SAT & Kabel TV

U

User 3249

Hallo Gemeinde

Aufgrund des Mehrheitsbeschlußes von vor 14 Tagen,wird unsere Hausgemeinschaft von Ursprünglich Kabel TV auf eine Gemeinschafts Satelitenanlage umgerüstet.

Wie mir gerade in einem Gespräch mit dem Nachbarn mitgeteilt wurde,haben diejenigen,die weiterhin Kabel TV beziehen möchten (Unity Media) somit keinerlei Möglichkeit mehr,den Alten Kabel TV Zugang zu benutzen.

Die Umrüstung Erfolgt Aufgrund des Mehrheitsbeschlußes:

Umrüsten von Kabel auf Gemeinschafts Sat Anlage

Pro 12
Contra 3
Enthaltung 3
(Mal abgesehen davon,das man laut Rundschreiben an alle Mieter die 3 Enthaltungen mit auf die Seite der Befürworter gezogen hat :mad: )


Da mir Googel alles mögliche auf meine Frage bietet,ich aber dennoch keine Zufriedenstellende Seite gefunden habe......

Frage an Euch:

Kann man den Verteiler im Keller (für 9 Wohneinheiten) nur für eine TV Möglichkeit nutzen,oder besteht die Möglichkeit den TV Hausverteiler gegen ein Gerät auszutauschen,der mir beide Möglichkeiten (Sat und Kabel) bietet ?

Also ,ein Gerät für beide Empfangsmöglichkeiten !
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4444

Hi Pete.

Hast du mal die freundliche Hotline von UnityMedia bemüht?
Du bist bestimmt nicht deren erster Kunde der so in den Hintern gekniffen wird.
Pauschal würd ich sagen, wo ein Kabel liegt, kann man auch Kabel nutzen.

Ist die Frage ob du dann aber nicht doppelt zahlen musst, Sat + Kabel.

Persönlich bin ich daheim auf Sat umgestiegen, mein Multischalter bietet die Möglichkeit Sat-Schüssel + terrestrisches Kabel anzuschließen. Im Haus kann ich dann entweder nen Sat-Receiver betreiber oder direkt nen TV anklemmen, der nutzt an das Kabel-TV.

Helfen konnte ich wohl nich, aber ruf mal den Support da an.
 
U

User 3249

Angeleiert wurde die Umrüstaktion ,weil die Kosten der Miete
dann um ca. 14 € / Monat gesenkt würden,was ja auch soweit o.k. für mich (uns) ist !

Unity Media sagt:
Alles läuft weiter wie bisher,wenn wir einen Einzelnutzer Vetrag mit denen machen.

Die Firma die uns jetzt die Gemeinschafts Sat Schüssel installiert sagt:
Entweder Kabel TV oder SAT Schüssel,beides geht nicht.

Kann ich mir bei dem Heutigen Stand der Technik aber nicht vorstellen.
3 Mieter von 9 alleine schon in unserem Haus,wollen die Kabel TV Empfangsmöglichkleit per Einzelnutzer Vertrag weiterhin nutzen.
Aber wenn die Gemeinschafts SAT Schüssel installiert wurde,wird den Nichtinteressierten jede andere Empfangsmöglichkeit genommen !

Und das kann ja wohl nicht angehen.
 
U

User 4444

Die Firma die uns jetzt die Gemeinschafts Sat Schüssel installiert sagt:
Entweder Kabel TV oder SAT Schüssel,beides geht nicht.

Na wenn die das sagen bist du wohl gekniffen.
Ich bin technisch in dieser Ecke/Größenordnung leider nicht bewandert.
Im Zweifel gibt es auch hier wieder mehrere die solche Umbauten vornehmen können. Ob das dann bei eurer Gemeinschaftsgeschichte regelkonform wäre weiß ich nicht.

Ich dachte immer, wo ein Kabel, da ein Signal, welches auch immer. :D

Viel Erfolg.
 
U

User 312

Wenn man Pech hat, wird ein einziges Kabel durch alle Wohnungen geschleift, dann hat Unity Media sogar Unrecht, dann gibts es Kabel ODER Sat für ALLE.
In der Beziehung hat vermutlich die Firma vor Ort Recht, die kennen die Situation ja.
 
U

User 1

Es geht Sat und Kabel-TV über ein Kabel. Das ist aber unter Umständen technisch gesehen nicht ganz einfach. Stichwort Rückkanaltauglichkeit, Speisespannungsdurchlässigkeit/Sperrung, höhere Dämpfung, usw..
Wenn Dein Kabel aus Deiner Wohnung direkt bis runter in den Keller geht, dann kannst Du zumindest technisch gesehen ohne weiteres zwischen SAT oder BK wählen.
 
