Samsung bringt Monitor SyncMaster 2233RZ mit 3D-Technik

U

User 561

Samsung bringt Monitor SyncMaster 2233RZ mit 3D-Technik

Samsung Electronics bringt mit dem SyncMaster 2233RZ seinen ersten 3D-fähigen Monitor auf den Markt. Der Samsung SyncMaster 2233RZ verfügt über ein LCD- Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 22 Zoll im Seitenverhältnis von 16:10. Die 3D-Fähigkeiten erhält der Monitor im Zusammenspiel mit einer 3D-Brille des nVidia 3D Vision Kits und den kompatiblen nVidia Grafikkarten.

Die technische Grundlage für die detailreiche 3D-Darstellung bildet die Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Dadurch ist der Monitor in der Lage, das 3D-Signal in je ein Bild für das linke und das rechte Auge mit einer Bildwiederholfrequenz von je 60 Hertz zu zerlegen. Per Knopfdruck wird der 3D-Monitor wieder zu einem normalen 2D- Display.

Der Monitor bietet einen dynamischen Kontrast von 20.000:1, eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter sowie eine Reaktionszeit von 3 Millisekunden. Der Widescreen-Monitor verfügt zudem über ein neigbares Display eine Funktion, die dafür sorgt, dass Bilder im 4:3-Format automatisch im richtigen Seitenverhältnis angezeigt werden. Der Samsung SyncMaster 2233RZ ist voraussichtlich ab Mitte März zu erhältlich.
Das Teil habe ich heute zum ersten Mal gesehen und testen können. Sehr beeindruckendes Ergebnis, muss ich sagen. Zum ersten Mal scheint 3D-Gaming wirklich gut zu funktionieren. Der Effekt ist großartig und vermittelt ein sehr gutes räumliches Erlebnis. Einzig erwähnenswertes Manko: die notwendige Brille ist nicht entspiegelt, weshalb man in hellen Räumen im Augenwinkel schonmal Dinge wahrnimmt, die hinter einem passieren.

Ich kann nur empfehlen, das Teil bei Gelegenheit mal anzutesten.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 5803

Ist nur das kleine Manko dass glaub cih nur ebstimmte spiele supported werden, und zudem die framerate um 50% einbricht...
 
U

User 773

Natürlich bricht die Framerate um 50% ein. Das ist aber nunmal prinzipbedingt so bei Shutterbrillen. Und man ist auch nicht an den Samsung Monitor gebunden sondern kann jeden beliebigen 120 Hz TFT bzw. jede Röhre benutzen. Das ganze gabs ja schon vor 52 Jahren mit der 3D Revelator von Elsa. Die neue Brille ist im Prinzip nix anderes als das Ding aus dem Jahr 2001(?). Nur gibt es halt heute TFTs, mit denen das Bild auf der Brille nicht mehr mit 30 Hz (60/2) vor sich hinflimmert.
 
U

User

Zuletzt bearbeitet:
U

User 358

Das Teil habe ich heute zum ersten Mal gesehen und testen können. Sehr beeindruckendes Ergebnis, muss ich sagen. Zum ersten Mal scheint 3D-Gaming wirklich gut zu funktionieren. Der Effekt ist großartig und vermittelt ein sehr gutes räumliches Erlebnis. Einzig erwähnenswertes Manko: die notwendige Brille ist nicht entspiegelt, weshalb man in hellen Räumen im Augenwinkel schonmal Dinge wahrnimmt, die hinter einem passieren.

Ich kann nur empfehlen, das Teil bei Gelegenheit mal anzutesten.
Absolut :] Der Effekt ist sehr genial! 8)
Wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, wird man wohl sehr ungern darauf verzichten wollen...
 
U

User 6256

...und wer ein paar euro mehr übrig hat greift bei NEC zu :sabber:

Bsim Racing Post Topic Hardware: The ultimate Sim Racing Screen ? - NEC CRV43 Curved

dagegen sieht triplehead alt aus...

hatte das teil schonmal gesehen:

Alienware curved display rocks Crysis at 2880 x 900

http://gizmodo.com/341413/alienware-curved-monitor-looks-like-its-from-another-planet




das teil sollte allerdings angeblich mal unter 1500,- kosten... hat man wohl nicht ganz halten könne :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 5803

Ohne jetzt genauer zu lesen, mal ne frage - werden alle game ssupported, oder nur einzelne bei dem 3d brillen teil?
 
U

User

Ohne jetzt genauer zu lesen, mal ne frage - werden alle game ssupported, oder nur einzelne bei dem 3d brillen teil?
Das klappt "prinzipiell" unabhängig von der benutzten Software, da jedes Bild einfach nur zweimal gezeichnet und verschoben wird.


Bekommt man mit diesem Verfahren die echten Tiefeninformationen einzelner Objekte oder entsteht dadurch ein ein Pseudo 3D Bild?
Denn wenn nur die Bilder verschoben werden, verschiebt sich ja jedes Objekt gleichermassen.
 
U

User 358

Bekommt man mit diesem Verfahren die echten Tiefeninformationen einzelner Objekte oder entsteht dadurch ein ein Pseudo 3D Bild?
Denn wenn nur die Bilder verschoben werden, verschiebt sich ja jedes Objekt gleichermassen.
Dadurch, dass dem Betrachter Objekte, die im Vordergrund eines Bildes zu sehen sind, "näher" erscheinen, als Objekte, die sich im Hintergrund befinden, entsteht ein realistischer Eindruck bzgl. der Entfernung der Objekte.
Anders gesagt:
Bei dieser Technik ist es nicht notwendig, die tatsächliche Entfernung eines Objekts zu kennen, um es im 3D-Bild in der "richtigen" Entfernung erscheinen zu lassen.

