Rig Vorstellung - Peter Winkler

U

User 18304

DIY Hardware - Teil 3

Löten


in diesem Kapitel schreibe ich über meinen Weller aus dem Jahr 1977.
Wie ihr meinem Profilbild entnehmen könnt bin ich ein Freund der Technik aus dieser Zeit - ich ja mein Geburtsjahr und damit bin ich ein Fan. Aber dazu werde ich vielleicht mal einen Off-Topic Post schreiben.

Neben dem 3D Drucker und dem CAD Programm ist der Lötkolben sicher das wichtigste Werkzeug meiner DIY Projekte.

Wie es der Zufall so haben wollte "erbte" ich vor ca. 10 Jahren zwei Weller Magnastat Lötkolben. Der eine aus dem Jahr 1977 der andere aus 1978. Einer steht im Keller - Simracing Schmiede, der andere bei der Carrera Bahn - Slotcar Werkstätte. Diese Weller Stationen waren ca 20 Jahre im Vollbetrieb einer bekannten österreichischen Elektronikfirma. In diesem Unternehmen haben sie über viele Jahre für unzählige und verlässliche Lötstellen diverser Endkundenprodukte gesorgt.

Mit der Übersiedlung in unser Haus begann ich wieder mit meinen RC Modellbau. Herkömmliche Lötstation konnten meine 8s-12s Lipo Elektromodellverbindungen nicht zu verlässlich löten. So begab ich mich auf die Suche und hatte wie gesagt das riesen Glück "alte" Weller zu erben. Nach meiner RC Zeit ging es weiter mit den Slotcarmodellen und heute versorgen sie all meine Simracing Teile mit perfekten Verbindungen. Glaubt es mir oder nicht, eine kalte Lötstelle kenne ich nicht :-)


IMG_2197.JPG

Wenn ihr euch nun fragt - keine Temperatur Regelung ....
Die Lötkolben aus dieser Zeit arbeiten mit temperaturabhängigen Lötspitzen die nach Einsatz gewechselt werden. Das ist sehr verlässlich und für meinen Einsatz vollkommen ausreichen.

Was mich einfach fasziniert: Beide Weller sind älter als 40 Jahre. Sie funktionieren einwandfrei und es gibt immer noch Ersatzteile.


IMG_2196.JPG

damit ich etwas besseres Klima beim Löten habe verwende ich diese Absaugstation


1633171568872.png

Meine Projekte sollten soweit bekannt sein, ich möchte trotzdem einige meiner verrückten Lötsessions teilen.

etwas chaotisch - das war das Testboard für unser DIY Arduino Gamecontrollerboard. Ohne meinen Weller hätte ich das einfach nicht geschafft - ich denke das waren knapp 200 Lötpunkte aus engsten Raum.

1633171617835.png 1633171815063.png

so Aktionen sind notwendig um das hier dann zu erstellen
1633171739987.png

oder einfach nur USB Stecker selber löten - hier ist einfach ein guter Lötkolben wichtig
1633172037512.png

PCB des Cosworth Lenkrades - der Grayhill hat 13 Pins auf einem Durchmesser von 1,2 cm.
1633172129596.png

Liebe Grüße
Peter
 
U

User 18304

DIY Hardware - Teil 4

Werkzeug


mein Rig wurde in den letzten 2 Jahren einige Mal komplett zerlegt und dann wieder aufgebaut. Erweiterungen und Umbauten habe ich nicht mitgezählt. Wenn ich mir meine DIY Bibliothek ansehen und dann denke das jeder Teil min 3-4 mal in unterschiedlichen Positionen am Rig montiert wurde könnt ihr euch die Zahl der Bastelsessions ausrechnen. Alleine der letzte Umbau - Pedal Einheit auf RaceBass umbauen ist mit einer 4 Stunden Rennradrunde im Wienderwald vergleichbar - und da fahre ich dann ca 100km und knapp 1500 Höhenmeter.

Und genau bei solchen Aktionen brauche ich das richtig Werkzeug. Ohne diesen Helfern greife ich mein Rig nicht mehr an. Das endet nur in Unmut, kaputten Inbusschrauben oder ich komme aufgrund meiner Rig Position sowieso nicht zu der einen oder anderen Schraube.


IMG_2199.JPG

1) Wera Inbus Set - der Klassiker - den verwende ich für Stellen am Rig die mit Ratschen oder anderen Werkzeugen nicht zu erreichen ist. Hier nutze ich nur die kurze Seite.

