GNOS Richmond 2009 After Race

U

User

hab schluss gemacht weil ich zu dämlich für den kurs bin,zu dumm jemanden zu überholen und ne ewige überrundungsarie brauch ich auch nicht..lust hatte ich eh keine wirkliche daher ende schluss und tschüss..bis wer weiß wann.
werd in zukunft genauer überlegen wo ich mitfahren sollte.so demontiert kam ich mir noch nie hier vor.sinnlos zeit reingesteckt und nix bekommen.das ist so gar nix..
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3205

ich zu dämlich für den kurs bin,zu dumm jemanden zu überholen und ne ewige überrundungsarie brauch ich auch nicht..lust hatte ich eh keine wirkliche daher ende schluss und tschüss..bis wer weiß wann.
sinnlos zeit reingesteckt und nix bekommen.das ist so gar nix..

So übernommen, dito.

Copyright bei Stephan :)
 
U

User 768

So, hab' mal die ersten beiden Rückmeldungen hier rein geschoben.

Was für ein Rennen - ich hatte im Vorfeld trotz Trainigs gestern keine Linie, kein Long-Run geeignetes Setup, nix. Und war zu blöd, auch nur irgendwie einen Rhythmus zu finden oder gar reifenschonend zu fahren.

Dann habe ich heute im Training noch am Set herumgeschraubt (sollte man nicht, ich weiß) und "auf Gefühl" noch knapp vor Ende Trackbar und Front Sway Bar geändert. Daher ging ich auch ohne Quali ins Rennen, weil ich nicht wußte, wie sich das Ganze im Verkehr machen würde. Also schön brav von P18 aus ins Rennen, und beim Rhythmus suchen langsam nach vorne gerobbt. Nach etwas mehr als 10 Runden ging's hart ab in die Wand nach T2 - der Schaden hielt sich aber in überschaubaren Grenzen. Danach wurde die Linie doch recht rund und halbwegs konstant.

Schließlich überrundete mich Conner, an dem ich dann einige Zeit halbwegs dran bleiben konnte (und mit dessen Hilfe ich Laurenz (?) endlich hinter mir ließ), der dann pitten ging. Dann ging Rene an mir vorbei, und ich überlegte noch, ob ich nun doch auf einen Stop umschalten soll, als die erste YF kam. Also wieder an Rene vorbei zurück in die Lead-Lap. George meinte dann, etwas bummeln zu müssen, so hatte ich etwas wenig Zeit für's Pitten und mußte zwei Mal rein. Egal.

Beim Restart standen noch 121 (oder 122) Runden an. Ging sich mit der Tankfüllung laut Vorhersage mit 2 Runden Reserve aus. Mit den Reifen auch? Bis knapp 40 Runden vor Schluß ging's jedenfalls, und ich war noch nicht überrundet, als die 2. YF kam. In T1/2 hatte es gekracht, und oben und in der Mitte stand jeweils ein Fahrzeug. Da ich die Karre nicht verlieren wollte, habe ich Volldepp nich gleich nach Ausrufen der YF (für mich beim Anbremsen von T1) eine scharfe Bremsung hingelegt, somit kam ich auf den alten Reifen nicht mehr rechtzeitig nach unten, und habe Robert (?) torpediert - Riesensorry!

Zu dem Zeitpunkt dachte ich eigentlich, mein Rennen sei gelaufen, ich müßte froh sein, wenn der Motor nicht alle Flüssigkeiten ausspuckt, die er so zum "Leben" braucht. Der war aber scheinbar unbeschadet, auch der Rest der Front war nicht soooo schlimm zugerichtet - meine Jungs in der Boxengasse mußten nicht mal flexen ...

Somit wieder in der Führungsrunde gewesen, und beim Restart im Chaos im hinteren Feld Marco geschnappt, von dem ich mich dann in den kommenden Runden etwas absetzen konnte. Nach vorne ging nix mehr (alle Lapper waren da dazwischen), nach hinten hatte ich immer etwas Luft. In den beiden letzten Runden wurde es aber noch richtig eng, ich hatte die Reifen offenbar überhitzt und kam nicht mehr so richtig um die Kurven, Marco flog dafür seinerseits mit Riesenschritten auf mich zu. Ging sich aber knapp aus, um vor ihm zu bleiben :D

So, und jetzt was trinken - Ergebnisse gibt's morgen!

lg,
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1431

war ein gutes rennen. aber ich bin selten mit meiner leistung zufrieden :)

diesmal hab ich einfach immer zuviel gepusht. wollte auf teufel komm raus an der spitze bleiben. so im ersten stint die reifen komplett zerstört. wollte früh pitten. hab mich dann doch durchgequält und auf die yf gehofft, die auch kam.

