JSC SPA

U

User 403

Sorry Micha, hatte in der Kurvenkombi noch nicht ganz den Rythmus drin.

Obs nun an den Staubwolken lag die kurz davor Produziert wurden und ich vielleicht die Linie deshalb nicht ganz getroffen hatte oder es einfach unvermögen war... oder weil man kalt ohne train in Rennen gehen muss ...keine Ahnung... das ding nervt mich grad selber ordentlich.
 
U

User 4261

ist ok. das hast du ja nicht mit absicht gemacht, fehler passieren jedem einmal.

es sollte halt nicht sein dieses we das ich in spa ankomme.
 
U

User 1667

Start war ok, danach auf p4 liegend nen dummen Fehler fabriziert und drei Runden vor Schluss dem sich drehenden Kollegen Rauch in die Karre gesemmelt. Hatte keine Chance auszuweichen.

Schade fürs Team ;(
 
U

User 2478

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAhhhhhhhhhhh
Das kann doch nicht wahr sein. In der Quali Platz 3. Schwacher Start und nach 100 m platzt mir der Motor. Ich halts nicht aus. Sascha kommt auch noch in Schwierigkeiten, weil ich halt arg langsam werde ohne Motor.
Mindestens Chris hat Punkte geholt. Aber einer allein kann auf Dauer nicht genug Punkte packen. Mann oh Mann, bin ich bedient.

Frank
 
U

User 1548

Track: Spa Sun May 24 21:04:49 2009

PRACTICE TIMES

Pos No Driver Team Nat Time Diff Laps
1 2 Christof Gietzelt Eagle GER 3m16.444s 5
2 17 Michael Dobeck Ferrari GER 3m16.978s 00.534s 7
3 3 Frank Schreiner Eagle GER 3m17.011s 00.567s 7
4 8 Andreas Kroeger Lotus GER 3m17.678s 01.234s 5
5 14 Sascha Lagler Eagle GER 3m18.204s 01.760s 6
6 15 Oliver Schulz Ferrari GER 3m19.415s 02.971s 6
7 9 Martin Engel Cooper GER 3m20.575s 04.131s 6
8 16 Hans Josef Schmitz Lotus GER 3m22.165s 05.721s 3
9 10 Peter Neuendorf Brabham GER 3m24.699s 08.255s 1
10 18 Manuel Rauch Lotus AUT No time No time 0
11 4 VR GPL-6 Brabham GER No time No time 0
12 11 Rene Beitz Ferrari GER No time No time 0
13 6 Jörg Kunz Ferrari GER No time No time 0
14 12 Steffen Kriesch BRM GER No time No time 0
15 7 Michael Kohlbecker Brabham GER No time No time 0

All times are official
Generated with GPL Replay Analyser


Track: Spa Sun May 24 21:04:49 2009

RACE RESULTS (After 9 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff
1 2 Christof Gietzelt Eagle GER 9 29m50.725s
2 17 Michael Dobeck Ferrari GER 9 29m51.670s 00.945s
3 8 Andreas Kroeger Lotus GER 9 30m19.215s 28.490s
4 9 Martin Engel Cooper GER 9 30m25.725s 35.000s
5 10 Peter Neuendorf Brabham GER 9 30m44.654s 53.929s
6 6 Jörg Kunz Ferrari GER 9 31m14.278s 1m23.553s
7 16 Hans Josef Schmitz Lotus GER 9 31m34.718s 1m43.993s
8 18 Manuel Rauch Lotus AUT 5 16m57.644s 4 lap(s)
9 15 Oliver Schulz Ferrari GER 5 17m00.406s 4 lap(s)
10 12 Steffen Kriesch BRM GER 2 6m54.666s 7 lap(s)
11 7 Michael Kohlbecker Brabham GER 2 6m56.204s 7 lap(s)
12 14 Sascha Lagler Eagle GER 1 3m30.721s 8 lap(s)
13 3 Frank Schreiner Eagle GER 0 0m00.000s 9 lap(s)
14 11 Rene Beitz Ferrari GER 0 DidNotStart 9 lap(s)
15 4 VR GPL-6 Brabham GER 0 DidNotStart 9 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Christof Gietzelt 3m17.157s 4
2 Michael Dobeck 3m17.587s 5
3 Manuel Rauch 3m19.286s 4
4 Andreas Kroeger 3m19.825s 4
5 Oliver Schulz 3m20.473s 5
6 Michael Kohlbecker 3m20.608s 2
7 Martin Engel 3m20.655s 5
8 Steffen Kriesch 3m21.747s 2
9 Peter Neuendorf 3m21.881s 7
10 Jörg Kunz 3m23.190s 8
11 Hans Josef Schmitz 3m24.363s 6
12 Sascha Lagler 3m28.615s 1
13 Frank Schreiner No time
14 VR GPL-6 No time
15 Rene Beitz No time


