Rühl Kolumne

U

User 2383

... zusammen mit den Leserbriefen müsste der RS dann mindestens doppelt so dick werden. Wir könnten aber auch gleich nen Copy+Paste des Forums machen.

Nicht gleich sarkastisch werden. Wie und in welcher Weise das umgesetzt werden kann, habe ich keine Ahnung von. Ihr macht eine super Arbeit :) und ich bin der Letzte, der sich jetzt anmasst da was dran zu ändern.

Ich reagiere jetzt bloss auf diesen Thread, habe ihn gelesen und halte eine Gegendarstellung als sinnvoller und einzig richtiger Lösungsansatz, den Lesern und die jetzt Verärgerten gerecht zu werden. Wenn das nicht geht, dann geht es halt nicht.


Gruss
Sacha

bin ja deiner meinung ... wollte dem ganzen nur etwas nachdruck verleihen :)
 
U

User 2764

Leute, ich bin echt erschüttert wie Rühli´s Kolumne "angefeindet" wird. Würde das am ehersten mit "Post von Wagner" vergleichen, da den ja fast jeder kennen dürfte. Immer provokant, seine Meinung vertretend (die nicht allen passen wird), aber warum sollte der deswegen nicht mehr schreiben dürfen? Das ist Rühl´s Meinung dazu und ich finde es super das die Kolumne den Weg in den RS gefunden hat, das lockert die Sache nämlich auf. Und wer da wirklich eine Gefahr drin sieht, oder sich auf den Schlips getreten fühlt, weil er viel Zeit opfert, der hat ganz andere Probleme als den Rühl. Realistisch gesehen ist der gesamte eSport Bereich in Deutschland kein Markt, der ohne bedenken sofort genutzt wird. Und das wird sich auch, solange Politiker dagegen wettern nicht ändern. Welche Firma will wirklich in einem Atemzug mit Counter-Strike genannt werden??? Da wird auch eine einzelne Sparte wie der Rennsimbereich nichts ändern. Soll er, wie Uwe glaube ich, in dem nächsten RS seine Sicht schildern. Das wäre die richtige Reaktion, ihm mangelnden Erfolg im Sponsorfinden zu unterstellen, driftet mächtig weit von der Realität ab. Denke das mittlerweile der ein oder andere bestimmte Sachen zu verbissen sieht. Wem das nicht passt der kann den RS ja bei seinem Sponsor in gedruckter Form und geschwärzt vorlegen. Manchmal ist weniger mehr ;)
 
U

User 250

Denke das mittlerweile der ein oder andere bestimmte Sachen zu verbissen sieht.
So scheint es mir auch.

Natürlich sind wir alle hier irgendwelche Spinner, die Pixelhaufen über virtuelle Straßen schieben. Wäre es mir finanziell möglich, dass Ganze in der Realität zu machen, würd ich doch nicht in meiner Bude sitzen und warten, bis ich ne Kalkleiche bin und viereckige Augen habe.

Ich kenne übrigens niemanden, der für mein Hobby Verständnis aufbringt, geschweige denn meine Begeisterung dafür nachvollziehen kann.

Find ich ja auch toll, dass einige hier einen enormen Aufwand betreiben und sich da reinknien, dass das hier wirklich mal so wird, wie sie es sich erträumen (ich hoffe nur, dass es dann außerhalb von dem passiert, wo ich meine Rennen fahre), aber es müssen halt auch Meinungen aktzeptiert werden, die dagegen sind. Der Rückspiegel ist doch kein Werbeblättchen für unseren Verein, sondern eine Zeitschrift von Usern für User.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 358

Hm, mir scheint, als ob einige das ganze hier einfach vllt. nen Tick zu ernst nehmen und wie Rühl schon so treffend geschrieben hat die Brille zu sehr auf der Nase kleben haben und es nicht mehr schaffen, daran vorbei zu schauen.
Wenn man sich mit dem Thema aber mal ordentlich auseinander gesetzt hat, wird man schnell erkennen, dass das, was hier in der VR betrieben wird, zwar prinzipiell ein sehr großes Potential hinsichtlich irgendwelcher kommerziellen Unterstützung birgt, andererseits aber noch sehr viel in den Kinderschuhen steckt und noch sehr viel Arbeit von Nöten ist, bis man überhaupt mal daran denken kann, damit Geld zu verdienen bzw. Sponsoren zu finden, die mehr als nur hier mal ein Netzteil oder dort mal ein Lenkrad springen lassen.