2) Wera Zyklop - die Allzweckwaffe - 80% aller Schrauben werden mit diesem Wunderkind geschraubt. Die Kombination aus Ratsche, Winkle und unterschiedlichen Aufsätzen macht dieses Set zu meinem Lieblingswerkzeug.

3) Wera - Sechskant-Kugelkopf-Schraubendreher - der Vorarbeiter für den Zyklopen - die 3 liegen immer griffbereit mit dem Zyklopen. Die ersten Umdrehungen bis Grundfestigkeit gegeben ist mache ich hiermit - dann wird zum Zyklopen gewechselt um das notwendige Moment zu erzielen.

4) EDS Klingen - sobald der Durchmesser der Inbus kleiner wird kommen meine EDS Klingen zum Einsatz. Jeder der schon mal einen 1,5 oder 2mm Inbus verdreht hat, diesen Ausbohren oder sogar das Ganze Projekt beenden musste, weiß wie wichtig diese Klingen sind.

IMG_2198.JPG

weiter geht es mit meinen Zangen

5) Knipex in verschiedenen Ausführungen. Hier gibt es für mich nichts anderes zu sagen als - gutes Werkezug ist die halbe Miete. Ich will einfach keine andere Zange mehr verwenden.

6) Grippzange - seit dem Lenkradbau verwende ich wieder Dupont Stecker - hier kommen 2, 3, 4 und 8 fach zu Einsatz. Ohne Grippzange ist das lösten und zwicken der Stecker einfach ein Amlptraum. Hier habe ich mich aktuell für eine billige Amazon Zange entschieden. Sie bietet ein ausreichenden Resultat

7) Abisolierzange - Das ist auch noch so ein billig China Teil - zu meine RC Zeiten gab es einige Teile nur in China bei Hobbyking - die Zange ist nicht perfekt - aber die liefert ein ordentlichen Resultat - ergo hatte ich noch keine Notwendigkeit sie zu tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18304

DIY Hardware - Teil 5

Maschinen


Ich liebe gutes Werkzeug und Maschinen. Liegt vielleicht daran das ich in jungen Jahren in der Schule auf tollen Maschinen lernen durfte. In meinen Carrera und Simracing Anfängen habe ich Profile mit der Hand gesägt, Löcher mit dem Akkubohrer gebohrt und noch so einige schweißtreibende Aktionen hinter mir. Dann wurde mir es einfach zu viel mit den Löchern in Stahl und Edelstahl, die ALU Profile zu ungenau gesägt. Diese Geräte sind absolut unnötig aber wenn man etwas genauer und schneller arbeiten möchte einfach ein HIT

1) die Kappsäge - Metabo KGS 254 M
hier hätte die kleine Variante auch ausgereicht. Der Aufpreis hielt sich in Grenzen und somit wurde es die Große. Mittlerweile schneide ich alles damit und sie hat sogar meine Tischkreissäge abgelöst. Letztes Projekt war das neue Hochbeet meiner Frau.

1633174274681.png

2) Standbohrmaschine - Bosch PBD 40
So eine wollte ich schon immer. Leider war ich mir immer zu geizig. Dachte mir mein Makita Set reicht vollkommen aus. Ergo wurde immer herumgepfuscht mit freier Hand und leider auch mit dem Risiko das mir einer der Edelstahlplatte die Finger verletzt. Im Zuge meines Lotus Projektes und der Notwendigkeit die Leobodnar Alu Kappen auf 6,3mm aufzubohren habe ich dann zugeschlagen. Das Gerät ist perfekt für den Hobbybastler. Der Vorschub wird in 0,1mm Schritte angezeigt und ich konnte somit die LoeBodnar Kappen ohne Ausschuß für die CTS288 vorbereiten.

