Sichtung und Proteste Zolder

U

User 100

Qualy


  • Keine Cutvergehen entdeckt, alles sauber.


  • Daniel Behnisch und Andreas -> Missachtung der Pit-ESC-Regelung = Q-Sperre im nächsten Event.

Startphase Lauf 1

Vor T1 - Behr vs. Steffens

Behr fährt auf Steffens auf obwohl links Platz ist. Dieser geht rechts in die Boxenmauer und verliert 5 Plätze.

2 + 2 Strafpunkte ( die "+2" für die Startphase) in der Fahrer- und Teamwertung.

T2 - Behr vs. Steinmetz

Steinmetz' Vordermann muß ob des spitzen Winkels auf T2 zu extrem verlangsamen, Steinmetz bremst dort sehr hart, Behr ist überrascht, versucht noch auszulenken um vorbeizukommen, erwischt aber Martin doch noch am Heck und der dreht sich ein.

Hier begnügt sich die ReKo mit einer Verwarnung für Behr - bitte noch vorausschauender fahren in der Startphase!

Schikane - Waschkowski vs. Behnisch und Tübel

Waschkowski dreht sich beim einlenken zur Schikane, will wieder zurück auf den Track, kommt wegen des Gras leicht quer und somit spitzer als gewollt auf den Track zurück. Behnisch rodelt ebenfalls durch den Kies und trifft Waschkowski. Hätte Behnisch die Schikane korrekt duchfahren, wäre es zu keinem Crash gekommen.

Insofern auch hier nur eine Verwarnung an Waschkowski, das nächste mal sorgsamer zu handeln.


Startphase Lauf 2


Keine Vorkommnisse, alles soweit sauber. :daumen:

Nachtrag

Protest Startphase Lauf 2

KLAEGER_NAME
Jonas Steffens
BEKLAGTER_NAME
Edy46
GRUNDVERSTOSS
Zolder Rennen2 / Lap 1 / 1:10 min in der Runde
Lenke neben Jan Weber ein, Edy46 ist zu dem Zeitpunkt hinter mir und lenkt später als nötig ein, es kommt zum Kontakt, Dreher für mich unvermeidlich.


Protest einstimmig abgelehnt.
Begründung: Nach eingehender Sichtung kann keine klare Schuldgewichtung, weder an den Beklagten noch den Kläger, zugewiesen werden. Die ReKo hatte somit auf Rennunfall zu entscheiden.


Sonstige Proteste

Keine


Sonstiges

Daniel Behnisch wird gebeten, seine Verbindung zu überprüfen und ggf. i.O. zu bingen. Starkes warpen während beider Läufe wurde festgestellt. Danke!


Die ReKo
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2234

Also ohne jemanden anschwärzen zu wollen, aber wenn die Startphase in Rennen 2 sauber war, fress ich nen Besen.

Nach Schikane 2 kommt es zu einem Vorfall mit 4-5 sich drehenden und teilweise stark beschädigten Fahrzeugen. Ein Verursacher ist auch relativ einfach auszumachen.

Das Reglement sagt hierzu:

§ 8 Strafen
......
• Vergehen in der Startphase – Reguläre Bestrafung plus 1-2 weitere Strafpunkte

und

§ 8.1 Strafen für Vergehen in der Startphase

Die Startphase, bestehend aus Reconnaissance Lap, stehendem Start und erster Rennrunde, wird generell nach dem Rennen durch Rennkommission oder Ligaleitung gesichtet und beurteilt.

Ein Protest muss nicht eingereicht werden, die Sichtung erfolgt ja durch die Reko.

Ich möchte keinen anschwärzen, aber ich habe für meinen Vorfall in Spa zu Recht Strafpunkte erhalten. Man sollte diese eingeschlagene Linie dann doch bitte auch fortführen
 
U

User 100

Hier ist ein Fehler im Reglement, welcher gerade auch im Internen besprochen wird. § 8.1 ist so leider nicht wirklich vorgesehen gewesen. Es dürfte sich um einen copy&paste-Fehler handeln. Vielmehr sollte die Startphase nur aus Start bis zum ersten neuralgischen Punkt der jeweiligen Strecke reichen. Also keine Recon-Lap als auch nicht die gesamte Runde!

Ist aber klar ein Fehler unsererseits, denn was zählt is nunmal das Reglement.

Ein Vorschlag zur Güte: Wer noch Situationen gesichtet haben will, bitte bis spätestens Freitag, 20 Uhr, hier rein posten und die jeweilige Situation wird noch von der ReKo bewertet. §8.1 wird dann zum nächsten Event geändert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1248

Ist wie Roland schon schrieb ein Mißverständnis unter den Admins, welches daraus entstanden ist, daß nicht alle Admins Zugang zum Reko-Bereich haben.

Ich bin auch davon ausgegangen, daß der von Sven beschriebene incident ohne Protest untersucht wird und hatte daher keinen eingelegt, was ich nun nachholen werde.

Um den Sichtungsaufwand für die Reko im Rahmen zu halten, wird der § 8.1 zum nächsten Rennen überarbeitet. Näheres dazu wird in Kürze bekannt gegeben.
 
