DOM Saison 2009

U

User 768

Hallo,

ein paar Dinge zur Saison 2009:

Im Trophy-Manager ist eine Voranmeldung geöffnet, bitte dort anmelden, wenn man nächstes Jahr DOM fahren will (und schon die Lizenz hat), damit wir dann das Grid vorbereiten können und Ihr Eure neuen/alten Skins hochladen könnt.

Regeländerungen:

- für Chats wird es zukünftig "nur" mehr 5 SP geben; wir behalten uns aber vor, bei exzessiven Verstößen das Strafmaß wieder anzuheben.
- Beobachtungszeitraum: wenn ein Fahrer innerhalb seiner ersten 4 gefahrenen DOM Rennen mehr als 120 SP einfährt (Chat-Strafen nicht mitgezählt), erhält er SOFORT 4 Rennen Sperre und steht ab dem nächsten Rennen, das er wieder fährt (fahren darf) erneut unter Beobachtung. Diese Regel gilt mit dem Beginn der nächsten Saison FÜR ALLE FAHRER, in weiterer Folge (logischerweise) dann für die aufsteigenden Rookies. Als straffreies Rennen gilt die bekannte Regel (min. 50% der Distanz) - also einfach auftauchen, eine Runde dahintuckern und wieder an die Box fahren ist nicht ...
- die progressiven Rennsperren werden dennoch beibehalten.
- eventuell gibt es noch die eine oder andere Kleinigkeit, das sind jetzt mal so die Punkte, die mir ad hoc einfallen

Das Regelwerk wird noch heuer entsprechend angepaßt.


Begründung:

Wir haben nach etlichen Gesprächen befunden, daß die Chat-Strafen im Verhältnis zu hart sind, deswegen haben wir hier das Strafmaß reduziert. Dies soll aber logischerweise nicht zu einer Chat-Flut führen (weswegen es eben immer noch Strafpunkte dafür gibt)

Zu den 4 Rennen Beobachtungszeitraum: Ihr alle könnt sicher fahren, das wissen wir, sonst hättet Ihr nicht die Lizenz. Uns ist es aber wichtig, daß auch Ihr Euch dessen bewußt seid und Euch entsprechend verhaltet. Homestead, wo die Bedingungen aufgrund des Windes ja auch nicht gerade ideal waren, war ein toller Beweis dafür, was das (erweiterte) Grid zu leisten imstande ist. Mit solch umsichtiger Fahrweise ist das Erreichen dieser Vorgabe ganz sicher für keinen Lizenzinhaber (egal ob "Frischling" oder "alter Hase") ein Problem.

lg,
Klaus

Nachsatz: Die Abschlußtabelle kommt auch noch heuer, bin derzeit nur noch immer etwas "angehängt", diesmal aber ausnahmsweise recht erfreulich - eine gute Freundin von mir kann die Chemo endlich beenden. Dieses Weihnachtswunder hält mich derzeit doch recht stark fern von Computern und Co.; ich bitte um Verständnis!
 
U

User 698

Auf jeden Fall wäre ich dafür das diese Fahrer dann im Rookie Cup (wenn sie nicht in der GNOS oder CTS nebei fahren) starten dürfen um einfach Fahrpraxis zu bekommen, sonst sitzt man 4 Wochen ohne Ovalrennen rum, das bringt auch nicht viel Verbesserung.
 
U

User 217

welche gründe gab es eigentlich, letztlich doch keine lizenzentzüge bei überschreitung von einer bestimmten zahl SP einzuführen?
Das beträfe dann nur Fahrer, die regelmäßig teilnehmen, also z.B. jemanden der in 30 Rennen 400 Strafpunkte einfährt. Ein anderer Fahrer, der in 10 Rennen 300 Strafpunkte einfährt wäre viel schlechter, käme mit einer solchen Regelung aber ungeschoren davon.
 
U

User 2275

und was hätte dann gegen z.b. "max. 10 SP pro rennen im durchschnitt am ende der saison" gesprochen? dazu könnte man dann noch festlegen, dass die regelung erst ab z.b. 10 gefahrenen rennen gilt, damit nicht solche fahrer sofort die lizenz verlieren, die nur 2 oder 3 rennen gefahren sind und dabei eine yellow ausgelöst haben.
 