LEADERS

Driver Laps
Christof Gietzelt 1-9

Number of lead changes: 0
Number of leaders: 1


LAPS LED

Driver Laps led
Christof Gietzelt 9


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Jörg Kunz 13 6 7
Michael Kohlbecker 15 11 4
Steffen Kriesch 14 10 4
Peter Neuendorf 9 5 4
Martin Engel 7 4 3
Manuel Rauch 10 8 2
Hans Josef Schmitz 8 7 1
Andreas Kroeger 4 3 1
Michael Dobeck 2 2 0
Christof Gietzelt 1 1 0
Rene Beitz 12 14 -2
Oliver Schulz 6 9 -3
VR GPL-6 11 15 -4
Sascha Lagler 5 12 -7
Frank Schreiner 3 13 -10


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Andreas Kroeger (9/9) 100.00
Michael Dobeck (7/9) 77.78
Hans Josef Schmitz (7/9) 77.78
Christof Gietzelt (6/9) 66.67
Peter Neuendorf (5/9) 55.56
Jörg Kunz (4/9) 44.44
Martin Engel (3/9) 33.33
Manuel Rauch (2/5) 40.00
Michael Kohlbecker (2/2) 100.00
Steffen Kriesch (1/2) 50.00
Sascha Lagler (1/1) 100.00
Oliver Schulz (0/5) 0.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Michael Kohlbecker 0.000 0.000 3m20.608s 2
Steffen Kriesch 0.000 0.000 3m21.747s 2
Michael Dobeck 0.686 1.040 3m18.393s 9
Jörg Kunz 0.810 1.016 3m25.039s 9
Martin Engel 0.917 1.159 3m21.997s 9
Christof Gietzelt 1.109 1.415 3m18.551s 9
Peter Neuendorf 1.206 1.325 3m23.791s 9
Andreas Kroeger 1.592 2.169 3m21.531s 9
Manuel Rauch 1.920 1.949 3m21.475s 5
Oliver Schulz 3.044 3.540 3m22.878s 5
Hans Josef Schmitz 3.999 6.061 3m27.670s 9


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with GPL Replay Analyser
 
U

User 1548

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAhhhhhhhhhhh
Das kann doch nicht wahr sein. In der Quali Platz 3. Schwacher Start und nach 100 m platzt mir der Motor. Ich halts nicht aus. Sascha kommt auch noch in Schwierigkeiten, weil ich halt arg langsam werde ohne Motor.
Mindestens Chris hat Punkte geholt. Aber einer allein kann auf Dauer nicht genug Punkte packen. Mann oh Mann, bin ich bedient.

Frank
wenn ich höre, wie lange Du vor dem Start so hart am Gas stehst, erklärt das ev. ein bissel ;(
 
U

User 220

Sorry Oliver! Mich hats blöderweise aufs Dach gelegt und war nur noch Passagier. Schade drum. P4 wär locker drin gewesen. :(
 
U

User 1

Grats zur Meisterschaft Chris. Sicher hattest Du mit dem Eagle ein für dich zu schnelles Auto. Trotzdem bist Du in den bisherigen Rennen überragend gefahren. Immer
Platz 1 oder 2, das muss man auch im Eagle erstmal einfahren. Dieser Titel sei Dir gegönnt, doch die Teammeisterschaft kannst du Dir abschminken. :D
 
U

User 1834

Das ist doch wohl die Höhe!!!!

Wo war denn der Alex B.? Soll das heißen der ist nicht gefahren?

Wie haben uns doch noch an der Hohen Acht getroffen! :?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1548

Viel Text!

Danke René!

Irgendwie war es komisch gestern (?) denn diese befreiende oder gar unfassbare Freude, wie zum Beispiel beim GPLLP Sieg in Rouen gegen Moritz, blieb aus. Liegt zum einem mit Sicherheit daran, dass jedes Rennen für sich eine Teilfreude war bezüglich ankommen, keine Motorschäden herbeizaubern, wenige Fahrfehler machen und konstant fahren. Vor allem aber auch an jedem Rennen teilnehmen und technisch sauber aufgestellt zu sein.

Mit Justus & Martin habe ich oft im TS nach den Rennen geplaudert und eigentlich ging ich von einer extrem spannenden Saison bis zum Showdown in Mexico aus. Denn ohne Fehler oder Nichtteilnahme wäre Justus Kopf an Kopf mit mir gewesen (Mosport und Ring hatte er doch eigentlich gebucht ;) und auch Zandy, wie ich für mich immer befand, aber das steht ja auch noch aus). Durch seinen Ausfall am Ring kam dann ein unerwarteter aber erfreulicher Vorsprung für mich zu Stande – wäre ich ausgefallen und hätte er gewonnen… wer weiß, wie´s dann weiter- und ausgegangen wäre?
Andi & Marco haben letzte Saison, wie auch Justus und Martin gezeigt, dass nicht einmal 5 Punkte am Ende über Meister und Vize entscheiden (ähnliche Beispiele waren Manfred und Robert, sowie Gregor und Peter ins Saison 15, oder Olli und Robert & Fredy und Andi in Saison 10). Auf so ein „Ding“ hatte ich mich eigentlich eingestellt, vor allem, da nur ein Streicher gerechnet wird.

Aber die Ausfälle oder Nichtteilnahmen spielen dann, wie auch öfters schon, ihr eigenes Spiel ;( …und so sieht es dann natürlich schon extrem aus, dass ein Fahrer ~100 Punkte Vorsprung hat und hätte man es vorher gewusst, wäre klar gewesen, dass der Eagle zu dick für den Gietzelt ist. Nur plant, oder besser kann die GGPLC nicht mit Ausfällen oder Nichtteilnahmen bei der Chassisverteilung planen.

Somit sind diese großen Abstände aber auch nichts Neues, denn es gab auch die eine oder andere Saison, wo ein absoluter Titelaspirant durch Nichtteilnahmen und/oder Ausfälle alle Chancen vergab. Michael S., der Vater meines GPL-Übel ;) (Danke Micha!), hat es in Saison 15 (Eagle) eindrucksvoll ;( gegen Andi bewiesen, wie man sichere Siege vergibt. Saison 14 (Ferrari) erinnere ich mich auch noch gut, wie er oft auf P1 oder P2 startete oder im Rennen lag und die guten Ergebnisse verzockte, leider.

Wenn ich einen Blick auf meine letzte Saison werfe, muß ich auch sagen, dass ich dieses Jahr einfach mehr Glück habe/hatte (zugegebener Maßen ist die Unfallwahrscheinlichkeit an der Feldspitze geringer, als auf P3 oder P5 z.B.). In Glen und am Ring bin ich letztes Jahr noch verunfallt worden, was zusammen mit einer Terminfehlplanung bzw. technischer Nachlässigkeit einfach nicht für P3 reichte… Auf P1 hatte ich letztes Jahr zu keinem Zeitpunkt geschielt, Marco hatte mich in den Tagen nach Zandvoort und meinem Technikdebakel auch darauf hingewiesen, dass P1 für mich sicherlich nicht das Ziel sein dürfe ;) …in Saison 16.

Nach der Chassisverteilung dieses Jahr erwartete ich ein ähnliches Szenario an der Spitze, nur eben (leider) ohne Olli. Es zeigte sich aber schnell, dass Martin (für mein Gefühl) langsamer war als noch Wochen zuvor (Titeltrauma?) und ich hatte die Zehntel wohl zu mir gezogen ;) Nach den beiden Auftaktsiegen in Glen und Silver (die besagten Zehntel waren hier auf der Ziellinie in Silverstone: 0,285s vor Martin ;) ) folgten die absolut souveränen Siege von Justus in Rouen und Monaco. Vor allem in Rouen hat mich Justus auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: 16s Vorsprung ;( …in Monaco waren es ja nur 37s ;).

Dann kam Kyalami, und wie ich mir das dachte, ist Kya ähnlich wie Mexico eine Strecke, auf der Justus im BRM und ich im Eagle ähnlich schnell fahren würden – Justus holte Pole, ich gewann aber den Start und hielt den Höllensound im Nacken das Rennen über aus – Sieg mit 0.645s Vorsprung – vielleicht ein kleiner Wegweiser? Monza war für mich so belastend wie Ring für Justus nehme ich mal an, weil alles andere als ein Sieg vollkommen unerwartet kommen würde. Ich erfüllte meine Pflicht, Justus leider nicht.