U

User 1484

Ich glaub ich stell hier mal ein paar Sachen kurz klar:

In Spa hatte ich gegen Sven Prodest eingereicht, da die Busstop eigentlich ausserhalb des Sichtungsbereichs lag.
Was diesen anbelangt gab es aber leider 2 unterschiedliche Informationen.
Sowas darf vorkommen...hier arbeiten ehrenamtliche Leute...und wir sind nunmal der rfactor Bereich. Ganz klar muss hier eine einheitliche Linie gefahren werden.

@Jonas
Das Protestformular ist vom Fahrer vollständig auszufüllen und muss spätestens 24 Stunden nach dem Event eingegangen sein. Ist es unvollständig oder zu spät eingereicht worden, wird der Protest nicht bearbeitet.
Tja....:D...Pech gehabt. :p
Aber ich wäre hier für einen Ausnahme....oder soll ich selbst Prodest einlegen?
 
U

User 908

Ich glaub ich stell hier mal ein paar Sachen kurz klar:

In Spa hatte ich gegen Sven Prodest eingereicht, da die Busstop eigentlich ausserhalb des Sichtungsbereichs lag.
Im Reglement stand die von Sven zitierte Variante. Also ist sie auch offiziell, solange das nicht geändert wird.
Was diesen anbelangt gab es aber leider 2 unterschiedliche Informationen.
Sowas darf vorkommen...hier arbeiten ehrenamtliche Leute...und wir sind nunmal der rfactor Bereich. Ganz klar muss hier eine einheitliche Linie gefahren werden.
Zwei Informationen hatte nur die Reko. Hätte jemand von der Reko daran gedacht, Jonas zu informieren, wäre das Reglement zum letzten Rennen schon angepasst worden. Die einheitliche Linie ist die, daß nur das zum Rennen bestehende Reglement bindend ist. Somit ist die Reko auch jetzt noch zum handeln fähig und auch genötigt.

....oder soll ich selbst Prodest einlegen?

...was laut Reglement des letzten Rennens überflüssig wäre.;)
 
U

User 2640

Hätte Behnisch die Schikane korrekt duchfahren, wäre es zu keinem Crash gekommen.

Hätt ich ja gern gemacht allerdings hatte Jan Weber nicht damit gerechnet, daß so früh gebremst wird und is mir ins Heck und ich somit ins Kiesbett...
Warum wurde dies nicht bewertet?

Naja is der krönende Abschluss eines mehr als durchwachsenden Renn Abends...

Bezüglich Verbindung: Was muss man in Rfactor nochmal einstellen?
Hatte lan oder sollt ich lieber dsl/cable nehmen?
Ansonsten weiß ichs leider auch nicht hatte sonst nie solche Probs...

Gruss Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2162

Wir haben sicher alle dem Reglement zugestimmt, aber ich muß sagen das eine Doppelte Bestrafung in der Startphase schon etwas blöd ist. Zwei Runden später bei einem gleich engem Feld, und gleicher Anzahl von Platzverlust, bekommt man dann also nur 2 Minuspunkte was ich nicht ganz korrekt finde.
Sei es wie es sei, ich will mich nicht rausreden, wegen der Unfälle, aber die Strafen sind so glaube ich nicht besonders gut gewählt.
Zu Mirko und dem "links war frei". An der Stelle habe ich fast noch hochschalten wollen, als gebremst wurde und ich hatte nach links in den Spiegel geschaut, ob da jemand ist. Und schon hing ich hinten auf Jonas drauf, leider, sorry nochmal.
 
U

User 1484

Hier kann mal jeder sein Senf dazu abgeben.:hohn:
Was meint ihr? Gleichwertige Situation?

 
U

User 2162

Gleichwertig würde ich nicht sagen.

In Spa hat Sven Edy46 gesehen, wollte es verhindern (er hat ja verlangsamt vor der Kurve) hat aber leider nicht geklappt.
Für mich hier die Schuld bei Sven, der den Abstand zu Edy46 nicht ausreichend hergestellt hat.

In Zolder fährt Edy46 eine saubere Linie und Jonas fährt für mich nach rechts (Richtung Jan) und touchiert dadurch Edy46, den er wohl nicht gesehen hat, bzw. dachte er kann vor ihm einscheren (sieht man am besten in der Draufsicht 0,25 -0,30). Leicht aber es hat wiedermal gereicht um den Porsche zu drehen.
Hier ist die Schuld für mich bei Jonas, der Edy46 vors Auto fährt. Ebenfalls auch durch eine Fehleinschätzung des Abstands zum Gegner.
 
U

User 2162

Fragt mal Verstappen wieso er in Brasilien nicht gelupft hat nachdem ihn Montoya überholt hatte 8) . Mirko das kann man so pauschal nicht sagen. Das würde ja heißen das der Überholende bei einem Crash immer schlechter da steht.
 
U

User 1484

Unabhängig der Schuldfrage, war Jonas nicht der überholende, sondern Edy46 der Angreifer.

Eigntlich wollte ich gar nicht angreifen...sondern nur dran bleiben. :)
Aber in dem kudelmudel war es schnell geschehen.
War auch einfach verdammt eng nach dieser Schikane...weil Elmar da auch noch ne Aktion gestaret hatte.
Auf jeden Fall ist der crash danach fast derselbe.
 
Oben