Shit,........can`t sleep

U

User 3249

:o :rolleyes:

Aufgrund der Momentanen Baustelle und ihrer "Organisatorischen Probleme",kann ich Geistig einfach nicht abschalten und hänge wiedermal vor der Kiste !

Naja,...besser als Stundenlang wach im Bett zu liegen :wand:
 
U

User 3205

Hmm..ich gehe immer um 22:30 ins Bett, lese noch ca. ne STunde, mach die Augen zu und schlafe komplett durch bis 6:25 Uhr.

Ich habs gut :D:D
 
U

User 3205

Jo.

Hatte in "meiner schlimmen Zeit" aber auch Schlafprobleme. Wurde sogar "chronisch" und musste therapiert (ist sicher falsch geschrieben...) werden... :puke:
 
U

User 250

was ist das? "durchschlafen" ? kenn ich nicht.

bin ca. alle 2 stunden wach, völlig egal ob urlaub, wochenende, arbeitswoche und auch völlig egal, ob ich stress ohne ende habe oder grad alles cremig ist.
 
U

User 115

Leute, ihr müßt euch einfach vorm Zubettgehen ordentlich einen scherbeln, dann klappt's auch mit dem Pennen. :D
 
U

User 1834

Das Thema ist gar nicht mal so unwichtig.

Es gab bei mir Zeiten da hab ich bis 12 oder 2 durchgepennt. Die Zeiten sind vorbei.
Allerdings ist es bei mir schon seit Monaten ein regelrechter Kampf mit dem Schlf. Ein ständiges hin und her wetzen im Bett. In der Früh bin ich fast immer kaputt.

Ich geh im Schnitt zwischen 23.00 und Mitternacht mützen, und steh pünktlich zwischen 6.15 und 6.30 auf. Aber richtig ausgeschlafen bin ich eigentlich nie. Auch nicht im Urlaub oder an den Wochenenden, wo ich natürlich 8 Stunden schlaf.

Und das geht mir so was auf die Eier.
 
U

User 75

bei mir ists genau das gegenteil. wenn ich mich nicht beschäftige oder unterhalten werde schlafe ich ein. echt kack sowas.
 
U

User 365

Das Thema ist gar nicht mal so unwichtig.

Es gab bei mir Zeiten da hab ich bis 12 oder 2 durchgepennt. Die Zeiten sind vorbei.
Allerdings ist es bei mir schon seit Monaten ein regelrechter Kampf mit dem Schlf. Ein ständiges hin und her wetzen im Bett. In der Früh bin ich fast immer kaputt.

Ich geh im Schnitt zwischen 23.00 und Mitternacht mützen, und steh pünktlich zwischen 6.15 und 6.30 auf. Aber richtig ausgeschlafen bin ich eigentlich nie. Auch nicht im Urlaub oder an den Wochenenden, wo ich natürlich 8 Stunden schlaf.

Und das geht mir so was auf die Eier.

Geht mir ähnlich, vielleicht doch ein Ösi-Problem? ;)

Übrigens fühle ich mich wie ein Kaiser wenn ich es schaffe 6 Stunden am Stück zu schlafen, so wie heute 8)
 
U

User 1834

Sehr unruhige Nacht, kann ich euch sagen.

Hab erst vor kurzem einen Burnout Fragebogen für die Firma ausgefüllt. Ich hoff die finden was.
 
U

User 403

Das Thema ist gar nicht mal so unwichtig.

Es gab bei mir Zeiten da hab ich bis 12 oder 2 durchgepennt. Die Zeiten sind vorbei.
Allerdings ist es bei mir schon seit Monaten ein regelrechter Kampf mit dem Schlf. Ein ständiges hin und her wetzen im Bett. In der Früh bin ich fast immer kaputt.

Ich geh im Schnitt zwischen 23.00 und Mitternacht mützen, und steh pünktlich zwischen 6.15 und 6.30 auf. Aber richtig ausgeschlafen bin ich eigentlich nie. Auch nicht im Urlaub oder an den Wochenenden, wo ich natürlich 8 Stunden schlaf.

Und das geht mir so was auf die Eier.

Mal früher ins Bett gehen? Besonders wenn man mehr Belastet wird reichen 6-7 Stunden eben nicht aus. Auch wäre interessant ob du gerade genau aus dem Tiefschlaf gerissen wirst morgens. Wen ja, ist es kein Wunder das du dich Kacke fühlst.
Evtl. kann es helfen ne halbe stunde früher oder später mal ins Bett zu gehen.

was ist das? "durchschlafen" ? kenn ich nicht.

bin ca. alle 2 stunden wach, völlig egal ob urlaub, wochenende, arbeitswoche und auch völlig egal, ob ich stress ohne ende habe oder grad alles cremig ist.

Das kann weder Gesund noch normal sein. Bist ja kein Baby mehr was alle 2 Stunden sein Fläschen braucht. WÜrd damit mal zum Arzt gehen.


Edit: Saufen hift beim einschlafen ist aber keine Lösung. Ein Glas Warme Milch oder Entspannungsübungen können helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3217

Echt heikeles Thema... ich muss immer um 4:30 aufstehen.
Gehe so c.a 22 Uhr ins Bett, meint ihr ich müsste früher schlafen gehen?

Um zu pennen hilft viel essen! :happy:
 
U

User 129

Alleine an der Dauer des Schlafs kann man pauschal überhaupt nichts ablesen. Das ist Typfrage. Der eine ist Kurzschläfer und kommt lebenslang mit 4-5 Stunden hervorragend klar und ist damit auch voll leistungsfähig. Andere brauchen ihre regelmäßigen 8 Stunden.

Schlafprobleme sind weit verbreitet. Sieht man ja hier schon VR intern sehr gut.

Hohe Anspannung und Belastung im beruflichen oder persönlichen Umfeld bis hin zum Burnout & (unerkannte) Depressionen sind häufige Gründe. Natürlich kann das ganze auch rein körperliche Ursachen haben.

Und ja, man kann in sehr vielen Fällen was dagegen tun.
 
Oben