zweiter stint war reifentechnisch viel besser. nur wollte der sprit nicht reichen.. von -16 auf -5 gefahren. mehr ging nicht. wieder kam die yf perfekt. aber hinter matthes hatte ich es oft übertrieben und gut schaden abgeholt.das nervte und dadruch donnerte ich mehr in die wand.
ich hab einfach immer zuviel gas gebeben beim bremsen. hab mich so selber tight gemacht. und die power die der gns wagen fehlte hatte mich auch aufgeregt. richmond mit den cups ist recht geil zu fahren. dieses feeling kam heuer leider nie auf... schade.

im letzten stint hatte ich die eier nicht, die tb massiv hoch zusetzten. hatte angst vor nem abflug. also hab ich vollgetankt (wieder, auch wenn die erfahrung sagte, dass es auf richmond das dümmste ist... auf jedem anderen kurs merke ich das gewicht gar nicht oder nur ein wenig)... trotzdem ein wenig TB noch hochgemacht.
hat nix gebracht. war träge und tight zum ende. durch den fehler von rene konnte ich noch auf 3 vorrutschen und die dihl party sprengen :P

grats andy, matthes und rene (zur guten leistung durchs rennen durch. auch wenns mit dem ende nicht optimal war).

edit: natürlich auch nolli ein grats! wieder ein gutes teamergebniss für uns :P
 
U

User 713

Sorry für die zweite/letzte Yellow. Hab da n Tick zu spät hinter M. Wust gebremst und ihn dann leicht angeditscht. Den Rest machte dann die Kollisionsabfrage, die in mir immer wieder den Spuckreiz hervorruft.
:puke:

Hätte ich mal lieber nach 50% aussteigen sollen, die Endplatzierung kann sich ja auch nicht sehen lassen.

So hab ich nun wenigstens zwei Rennen Pause und meinen Ruf wieder hergestellt. :wand:
 
U

User 1519

man man, erste yellow geht auf mich. sorry.

ansonsten lag mir die strecke ganz gut.

mit p12 bin ich zufrieden.
 
U

User 3959

"DIHL or NO DIHL"??? ;)

Grats Andy, Matthes, Gabi und auch an mich (etwas)!!! ;)

Das Rennen war einfach genial, bis zum Ende hin. Auch wenn es dann auf P4
ging. Beim zweiten Stopp hab ich vergessen die Damage Repair auszustellen
und hab mich erschrocken als die da rumgehämmert haben. Ich dann schnell
auf F9 und die Leertaste gedrückt und los... leider zu spät Andy war schon
vorbei. Dann in den letzten 25 Runden hab ich keinen Rhythmus mehr gefunden,
aber dennoch bin ich voll zufrieden heute. Das Set hat einfach gepasst
(was ja nicht allzu oft vorkommt)! :D

Ich kann nicht verstehen wie man die Strecke nicht mögen kann, es macht
einen heiden Spaß hier zu fahren!!! Nicht wahr Ricardo? :p :happy:

So Matthes, jetzt bist du dran am Donnerstag! :]:D;)
 
U

User 1180

Deine Rennberichte sind immer interessant zu lesen Klaus
 
U

User 4456

Ich sah schon an meinen Rückstand in den Rundenzeiten, dass ich nicht vorne mitmischen würde. Also versuchte ich möglichst problemfrei zu fahren, was aber nicht verhindert hat, dass nach etwa 70 Runden Probleme zu mir kamen.
(PS.: Ich wusste nicht ob du mich danach vorbei lassen wolltest. Du bist vor der Ziellinie immer langsamer gefahren, und da es ein Auto hinter mir gab, dass immer näher kam und ich nicht noch mehr Heckschaden haben wollte, hab ich aufs Gaspedal getreten. Falls das falsch war, bitte ich bei dem Reko um Nachsicht. Ich war emotional unzurechnungsfähig wegen dem Unfall :)).

Mit verbogenem Heck war ich plötzlich loose und hätte vor allem beim Rausfahren aus der Kurve Probleme, gerade zu fahren. Ich kam deswegen auch nicht an Robert Wurm vorbei, trotz 2 Runden drängeln auf der Innenseite. :)

Und so fuhr ich weiter, und da der ich anscheinend bei der letzten Yellow in der Box keinen Benzin bekam, ging mir der Sprit 10 Meter vor der Ziellinie aus. Oh well...
 