U

User 217

Achso es ging dir vornehmlich um den Lizenzentzug an sich, und nicht um die Art der Regelung desselben. Dann spiel es mal durch: Wenn wir jemandem die Lizenz entziehen, bedeutet das: Rookie Cup. Was sollen wir dort mit jemandem der zig DOM-Rennen gefahren ist, der bekommt nach ein paar sauberen Rennen seine Lizenz wieder und das Spiel beginnt von neuem; wäre er dazu nicht in der Lage, hätte er anno dazumal ja garnicht seine Lizenz bekommen, folglich scheitert es nicht daran ob jemand sauber fahren kann, sondern ob er es will. Möglicherweise findet unser Kandidat sogar Gefallen daran, im Rookie Cup um Siege zu fahren wenn es mal wieder so weit ist, statt eine Rennsperre zu verbüßen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2275

Achso es ging dir vornehmlich um den Lizenzentzug an sich, und nicht um die Art der Regelung desselben. Dann spiel es mal durch: Wenn wir jemandem die Lizenz entziehen, bedeutet das: Rookie Cup. Was sollen wir dort mit jemandem der zig DOM-Rennen gefahren ist, der bekommt nach ein paar sauberen Rennen seine Lizenz wieder und das Spiel beginnt von neuem; wäre er dazu nicht in der Lage, hätte er anno dazumal ja garnicht seine Lizenz bekommen, folglich scheitert es nicht daran ob jemand sauber fahren kann, sondern ob er es will.
- anno dazumal wurden evtl. auch lizenzen leichter vergeben als heute
- vielleicht hat sich der fahrer früher intensiver vorbereitet und tut es heute nicht mehr --> er würde es im rookie cup auch nicht schaffen, noch mal gut genug für die lizenz zu sein
- wenn er nur nicht sauber fahren will, wäre ein lizenzentzug sicher gut, um denjenigen mal zum nachdenken anzuregen, weit besser als rennsperren
- wenn ein fahrer generell mit dem im vergleich zum rookie cup engeren feld in der DOM und/oder dem real weather nicht klar kommt, würde man es spätestens daran sehen, dass derjenige ein zweites mal die lizenz verliert --> man kann ihm nahelegen, es lieber in serien mit kleineren starterfeldern und/oder ohne real weather (GNOS, truck) zu versuchen; oder wenn nötig ihn auch nur für diese serien lizenzieren

Möglicherweise findet unser Kandidat sogar Gefallen daran, im Rookie Cup um Siege zu fahren wenn es mal wieder so weit ist, statt eine Rennsperre zu verbüßen.
das wäre dann wohl mehr als auffällig und man könnte entsprechende konsequenzen einleiten...
 
U

User 768

welche gründe gab es eigentlich, letztlich doch keine lizenzentzüge bei überschreitung von einer bestimmten zahl SP einzuführen? das würde viel mehr bringen als die bewährungsregelung am anfang der saison für alle und danach für rookies, bei der man, um sie nicht zu bestehen, mehr als 3 UmKs in 4 rennen schaffen muss...

hatte ich hier mal vorgeschlagen: http://forum.virtualracing.org/dom-...s-neu-aufstellen-post1126981.html#post1126981
Ich weiß, daß es vorgeschlagen wurde. Nur: nicht jeder Vorschlag ist auch praktikabel/sinnvoll.

Auf jeden Fall wäre ich dafür das diese Fahrer dann im Rookie Cup (wenn sie nicht in der GNOS oder CTS nebei fahren) starten dürfen um einfach Fahrpraxis zu bekommen, sonst sitzt man 4 Wochen ohne Ovalrennen rum, das bringt auch nicht viel Verbesserung.
Über diese Starterlaubnis und die Randbedingungen müssen Jörg und Sönke entscheiden - ich jedenfalls fände es sinnvoll, mit gewissen Einschränkungen (z.B. spätestens bei 5 to go retiren ...).

- anno dazumal wurden evtl. auch lizenzen leichter vergeben als heute
Du gestattest, daß ich herzlich lache - vielleicht (das kann ich nicht beurteilen) war das vor 2004 der Fall, das glaube ich aber auch nicht, da damals eine regelrechte Schwemme an Fahrern da war und man richtiggehend selektieren konnte. Zu "meiner Zeit" war Reinhard Frey RC-Admin - und der ließ niemanden "einfach so" rauf, das mußte man sich hart erarbeiten.

- vielleicht hat sich der fahrer früher intensiver vorbereitet und tut es heute nicht mehr --> er würde es im rookie cup auch nicht schaffen, noch mal gut genug für die lizenz zu sein
Doch, würde er/sie - die Sim hat sich nicht geändert, 70F Clear ohne Wind und ein wenig Training würde ihm reichen. Aber daß ihm Training fehlt, sollte er durch die lange DOM-Zwangspause schon erkennen und entsprechend reagieren.

- wenn er nur nicht sauber fahren will, wäre ein lizenzentzug sicher gut, um denjenigen mal zum nachdenken anzuregen, weit besser als rennsperren
Ich sag's mal so: einmal in so eine Situation zu kommen, kann durchaus passieren - wer tatsächlich ein zweites Mal (also innerhalb seiner ersten 8 gefahrenen DOM-Rennen) in diese Situation schlittert, wird genauer "untersucht".

- wenn ein fahrer generell mit dem im vergleich zum rookie cup engeren feld in der DOM und/oder dem real weather nicht klar kommt, würde man es spätestens daran sehen, dass derjenige ein zweites mal die lizenz verliert --> man kann ihm nahelegen, es lieber in serien mit kleineren starterfeldern und/oder ohne real weather (GNOS, truck) zu versuchen; oder wenn nötig ihn auch nur für diese serien lizenzieren
Derzeit (und auch in Zukunft, weil's verwaltungstechnisch einfach ein unnötiger Overhead wäre bei den Fahrer"massen" im NASCAR Bereich) gibt es keine zweigeteilte Lizenz. Diese würde außerdem gerade mal die GNOS betreffen, ob die GNC eine "kleinere" Lizenz für die Trucks akzeptieren würde, sei dahingestellt. Ist aber ohnedies nur Haarspalterei, weil es diese Unterscheidung nicht gibt.

Ich gehe davon aus, daß jemand, der a) gut genug ist/war, es in die DOM zu schaffen und b) dann in der Situation ist, nach nur (maximal) 4 Rennen bereits für 4 Rennen pausieren zu müssen, intelligent genug ist, in Zukunft entweder mehr zu trainieren oder ein sichereres Setup zu wählen oder defensiver zu fahren oder auch eine Kombination aus diesen Alternativen zu wählen, um nicht nochmals in diese peinliche Situation zu kommen.

lg,
Klaus
 
U

User 312

Stimmt es, dass jemand, der im ersten Rennen keine Strafpunkte erhält, dafür aber in den Rennen 2,3,4 und 5 je 40, also nach Rennen Nr. 5 160 Strafpunkte hat, nur 1 Rennen gesperrt ist?

Falls ja, welche Überlegung steht hinter den 4 Rennen Strafe, sofern man nach dem 4. Rennen über 120 Punkte ist?
 
U

User 1180

Ich hoffe das die immer weitere verschärfung der strafen nicht dazu führt das mehr leute aufhören zu fahren. Manche reden schon darüber aufzuhören oder machen es tatsächlich wenn sie nur 1 oder 2 rennen aussetzen müssten, es kann sein das manche bei 4 Rennen sperre beleidigt sind und überhaupt nicht mehr kommen.
 
U

User 768

Stimmt es, dass jemand, der im ersten Rennen keine Strafpunkte erhält, dafür aber in den Rennen 2,3,4 und 5 je 40, also nach Rennen Nr. 5 160 Strafpunkte hat, nur 1 Rennen gesperrt ist?

Stimmt.

Falls ja, welche Überlegung steht hinter den 4 Rennen Strafe, sofern man nach dem 4. Rennen über 120 Punkte ist?
Eine "Bewährungsphase". V.a. für die Aufsteiger gedacht, aber damit sich die anderen nicht benachteiligt fühlen, gilt das ab der Einführung zunächst für alle. Sonst müßte ich mir auch überlegen, wie das mit den Rookies ist, die erst ein bis 6 Rennen diese Saison dabei waren (und somit nächstes Jahr auch noch als Rookie fahren), und das wird dann "etwas" aufwändiger.

