schlechter ping auf papy's server

U

User 276

hi Leute,
wie ja die meisten gestern abend vor dem shoot out feststellen konnten hatten viele server total hohe pingtimes, waren zum teil garnicht aufgelistet, bzw.
die serverliste war mal da, mal nicht. Papy server
hatten im Durchschnitt ne pingtime von 1500.
So wie ich beurteilen konnte, hatten server innerhalb europa , speziell unsere gamesurf server gute Pingzeiten wie gewohnt.

Das Problem ist fuer mich gestern das erste mal aufgetreten und eben das gleiche. Papy Server haben ne pingtime vom ca. 1500, aber es wird da gefahren, also kann es kein papy prob sein.

Ich habe tdsl und mich wuerde mal interessieren ,ob
nur Fahrer mit Tdsl diese Probs hatten (haben) oder auch cable bzw. modemuser, die nicht bei t-online sind.
Ich hab eben mal die storeungsstelle von der Telekom angerufen und man will den Sachverhalt an die tdsl
stoerstelle weiterleiten und pruefen.
Jch habe speziell Boston angegeben,weil die papy server da wohl stehen.

Ich vermute, das die Telekom mal wieder an Ihrem backbone am arbeiten ist oder die Leitung uebern Teich zur Zeit gestoert ist.
Ma schauen was dabei rauskommt. :rolleyes:

Peter
 
U

User 124

Hab grade mal gecheckt. Ich hab auch 1500 Pings bei Papyrus-Servern und TDSL.

Aber wer fährt da auch schon ..... :rolleyes: :D


Olaf
 
U

User 259

Vielleicht ein t-online Service für TDSL-Flat User, damit die Flat auch nicht zu häufig für Spielereien benutzt wird. ;)
 
U

User 145

me too
tdsl + flat + papy = 1500.

Allerdings liegt es wohl an einer Verbindung nach Amiland. Es waren nicht nur Papy Server mit schlechten Pings, sondern auch andere. Aber zum Dutch2002 Server und zum vr Server gewohnt normal gute pings
 
U

User 84

Ist wieder das alte Telekom - Sprint Prob. Der Traffic bleibt an einem Router von Sprint in New York hängen. Wieder einmal :O
 
U

User 204

Papperlapapp!

Mit Telekom-ISDN geht's flott wie immer.
Bloss nicht neidisch werden..
 
U

User 88

Sorry folks, aber die schlechten Ping-Zeiten nach "Übersee" haben einen einfachen aber erschreckenden Grund:

Die Pleite von KPNQWest! Denen "gehörte" die Überseeleitung mit allem was dazugehört, dh Router, ...

Und zur Zeit sieht es leider so aus, dass die "Folgepleiten" der Tochtergesellschaften in den einzelnen Ländern ganz gut abgefangen werden können (in Ösi-Land übernimmt die Telekom die Wartung,...) aber die Überseeleitung will wohl niemand haben...

Das heisst nichts anderes als dass wir Internet-mässig in die "Steinzeit" zurück-katapultiert werden. Denn die Infrastruktur von KPNQWest wird einfach so "abgedreht"... :baby: :baby: :baby:
 
U

User 204

@Reinhard
Wo steht denn das mit KPNQuest, wenn man fragen darf?

Heise weiss nämlich davon nichts...
 
U

User 88

Stand bei uns (Österreich) vor 2 Wochen in den Zeitungen, die neuesten Entwicklungen les ich da nach:

http://futurezone.orf.at/futurezone.orf?read=detail&id=122802&tmp=77141

Daumen drücken erlaubt!

Mit ein wenig Recherche...

++++++++++++++ Zitat ++++++++++++++++++++++++
Die Pleite des niederländischen Datenkommunikationsanbieter KPNQwest birgt dramatische Wirkungen auf den weltweiten Internet-Betrieb. Der Konzern betreibt rund ein Drittel des europäischen Glasfasernetzes.

Einer der größten Kunden, die ebenfalls holländische UPC, erwartet, "dass es weltweit zu einer Verlangsamung des gesamten Internet kommen wird". Probleme sieht man bei UPC vor allem bei den Verbindungen in die USA und generell bei Daten-Downloads.

++++++++++++++++ Zitat Ende ++++++++++++++++
 
Oben