Sim-Motion-Erfahrungs-Liste (Vor- und Nachteile sowie pers. Erfahrungen von vsp)

U

User 27811

Danke, dass du uns daran teilhaben lässt.
Das ist wahrhaftig ein großer Aufwand, den die Meisten von uns scheuen würden(mich eingeschlossen).
Dieser Vergleich ist sehr wertvoll, zumal ich irgendwie auch nicht voll zufrieden bin mit den Ultimates.
 
U

User 12473

Christian

was schätzt Du an deinen HE-Ultimates ?

wo nach suchst Du noch genau ?


Warum Frage ich dieses ?

Im Sinne von Aufwand und Ertrag könnte es sein, das man 50% deiner Wünsche allein durch persönliche Einstellungsoptimierung des jeweiligen Pedals erreich kann.

Die anderen 50% kann man leider oftmals nur durch Änderung der Kinematik bzw. Konstruktionsprinzip für sich erschließen.
Zumindest habe ich analoge Erfahrungen mit meinem Full-Motio-System durchleben dürfen.
Aus diesem Grund habe ich die letzten 5 Jahre lang sehr intensive immer wieder meine Mechanik und Kinematik meines
Full-Motion RaceSimulator nicht nur überarbeitet, sondern oftmals komplett nach neuen Erkenntnissen designt, konstruiert und gebaut.

Mit dem Brems-Pedal-Vergleichstest "RaceWerk Hydraulik-Bremspedal vesus HE-Ultimate LoadCell Bremspedal" und deren Erkenntnissen,
stehe ich sehr wahrscheinlich erst am Anfang einer analogen Reise mit meinem Full-Motion-System.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 27811

Ich schätze die Verarbeitungsqualität, jedoch habe ich mir das Upgrade Kit damals bestellt und habe jetzt gefühlt weniger Gefühl beim lösen der Bremse.
Ich fahre zur Zeit mit hart 40mm Elastomer, sind aber nicht wirklich vergleichbar mit den grünen Fibros.
Ich werde das wie du mit den 20mm mal probieren, da es sich ja aus deiner Erfahrung sehr mit der Realität in einem GT3 Fahrzeug decken soll.
Im Camaro SS ist das Bremspedal bei weitem nicht so hart, aber man konnte das relativ gut dosieren.
 
U

User 12473

Christian

OK, wollte sofort Dir hier Antworten !
Konnte mich aber glücklicherweise einbremsen !

Mir ist noch nicht klar, wonach Du suchst und über welche realen Erfahrungen verfügst Du zum persönlichen Vergleich ?

Zwei übergeordnete Zielrichtungen stehen für mich am Anfang der Weggabelung:

- Geht deine Suche in Richtung SimRacing-Wettbewerb und Zeitenoptimierung
oder
- Geht deine Suche in Richtung so real wie möglich je nach Fahrzeug-Klasse und Type

Das sind für mich mindestens zwei unterschiedliche Zielsetzungen mit durchaus unterschiedlichen Eingabegeräten und deren
Ein- und Abstimmungs-Setup`s, die ganz und gar nicht zielführend für mich kombinierbar sind.

Anmerkung: Vermutlich ist ein reiner wettbewerbsorientierter SimRacer mit einem Gamepad physiologisch am effektivsten Bedient.

Geht aber dein Interesse eher in meine Richtung, so real wie möglich, dann schau Dir bitte meinen kommenden Side by Side Test
sehr genau an und achte ins besonders auf meine Kommentierung.

Bis dahin solltest Du parallel dein Bremspedal durch Ausprobieren verschiedener Abstimmungen ein wenig erfahren,
denn dadurch kannst Du meine Erfahrung, Erlebnisse und Kommentare ein wenig besser nachvollziehen.

PS. Den Side by Side Test werde ich in ca. 5 Tagen veröffentlichen.
 
U

User 27811

Danke Florentin.

Ich suche auch nach dem realen Erlebnis, jedoch habe ich keinerlei Rennsport Erfahrung und bin daher um so mehr begeistert und auch interessiert an Tests und Eindrücken, wie du so schön weiter vermittelst.
SFX 100 habe ich mir auch aufgebaut, Simucube 2 Pro habe ich auch, bin aber trotzdem gewillt gute Rundenzeiten zu fahren, aber nie auf Kosten der schlechteren Immersion nur um schneller zu werden.
Ich denke im Rennsport müssen die ja auch mit Motion und Pedalkraft, so wie Lenkkräften klar kommen. Alles Andere ist für mich kein Simracing
Vieles weiß ich sicher noch nicht, wie z.B. Stärke des Force Feedback usw.
Mein FFB ist relativ stark liegt bei 18 NM, aber wie ist es im GT3?
Das 20 mm Elastomer bringt tatsächlich erheblich mehr Gefühl auf der Bremse.
Der bremsdruck ist auf 100 kg eingestellt.
 