Hans hat eigentlich in seinem Beitrag schon alles Wichtige gesagt - der "eSport" ist einfach in Deutschland noch nicht weit genug; ich meine "Gott sei Dank", denn ich persönlich kann dem, was mit dem Begriff "eSport" alles so in Verbindung gebracht werden soll (Stars, Sternchen, Glamour, Emotionen, Begeisterung) nichts abgewinnen - genauso wenig wie dem Hype, der in anderen Ländern schon besteht...sage ich als ehemaliger Mitarbeiter des deutschen Marktführers :wall:

Naja, muss jeder für sich selbst entscheiden, wohin das gehen soll, aber letztendlich hat der Artikel im RS seine Wirkung doch nicht verfehlt - mal schauen, was Kollege Hauck so schreibt; ich glaube, ich weiß schon, was da kommt (wenn denn was kommt, aber bei Christian wird da bestimmt was kommen...).

Ansonsten findet man im Wiki zum Thema Esport viele interessante Dinge, vor allem kann man da auch mal nett in den vielen Quellen stöbern, da kann man sich dann mal sein eigenes Bild machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

alles sehr interessant, was ich hier lesen darf. hätte gar nicht gedacht, daß diese kleine randbemerkung (bemerkung in spaltenform -> säule -> kolummne) so eine grundsatzdiskussion auslöst. :D im ernst:

zu den sponsoren: ich glaube kaum, daß die sponsoren sich dafür interessieren, wie WIR über unser hobby denken. daß WIR das alles (zu) wichtig nehmen, setzen die ja voraus. und die fakten erfragen sie selbst.

ansonsten freue ich mich über all die klugen ideen und gedanken, die hier geäußert wurden und bedanke mich dafür. allerdings waren sie mir schon zuvor bekannt.

rühli
 
U

User 1180

Soweit ich weiß werden Rühlis LFS Wagen von einem existierenden Sponsor beschmückt. Siehe RS des letzten Monats (März '08 ).

Ich meinte nicht Firmen die es erlauben ihr Logo zu benutzen sondern richtige Sponsoren die den Sim Racer finanziell unterstützen.

Hm, mir scheint, als ob einige das ganze hier einfach vllt. nen Tick zu ernst nehmen und wie Rühl schon so treffend geschrieben hat die Brille zu sehr auf der Nase kleben haben und es nicht mehr schaffen, daran vorbei zu schauen.
Wenn man sich mit dem Thema aber mal ordentlich auseinander gesetzt hat, wird man schnell erkennen, dass das, was hier in der VR betrieben wird, zwar prinzipiell ein sehr großes Potential hinsichtlich irgendwelcher kommerziellen Unterstützung birgt, andererseits aber noch sehr viel in den Kinderschuhen steckt und noch sehr viel Arbeit von Nöten ist, bis man überhaupt mal daran denken kann, damit Geld zu verdienen bzw. Sponsoren zu finden, die mehr als nur hier mal ein Netzteil oder dort mal ein Lenkrad springen lassen.

Vielleicht hast du die "Brille zu sehr auf der Nase kleben", denn genau das was du beschreibst gibt es schon lange auch in der VR, das ein Sponsor eines Fahrers mehr springen lässt als ein Netztel oder Lenkrad etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 358

Vielleicht hast du die "Brille zu sehr auf der Nase kleben", denn genau das was du beschreibst gibt es schon lange auch in der VR, das ein Sponsor eines Fahrers mehr springen lässt als ein Netztel oder Lenkrad etc.
Na, vielleicht hab ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt, aber wenn man von allen Fahrern die Top-5% und die Worst-5% in Bezug auf Sponsoring wegnimmt kriegt keiner mehr was (wobei viele das ja ohnehin nicht erstreben). Wenn eSport in DE mal einigermaßen etabliert wäre, würde das anders sein.
 
