Rühl Kolumne

U

User 214

Du hast vielleicht in einem anderen Bereich andere Beobachtungen gemacht als ich. Deshalb ist es aber noch lange kein Unsinn!
 
U

User 2340

Ich ging bis jetzt davon aus, dass es sich beim RS um ein neutrales Blatt der Interessengemeinschaft VR handelt und nicht um eine Leistungsbescheinigung zur Vorlage beim Arbeitgeber. Scheint nicht so zu sein.

Ausserdem stelle ich fest, dass der Ton, sobald persönliche wirtschaftliche Interessen im Spiel sind, nicht mehr dem sonst üblichen VR Ton entspricht. Ich respektiere den Versuch, eRacing an sonstigen eSport anzugleichen nur sollte man die Teamebene und die VR Ebene dabei trennen können. Ansonsten wirds den VR in der heutigen Form nicht mehr lange geben.
 
U

User 214

Sogesehen kann man an dieser Stelle einen ersten, wenn auch indirekten Einfluss von Sponsoren auf den VR e.V., hier vertreten durch den Rückspiegel sehen.

Ich hoffe der RS bleibt weiterhin kritisch!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10

Setz 150€ Preisgeld für ein Rennen und schon hören alle Freundschaften auf.
Das ist Unsinn, wie zahlreiche große Einzelevents mit NR2003 bewiesen haben, bei denen es sogar höhere Preisgelder zu gewinnen gab, z.B. DMP 400 oder FLM 400.

weil es nicht darum geht welche summe/preise es zu gewinnen gibt sondern wer da am start ist. ich bin mir da sehr sicher das es zu keiner katastrophe kommt wenn man die 20 besten hier rennen fahren lässt.

und ich persönlich schaue da sehr gerne zu :]

selbst die letzte, technisch etwas unglückliche, VRTCC übertragung hat mir sehr viel spaß gemacht. da dies aber nicht umsonst geht müßen wir halt partner suchen die uns dies ermöglichen.
wer sowas nicht will kann ohne weiteres in der zeit was anderes tun ;)
 
U

User 2608

Möchte mich auch bei Hr. Rühl für diesen "Beitrag" bedanken! Werde in der nächsten Ausgabe des RS meine Sicht der Dinge mal schreiben! Unsere Sponsoren lesen den RS und nicht hier im Forum...

(mir scheint der Beitrag würde aus dem Frust heraus geboren keinen Sponsor für das eigene Schaffen zu gewinnen. Würde meine Hilfe gern anbieten!)

Leider kostet mich das Zeit - in der hätte ich nen neue Sponsoren fangen können :-)

Grüße

Christian Hauck

esport - marketing
Willkommen / WDD3C
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2545

Das ist doch kein Einfl´ß der sponsoren auf den RS. :(

es geht doch darum das zum einen Teams Ihre erfolge den Sponsoren anhand der ergebnise des RS Vorlegen. Bis daher kein Eingriff in die unabhängigkeit des RS. Das die Firmen sich den RS dann auch evt ganz durchlesen hat auch noch keinen einfluß auf die unabhängigkeit des RS.

Aber es wirft doch weder ein gutes Licht auf die ganze Szene noch auf den Rs wenn man sein eingenes Hobby darin schlecht macht. Ich versteh deshlb stefan und auch Herrn Link (sorry, vorname fällt mir jetzt beim schreiben nicht ein) im moment gar nicht. es herrscht auch kein schlechter ton in diesem Tread.

Wollt ihr denn nicht das euer Hobby mehr zu geltung kommt bzw bekannter wird und akzeptiert wird?
 
U

User 10

Sogesehen kann man an dieser Stelle einen ersten, wenn auch indirekten Einfluss von Sponsoren auf den VR e.V., hier vertreten durch den Rückspiegel sehen.

Ich hoffe der RS bleibt weiterhin kritisch!


bitte überlege was du da schreibst !
wenn es so wäre dann hätte die kolumne nie das licht gesehen oder ?
 