U

User 12473

Off Topic:

Heute habe ich es trotz aller Begeisterung für meine Testarbeit geschafft, mich von meinem Full-Motion Simulator samt Hydraulik-Bremse
mal los zu reisen, um mit meinem Mountenbike mal wieder in den Wald zu gehen bzw. zu fahren und auf schneebedeckter Strecke ein wenig zu schlittern.
Der Schnee war zwar und glücklicher weise nicht so hoch, dass ich mein E-Mountenbike schultern musste, so wie im letzten Winter des öfteren, aber dennoch so tief, als würde ich im Treibsand fahren.
Die E-Unterstützung, die im Normalfall bei mir so um die 10-15% liegt, lag auf Grund dessen Heute bei 25 - 30%.
Dennoch bin ich glücklich, zufrieden und ausgelüftet mit sehr kalten Fingern wieder am Simulator.

Wie ich den PC hochgefahren habe, erhielt ich die Nachricht: S. Loeb gewinnt die Rallye-Monte-Carlo 2022

WOW was für eine Leistung und Talent für mich, denn

Sebastian Loeb beendet Mitte Jan 2022 die Dakar auf Platz 2 !

...und paar Tage später fährt er im Ford WRC bei der Ralley Monte Carlo und beendet diese Heute auf Platz 1 als Gesamtsieger !!!

Was für ein Allround-Motorsportler !!!

Schade, dass der Rallye-Sport in Deutschland so wenig beachtet wird !

Auch den Mut und Leistung von Audi, sich mit ihrem e-Konzept ins Abenteuer Dakar zu begeben,
hat für mich eigentlich viel zu wenig an Aufmerksamkeit erhalten !


So jetzt setz ich mich erst einmal in den Sim und fahre bei Dirt-Rallye 2 die Monte ein wenig nach.


Keep SimRacing ...in motion
 
U

User 12473

WOW was für ein Spaß die Monte mit den beiden Bremspedale unter die Füße zu nehmen !

Allerdings, war erst einmal wieder ein Bremsen-Setup mit beiden Pedalen notwendig.

Das gestaltet sich bei Dirt-Rallye 2 eigentlich deutlich komplizierter und ich bin mit dem Ergebnis für beide Pedale noch nicht zufrieden.

Fortsetzung folgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12473

Das RaceWark S1 Hydraulik-Pedal funktioniert nach dementsprechendem Brems-Pedal-Setup erstaunlich gut bei der Rallye-Monte Carlo !

Ja das hat wirklich Spaß & Freude gemacht, obwohl es dann doch etwas länger wurde.

Länger auch, denn ich konnte es nicht lassen, das RaceWerk S1 auf die jeweiligen Strecken- und Fahrzeugverhältnisse
mit den Fibro`s auf mein persönlichen Geschmack und Bedürfnisse ein zu stellen.

Das habe ich dann noch per Video-Protokoll alles aufgenommen !

Screenshot (1198)2.png

Obendrein habe ich eine deutlich bessere Kamera-Perspektive gefunden !
Denn man kann nicht nur die Arbeit am RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal verfolgen, sondern oben drein die Bewegung des Full-Motion-Rig`s.

PS. Ich war so begeistert, dass ich noch die 1 Spezial-Stage von der RAC und der USA Rallye unter das Hydraulik-Bremspedal genommen habe,
natürlich auch unter Beobachtung meiner Kamera.

All diese demnächst auf meinem YouTube-Kanal bzw. hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12473

Anbei das RaceWerk S1 Hydraulik Brems-Pedal Setup Video für die Rallye Monte Carlo mit Dirt Rallye 2


Dieses Video beschreibt meine Ein- und Abstimmungsarbeiten mit den jeweiligen Fibro`s als Flex- bzw. Bremsdruck-Optimierer,
am RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal für die Rallye Monte Carlo WP 1 mit ihren unterschiedlichen Straßenoberflächen
Asphalt, Eis und Schnee.
Gerade diese unterschiedlichen Fahrbahnbeläge machen das Thema "Optimale Bremspedal-Abstimmung" für mich so spannend,
denn es gilt für mich ein gut bremsbaren Kompromiss heraus zu Testen.
Bremsdruck-Aufbau , Haltedruck und Bremsdruck-Abbau sowie Steuerdruck im Kompromiss zwischen Realität und SimRacing-Performance spielen hierbei eine größere Rolle, als ich dieses bis jetzt für mich und meinem Full-Motion-System beachtet habe.

