Snetterton '67

U

User 159

Track: Snett67 Sun Oct 20 12:13:18 2002

PRACTICE TIMES

Pos No Driver Team Nat Time Diff Laps
1 18 Michael Saxinger Lotus GER 1m24.358s 15
2 2 Manuel Rauch Lotus AUT 1m24.556s 00.198s 20
3 12 Rene Cremer Eagle SUI 1m24.802s 00.444s 17
4 14 Bernard von Bram Honda BEL 1m25.033s 00.675s 13
5 15 Chris Woehlk Brabham GER 1m25.172s 00.814s 8
6 8 Dirk Langhans Honda GER 1m25.342s 00.984s 17
7 3 Arthur Seiverth Eagle GER 1m25.706s 01.348s 16
8 10 Thomas Reinberger BRM AUT 1m25.729s 01.371s 19
9 7 Robert Kniest Honda GER 1m25.746s 01.388s 15
10 11 Meinrad Duepre Brabham GER 1m26.220s 01.862s 14
11 17 Andreas Woehlk Ferrari GER 1m26.462s 02.104s 15
12 9 Andreas Uehlein Eagle GER 1m26.586s 02.228s 18
13 19 Patrick Beck Cooper SUI 1m27.230s 02.872s 6
14 6 Rene Albrecht BRM GER 1m28.121s 03.763s 15
15 13 Visitor Eagle USA No time No time 0
16 20 Frank Ehm Lotus GER No time No time 0
17 4 VR-GPL 2 Brabham GER No time No time 0

All times are official
Generated with GPL Replay Analyser


Track: Snett67 Sun Oct 20 12:13:18 2002

RACE RESULTS (After 24 laps)

Pos No Driver Team Nat Laps Race Time Diff
1 18 Michael Saxinger Lotus GER 24 34m29.464s
2 2 Manuel Rauch Lotus AUT 24 34m36.723s 07.259s
3 12 Rene Cremer Eagle SUI 24 34m55.822s 26.358s
4 14 Bernard von Bram Honda BEL 24 34m56.074s 26.610s
5 15 Chris Woehlk Brabham GER 24 34m58.638s 29.174s
6 10 Thomas Reinberger BRM AUT 24 35m18.015s 48.551s
7 8 Dirk Langhans Honda GER 24 35m26.575s 57.111s
8 11 Meinrad Duepre Brabham GER 24 35m29.156s 59.692s
9 9 Andreas Uehlein Eagle GER 24 35m34.165s 1m04.701s
10 17 Andreas Woehlk Ferrari GER 24 35m35.331s 1m05.867s
11 6 Rene Albrecht BRM GER 23 34m55.118s 1 lap(s)
12 20 Frank Ehm Lotus GER 23 35m17.104s 1 lap(s)
13 7 Robert Kniest Honda GER 5 7m36.843s 19 lap(s)
14 3 Arthur Seiverth Eagle GER 0 DidNotStart 24 lap(s)
15 19 Patrick Beck Cooper SUI 0 DidNotStart 24 lap(s)
16 13 Visitor Eagle USA 0 DidNotStart 24 lap(s)
17 4 VR-GPL 2 Brabham GER 0 DidNotStart 24 lap(s)


Race results are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

RACE FASTEST LAPS

Pos Driver Time Lap
1 Michael Saxinger 1m24.945s 13
2 Manuel Rauch 1m25.175s 12
3 Chris Woehlk 1m25.274s 15
4 Dirk Langhans 1m25.608s 17
5 Rene Cremer 1m25.834s 22
6 Bernard von Bram 1m26.030s 22
7 Thomas Reinberger 1m26.072s 18
8 Meinrad Duepre 1m26.149s 23
9 Andreas Woehlk 1m26.926s 7
10 Andreas Uehlein 1m27.315s 17
11 Robert Kniest 1m27.504s 3
12 Rene Albrecht 1m27.995s 20
13 Frank Ehm 1m28.233s 12
14 Patrick Beck No time
15 Visitor No time
16 VR-GPL 2 No time
17 Arthur Seiverth No time


LAPS LED

Driver Laps led
Michael Saxinger 24


HIGHEST CLIMBER

Driver Start Finish Change
Frank Ehm 16 12 4
Rene Albrecht 14 11 3
Andreas Uehlein 12 9 3
Meinrad Duepre 10 8 2
Thomas Reinberger 8 6 2
Andreas Woehlk 11 10 1
Bernard von Bram 4 4 0
Manuel Rauch 2 2 0
VR-GPL 2 17 17 0
Michael Saxinger 1 1 0
Rene Cremer 3 3 0
Chris Woehlk 5 5 0
Visitor 15 16 -1
Dirk Langhans 6 7 -1
Patrick Beck 13 15 -2
Robert Kniest 9 13 -4
Arthur Seiverth 7 14 -7