George, Christian, ich verstehe Eure Bedenken. Aber andererseits muß ich mir auch sagen: wenn sich jemand ganz offensichtlich NICHT zutraut, in seinen ersten 4 gefahrenen Saisonrennen nicht mehr als 120 SP aus Unfällen einzufahren (mit oder ohne Kontakt, entweder aus YF oder nach Protest, aber keine Chat-, Engine- oder Warp-Entscheidungen), dann ist die GNOS mit weniger variablen Randbedingungen, kleinerem Feld und kürzeren Rennen wohl eine gute Alternative für den Betreffenden. Ich weiß ja, warum ich NICHT DOM fahre - ich kann einfach nicht die notwendige Zeit aufbringen, um den nötigen Level zu halten!

lg,
Klaus
 
U

User 312

Klaus, von wievielen Leuten (Admins?) wurden diese Änderungen besprochen und für gut befunden?
 
U

User 768

Diskutiert wurde die ganze Geschichte im Admin-Forum schon vor geraumer Zeit, der größte Diskussionspunkt dabei war die Konsequenz: Lizenzentzug oder nicht.

Ich bin ein bekennender Gegner der Konsequenz Lizenzentzug. Da es keine Mehrheit FÜR dieses Szenario gegeben hat, sehr wohl aber der Grundtenor da war, daß man gegen die YF-Flut etwas unternehmen muß, kam es zu dieser Entscheidung. Die Entscheidung in ihrer jetztigen Ausformung wurde von mir finalisiert. Die Regel selbst ist weder ungewöhnlich (2001 GNL Winston Cup gab's schon vergleichbares hier, in der GNC gab's diese Regel für die Aufsteiger schon seit Jahren, jeweils mit "Lizenzverlust"), noch (imo) schwer zu erfüllen. 4 Rennen mit weniger als 120 SPs aus Unfällen (!) abzuliefern sollte jeder Lizenzinhaber mit DOM-Anspruch locker bringen können - egal ob alter Hase oder Rookie.

lg,
Klaus
 
U

User 698

in der GNC gab's diese Regel für die Aufsteiger schon seit Jahren, jeweils mit "Lizenzverlust"), noch (imo) schwer zu erfüllen.
Was wäre denn daran so schwer nur jedem der gelbe Streifen am Heck kleben hat unter diese Auflagen zu stellen?
So kann man ihn dann auch vernünftig wieder in den Rookie Cup schicken und er muss sich hocharbeiten, denn anscheinend war er ja noch nicht reif für höhere Aufgaben, da nützt dann auch keine 4 Rennen Pause meiner Meinung nach. Das die anderen es können, haben sie ja doch schon alle beweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 251

Aber welche Alternativen hast du zum Lizenzentzug? Noch so ne (grottenmiserable) Saison wie 2008 überlebt die DOM aus meiner Sicht nicht (zumindest was meine persönliche Teilnahme anbelangt, und ich glaube nicht, dass ich da allein so drüber denke). Und das es mit Strafen und dem progressiven Sperrensystem nicht funktioniert hat, hat man ja gesehen. Aus meiner Sicht geht nur was mit ner Zwischenliga, die aus Mangel an DOM-Fahrern ja nur die GNOS sein kann. SPQ wiederbelebt, und dann könnte die DOM vielleicht noch zu retten sein. Vielleicht auf Kosten der GNOS, ok, das mag sein. Aber wie gesagt, nen zweites 2008 überlebt die DOM nicht.

Stefan
 
U

User 25

Und das es mit Strafen und dem progressiven Sperrensystem nicht funktioniert hat, hat man ja gesehen.

IMO gibts kein Strafensystem oder ähnliches, was das verbessern kann. Entweder man hat als Fahrer die Einstellung oder man hat sie halt nicht. Im Homestead-Race hatten sie ja scheinbar einige trotz des starken Windes.
 
U

User 3205

naja, denke, 2009 wird eh die letzte N2003 Saison sein, da dann sicher iRacing bis dahin ne Ablöse hat...und wenn nicht, naja...2010 wird es dann keine GNL mehr geben schätze ich mal....

Aber das mit den 4 Rennen fand´ich schon 2008 nicht gut...aber...who cares about my 2 cents?
 
U

User 20

Ich denke solche extremen Strafen werden die Situation nicht verbessern.

Meiner Meinung nach fahren wir mit einem zu grossen Feld in der DOM. Ein Grid von
30 Fahrern pro Rennen würde das Problem lösen (imo).

Aber jeder hat zu dem Thema sicher seine eigene Meinung. Vielleicht klappts ja auch
mit der Schocktherapie.

Gruss Matthes
 
U

User 3205

Aber wo sollen die Fahrer für ein zweites Grid herkommen?
Wir sind ja so schon selten über 30, bzw. nur am Saisonanfang bis Mitte...
 
Oben