U

User 2340

Setz 150€ Preisgeld für ein Rennen und schon hören alle Freundschaften auf.
Das ist Unsinn, wie zahlreiche große Einzelevents mit NR2003 bewiesen haben, bei denen es sogar höhere Preisgelder zu gewinnen gab, z.B. DMP 400 oder FLM 400.

weil es nicht darum geht welche summe/preise es zu gewinnen gibt sondern wer da am start ist.

Und du bist sicher, dass es da keinen Zusammenhang gibt ?(
 
U

User 214

Rainer:

Hier posten zahlreiche Fahrer dass sie solch eine Kolumne im RS nicht sehen wollen.

Nicht weil sie Rühlis Meinung nicht teilen und auch nicht, weil sie Rühl als solchen nicht leiden können, sondern weil sie Angst haben ihre Sponsoren könnten dadurch verschreckt werden.


Ich werfe dem RS nichts vor, denn er hat sich bisher nicht beeinflussen lassen.
Ich werfe auch den Sponsoren nichts vor, denn sie haben ja keinen aktiven Anteil daran.

Es zeigt aber deutlich dass die Sponsoren schon jetzt einen Einfluss haben.
 
U

User 2340

Wollt ihr denn nicht das euer Hobby mehr zu geltung kommt bzw bekannter wird und akzeptiert wird?
Doch natürlich. Ich will aber nicht, dass Schreiber des RS den Text aus wirtschaftlichem Hintergrund diktiert bekommen. Was ist so schlimm an Rühls Meinung und was habt Ihr für Sponsoren, dass die sich von einer Einzelmeinung beeinflussen lassen ? Oder ist Rühl so eine Art Orakel, passiert das dann auch, wenn er das schreibt, oder wie ?
 
U

User

sry, aber diese Diskussion erinnert mich an....

nein, ich sags nicht.

Kann Torsten B., Uwe, Gil usw. gut verstehen. Unnötige, sinnfreie und
inhaltsleere Kolumne - wie übrigens leider die meisten Kolumnen bisher.
Nochmal zur Erinnerung: Kolumne !== Selbstdarstellung(-befriedigung) ;)

Wenn es rein darum gegangen wäre, Probleme, die durch Sponsoring entstehen
zur Diskussion zu machen - dann hätte es weitaus bessere Wege gegeben.

Allerdings muss man aus der Mücke IMHO jetzt auch keinen Elefanten machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 656

Es gab z.B. für den ROTY2007 der GNL DOM einige wertvolle Sachpreise zu gewinnen. Das letzte (entscheidende) Rennen wurde zudem live gestreamt.

Und die beiden Kontrahenten, so wie ich sie einschätze, hatten zu keiner Zeit den Gedanken "Geld" im Hinterkopf, sondern den Sieg in dieser Kategorie.

Anderes Beispiel:
Ein paar Infinity Teamkollegen haben auch schon hart aber fair für den Teammate in der DOM2 die Gegner auf dem Weg zum Sieg geblockt. Rundenlang. Einhelliger Tenor im TS: "Wenn es mit fairen Mitteln nicht mehr geht, oder die Hinterleute inside sind, wird sofort zurückgesteckt! KEINE Harakiri-Aktionen! Bleibt Gentleman!"

Da ging es um null-komma-nix, "nur" um den Spaß an der Freude, den Teammate zum Sieg zu verhelfen.

Es ändert sich rein gar nix, wenn Siegprämien im Spiel (...ähm in der Sim) sind.
Vorausgesetzt, die Fahrer haben bestimmte Worte wie "Fairness oder Gentleman-Driving" noch im Hinterkopf.
Wen sowas wie ne Prämie die Sinne vernebelt, holt ganz fix die Realität ein ;)
 
U

User 10

Und du bist sicher, dass es da keinen Zusammenhang gibt ?(

mal ne frage an dich.

wenn ich dich fragen würde ob du in der nächsten GTL saison mit einer z.b. Haribo lakierung fahren würdest, du von mir im gegenzug einen neuen, schnellen rechner bekommst. würde das wirklich einfluß auf deinen fahrerischen charakter haben ? würdest du jetzt in lücken fahren wo du jetzt lieber nicht reinfährst ?

von preisgeldern war übrigends nicht die rede sondern sponsoring für ligen und teams ( und das gibts schon länger )
 
U

User 2545

Wollt ihr denn nicht das euer Hobby mehr zu geltung kommt bzw bekannter wird und akzeptiert wird?
Doch natürlich. Ich will aber nicht, dass Schreiber des RS den Text aus wirtschaftlichem Hintergrund diktiert bekommen. Was ist so schlimm an Rühls Meinung und was habt Ihr für Sponsoren, dass die sich von einer Einzelmeinung beeinflussen lassen ? Oder ist Rühl so eine Art Orakel, passiert das dann auch, wenn er das schreibt, oder wie ?

es geht doch darum das wir unser hobby, mit dem wir es eh schon schwer haben nach aussen aufzutreten, nicht selbst nieder machen.

Es geht da nicht um DTMR, HP oder andere Teams, es geht darum Firmen unseren sport näher zu bringen. Im Interesse ALLER, den Fahrern, den Teams und der Ligen, also auch VR. und das geht halt mit solchen artikel nicht.
 
U

User 2340

Und du bist sicher, dass es da keinen Zusammenhang gibt ?(

mal ne frage an dich.

wenn ich dich fragen würde ob du in der nächsten GTL saison mit einer z.b. Haribo lakierung fahren würdest, du von mir im gegenzug einen neuen, schnellen rechner bekommst. würde das wirklich einfluß auf deinen fahrerischen charakter haben ? würdest du jetzt in lücken fahren wo du jetzt lieber nicht reinfährst ?

von preisgeldern war übrigends nicht die rede sondern sponsoring für ligen und teams ( und das gibts schon länger )

So meinte ich das gar nicht, Rainer. Das bezog sich auf die Neuzugänge. Die Fahrer die schon da sind, sind ja da, weil´s hier nur um die Ehre geht, also lauter Ehrenmänner oder Gentlemen ;)
 
U

User 2340

es geht doch darum das wir unser hobby, mit dem wir es eh schon schwer haben nach aussen aufzutreten, nicht selbst nieder machen.

Da sind wir vollkommen einer Meinung, nur sehe ich den Artikel im Sinne von Selbstironie + persönliche Einschätzung und von daher als nicht giftig an.
 
U

User 1245

Vorweg:
Eine Kolumne ist in meinen Augen eine persönliche Meinung des Verfassers zu einem bestimmten Thema. Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn persönliche Meinungsäusserungen nicht gestattet bzw. nicht toleriert werden (auch in einem solchen Rahmen), dann muss ich sagen: Sorry, wo lebt Ihr eigentlich?

Vor diesem Hintergrund erstaunt mich aber die extreme Kehrtwende des H. Rühl etwas (wie ich es auch schon in dem Feedback Thread angedeutet habe).

In der März-Ausgabe "beschwert" er sich über das Niveau mancher GPL Berichte, die man ja so nicht seinem Sponsor zeigen könne. Und nun fabriziert er sich quasi einen Schuss ins eigene Knie. :rolleyes: (Jedenfalls wenn ich so die Meinungen hier richtig deute).

Ich wüsste aber auch nicht, was an den Aussagen so schlimm sein sollte, dass es Sponsoren abschrecken sollte.
 
U

User 677

Vorweg:
Eine Kolumne ist in meinen Augen eine persönliche Meinung des Verfassers zu einem bestimmten Thema. Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn persönliche Meinungsäusserungen nicht gestattet bzw. nicht toleriert werden (auch in einem solchen Rahmen), dann muss ich sagen: Sorry, wo lebt Ihr eigentlich?

Ich muss hier aber noch ergänzen, dass eine Kolumne ein redaktioneller Beitrag ist. Das wäre dann der Unterschied zu einem Leserbrief.
 
Oben