Rookiefrage z. Thema Bremshilfe/Gashilfe/Automatik bzw. manuell etc. pp.

U

User 5803

Hallöchen,

ich wollte mal fragen, wie genau sich die Hilfen im Spiel auswirken, soll heissen wieviel sind die Hilfen "langsamer", was muss ich beachten und so.

Ich fahre z.Z. ohne Gas- aber mit Bremshilfe, und noch automatik anstatt manuell. Gashilfe versteht sich von selbst, aber wieviel kann man mit der Bremshilfe auf AUS noch Zeit gut machen, und wie unterscheidet sie sich von der Bremshilfe auf AN? Ich bin immer ohne Bremshilfe kläglich gescheitert, ob mir nun die Strecke ausging, das auto sich drehte, was weiß ich. Zudem frag ich mich, wieviel die Manuelle vs. Automatik gut macht. Ich hab schon gesehen dass die Automatik ca. 500 RPM früher schaltet, is also eher suboptimal. Kann man auch von einer Motorbremse profitieren? Ich weiß gar nicht, inwieweit ne automatik Motorbremse überhaupt im Spiel/reell existiert.

Ich hab für die manuelle Schaltung noch kein richtiges Gefühl, da ohne Forcefeedback Lenkrad (bzw. ein kaputtes ^^ ) ich nicht spüre, wie sich das auto verhält.

Danke für Rückmeldung im voraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 17

Automatik ist vor allem schlecht, weil das Auto im falschen moment in einer Kurve runterschalten kann und man sich dadurch dreht.

Was Bremshilfe kostet kann dir wohl keiner sagen, da der erste Tip für Neulinge hier immer ist: sofort ausmachen - wenn du richtig fahren willst wirst du es eh mal machen müssen, und dann lernt man das fahren nochmal neu, also gleich weg.

FFB brauch man nicht unbedingt, es fahren auch schnelle Leute ohne.
 
U

User 3792

ich schalte i.d.R. nach gehör(/gespür) --> erfahrungssache
wenn zeit dafür ist und schaltpunkt wichtig (topspeed für lange gerade aufbauen) schiel ich auf die RPM um bei (der offiziellen) drehzahllimite zu schalten (siehe leistungsangaben wenn du den fahrzeugtyp auswählst. also dort wo PS, Gewicht und eben RPMs stehen).

möglichst alle hilfen ausschalten. man gewöhnt sich nur was "schlechtes" an.
 
U

User 5803

Hah, gut zu wissen. Mit dem bremsen dacht ich mirs schon, aber wenn ich so seh dass ich bei Watkins noch easy 2-3 sekunden runterschrauben muss, werd ichs wohl wohl oder übel tun. Gleiches mit automatik auf manuell... aber das geht eigtl. Hab meistens im Spiel zu schnell runtergeschaltet (wie bei modernen Racern), und schwupps bin ich im loop bei watkins entweder im zaun oder den ollen heuballen ;)

Danke für die rückmeldungen
 
U

User 5803

Bevor ich nochn Extra thread aufmache... zum Thema online racing. ich seh ja es gibt diverse ligen usw., aber gibts acuh einfache "free for all" server, wo man sich mit leuten vom VR vorher per IRC/TS trifft und einfach n bisserl rumölt?
 
U

User 403

Fahrhilfen kosten zu viel. Besonders die Beschleunigung. Dadurch kommt einfach nicht genug Druck auf.

Ich erwarte deine Teilnahme im letzten FunCuprennen und im GPLLP. :D
 
U

User 5803

Linky zum Funcuprennen/bzw. anmeldung?

Boar ohne die bremshilfe... mein lieber scholli... dann lieber erst mal automatik schaltung, bis ich mit der bremse klarkomm ^^

Ärgerlich das Pribluda mit meinen rasterizer-of-choice nicht funzt - hat jemand nen link zu nem semi-aktuellen rasterizer, der nich der is, der inner gpl 2004 version benutzt wird?

Gruß
 
U

User 3792

dass das bremsen eine gefühlssache ist, die man sich mit der zeit "anfährt", vermutetst du wohl selbst schon.
aber es gibt noch einen aspekt der dich fürs erste weiterbringen könnte:
die gängigen setups sind meistens von aliens für aliens konzipiert (mit entsprechender bremstechnik).
d.h. deine bremsprobleme (vor allem das ausbrechen des hecks!) könnten zu 90% vermindert werden, wenn du die bremsballance etwas nach vorne verlagerst.
also wenn zum beispiel bremsballance 53% steht, dann mach mal paar klicks rauf z.B. 55, 56 oder 57% (darüber ist eher wieder kontraproduktiv, da die vorderräder praktisch ständig blockieren, wenn man halbwegs praktikablen bremsdruck gibt).
wenn du so den wagen in den griff bekommst, dann kannst du nach einer zillion fahrstunden (;)) versuchen, die bremsballance kontinuierlich wieder nach unten zu schrauben.

übrigens, ich kann bis zum heutigen tag nicht richtig bremsen. also willkommen im club. ;)
 
U

User 5803

So, bin bis eben 70 Runden Watkins gefahren... bremsen geht nun soweit, aber ich bin ständig optimistischer was meinen Bremspunkt anbelangt. Hab die Kontinuität noch nich so raus wie mit Bremsassi vorher. Dafür werden die Zeiten besser. Mag aber einfach nur am Auto liegen. Mit dem Setup des Eagle komm ich deutlich besser zu rande als noch mitm Brabham, den ich vorher favorisiert hatte.

Naja, 1:06:70 ists nun draus geworden. Wenn denn nur die Kontinuität stimmen würde, und ich nich nach 2 Hotlaps mich in der vermaledeiten Ninety drehen würd :/ Fiese Bergabwärts aus der Kurve heraus anbremsende Kurve!!!
 
U

User 1191

Hallo Felix,

willkommen im Reich der bekloppten :D

Du hast dir auf jeden Fall die beste aller Sims herausgesucht und auch die schwerste!
Aber schwer ist ja bekanntlich relativ.
Du wirst die Wagen mit Sicherheit irgendwann bändigen, garantiert :daumen:

Auch ich sage Dir, das Du am besten gleich Anfängst ohne Hilfen zu fahren. Lieber damit etwas langsamer als nachher die ganzen Dinge wieder abzugewöhnen.

Mit den sets ist es so, das es meistens stimmt, das sie von sehr schnellen Fahrern zusammengebastelt wurden. Aber es gibt einen trick den ich am Anfang auch gemacht habe.

Ich z.b. fahre die Sets von Oliver Reinhold, bekommst Du hier:
Downloads - Grand Prix Legends - Virtual Racing e.V.

Die sind natürlich sehr giftig auf der Hinterachse, beim Bremsen und besonders beim gasgeben. Grundsätzlich bis Heute, habe ich seine Bremse von ca. 56% auf 51% runtergeschraubt. Damit hast Du die Bremse gleichmäßiger auf beiden Achsen. Wenn der Wert so ist wie bei Olli hast Du weniger Bremse auf der Hinterachse so das die Seitenführung dort weniger ist. Das bewirkt das die Hinterachse viel mehr ausbrechen wird. Und dann ändere ich den Lenkwinkel von 16:1 auf 11:1. Dieses ist Geschmacksache, da ich es lieber habe weniger Lenkbewegungen zu machen.

Dann der hauptpunkt:
Ändere das Diff. von meistens 60/45/1 auf 85/30/2-3
Die erste zahl bewirkt das das Heck beim Beschleunigen Ausbrechen wird. Kleine zahl (60) sehr giftig, hohe Zahl (85) gutmütiger.
Die zweite Zahl bewirkt das Ausbrechen beim gaswegnehmen.
Hohe Zahl (45) Wagen kommt mehr mit dem Heck, kleine Zahl (30) gutmütiger.
Mit der dritten Zahl, den Scheiben kannst Du den Effekt noch mehr steuern.
Beispiel:
Du fährst am Anfang mit 85/30/2, der Wagen ist sehr gutmütig. Wenn du Dich daran gewöhnt hast, erhöhst du die dritte Zahl auf z.b. 3, dann später auf 4 usw. Du wirst merken. das der Wagen immer mehr übersteuern wird. Wenn du irgendwann mit ner einstellung 85/30/5-6 gut zurechtkommst, kannst du mal 60/30/1 probieren, was dann wieder ne steigerung ist.

Natürlich wirst du mit den gutmütigen einstellungen nicht so schnell sein wie mit den anderen, aber sie sind gut um zu lernen. Mit den gutmütigen musst Du halt mehr lenken und den Wagen mehr in die Kurve zwingen. Logisch das der Wagen mit ner 60/45er Einstellung besser in die Kurve geht, da das Heck beim Gaswegnehmen sich schon in die Kurve eindreht ohne zu lenken. Aber dafür braucht man halt Erfahrung.

Nun heist es üben üben üben....

