S1 - VRS Pro - S2 Pro

U

User 4652

Wie gesagt sind alle gut, viel falsch machen kann man nicht wirklich. Ich persönlich sehe es aber so das ich mir irgendwie das beste Erlebnis gönnen will was finanziell noch passt. Und wenn man mal davon ausgeht das man so ne base 10 Jahre oder auch mehr nutzt dann sind mir 500 Euro nicht zu viel wenn ich damit so lange ein bissl mehr Spass habe. Das Problem bei der Sache ist das das alles nicht jeder gleich empfindet bzw. die gleiche Vorstellung hat. Wenn man Glück hat kann auch die 500 Euro günstigere Variante das für einen bewirken was man sich eigentlich vom teureren Produkt versprechen würde. Bei mir wars zb so das mir ein großer MIGE mit SinCOS-Encoder und SC1 besser gefallen hat als ein Lenze mit großem Netzteilupgrade an der selben Steuerung. Man kann hier halt nichts allgemein gültiges aufstellen und nicht jeder bevorzugt das gleiche. Ich habe was DD´s anbelangt schon sehr viel Geld ausgegeben, ich bereue aber nicht einen einzigen Euro davon (y)
 
U

User 21806

Auf der auswählenden (Käufer-)Seite hat man es (aktuell) auch nicht leicht

Ich würde mal behaupten das geht in der Entscheidungsphase fast jedem so :) Bei mir wars jedenfalls der Fall. Ich habe endlos threads gelesen und so gut wie alle Videos geschaut die ich finden konnte (SRG, Ron, Boosted Media etc) Zusätzlich dann noch Meinungen von erfahrenen usern hier im Forum eingeholt...und letztlich hat sich für mich das Bild ergeben, dass ich mit jeder Base außer der SC2 irgendeinen Kompromiss eingegangen wäre.

Bei den Kosten, die ein Rig inkl. Base, Wheels, Pedalen, PC, Monitor/VR Brille etc. verursacht, sollten meiner Meinung nach am Ende nicht +-500,- entscheidend sein. Zumindest nicht wenn man in Richtung DD gehen will. Ist einem Preis/Leistung und Budget das Wichtigste, gibt es natürlich etliche sehr gute günstige Alternativen, mit denen man auch für kleines Geld absolut gut fahren und Spaß haben kann.
 
U

User 2446

Auf der auswählenden (Käufer-)Seite hat man es (aktuell) auch nicht leicht,
Wieso? Du hast eine Auswahl an Produkten, die bezüglich ihrer Leistung sehr nah zusammen liegen. Wer da ohne direkten Vergleich vor Ort Entscheidungsschwierigkeiten hat, wird die vermutlich auch mit so einem Vergleich haben.

Man muss einfach die "Angst" vor einer falschen Entscheidung ablegen und darf sich nicht einreden, dass es doch ein eindeutig bestes Produkt gibt, für das man sich zuverlässig entscheiden würde, wenn man nur mehr Informationen und Vergleichsmöglichkeiten hätte.

Eigentlich hat man es als Käufer sogar sehr einfach, weil es ein breites Angebot ohne auffalend negativen Ausreißer gibt. Man kann nach Optik, Größe, verfügbarem Zubehör, Preis, etc. entscheiden und eigentlich damit keinen Fehler machen, egal was man anschafft.
 
U

User 25804

Mit freundlicher Genehmigung eines Herrn hatte ich die Gelegenheit, VRS DFP mit SC2 Pro zu vergleichen.
Den Vergleich haben wir bei ACC gemacht, er hat 4 Stunden gedauert, leider hatte ich keine Zeit mehr.
Beim SC2 pro konnte ich keine positiven Veränderungen feststellen.
Der Freund blieb bei VRS und kam für den zweiten Tag zu dem gleichen Ergebnis, wenn er die Möglichkeit hätte, die Kaufentscheidung erneut zu treffen, würde er sich für VRS entscheiden, er sah den Sinn des Aufpreises nicht. Er fügte hinzu, dass er in einem Blindtest nicht in der Lage sein würde, zwischen den beiden Basen zu unterscheiden.
 
Oben