Da beim Rallye-Fahren, mir das Links-Bremsen als Heck-Steuerungs-Element besonders wichtig ist,
lag der Focus dieser Bremspedal-Abstimmung auf Präzision beim Aussteuern bzw. Übersteuern des Fahrzeug-Hecks.
Natürlich habe ich auch auf die authentische Fahrzeug-Haptik ins besonders beim Brems-Druck und dem Brems-Pedal-Flexen
für den WRC Ford Fiesta geachtet.
In diesem Zusammenhang war und bin ich Überrascht, in wie weit das Thema "unterschiedliche Fahrbahnbeläge" in den Bereich des Bremspedal-Setup hinein strahlt und durchaus einen Einfluss auf meine jeweiligen WP-Zeiten hat.

Deswegen plane ich noch weitere Einstell-Videos mit dem RaceWerk S1 Hydraulik Brems-Pedal

oder sogar mit dem kompletten Pedal-Set !
Lasst euch Überraschen :racer:


Keep SimRacing ...in motion
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12473

RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal Setup für die RAC-Rallye


mit dem WRC Ford Fiesta 280PS 4WD
 
U

User 21787

Hallo Florentin

Ich schreibe hier einmal einen Erfahrungsbericht zu deinen Bremstest-Videos. Die Erfahrungen sind naturgemäß nur von mir und es wäre schön wenn der eine oder andere auch schildern könnte ob ähnliche oder andere Erfahrungen gemacht hat.

Dein Enthusiasmus ist unschlagbar. Da bekommt man beinahe ein schlechtes Gewissen, dass man doch nicht so viel Herzblut in den Motorsport und seine Technik steckt. Fahrtechnisch gesehen bin ich nur Laie, bei der Technik habe ich einen größeren Background, wenn auch nicht rein auf den Motorsport bezogen. Was gut ist, du testest noch einmal gegen. Ist nicht jedermanns Sache, da die Videos länger werden und nicht jeder die Zeit aufbringen kann. Wo ich Probleme habe ist die Ganzansicht Nachverfolgung (könnte am Alter liegen). Schalten, Handbremse, Fahrzeugverhalten und Bremspedal gleichzeitig beobachten und das mit dem Kommentar in Einklang zu bringen ist schon nicht leicht.

Was würde mir hier helfen. Die Motorgeräusche so laut zu schalten, dass man den Kommentar noch hört, aber den Schaltvorgang optisch vernachlässigen kann. Die Fahreransicht ist für den Fahrenden unerlässlich. Für mich wäre jetzt eine Verfolgeransicht am Monitor wesentlich informativer. Wenn du z.B. erzählst wie du durch überbremsen das Fahrzeug in die Kurven zwingst, sehe ich das ausbrechende Heck in der Verfolgeransicht wesentlich besser wie in der Fahrersicht.
Andere Programme haben eine Menü in dem man das Replay komplett abspeichern kann und später in allen möglichen Ansichten betrachten kann. Habe ich bei Dirt nicht gefunden. Ich weiß nicht ob du auf der Brille die Fahreransicht schalten kannst und auf dem Monitor eine Verfolgeransicht. Weiß jemand ob der jeweilige Lauf für die Nachbetrachtung zwischengespeichert wird oder ob er abgespeichert werden kann. Zumindest kann man in der Nachbetrachtung verschiedene Ansichten einschalten, die über z.B. Nvidia Geforce Experience aufnehmen und im nachbearbeiteten Video anzeigen.
Und hier liegt der Hund begraben. Würde es deinen Testfluss unterbrechen oder würde dir die Aufzeichnung des Replays in Verfolgeransicht (muss ja in voller Länge aufgenommen werden) nochmal einen zusätzlichen Input geben. Ist halt zeitaufwendig. Durch geschicktes Einblenden des Replays ins eigentliche Video könnte man eine erhöhte Übersicht erzielen. Gleichzeitig könnte man die Pedale mit Fuß vergrößert im Video anzeigen. So jetzt geht der Gaul mit mir durch und ich höre auf.
Was auch sehr gut ist, sind die Texteinblendungen. Könnten einen Ticken länger eingeblendet sein, vielleicht noch in der Farbe des jeweiligen Fibro und zum Schluss als Abschlussszene noch einmal als Fazit nebeneinander. Würde vielleicht ein geistiges Review beim Zuschauer erzeugen.

