mit türkischem Akzent: "Hallo. Ich rufe an wegen ihrem E-Plus-Vertrag und möchte ein Angebot machen."

Ich: "Ich habe überhaupt keinen Eplus-Vertrag"
Er: "Aber sie haben doch eine Eplus-Rufnummer!" (Da hat er sich schon verraten, das er gar keine Daten von mir hat)
Ich: "Das stimmt, ich bin aber Kunde bei Base und hab nur Verbindungen zu Denen über meinen Kundenaccount per Internet"
Er: "Ja aber Base gehört Eplus. Also wegen Ihrem Vertrag..."
Ich: "Base gehört sicher irgendwie zu Eplus, aber trotzdem sind das jawohl eigenständige Unternehmen, so das ich mit Eplus nicht über meinen Vertrag sprechen muss. Was möchten Sie denn jetzt überhaupt von mir, ich hab meinen Vertrag gerade erst verlängert"
Er: "Ach.. eigentlich gar nichts. Da sie ja keinen Durchblick haben, lohnt es sich eh nicht ihnen das zu erklären"

Und dann hat er aufgelegt 8o

Ich hab mich weggeworfen vor lachen :happy: So ein Idiot. :]
 
U

User 709

Hi
ich habe mal so einem Telefontypen Telefon erklärt, dass ich gar kein Telefon habe. Der kam dann schön ins straucheln und war dann beleidigt. :D

Ich: "Hallo?"
Er: "Sie Sind doch bei der Telekom."
Ich: "Nein."
Er: "Bei einem anderen Anbieter?"
Ich: "Nein."
Er: "Äh, wie den das? Wir telefonieren doch grade?"
Ich: "Kann nicht sein. Ich habe gar kein Telefon."
Er: "Wollen Sie mich verarschen."
Ich: "Nein. Hier in Ostfriesland trommeln wir noch. In Oldenburg wird das dann in Sprache übersetzt."
*klack*
 
U

User 576

Er: "Ach.. eigentlich gar nichts. Da sie ja keinen Durchblick haben, lohnt es sich eh nicht ihnen das zu erklären"
:lol2:

Auch eine schöne Geschichte Heiko!
Vor allem ist die Frage ob man bei einem anderen Anbieter ist (wenn nicht Telekom) so sinnlos, denn wie der Fachberater richtig bemerkt hat, telefoniert ihr gerade... Da bleibt nur noch die Trommel Version.

Am besten immer fragen, warum die Nummer unterdrückt wird. Da legen sie dann auch gleich auf.
Wie teuer ist das unterdrücken jetzt? 10000 Euro?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 331

Ich: "Hallo?"
Er: "Sie Sind doch bei der Telekom."
Ich: "Nein."
Er: "Bei einem anderen Anbieter?"
Ich: "Nein."
Er: "Äh, wie den das? Wir telefonieren doch grade?"
Ich: "Kann nicht sein. Ich habe gar kein Telefon."
Er: "Wollen Sie mich verarschen."
Ich: "Nein. Hier in Ostfriesland trommeln wir noch. In Oldenburg wird das dann in Sprache übersetzt."
:lol2: :lol2: :lol2:
 
U

User 214

Mich hat mal einer angerufen, der wollte meine Matratze entmilben. (kein Witz) :happy:

Völlig kostenlos und so. Das hab' ich ihm sogar geglaubt, hat irgendwie seriös gewirkt.
Ich hab' ihm dann trotzdem klar gemacht, dass ich mit den Milben in meiner Matratze in enger Freundschaft lebe und einer Tötung daher niemals nie zustimmen könnte.

Da hat er dann auch Verständnis gezeigt. :D
 
U

User 2858

zum Michael Meier:

Gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten:

1. Du zahlst bar im Voraus (6% Deiner Lohnsteuer und die Deiner Verwandten; durchaus aus mehreren Jahren kumuliert) und siehst das Geld nie wieder.
2. Du wirst in Deiner Wohnung durch den Komplizen ausgeraubt.

Wenn ich durch solche "Institutionen" angerufen werde, werde ich sofort übelst aggressiv. Das ist immer genau mein Ventil um aufgestaute Wut zielgerichtet zu entladen.

Und wenn Du zuviel Zeit hast, lade den Schurken doch zu Dir ein, parke die Bullen im Nebenzimmer sofern die an der Verfolgung solcher Fälle interessiert sind.
Mit "Anlage B" lässt sich ja der Betrug(sversuch) meiner Meinung relativ gut beweisen oder es kommt gar zum versuchten Diebstahl/Raub.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben