Saison 4 ...

U

User 2586

... welche Änderungen sind denn geplant??

Ich weiß, es ist noch ein bischen früh schon über Saison 4 zu sprechen, allerdings bin ich schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich nicht in Saison 4 ne neue Herausforderung annehme und mit nem Alfa an den Start gehe.

In Race war es der Chevy, der das schwächste Fahrzeug war. Damit in die Top 8 zu fahren hat schon Spaß gemacht. Aber in Race07 ist er zumindest gleichstark mit dem Seat. Dafür hinkt der Alfa ein bischen hinterher.

Da wäre es echt ne Herausforderung das Auto in die Top 20 zu fahren.

Da ja demnächst die Pfingstpause ansteht, wäre das eine gute Zeit mit ein paar Testfahrten zu beginnen. Wäre also schön, wenn man schon ein paar Details wie Streckenplanung und so preisgeben würde. :]:]

Gruß Peter
 
U

User 677

Wir sind gerade erst am Anfang mit den Planungen. Ich kann da kaum was sinnvolles sagen, außer, dass es eine Saison 4 geben wird. Den Alfa werden wir aber auf keinen Fall verbieten. :D
 
U

User 262

Bin dafür, dass Peter für die Frage ne Saisonsperre bekommt.


Peter, Tu doch nicht so. Wenn Saison 4 spontan morgen anfangen würde, wärst Du doch schon blendend vorbereitet. :D



Gruss
Sacha
 
U

User 677

Ja, da ist er konsequent. Jetzt schon die Planungen für die Titelverteidigung beginnen. :D
 
U

User 3086

Würde es begrüßen, wenn wir die ein oder andere Strecke austauschen könnten.
 
U

User 755

Darf man Vorschläge machen? Wenn nicht, dann getrost ignorieren...

Ich würde es schön finden, wenn das Wetter vorraussagbarer wird. Ich hatte irgendwo in einem Rennthread schon mal meine Idee geschrieben, aber ich mach es einfach noch mal.

Man könnte doch schauen, welches Wetter am Renntag kurz nach Mittag an der realen Strecke gerade vorherrscht. Dieses Wetter wird dann einfach auf dem Server wiedergespiegelt und zieht sich durch alle Sessions.

Also leichter Regen auf der Strecke = 5-30% Regen in Race
Mittlerer Regen auf der Strecke = 35-60% Regen in Race
Starker Regen auf der Strecke = 65%-90% Regen in Race
Monsunregen auf der Strecke = 95-100% Regen in Race

Wenn ich mich recht entsinne, kann man das direkt vor dem Rennstart einstellen. Da gibt es doch so einen Balken von 0% bis Wechselhaft. Letzteres müsste ja aktuell immer eingestellt sein.

Vorteile:
-Man kann sich auf das Wetter einstellen und es ist keine Setuplotterie
-Auch in echt wissen die Teams vorher, welches Wetter sie ungefähr erwartet...also weiterhin "get real"
-Da alle mit dem Wetter vertraut sind, sollte es weniger unnötige Unfälle bei schweren Bedingungen geben
-Auf allen drei Servern ist genau das gleiche Wetter und man kann so auch Zeiten zwischen verschiedenen Grids vergleichen
-Zudem kann man so nicht mit Glück eine komplett trockene Saison erwischen, während andere in jedem zweiten Rennen durch die Gridwechsel Regen haben

Nachteile:
-Hinterbänkler sollten durch den Regen nicht mehr so stark nach vorne gespült werden, da die vorderen Leute eben wissen, was sie erwartet
-Gerade wenn Saison 4 in den Herbst hinein ragt wird es sehr nass werden. Dann müsste man z.B. Mexiko/Brasilien ans Saisonende legen, damit man dem guten Wetter hinterher reist

Ansonsten finde ich nicht, dass es großes Verbesserungspotential gibt, bzw. bis auf das sprunghaft wechselnde Wetter hab ich keine Kritikpunkte. :)
 
U

User 3717

Ich wäre absolut dafür nicht den original Rennkalender zu fahren...
Es gibt so viele unglaublich schöne Strecken und wir gurken in Pau oder Porto rum..versteh ich bis heute nicht.

Wie wärs mit Hockenheim, Türkei, Dubai? SPA?

Hoffe ich bin nich der einzige der so denkt. Und ich bin dafür das die Top 10 oder Top 20 Fahrer der Saison 3 ein BMW verbot kriegen xD
 
U

User 677

Nein, bist Du nicht, Georg. Wir sind schon beim Streckensichten, aber stellt Euch das nicht so einfach vor. Viele Add-on Tracks haben leider das Problem, dass sie noch schlimmere Cutings erlauben als die Originale. Das macht die Sache sehr schwer. Aber ich lehne mich mal aus Fenster und sage, dass fast keine wenn nicht sogar gar keine Strecke aus Saison 3 gefahren wird. Wir sind am Ball, könnten aber noch jemand gebrauchen, der keine Scheu hat vor etwas komplizierteren Editoren und auch etwas Zeit mitbringt.

Zum Wetter: So einfach wie Du Dir das vorstellst, geht das leider nicht Thomas, dennoch ist es mit etwas Aufwand machbar. Man muss das mal abwägen. Problematisch sehe ich die Verwendung des realen Wetter. Ein Deutschlandrennen im Dezember kannst Du so knicken.
 
U

User 3549

Man könnte das Wetter auch auf dem Webseitenserver "auswürfeln" und eine gewisse Zeit vor dem Rennen auf der Webseite publik machen oder auch in der Gridmail.
Vorteil: Zufälliges Wetter, gleiches Wetter für alle.
Nachteil: Der Würfelbediener muß verbeamtet werden.
 
U

User 677

Ja, die Variante gefällt mir schon besser. Jetzt brauchen wir noch einen Würfel, der vernünftig Wetter würfelt. :D
 
U

User 755

Und ich bin dafür das die Top 10 oder Top 20 Fahrer der Saison 3 ein BMW verbot kriegen xD
Da ich die Diskussion vor der Saison schon "interessant" fand mal eine kleine Statistik:
In den Top10 der Standings ist Chevy mit 40% der Fahrzeuge die stärkste Marke, Seat und BMW haben 30%. Chevy hat ingesamt sogar ganze 29% ihrer gesamten Fahrzeuge in den Top10 (also ca. jeden dritten), während BMW 10% aller ihrer Fahrzeuge in den Top10 hat und Seat nur 8,8%.

In den Top24 ist zwar BMW mit 50% doppelt so stark, wie Seat und Chevy vertreten, aber dafür hat BMW nur 40% aller eingesetzten Fahrzeuge in den Top24. Chevy hat hingegen 43% aller ihrer Fahrzeuge in den Top24, während Seat nur 18% ihrer Fahrzeuge drin hat.

Wenn man aus den Standings das "zweite Grid" rausfiltert, sind alle drei Marken fast gleich auf, was die vertretene Stärke auf die Gesamtzahl der Fahrzeuge betrifft. Einzig Alfa macht hier eine Ausnahme, da hier alle vier Fahrer sind.

"Grid 3" der Standings bestätigt Grid 1: Die Chevys haben nur 20% ihrer Wagen so weit hinten, während BMW 23% und Seat gar 38% da hinten hat.

Fazit: Entweder hat Chevy die deutlich stärkste Besetzung oder der Chevy ist das, was alle vom BMW denken. Seat scheint der schlechtere Fornttriebler zu sein, dennoch belegen drei Fahrer damit die Plätze 3 bis 5, wodurch sie deutlich zu den besten der Top5 werden. Es kommt einfach auf den Fahrer an und wie gut er mit seinem Wagen fahren kann -> Die drei Topfahrzeuge sind völlig ausgeglichen.

@Gil: Schade, dass es nicht so einfach ist. Und im Winter kann man ja sagen "Niederschlag = Niederschlag" ^^
 
U

User 3459

[...] Aber ich lehne mich mal aus Fenster und sage, dass fast keine wenn nicht sogar gar keine Strecke aus Saison 3 gefahren wird. [...]

Schade. Dass man hier die realen Strecken gefahren ist fand ich eigentlich sehr gut, und ich persönlich habe auch rein gar nichts gegen Stadtkurse wie Pau oder Porto. Ich weiß, ich bin mit dieser Meinung so ziemlich der einzige hier...
 
U

User 3008

Ein paar Kurse find ich toll, ein paar widerum überhaupt nicht. Zum Beispiel Porto, find ich sehr schlecht. Total wenig Frames, wenig Überholmanöver, und Fehler kann man sich auch nicht erlauben. Aber Oschersleben, oder Monza gehören für mich einfach dazu!
 
U

User 2586

Also das neue Strecken dazu kommen, finde ich schon mal toll. Es gibt so schöne Kurse wie Hockenheim, Spa oder Dubai, wo es auch mehrere Überholmöglichkeiten gibt. Es ist doch relativ pfade wenn man auf Strecken fährt, wo man nur mit Gewaltaktionen vorbei kommt.

Also ich gehöre ja hier ohne Zweifel zu den Vielfahrern, es würde mir nichts ausmachen, die ein oder andere Stunde in einen Streckentest zu hängen. :]

Gruß Peter
 
U

User 947

Also Porto und Pau müssen bleiben! Finde gerade diese Strecken toll. Spa ist auch sehr gut und Zolder muß natürlich auch rein. Diese neuen Strecken sind ansonsten ja alle gleich (schlecht). Das ist aber nur meine bescheidene Meinung.

@ Peter: Alfa ist für DICH tabu, sonst sehen wir so schlecht aus.:D
 
U

User 3676

Schade. Dass man hier die realen Strecken gefahren ist fand ich eigentlich sehr gut, und ich persönlich habe auch rein gar nichts gegen Stadtkurse wie Pau oder Porto. Ich weiß, ich bin mit dieser Meinung so ziemlich der einzige hier...

Das sehe ich auch so:]
 
U

User 2545

wenn man sich die strecken genauer ansieht gibt es nicht mehr soviele möglichkieten. wir haben vor der racersleague-saison sehr sehr viele strecken getestet. das problem ist bei den meisten die sehr schlechte cutinglinie. da kann man teilweise kilometer weit übers grün ohne ne strafe zu bekommen.
 
Oben