U

User 686

ach.gif
Zu Rühli´s echtem Sponsor auf seinen LFS-Cars und fast allen anderen Sponsoren im E-MOTOR-Sportbereich :
letter.gif


Jedenfalls hats MIR Spass gemacht diese Kolumne zu lesen und ich hab mich schon diebisch auf die Kommentare dazu gefreut




mfg
154.gif
 
U

User 2652

ich denke rühl hat genau das erreicht, was er wollte, nämlich sich die recherche sparen für den proesport artikel.... jetzt macht ihr die arbeit für ihn :p
 
U

User 3129

man man ruehli, du hast es geschafft das der RS die 3 fache auflage ( dl´s ) diesmal war, darüber sollte man sich freuen, auch die Sponsoren :-)

ansonsten: Kolumne = nicht ganz so ernst gemeint, teil sarkastisch bis gar satierisch !

Ich würde über manche äusserungen besser mal nachdenken als den vergleich mit tauben !


edith sagt: wenn teilweise die Sponsoren die sich auf den autos befinden sehen wie die leute sich auf der strecke präsentieren, fänden sie das wohl schlimmer !
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 420

ich bin ehrlich erschüttert, wenn ich lese, wie bierernst diese kolumne aufgenommen wird

liest jemand mal den focus? kennt jemand diesen schmidt harald?
mancher findet es amüsant und liest es, was er verzapft, andere finden das nicht und blättern weiter - so sehe ich den artikel vom andreas auch ;)

diejenigen, die ihr herzblut in das thema sponsoring investieren, sollten meiner ansicht nach den artikel ignorieren - durch diesen aufstand, macht ihr aus einer satire (gelungen oder nicht muß jeder selbst beurteilen) erst eine ernsthafte angelegenheit - besser wäre es, den sponsoren den andreas als einen "querkopf" a la siehe oben zu verkaufen, wenn denn die sponsoren tatsächlich nicht in der lage sind, eine kolumne als kolumne einzuschätzen ;) - das wäre ein beleg für souveränität, die sicher auch sponsoren zu schätzen wissen

ich denke, das andreas kolumne weit weniger schädlich im sinne des sponsoringerfolgs ist, als es wäre, wenn dieser thread den weg auf den schirm eines potentiellen sponsors finden würde...

dem andreas kann ich nur vorwerfen, das er von eSport allgemein spricht und sim-racing in der VR meint, was nicht korrekt ist, aber da war die lust nach murmelfakten zu suchen wohl grösser, als sich mit eSport im detail zu beschäftigen ;) oder er hat sich dann doch nicht getraut, die community direkt anzusprechen? ;)


ps: ich halte übrigens die zahl der aufschreie nicht für einen erfolgsgradmesser für die kolumne, sondern eher für einen beleg von humorlosigkeit - wer nicht über sich selbst lachen kann... ;)
 
U

User 773

Ich find die Kolumne übrigens absolut geil ... ich meine ... Groß- und Kleinschreibung! ... bei Rühli! :daumen:.
 
U

User

Ich find die Kolumne übrigens absolut geil ... ich meine ... Groß- und Kleinschreibung! ... bei Rühli! :daumen:.

ich kann das schon, thomas. wenn ich will. habs ja sogar mal studiert.

ach ja. zu dirk: das ist sicher die schwachstelle. aber man bedenke, daß so ne spalte in ner zeitung nun nicht den raum bietet, themen gründlich zu diskutieren. war ja auch nicht meine absicht. allerdings, und nur deshalb hier noch ein paar wörtchen dazu:

ich persönlich kann mir sogar vorstellen, daß der e-sport irgendwann einmal auch für zuschauer interessant wird (gemein gesagt: vermutlich hat der fingerhakeln-alpen-cup MEHR (echte) zuschauer als jedes live-stream-race im e-race-sektor). wenn man nach südkorea schaut, sieht man ja, daß der schub erst in dem moment kam, als die leute spaß am zugucken fanden. ob das jemals in deutschland so sein wird, weiß ich nicht (bezweifel ich aber wg. der kulturellen unterschiede), ist auch egal. jedenfalls: wenn der e-sport karriere macht, dann wird der virtuelle rennsport davon nahezu nix mitkriegen: einfach, weils den "in echt" gibt und eine übertragung eines virtuellen rennens nix neues zu bieten hat!

natürlich laß ich mich gerne vom gegenteil überzeugen und drücke all jenen gläubigen die daumen, das sich ihre träume verwirklichen. fragt sich nur, ob WIR im JETZT unser hobby danach ausrichten sollen, weil irgendwann, möglicherweise und vielleicht dann doch eben die große sause kommt...

da bin ich - ausnahmsweise mal eindeutig - gegen.

was also e-sport und virtueller rennsport angeht, fällt mir ein albanisches sprichwort ein: und wenn das ganze mittelmeer voller yoghurt wäre, würde man uns nicht mal nen löffel geben.

im dem sinne

rühli
 
U

User 728

ps: ich halte übrigens die zahl der aufschreie nicht für einen erfolgsgradmesser für die kolumne, sondern eher für einen beleg von humorlosigkeit - wer nicht über sich selbst lachen kann... ;)

wenn selbiges auch für die Postings von Onkelchen, Holger und Co. gilt, dann hast du meine Unterschrift.

Aber mit zweierlei Mass messen?
 
U

User 2383

Ich find die Kolumne übrigens absolut geil ... ich meine ... Groß- und Kleinschreibung! ... bei Rühli! :daumen:.

ich kann das schon, thomas. wenn ich will. habs ja sogar mal studiert.

ach ja. zu dirk: das ist sicher die schwachstelle. aber man bedenke, daß so ne spalte in ner zeitung nun nicht den raum bietet, themen gründlich zu diskutieren. war ja auch nicht meine absicht. allerdings, und nur deshalb hier noch ein paar wörtchen dazu:

ich persönlich kann mir sogar vorstellen, daß der e-sport irgendwann einmal auch für zuschauer interessant wird (gemein gesagt: vermutlich hat der fingerhakeln-alpen-cup MEHR (echte) zuschauer als jedes live-stream-race im e-race-sektor). wenn man nach südkorea schaut, sieht man ja, daß der schub erst in dem moment kam, als die leute spaß am zugucken fanden. ob das jemals in deutschland so sein wird, weiß ich nicht (bezweifel ich aber wg. der kulturellen unterschiede), ist auch egal. jedenfalls: wenn der e-sport karriere macht, dann wird der virtuelle rennsport davon nahezu nix mitkriegen: einfach, weils den "in echt" gibt und eine übertragung eines virtuellen rennens nix neues zu bieten hat!

natürlich laß ich mich gerne vom gegenteil überzeugen und drücke all jenen gläubigen die daumen, das sich ihre träume verwirklichen. fragt sich nur, ob WIR im JETZT unser hobby danach ausrichten sollen, weil irgendwann, möglicherweise und vielleicht dann doch eben die große sause kommt...

da bin ich - ausnahmsweise mal eindeutig - gegen.

was also e-sport und virtueller rennsport angeht, fällt mir ein albanisches sprichwort ein: und wenn das ganze mittelmeer voller yoghurt wäre, würde man uns nicht mal nen löffel geben.

im dem sinne

rühli

..das heißt, du stützt deine Argumente und deine Kolumne komplett auf die Aussage, dass Du dir nicht vorstellen kannst E-Racing als Zuschauer interessant zu finden.

In diesem Fall unterstelle ich dir einfach mangelndes Vorstellungsvermögen. Gepaart mit einem Schuss Selbsdarstellungszwang ergibt das für mich Rühlis Kolumne.

Die Beleidigungen gehören sicher zum guten Ton einer tollen Kolumne. Doch verlangen sie Fingerspitzengefühl, welches du mir hier nicht vorzeigen konntest. Wie ein Elefant im Porzelanladen sag ich mal. Aber vielleicht fehlt hier MIR das nötige Vorstellungsvermögen, um in dir einen großen Schriftsteller des Neuzeit-RS zu sehen.

Eine gute Kolumne muss beide Seiten einer verhärteten Front wachrütteln können. Hier wurde eine Seite beleidigt und die andere Seite einfach nur schnöde mit RTL-Unterhaltung aufgeheitert. Ziel leider verfehlt.
 
Oben