Seit Mosport wird Manfred (Gruß und hoffentlich gute Genesung!) von Michael D. ersetzt. Einer der Topkandidaten auf den Rookie-Award. Allerdings zeigte Michael in Mosport und Spa, dass er quasi so schnell wie Martin den roten Renner bewegen kann. Justus bleibt zweimal fern ;( und meine beiden Siege in Mosport und Spa bringen mir dadurch begünstigt den Titel.

Am Ende ist es aber letztlich so:
terminliche Abstimmung hat gepasst
Technik-Peripherie hat gepasst
Fahrleistung hat gepasst/ war konstant
keinen Ausfall oder Motorschaden generiert
Ich bin stolz drauf und freue mich über den Titel! :win:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1834

Ich hoff das kommt nicht auf deinen Grabstein Chris.

Grats zum Titel, aber du mitn Cooper nächste Saison, und werd ich dich wieder bügeln. ^^
 
U

User 1191

Grats auch von mir Chris :bravo:

Auch wenn der Wagen für Dich etwas zu schnell ist :giggel:
Aber egal, das muss man erst so Fahren können :]

Und der Rempler am Samstag sei Dir verziehen!
1. war es vorher mein Fehler da abzufliegen.
2. konntest Du in der links von Blanchimont eh nix mehr machen als vom Gas gehen.

Tolle 2 Siege an dem Wochenende! :win:
 
U

User 3793

Grats zum Titel Chris!!! Saubere Saison hingelegt, respekt! :]

Titelparty??? Wo sind eigentlich die Weiber und der Alk??? :champ:

@Martin:
Richtig ich bin nicht gefahren! :( Schuld war meine Freundin... (ich war machtlos)
Für die nächste Saison werde ich es halten wie Chris! :]
 
U

User 4247

Ich frag mal lieber nicht, warum Martin auf dem Bild Alex' Lotus-Shirt trägt. ;)
 
U

User 403

Gratz Chris! Ankommen muss man auch erstmal und bei jedem Rennen fahren können.

Der Eagle ist einfach zu dick für dich. Akzeptier es einfach das du langsam einfach nur ein Alien wirst. :D Wer mit dem Brabbel an ner Sub 8 kratzt ist eigentlich für höheres Berufen... ne höhere Gangzahl als 5 z.B. :D


Edit: Micha das ist halt ne wahre Männerfreundschaft. :giggel: Ob sie auch ihren eigenen Brokeback Mountain hatten? :gruebel: :wall:
 
U

User 1548

...das du langsam einfach nur ein Alien wirst. :D

wo muß ich unterschreiben :deal:

Wer mit dem Brabbel an ner Sub 8 kratzt ist eigentlich für höheres Berufen... ne höhere Gangzahl als 5 z.B. :D

wie dehnbar (zeitlich) ist für Dich der Begriff "kratzt"? :smokin:
1, 2 Sekunden?
ich fahr` ´ne 8:08 im Brabbel :puke:


im Laufe der Saison habe ich nochmal 4s im Rank abgearbeitet und damit bin ich sicherlich zu schnell im Eagle
Januar -51
Ende Mai -55

aber ich glaube auch, dass es für Kaliber wie Eugster, Reinhold, Wilke, Forschbach einen -50er im Eag/Lot braucht,
um in einer streckenausgeglichenen Saison um P1 mitkämpfen zu können

der -55er müßte wohl im Ferrari sitzen 8)
für nen -60er bis -65er isses sicherlich der Brabbel, wie man derzeit schön bei Sören sehen kann (-62)
und für nen -70er bis -75er der Cooper, wobei Marco (-73) letzte Saison das Nachsehen hatte gegenüber Andi ;)
 
U

User 728

@Chris - labber net soviel herum! Freu dich einfach!
Du hast eine blitzsaubere Leistung abgeliefert - that`s it!
Auch wenn du in entscheidenden Momenten auch das Glück an deiner Seite hattest - aber: "Das Glück des Tüchtigen, würd ich sagen!"
Aber ich hab es ja Ende vorige Saison schon gewusst, oder?

So wie ich Anfang dieser Saison schon wusste, dass Ferrari den Teamtitel einfährt.
Und ich zweifle immer noch nicht daran!

PS: GRATS ZUM TITEL :bravo:
 
Oben