So das ist mein Erfahrungsbericht zu deinen Videos. Auf keinen Fall ist dies als Kritik aufzufassen. Ich denke der eine oder andere Besitzer dieser Pedalerie wird jetzt angeregt sein eigene Tests durchzuführen.

Noch eine Frage. Hast du jetzt ein neues Nr. 1 Bremspedal.

Ps.: Die Katzenbilder im Hintergrund machen sich gut.
 
U

User 12473

Danke Rene für dein Feedback und Anregungen.

Ja es ist jetzt schon sehr zeitaufwendig und genau deswegen muss und will ich deine Anregungen mal prüfen.

Auf der Anderen Seite, wollte ich neugierig machen und vor allem "das selber Ausprobieren" anregen.
Ich hoffe das ist mir gelungen, denn Du bist bis jetzt der Einzige, der mir Feedback gegeben hat.

Eigentlich ist der Side by Side Test schon fertig, aber ich entdecke fast täglich neue Optimierungs-Möglichkeiten !
Aus diesem Grunde befürchte ich, "ich habe deswegen noch lange nicht fertig" !

In diesem Zusammenhang warte ich noch auf das RaceWerk S1 Pro mit dem Tilton Hauptbremszylinder,
von dem ich mir ein noch feineres Ansprech- und Aussteuer-Verhalten, wegen der geringeren inneren Reibung erhoffe.
Außerdem möchte ich noch kürzeren und härteren Fibro`s für präziseres Flexen ausprobieren.
Auch das Upgrade-Kit von HE für meine Ultimate ist ein Thema für mich, ist aber zur Zeit leider nicht lieferbar.

In so fern, wird es mir nicht langweilig, da es noch jede Menge zu testen und hoffentlich auf der Bremse zu entdecken gibt !

Ich halte euch weiterhin auf dem Laufenden !
 
U

User 12473

So nun ein weiteres Video zum Thema Links-Bremsen mit dem RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal


mit neuer Kameraperspektive für hoffentlich besserer Nachvollziehbarkeit dieser Brems-Technik

PS. Bitte gebt mir Feedback, wie Euch diese Video`s gefallen und nützen.

Danke
 
U

User 21787

Hallo Florentin

Da habe ich ja ganz schön etwas angerichtet. Ich muss feststellen, dass ich sehr schlecht erklärt habe.

Grundsätzlich war an deine Perspektive nichts auszusetzen. Was ich gemeint habe kannst du auf der Fotomontage sehen.

Florentin.jpg

Wie du siehst ist die eigentliche Perspektive die selbe. Nur rechts oben wird ein Replay aus der Rückansicht von deiner Fahrt eingeblendet und links unten sieht man eine vergrößerte Ansicht der Pedalerie. Das Fahrverhalten und die Pedalerie sind auf einer Flucht. Das Auge kann alles mit einem Blick aufnehmen und muss nicht zwischen Monitor und Pedalerie wechseln.

Habe ich in meinem vorherigen Post ja schon geschrieben - ist sehr zeitaufwändig.

Ich weiß nicht wie gut du Rechnermäßig ausgestattet bist und ob dein Programm, mit dem du deine Schrifteinblendungen machst, das überhaupt hergibt so etwas zu bewerkstelligen. Vielleicht haben wir einen Videoexperten hier im Forum, der mitliest und Tips und Hilfe anbieten kann.

Ich möchte betonen, das sind nur Vorstellungen von mir wie die Thematik optimal dargestellt werden kann. Und wenn es nicht gehen würde, dann geht es eben nicht. Deine Kameraeinstellung, wie auf dem Bild zu sehen, war wesentlich besser. Zudem möchte ich nicht, dass du auf deine 3D-Brille verzichtest, nur weil meine visuelle Auffassungsgabe nicht mehr so ausgeprägt ist. Entschuldige noch einmal, dass ich mich in meinem Erfahrungsbericht so schlecht ausgedrückt habe.

Und jetzt viel Spaß beim Testen.
 
U

User 12473

vsp fährt Rally Spanien mit dem RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal.
Eine Asphalt-Rallye die hohe Ansprüche an die Präzision an Fahrer, Fahrwerk sowie Bremsanlage stellt.

vsp erprobt bzw. erfährt sechs mögliche Bremspedal-Einstellungen, von denen nun schlußendlich 1 Favorit dabei heraus kam !




als nächstes Video`s folgen die Rallye Monte Carlo, die RAC und USA in dieser Test-Reihe.

Rallye Monte Carlo mit Mischverhältnissen von Schnee, Eis und Asphalt

RAC-Rallye eine Schotter-Rallye mit groben und oftmals feuchten und schlüpfrigen Belag

USA-Rallye mit festgefahrenen feinen Schotter.

