SFX 100 vs. SeatMover

U

User 6321

Hallo,

Ich habe ja den Traum mir einmal ein Motion Rig zu bauen. Aktuell hab ich dafür kein Budget aber mich interessiert das Thema sehr.
Nachdem ich jetzt die Entwicklung lange nicht verfolgt habe sehe ich, dass es zu dem SeatMover die SFX100 Alternative gibt.

Unter SeatMover verstehe ich den von 2 Aktuatoren angesteuerten Sitz und bei SFX100 die 4 Aktuatoren die das ganze Rig bewegen. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.

Wie sind denn jetzt die Meinungen, was die Wahrnehmung der Kräfte und Bewegungen angeht? Ich habe bisher nur einen SeatMover Probegefahren und es interessiert mich natürlich was die Vor und Nachteile zwischen den beiden Systemen sind.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen.
 
U

User 4652

Habe in den letzten Jahren einiges testen dürfen, am SFX100 kommt für mich nix vorbei. Ist aber Geschmackssache, viele schwören auch auf einen Seatmover. Ich hatte da immer Probleme mit den Pedalen. Und das drücken vom Sitz beim Bremsen von hinten fühlt sich für mich einfach nicht natürlich an. Ein Plattformmover funktioniert für mich sehr intuitiv, was ich vom seatmover nicht behaupten kann.
 
U

User 561

Letzten Endes verarschen diese Systeme Deine Sinne und es scheint so zu sein, dass das bei verschiedenen Leuten auf unterschiedliche Weise besser funktioniert.

Ich persönlich konnte mit einem Seat Mover nie etwas anfangen. Ich habe auf der Simracing Expo einige probiert, u. a. auch den, der von allen als das Nonplusultra bezeichnet wurde ... für mich passt da nichts zusammen. Im Gegensatz dazu habe ich die Vesaro-Sims probiert, deren Plattformprinzip identisch zum SFX-100 ist und wollte gar nicht mehr aussteigen, so realistisch (und nützlich) empfand ich die Rückmeldung. Für mich käme nur ein SFX-100 in Frage und ich habe mein aktuelles Rig auch so konstruiert, dass ich es in Zukunft damit aufrüsten kann.
 
U

User 12216

Ich bin auch bei RSTEAM, ich finde auch die Kombination aus beidem am besten.
Allerdings ohne seitliche Bewegung im Seatmover (das hatte ich auch mal, hab's aber zurück gebaut).
User 16437 du hattest in dem Video auch relativ wenig Sway in Sitz, oder? Auf anderen Videos von dir hat sich der Sitz gefühlt schon deutlich mehr seitlich bewegt.

Das ist das schöne am sfx und simfeedback. Man kann es bauen wie man möchte und ist total flexibel.
Ich habe zum Beispiel nur Surge (also Längsbeschleunigung) auf dem Seatmover und simuliere die g Kräfte mit Luftkissen seitlich im Sitz.
Wenn man das nicht möchte, kann man aber auch einen Verfahrschlitten für Surge bauen.
Ich würde dir empfehlen das rig etwas breiter zu bauen falls ein verfahrschlitten für dich in Frage kommt. Wenn dir das nicht zusagt, kannst du das Mehr an Breite mit etwas mehr weg der Aktuatoren kompensieren. Für Roll benötigst du keine so großen Wege, da machen 10 mm auf jeder Seite mehr schon viel aus.
3f5985fea4fd96f2f21d4ca9e4969339.jpg
a8b8cd102b81bee9f38d73314894599d.jpg


Gesendet von meinem Redmi Note 8 mit Tapatalk
 
U

User 4938

Hey Michael, lang ist's her ... ;-)

Ich fand damals die Seatmover schon ganz gut, hatte aber schon bald Pläne, auch die ganze Plattform zusätzlich bewegen zu wollen. Die immensen Kosten der Kaufsysteme haben mich aber immer davon abgehalten, auch die Qualität der einzelnen Systeme war schwer abzuschätzen.