Hoffe ich konnte ein klein wenig weiterhelfen und hab Dich net durcheinandergebracht :nut:
 
U

User 1834

Versuch mal die Reinhold Setups, und mach dann gleich die hinteren Federn jeweils einen Klick weicher. Besser gehts dann eigentlich gar nicht mehr.
 
U

User 403

Alternativ gehen die Alison Hine v2 sets für einen Rookie ganz gut.

"Wenn der Wert so ist wie bei Olli hast Du weniger Bremse auf der Hinterachse so das die Seitenführung dort weniger ist. Das bewirkt das die Hinterachse viel mehr ausbrechen wird."

Sorry aber das halte ich für absolut falsch. Tatsächlich ist es genau anders rum. Wenn ich sagen wir mal extrem 46% fahr wie der Maggo, dann bremsen die Hinterräder so viel das sie keine Kapazität mehr für Seitenführungskräfte frei haben. Deshalb bricht auch das Heck aus. Weil kein Grip für die Seite.

Fahre ich 56% is es quasi unmöglich das die Hinterräder so stark bremsen das da irgendwas ausbricht. Eher blockieren die Vorderräder und du fährst gerade aus wenn du schon längst lenken willst.

Das Problem bei 56% BB is imo eher das der Bremspunkt und die Kurveneingangsgeschwindigkeit (das wäre mal ein Wort für Glücksrad) etwas genauer passen muß weil man setup bedingt weniger Möglichkeiten hat da noch was auszugleichen.
Man läßt das Auto ab Einlenkpunkt ohne oder mit wenig Gas in die Kurve rollen. Wie sehr sich am Einlenkpunkt die Karre in die Kurve zieht moduliert man fast nur mit der Bremse und dem Lenkrad.

Mit einem Fahrstil für 50-48% bb macht man es eher mit Gas und Bremse und hat das Auto deshalb teilweise etwas besser im griff.

Edit: ubrigends sollte der Felix sich erstmal ein Set nehmen womit er klar kommt und eher an seiner Fahrtechnik feilen bevor er anfängt ewig im setup rumzuwurschteln.



Wahnsinn... wo soll ich denn noch 4 sekunden herzaubern? :D
2 Sekunden ja, die find ich noch. aber 4?? Da muss ich ja fast 5 prozent schneller fahren!

Glaub mir:

üben üben üben. Dazu sich viel durchs Forum lesen. Replays von anderen Leuten gucken. Und sich vielleicht den einen oder anderen mal greifen der sich dein Replay anguckt.

Dann schau dir mal den Thread hier an mit den Links zum alten Simracer Forum. Das hat mir auch viel geholfen.

http://forum.virtualracing.org/gpl-allgemein/40704-fuer-nostalgiker.html
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1191

Hast natürlich recht Steffen!

Mit mehr Bremse vorne bricht das Heck weniger aus, da die Bremse hinten nicht überbremst.

Habe ich im Eifer verwechselt. Das hatten wir ja hier in der Schule ;)
 
U

User 403

Okay ich hatte mich schon schwer gewundert :D Wie gehts vorran in der Schule? Zeigst du schon advanced shit wie den Powerdrivt? Oder how to drive the Nordschleife? :titop:
 
U

User 5803

Oi oi oi, erstmal danke für die vielen Anemrkungen :) Ich denke ich habe jetzt erstmal n gutes setup gefunden, fragt mich bitte nicht wo ichs her hab ^^ Das Läuft aber ganz i.O., zumindest beim Gas geben komm ich sehr gut zurecht, allerdings fahr ich seit eh und je sowieso da ohne hilfe. Mit der Bremsbalance werd ich mal feilen. Es bricht mir in der Tat noch zu sehr nach hinten aus, so dass ichs noch nicht so kontrollieren kann. Mekr ich besonders in der 90° in watkins. Hauptaugenmerk is bei mir erst m,al kontinuität - wenn ich erstmal 1:06er zeiten im akkord fahre, dann gehts ans feintuning.

Bevor es in antowrten untergeht, hat wer noch zuäfllig nen rasterizer, der nich der neueste, aber auch nich der alte von GPL 2004 ist? Bin n paar mal mit Pribluda mit alten Rasterizer gefahren, das könnt mir schon wahnsinnig helfen. Sonst muss ich immer ne runde warten um zu sehen, ob die runde davor gut oder nciht wahr...

gruß --> man sieht sich heut abend vllt mal aufm VR dedicated :)
 
U

User 3792

ich kenne nur das:
GPL Direct3D Rasterizer
Papyrus

aber meine empfehlung: lieber den neuen rasterizer und pribluder vergessen (bis ein update rauskommt).

 
Oben