Alle Rallye-Typen stehen und fordern unterschiedliche Fahrzeug-Setups sowie Brems-Pedal-Optimierung !

Danach habe ich genügend Erfahrungen auf dem neuen RaceWerk S1 Hudraulik-Bremspedal an Erfahrungen sammeln können
und es geht in den Side by Side Test mit meinem bestehenden HE Ultimate LoadCell Bremspedal.


Ja es ist ein unheimlicher Aufwand, den ich mit dem neuen Hydraulik-Bremspedal betreibe !
Aber es lohnt sich, da ich immer vertrauter mit dem Pedal werde und es obendrein mir auch noch sehr viel Spaß macht
kleine und größere Dinge im Zusammenhang mit meinem Full-Motion-Simulator entdecken zu dürfen.

In diesem Sinne

Keep SimRacing ...in motion
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12473

vsp fährt die RAC-Rallye mit dem RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal.
Eine Schotter-Rallye die hohe Ansprüche an die Präzision an das Links-Bremsen stellt !


vsp erprobt bzw. erfährt sechs mögliche Bremspedal-Einstellungen, von denen nun schlussendlich 1 Favorit dabei heraus kam !
 
U

User 12473

vsp fährt die USA-Rallye WP1 mit dem RaceWerk S1 Hydraulik-Bremspedal


Eine Schotter-Rallye mit sehr feinen betonartigem festgefahrenen Schotter
mit schnellen flüssigen Kurvenkombinationen mit Links-Bremsen, sowie harten Anbremszonen.
 
U

User 19015

Eine kleine, konstruktiv gedachte Anregung:

Wäre es bei einem Video in dem es explizit um Pedale geht nicht vielleicht sinnvoller diese auch zentral m Video zu zeigen und gegebenenfalls sogar zusätzlich das Gewackel abzustellen? Bei der aktuellen Kameraeinstellung in Verbindung mit den Bewegungen des Rigs erkennt man kaum etwas bezogen auf den Bremsvorgang.
 
U

User 12473

Eine kleine, konstruktiv gedachte Anregung:

Wäre es bei einem Video in dem es explizit um Pedale geht nicht vielleicht sinnvoller diese auch zentral m Video zu zeigen und gegebenenfalls sogar zusätzlich das Gewackel abzustellen? Bei der aktuellen Kameraeinstellung in Verbindung mit den Bewegungen des Rigs erkennt man kaum etwas bezogen auf den Bremsvorgang.
Hallo Max
ich dachte, dass hätte ich schon wie in den Beiträgen #216, 219,229, und 230 hier in meinem Thread.
 
U

User 12473

In den nächsten Beiträgen komme ich zu den Side by Side Test der beiden Bremspedale
RaceWerk S1 Hydraulik versus HE Ultimate LoadCell
in der über Schulteransicht auf die Bremspedale
-Rallye Spanien
-Rallye Monte Carlo
-Rallye USA
-Rallye RAC


Hierbei soll Euch die ganzheitliche Ansicht über die Schulter (Full-Motion- Lenkrad- Bremspedale und curved Monitor) einen nachvollziehbaren Überblick verschaffen, in wie weit ich mit dem jeweiligen Bremspedal das Fahrzeug ins besonders durch "Links-Bremsen" zusätzlich aussteuern kann. Dieses Links-Bremsen ist für mich ein Indikator, wie feinfühlig und präzise das jeweilige Bremspedal in den verschiedenen Rallye- und Renn-Bedingungen arbeitet.
Meine jeweiligen Kommentare während der Fahrt sollen Euch helfen, den einen oder anderen Brems- und Fahreindruck besser nachvollziehen zu können.
Ja es sind subjektive Fahr- und Bremseindrücke, die ich side by side für mich versuche zu verifizieren, damit ich mich am Ende des Test für ein Bremspedal entscheiden kann.
Diese Aufgabe ist für mich genauso spannend und herausfordernd, wie für "Reale Rennfahrer/in" bei ihren Fahrzeug-Test.
Oftmals liegen die Eindrücke und Erfahrungen so dicht beieinander, dass eine Entscheidung nicht wirklich einfach ist.
Am Ende des Tages ist es auch ab und zu eine Bauchentscheidung, mit was man weiter macht.
Aber wenn man sich im Rennfahrzeug bzw. Renn-Simulator wohl fühlt, passt auch in aller Regel die Performance !

In diesem Sinne

Keep Sim-Racing ...in motion
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben