Seagate- und Maxtorfestplatten vom plötzlichen Totalausfall bedroht!

U

User 561

Passt zwar nicht ins Thema, aber danke für den Hinweis, Ulli. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber meine ST3500320AS ist ebenfalls betroffen.

Edith... hat mal zusätzlich einen eigenen Thread zu dem wichtigen Thema eröffnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3

Meine auch. Habe eben per Email ein Firmware-Update angefordert. Mal sehen wann es hier auftaucht.
 
U

User 490

Ich hatte ja hier mal von Problemen bei meiner externen Festplatte berichtet, jetzt habe ich diese drivedetect.exe ausgeführt:
8otmbuza.jpg


Jetzt bin ich mir aber gar nicht sicher, ob meine Platte wirklich zu den Betroffenen gehört. Kann mir das jemand bestätigen?
 
U

User 23

Shit bin doch betroffen (gleiche Platte wie Marcus). Na ja noch läuft se, ich glaub ich lass den Rechner an, bis Seagate geantwortet hat...
 
U

User 490

SAMSUNG ist nicht Seagate. ;)
Das ist mir auch klar... Es geht um Basics Desktop darüber, das ist meine Maxtor in der eien Seagate-Festplatte verbaut ist (meinte zumindest der Mensch, als ich sie mal wegen den Problemen zur Reparatur gebracht hatte). Ich dachte, dass diejenigen, die sich bei sowas auskennen, das an den anderen Daten erkennen könnten.

Die device manager method hilft mir auch nicht weiter, da dort auch nur was mit Maxtor Basics steht.

Wie bekomme ich nun den driver name raus?

Edit: Ah, da ist ja noch ne 3. Möglichkeit. :) Edit2: Die nichts bringt...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 561

Hat irgendjemand schon Antwort bekommen oder ne neue Firmware bzw. nen Downloadlink o.ä.?
Ich bin mittelmäßig nervös.
 
U

User 1295

Hatte gestern 13:00 eine Mail geschickt, aber auch noch nichts gehört.
 
U

User 3

Danke für den Hinweis. Der Support hat mir bisher noch nicht mal eine Eingangsbestätigung geschickt.

Ich habe mir das ISO jetzt mal gezogen und werde es heute Abend einspielen.
 
U

User 23

Ich ab sooooooo nen Hals :angry: Das hat von Seagate wahrscheinlich auch noch nie einer ausprobiert. Aus dem ISO lässt sich keine bootbare CD brennen, das einzige was auf CD landet ist drivedetect (haha) und eine readme. Mit Isobuster sieht man das noch mehr im Image drin ist (u.a eine bootimage.img), das also erstmal extrahiert. Aus der .img lässt sich jedoch in keinster Weise eine bootfähige CD erzeugen. Weder durch umbennen in .iso und noch mit verschiedenen Brennprogrammen oder -optionen oder mit den Tipps die man schnell über Google findet.
Lt. Anleitung in der Readme soll man nach dem booten von CD eine flash.bat starten - nur gibts die nirgends. Soviel dazu.
Wenn irgendjemand es hinbekommen hat, wäre ich für Tipps dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4134

nur als tipp,
bevor ihr da irgendwelche firmwareupdates :( der platten vollzieht, macht ein backup (wenn nicht schon geschehen)
 
U

User 1484

www.wdc.com :D

Gott sei dank hat meine hp workstation hier auf der Arbeit nur eine Barracuda 7200.10 drin.
Nochmal Glück gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 379

meine Seagate 7200.11 500GB hat heute ihren Dienst aufgegeben.
Der PC-Erkennt sie nicht mehr...

:(
 
Oben