U

User 305

Es geht Sat und Kabel-TV über ein Kabel.
Ja, ich glaube auch dass technisch heutzutage viel möglich ist.

---> Pete, ihr sollt euch mal so ein Angebot machen lassen und danach abstimmen was ihr nun nehmen wollt. Viel Spass dabei. :happy: (ich lebe auch in einer Gemeinschaftsanlage mit 13 Nachbarn und kenne solche Unterhaltungen ganz gut).
 
U

User 662

Was für einen Vorteil hat den Kabel in bezug auf Sat?
Klar, ich kann über Kabel surfen, aber darüberhinaus ist doch Sat besser, oder?

Gruß
Christian
 
U

User 312

Es geht Sat und Kabel-TV über ein Kabel. Das ist aber unter Umständen technisch gesehen nicht ganz einfach. Stichwort Rückkanaltauglichkeit, Speisespannungsdurchlässigkeit/Sperrung, höhere Dämpfung, usw..
Wenn Dein Kabel aus Deiner Wohnung direkt bis runter in den Keller geht, dann kannst Du zumindest technisch gesehen ohne weiteres zwischen SAT oder BK wählen.

Du meinst vermutlich, dass man über den Sat Multischalter oder eine Weiche das Kabelsignal zusätzlich in das Antennenkabel einspeist und an der Wanddose beim Fernseher wieder voneinander trennt, oder?

Dazu müsste jeder Teilnehmer ein eigenes Kabel haben, da hier aber eine Sat-Gemeinschaftsanlage installiert wird, wird das vermutlich nicht so sein.
Wenn es nämlich so wäre, wäre keine Gemeinschaftsanlage notwendig, sondern nur ein Sat-Multischalter, jeder Teilnehmer hätte seinen Satreceiver und fertig.
 
U

User 3249

Zum Ende diesen Monats läuft der Vertrag mit dem Kabel Anbieter aus und wird auch nicht verlängert.

Demnach werde ich auch zum Ende des Monats kein Telefon bzw. Internet mehr haben. Was mich entsprechend wütend macht.

Nur weil Diverse Kapital-Anleger Angst haben,das diese für ihre Wohnungen keine Mieter mehr finden wird hier solch eine Aktion betrieben.

Es wird immer Leute geben,die sich die Miete leisten können und Umgekehrt.

Jetzt geht die Suche nach einem Anbieter für Telefon incl. Internet wieder los.

Bisweilen hatten wir Internet(Flat),Telefon(Flat) und Fernsehen über einen einzigen Anbieter für ca. 30 € Monatlich über Kabel.

Alles Geschichte wegen Scheiß 14 € Ersparniß im Monat :mad:
 
U

User 1

Es geht Sat und Kabel-TV über ein Kabel. Das ist aber unter Umständen technisch gesehen nicht ganz einfach. Stichwort Rückkanaltauglichkeit, Speisespannungsdurchlässigkeit/Sperrung, höhere Dämpfung, usw..
Wenn Dein Kabel aus Deiner Wohnung direkt bis runter in den Keller geht, dann kannst Du zumindest technisch gesehen ohne weiteres zwischen SAT oder BK wählen.

Du meinst vermutlich, dass man über den Sat Multischalter oder eine Weiche das Kabelsignal zusätzlich in das Antennenkabel einspeist und an der Wanddose beim Fernseher wieder voneinander trennt, oder?

Dazu müsste jeder Teilnehmer ein eigenes Kabel haben, da hier aber eine Sat-Gemeinschaftsanlage installiert wird, wird das vermutlich nicht so sein.
Wenn es nämlich so wäre, wäre keine Gemeinschaftsanlage notwendig, sondern nur ein Sat-Multischalter, jeder Teilnehmer hätte seinen Satreceiver und fertig.
Ich gehe mal stark davon aus, das jeder Teilnehmer sein eigenes Kabel hat. ;) Sonst wäre die Umrüstung auf SAT in meinen Augen sinnlos. Es gibt zwar auch Einkabel-Lösungen, aber die haben mehrere Nachteile. Erstens der Preis, obwohl das mittlerweile geht. Dann kommt nur ne programmierbare Variante in Frage, wenn man nicht bei jeder Frequenzänderung vor Problemen stehen möchte. Außerdem ist die Senderanzahl beschränkt. Richtig Sinn macht bei Sat nur eine Sternverkabelung.
 
Oben