ON TRACK LAPS

Driver Laps/Total Percent
Michael Saxinger (24/24) 100.00
Rene Cremer (23/24) 95.83
Bernard von Bram (23/24) 95.83
Manuel Rauch (22/24) 91.67
Andreas Woehlk (21/24) 87.50
Frank Ehm (20/23) 86.96
Rene Albrecht (20/23) 86.96
Thomas Reinberger (19/24) 79.17
Andreas Uehlein (19/24) 79.17
Dirk Langhans (19/24) 79.17
Meinrad Duepre (19/24) 79.17
Chris Woehlk (17/24) 70.83
Robert Kniest (4/5) 80.00


RACE LAPTIME CONSISTENCY
(first lap excluded)

Driver Avg Deviation Std Deviation Avg Laptime Laps
Michael Saxinger 0.450 0.596 1m26.011s 24
Rene Cremer 0.599 1.053 1m26.939s 24
Manuel Rauch 0.609 0.781 1m26.149s 24
Andreas Uehlein 0.666 0.869 1m28.458s 24
Andreas Woehlk 0.723 0.881 1m28.434s 24
Bernard von Bram 0.862 1.789 1m27.006s 24
Chris Woehlk 1.204 1.805 1m26.901s 24
Thomas Reinberger 1.553 2.045 1m27.902s 24
Meinrad Duepre 1.584 2.656 1m28.294s 24
Dirk Langhans 1.906 2.565 1m28.253s 24
Rene Albrecht 2.120 3.691 1m30.516s 23
Frank Ehm 3.165 5.072 1m31.342s 23
Robert Kniest 3.359 3.884 1m29.940s 5


All times are unofficial
(Replay might have been saved before end of race)

Generated with GPL Replay Analyser
 
U

User 341

grats dem podium!
bitter meine disco 1s vorm start ;( hätte zugern mitgemischt...irgendwie hab ich in snetterton kein glück...
wenigstens haben rene und andreas gut gepunktet.
 
U

User 102

Grats dem Podium!!

War ein geiles Race.

@Chirs: Goiler Fight. Macht echt spass mit dir zu fahren.

Gruss Thomas
 
U

User 134

Hi alle,
ich kreig mit meinem Modem einfach keine fahrbare Verbindung zustande. Im Quali teils extreme Warps und dann Disco, das wollte ich niemandem zumuten.
Beim letzten Coopercuprennen genauso.
Ich ab das Modem nach Bernards Anleitung eingestellt, aber wenn ich die Fehlerkontrolle ausschalte, wird die Verbindung extrem langsam, und es dauert ewig, bis in Vroc die Racelist erscheint. Pings hab ich so von 200 aufwärts.
Hoffentlich krieg ich das bis zum Watglenrennen gelöst, ich muss mich noch 2 Wochen mit dem modem begnügen.
(ist ein elsa microlink 56k) liegts vielleicht daran?
oder am Norton Antivirus?
Gruss Patrick
 
U

User 57

Mit Win98 und 33.6er Modem hatte ich damals auf deutsche Server unter 200er Pings und mit MSN eine bombenfeste Verbindung. Wenn Du 'nen Virenprogramm im Hintergrund laufen hast, ist das natürlich tödlich. Das checkt im zweifelsfall jedes Packet, was da durch die Leitung kommt.

Bernard
 
U

User 134

Ich hab zwar das autoprotect deaktiviert, aber ich werd Norton mal wegputzen. Da läuft trotzdem noch was im Hintergrund. Mit isdn war's kein Problem.

Patrick

edit:
Danke Bernard, Norton ist anscheinend das Problem gewesen, aber trotzdem noch ne Frage:

was schadets, dei Fehlerkontrolle einzuschalten?
Ohne krieg ich so eine langsame Verbindung, dass die Racelist manchmal sehr lange nicht erscheint, weil einfach keine Daten durchkommen. Bin grad ein Testrace auf dem EOLC mit Fehlerkontrolle gefahren und das scheint problemlos zu sein:
Ping etwa 225, quality 0.98-0.99
 
U

User 57

So wie ich das verstanden habe, sorgt die Fehlerkontrolle dafür, daß Packete die fehlerhaft sind, neu angefordert werden. Das macht natürlich Sinn, wenn man sich einen Text anschauen will, und da irgendwelche Buchstaben nicht stimmen. Beim Racen ist es aber nutzlos, bis das korrigierte Paket da ist, ist man schon 5 Meter weitergefahren und das Paket ist nicht mehr zu gebrauchen. Warum bei Dir die Racelist solange braucht, kann ich mir nicht erklären, das Problem hatte ich früher nicht.

Bernard
 
U

User 134

Also, das Problem scheint gelöst.
Ich hab ne andere (ältere) Einwahnummer des gleichen Providers probiert und alles haut hin, auch mit ausgeschalteter Fehlerkontrolle. Puh, und das hat mir jetzt drei Rennen versaut ;( , da hätt ich auch früher draufkommen können.
Danke nochmal für Deine Hilfe.
Gruss Patrick
 
Oben