Als jetzt aber das SFX als DIY-System herauskam, und man die ersten Userberichte las, war die Sache für mich beschlossen. Schon allein, daß man sich die Aktuatoren, noch dazu in dieser Leistungsstärke, selbst bauen konnte, die Hälfte auch noch aus dem 3D-Drucker, hat mich direkt überzeugt.

Der Bau hat super Spaß gemacht, und das Fahrerlebnis ist 1A. Genau, wie ich mir das immer vorgestellt habe. Man fühlt die Straße / das Gelände in allen Einzelheiten, und die Eingewöhnungszeit auf dieses Motionsystem war für mich viel kürzer als noch beim Seatmover. Dazu noch so unglaublich schnell, präzise und lagfrei. Ich kann mir gut vorstellen, daß man einen noch sehr gut oben draufpacken kann, aber er fehlt mir heute nicht so sehr wie damals die Plattformbewegung beim Seatmover.

Ein großer Pluspunkt wäre noch die Discord-Community. Ständig kommt da irgendwas Neues, was man direkt nachbauen, umbauen oder aufbauen könnte.
 
U

User 6321

Danke für eure vielen Meinungen. Ich glaube jetzt muss ich doch mal so ein SFX 100 probe fahren um es einfach mal zu erleben und mir ein Bild zu machen.

User 10762 und Markus, wirklich lang her diese VRTCC in Race. Aber war ne tolle Rennserie. Bin jetzt mal nach ein paar Jahren Pause wieder in einer VR Liga aktiv und natürlich auch wieder direkt am Rig rumbasteln ;)
 
U

User 4938

User 10762 und Markus, wirklich lang her diese VRTCC in Race. Aber war ne tolle Rennserie. Bin jetzt mal nach ein paar Jahren Pause wieder in einer VR Liga aktiv und natürlich auch wieder direkt am Rig rumbasteln ;)

So muss das. (y)

Und ja, Probefahren macht Sinn. Aber Vorsicht, Dein Nachbau ist dann ziemlich sicher sofort eine beschlossene Sache. ;-)
 
U

User 16437

User 12216

Du hast recht, ich bin beim Sway wieder etwas zurück gegangen damit es sich in Kombination mit den Effekten besser anfühlt. Die NLR V3 hat da auch bauart bedingt eine kleine Latenz, so das es besser ist den Sway Effekt nicht ganz so krass einzustellen. Bei Rallye oder GT Simulationen fällt das nicht auf, bei Formel 1 oder Kart lasse ich den Sway Effekt dann aber doch fast komplett aus, da durch die schnellen möglichen Lastwechsel es mit der Latenz sinnfrei wird. Beim Surge Effekt der V3 ist diese Latenz aber nicht vorhanden und man kann dabei in die vollen gehen. Mein Lieblingssetup ist AMS2 mit den F1 2010 gen.2 in VR. Da ist bisher jedem der damit gefahren ist die Kinnlade runtergefallen. Bei reinen Platform Movern ohne eine echte Surgefunktion finde ich fehlt was, gerade wenn man von Seatmover kommt. Aber um ehrlich zu sein ist das auch jammern auf hohem Niveau.
 
U

User 16352

Ich hatte vor dem SFX100 einen SeatMover, an diesem hat mir sehr gut Heave und Surge gefallen, da die Effekte sehr direkt herüber kommen. Dies war ein Grund warum ich Surge am SFX100 nachgerüstet habe. Eine Verbindung von Seat und Plattform Mover kann meiner Meinung nach sinnvoll sein wenn beides gut aufeinander abgestimmt ist.
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
280
Benutzer 2256
Antworten
0
Aufrufe
418
Benutzer 26140
Antworten
4
Aufrufe
827
Benutzer 24085
Antworten
12
Aufrufe
927
Benutzer 12473
Oben