1633174560757.png

3) Dremel
so ein Ding muß einfach im DIY Keller vorhanden sein :-)
hier werde ich bald mal auf eine Akku Variante tauschen

1633174676533.png
 
U

User 29082

Servus Peter ,
hast Du bei deiner PBD40 die Spindellagerung optimiert ?
Wenn ja, hat das richtig geholfen?
Gruß,
Michael
 
U

User 18304

nein habe ich nicht - die erste habe ich nach 2 Jahren eingeschickt und dann habe ich eine neue bekommen
die war leider etwas ausgeschlagen - Bosch war hier super kulant und hat sie sofort ausgetauscht
mit der "neuen" bin ich noch mehr zufrieden - läuft sehr ruhig und genau
aber vielleicht mache ich das wenn die Garantie ausgelaufen ist
 
U

User 29082

Ich hatte mir so einige DIY Optimierungen auf youtube angeschaut.
Letztendlich ist eben ganau die Garantie das Zünglein an der Waage gewesen.
Das ist ne tolle Maschine, gerade für feine Arbeiten, und die stufenlose Drehzahlregelung macht Sinn, aber das minimale Spiel wollte ich weg haben.
Was wiederum durch öffnen der Maschine zum Verlust der Garantie geführt hätte.
Letztenlich habe ich mir dann doch ein anderes Modell gekauft.
Die Bewertungen für die PBD40 sind ja top, und zahlreich vorhanden.
Ich dachte halt, weil Du so Mega genau bist, bei Deinen DIY Projekten.
Die einzige gute Optimierung, die ich gefunden hatte, war ein wirklich großer Eingriff,....eine OP am offenen Herzen sozusagen.
 
U

User 29082

Hier gibt es ja zwei unterschiedliche Gruppen,
...die einen , die das Spiel im Bohrständer selber sehen, da dieser bei höherem Druck leicht nach hinten nachgibt., und dann
durch zusätzliche Versteifungen verbessern wollen.
Die anderen, die der unteren Lagerung nachhelfen, durch einkleben des Lagers im Lagersitz.
Letzteres bringt wohl das bessere Ergebnis, ist aber ein großer Aufwand.
Der Löwenanteil der Käufer wird wohl einfach kein Problem darin sehen, und gar nichts verändern.
 
U

User 29082

...mit so einer alten Weller Lötstation arbeite ich in der Firma auch schon 30 Jahre.
Die sind Mega !!
 
U

User 18304

danke - ja, die Genauigkeit ist ein Thema
nachdem ich erfolgreich die ALU Caps aufbohren konnte war ich zufrieden
lustigerweise - im Leerlauf hat die gefühlt Spiel - kaum geht sie an die Arbeit wird sie genau und läuft super rund
 
U

User 18304

Entspannung nach einem Endurance Rennen

ich weiß ja nicht wie es euch geht - aber ich habe nach längeren Sessions hin und wieder verspannte Schultern. Natürlich können wir nun eine Diskussion rund um meine Sitzposition starten - aber ich teile lieber mit euch wie ich das nun angehe.

Gesehen habe ich diese Massagepistole beim 24h Rennen von LeMans - einige Fahrer werden damit nach ihren Stints massiert - mein lieber Sohn wollte sie seine "triathlon" Einheiten - ergo wurde das Ding mal zu Ansicht bestellt.

Zwei Tage später war sie schon daheim - und ich sags wie es ist - einfach genial um den Nacken nach einer langen Simracing Session zu massieren - auch ohne fremde Hilfe. Natürlich hilft das Ding auch nach allen anderen sportlichen Betätigungen (und dort nutze ich sie auch am häufigsten), aber hier sind wir nun mal in einem Simracing Forum :-) . Und für meinen Nacken hatte ich schon lange nach einer Lösung gesucht.


1633356502150.png
 
U

User 26912

Hi Peter,

Ich wollte die Eluflex Füße an meinem SFX einsetzen....Und siehe da, Du has sie auch wenn ich auf den Bilder sehe kann.
Dabei dachte ich, daß ich eine Schraube mit einem 3D-Teil für das Innere der Hohlwelle verwenden würde, um die Hohlwelle an den Eluflex zu befestigen.

Wie hast Du es gemacht?
 
U

User 18304

schreib ich dir etwas spaeter
aber ich denke wenn du etwas durchscrollst
ich glaube ich habe es schon mal geschrieben
 
U

User 18304

BMW M8 GTE teaser

wieder ein großer Schritt
- die neuen PCB sind eingetroffen und montiert
- die Carbon Rückseite montiert, das hatte ich mir aufgehoben für die PCB Montage

ich denke der nächste Post darf sich dann BMW M8 nennen - ohne teaser :-)
User 20913 und ich arbeiten hart daran es fertig zu bekommen

IMG_2206.JPG
IMG_2205.JPG
IMG_2207.JPG
IMG_2209.JPG
IMG_2211.JPG
IMG_2212.JPG
 
Oben