U

User 755

edit: natürlich auch nolli ein grats! wieder ein gutes teamergebniss für uns :P
Yeah du Sau. :D

@Race: Wie in Phoenix wollte ich immer defensiv bleiben und keine riskante Strategie fahren. Diesmal hatte es geklappt und hat mich auf P5 gespült. Realistisch wäre eigentlich nur ein Platz gerade so in den Top10 gewesen.

Einzig die letzte Caution war schade. Ich hätte gerne gesehen, wer da noch gepokert hätte. :D
 
U

User 768

Ich glaube, relativ viele aus der Führungsrunde hätten das getan. Conner hat heute ein wenig die Arschkarte gezogen, der war immer zu früh in der Box ... schade, hat ihm sein Rennen ruiniert und eine 0 ans Ergebnis angehängt, das er ohne YF erreicht hätte. ;)

lg,
Klaus
 
U

User 1180

Die selbe Taktik die letztes mal voll aufgegangen ist für Conner als er fast das ganze feld überrundete ist für ihn heute voll nach hinten los gegangen. Conner die kritik musst du dir gefallen lassen :p Du hattest die pace (auch beim letzten rennen) um sichere long runs zu fahren, keine -1 runde zu riskieren und locker flockig das rennen zu gewinnen.
Die "odds" standen schon letztes mal klar dagegen kurze stints zu riskieren, aber es ist aufgegangen, long runs wären eine sichere bank für dich gewesen und auch heute. Aber mir ist dasselbe passiert :)
 
U

User 20

@Marvin,

was soll die Aktion als Lapper Runde 102-107?

Wieso lässt Du den Leader nicht vorbei? Ich fand das extrem daneben. Sowas kannst Du
meiner Meinung nach nur machen wenn Du die entsprechenden Zeiten fahren kannst.
Mit 22er Zeiten den Leader aufhalten ist nicht gerade "Gentleman like".
 
U

User 2275

ich war nur eine runde zurück, weil die strategie nicht aufging und nicht weil ich grundsätzlich zu langsam war, um in der lead lap zu bleiben. ist doch logisch, dass ich dann, nachdem ich beim restart vorbeikam, darum kämpfte in der lead lap zu bleiben und somit die runde zurück zu haben wenn eine yellow kam.
gerade auf einem short track ist es wegen der kurzen distanz bis zur linie recht schwierig, sonst beim rauskommen der yellow am leader vorbeizufahren. außerdem bin ich da fair gefahren und habe euch nicht geblockt, sondern ich platz gegeben, wenn ihr inside wart.
ich habe in der phase nicht auf meine zeiten geachtet, aber normal bin ich mir frischen reifen 21.6-21.7 gefahren, wenn es also 22er waren, dann nur weil ich unter druck stand.
und nicht zuletzt warst gerade du es, der schon oft mit absicht unter gelb auf dem gas blieb, um zu verhindern, dass lapper sich zurückrunden können...
 
U

User 20

und nicht zuletzt warst gerade du es, der schon oft mit absicht unter gelb auf dem gas blieb, um zu verhindern, dass lapper sich zurückrunden können...

Du checkst manche Situationen nicht. Beim Abschlussrennen GNOS im letzten Jahr hätte ich
meine Führung verloren wenn ich euch hätte zurücklappen lassen.
 
U

User 2275

wie kannst du deine führung verlieren, wenn du ein paar lapper unter gelb vorbeilässt?
 
U

User 768

und nicht zuletzt warst gerade du es, der schon oft mit absicht unter gelb auf dem gas blieb, um zu verhindern, dass lapper sich zurückrunden können...
LOL, Marvin, aber sonst stehst Du mit beiden Beinen in der Realität, ja? Ich kann mich an genau EINE Situation erinnern, wo so was passiert ist - und da ging's eben darum, die unterschiedliche Strategie nicht zum Schuß ins Knie werden zu lassen ... das "schon oft" entspringt wohl eher Deiner Enttäuschung, daß da ein sauber rausgearbeiteter 1. Platz nicht verschenkt wurde.

Wie er seine Führung verloren hätte? Na wie wohl: Ihr wart auf frischen Reifen unterwegs, Matthes auf alten. Er hätte sich also entweder als Sitting Duck vorne hinsetzen können und sich abschießen oder einfach "schnupfen" lassen, oder an die Box kommen und entsprechend hinter Euch wieder nach der YF den Restart in Angriff nehmen können.

lg,
Klaus
 
U

User 20

Weil ihr 5 Runden vorher zum Pitten gegangen seid. Dann kam die Gelb. Ich hätte euch
vorbeigelassen, ich müsste dann Pitten gehen, ihr nicht. Führung weg.
 
Oben