Das Objekt an sich verschiebt sich ja nicht. Es wird das komplette Bild hergenommen, zweimal gezeichnet, und zwar mit einer bestimmten Verschiebung - ohne Brille sieht man das sehr gut, es wirkt dann sehr unscharf.

So kann man beispielweise in einer Szene, bei der die Kamera seitlich am Auto auf mittlerer Höhe einer der beiden Hintertüren nach vorne ausgerichtet ist, "in die Felge" des gezeigten Vorderrads hineinschauen. Ziemlich genialer Effekt.
 
U

User 5803

OMG, stellt euch ma beliebige Rennsimulation mit shutterbrille und TrackIR vor! *sabber*
 
U

User 6270

...und wer ein paar euro mehr übrig hat greift bei NEC zu :sabber:

Bsim Racing Post Topic Hardware: The ultimate Sim Racing Screen ? - NEC CRV43 Curved

dagegen sieht triplehead alt aus...

Hat der denn 120Hz?
Mich würde 3D ja uach reizen, aber ich würde nur ungern meinen 30 Zöller wieder gegen einen kleineren Monitor eintauschen wollen.

Ich war erst kürzlich in einem 4D Kino und die Illusion war perfekt. :]


ganz ehrlich?
bei 8.000 USD setze ich das voraus (nichts genaues weiss man nicht)
und bei dem preis und der warscheinlichkeit daß ich ihn erwerbe ist mir das furzegal :D

aber geil aussehen tut´s...

aber mal zu etwas realistischerem:
die 3D geschichte macht den eindruck als wären brillenträger in den allerwertesten gebissen.
die 3d-brille sieht nicht so aus als wäre sie kompatibel mit nasenfahrrädern?
 
U

User 773

Ohne jetzt genauer zu lesen, mal ne frage - werden alle game ssupported, oder nur einzelne bei dem 3d brillen teil?
Das klappt "prinzipiell" unabhängig von der benutzten Software, da jedes Bild einfach nur zweimal gezeichnet und verschoben wird.


Bekommt man mit diesem Verfahren die echten Tiefeninformationen einzelner Objekte oder entsteht dadurch ein ein Pseudo 3D Bild?
Denn wenn nur die Bilder verschoben werden, verschiebt sich ja jedes Objekt gleichermassen.

Bei der Erazer damals wurde das einfach über die Z-Achsen-Informationen im Bild gemacht. Ist ja alles vorhanden im Z-Buffer.
 
U

User 6321

Oh man das erinnert mich an Zeiten, habe die Brille noch hier liegen :D
 
U

User 561

Bekommt man mit diesem Verfahren die echten Tiefeninformationen einzelner Objekte oder entsteht dadurch ein ein Pseudo 3D Bild?
Denn wenn nur die Bilder verschoben werden, verschiebt sich ja jedes Objekt gleichermassen.
Die Technik macht sich die Funktion des Auges zu Nutze. Die Szenerie wird aus zwei verschiedenen Perspektiven aufgenommen, eine Kameraperspektive einige Zentimeter weiter links und eine einige Zentimeter weiter rechts. Durch die Shutterbrille bekommt das linke Auge nur das linke Bild zu sehen, das rechte Auge nur das rechte. Das Gehirn setzt daraus ein 3-dimensionales Bild zusammen. Da die räumliche Tiefe im Hirn entsteht, ist die Illusion echt perfekt.
Thomas hat natürlich recht, es würde mit jedem 120Hz-Monitor gehen. Aber davon gibts halt kaum welche.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Das war mir schon klar Marcus, ich wusste nur nicht woher die Software der 3D Brille die 2 verschiedenen Bilder hernimmt, darauf hat ja Thomas schon geantwortet.
 
U

User 773

Ich gehe mal davon aus, daß das ganze exakt wie früher läuft und da wurde der Effekt direkt vom Graka-Treiber übernommen, weswegen es auch keine Probleme mit irgendeiner Spezialsoftware für die Brille gab. Immerhin kommt die aktuelle Brille ja auch direkt von Nvidia.
 
U

User 359

...und wer ein paar euro mehr übrig hat greift bei NEC zu :sabber:

Bsim Racing Post Topic Hardware: The ultimate Sim Racing Screen ? - NEC CRV43 Curved

dagegen sieht triplehead alt aus...

Um ehrlich zu sein kann ich dem Ding von NEC nicht wirklich etwas abgewinnen und frage mich welche Zielgruppe NEC damit ansprechen will. Gamer? Zu teuer. DTP? Zu geringe Auflösung.
Beim Stichwort Auflösung kommt das sensationell schlechte Preis/Leistungsverhältnis zum Tragen. 2880x900 (2.592.000 Pixel) ist einfach kein Vergleich zu drei 30" Displays mit jeweils 2560x1600 (zusammen 12.288.000 Pixel !!) für die man dann auch noch nur ca. die Hälfte hinlegen muss (das Geld investiert man dann lieber in einen Rechner der das ganze auch darstellen kann :giggel:). Noch schlechter wird das Verhältnis dann bei kleineren Displays mit 3x 1920x1200 etc. Soviel ist mir das seamless Design dann auch nicht wert ;)
Abgesehen davon ist das Design von dem Ding arg gewöhnungsbedürftig, habt ihr das mal von oben gesehen? Kommt man sich um Jahre zurückversetzt vor bei einer Tiefe vergleichbar einer alten Röhre :happy:
 
Oben