Rennbericht Texas-Bush (subjektiv)

U

User 88

Es ist der 4. Oktober 2001, ein kühler, verregneter Oktobertag, die einbrechende Nacht legt sich wie ein Schleier über Graz. Über ganz Graz? Nein!! Ich einem kleinen Zimmer trotzen zwei Männer der Wirklichkeit....
Die Motoren brüllen auf, 7-Liter Maschinen mit 750 PS setzen sich in Bewegung. Der "Chief of Pit" und Renndirektor - Bernhard Koller - nimmt letzte Abstimmungsarbeiten am Renngerät vor (Graphik- und Lenkradeinstellungen), legt die Team-Taktik fest und instruiert den bis in die letzte Faser angespannten Piloten. Die Maxime lautet: Durchkommen, sauber fahren, in keine Unfälle verwickelt werden und natürlich keine auslösen.

Die ersten Installationsrunden im freien Training sind absolviert, die Rundenzeiten lassen noch zu wünschen übrig, zurück in die Box. Reifen wechseln, nachtanken und wieder ab auf die Piste. Die Nervosität lässt nach und weicht der Konzentration. Im zweiten Anlauf im freien Training steht als Devise: "Push"! Die Rundenzeiten verbessern sich, sind jedoch noch weit weg vom Optimum. Wieder an die Box, nächster Versuch, diesmal klappt es besser, Top-5. Zufrieden an die Box, das Qualifying mag kommen. Und es kommt. Volle Konzentration, nur keinen Fehler... Einlaufrunde, 1.Gang, vorsichtig, nicht überdrehen, 2.Gang, 3.Gang, pushen, Motor und Reifen auf Temperatur bringen, 4.Gang - Vollgas. Rein in Turn-4, tief, Linie halten, Querbeschleunigung niedrig halten, beschleunigen, über Start/Ziel, es zählt!

Turn-1, hoch anfahren, kurz bremsen, einlenken, Gas, lenken, Linie halten, Wagen kommen lassen, früh aufs Gas, die Mauer kommt näher, die Reifen quietschen, 176 Mp/H, beschleunigen, Gegengerade - geschafft. Dann Turn-3 und -4. Lange am Gas bleiben, den Lenkpunkt auf den Zentimeter erwischen, vom Gas, mit der Linie kämpfen, korrigieren, Zwischengas, wieder die Mauer, bedrohlich, Vollgas. Übers Ziel, als 4. Qualifiziert, Zufriedenheit an der Box.

GENTLEMEN, START YOUR ENGINES!
Seite an Seite in der Box, das Pace-Car setzt sich langsam in Bewegung. Einführungsrunde! 22 Piloten, hochkonzentriert, bewegen sich langsam zum Start. Dann plötzlich "We are not going green, repeat, no green"... Doch eine Runde später ist es soweit - Green Flag! Vollgas, side-by-side, Turn 1, alles geht gut, ich kann 2 Plätze gutmachen und reihe mich direkt hinter dem Führenden ein. Die mahnenden Worte des "Chief of the pits" ignorierend, pushe ich was die Karre hergibt, jage den Führenden, wir lösen uns Runde für Runde vom Rest des Feldes. Stoßstange an Stoßstange, Runde um Runde. Dann die ersten Überrunder, fair, machen das Überrunden leicht. Ich wittere meine Chance, mittlerweile sind 30 Runden gefahren, kein Unfall, keine Gelb-Phase. Der nächste Überrunder, ich habe im Kurveneingang die bessere Linie, halte mich tief, sehr tief, "YOU ARE ON THE BOTTOM, THREE WIDE!" "KEEP LOW, STILL THERE!" Ja, ich schaffe es, nach einer halben Runde Seite an Seite übernehme ich die Führung. Mein Renndirektor wird böse, analysiert die Rundenzeiten und schüttelt den Kopf. "Easy, take it easy", "du fährst viel zu schnell", es sind erst 40 Runden vorbei, noch 127 Runden! Diesmal befolge ich den Rat meines Renndirektors, lasse mich überholen und strebe stabile Rundenzeiten an. Die Reifen haben ihr bestes gegeben, sind am Ende. Noch immer keine Gelb-Phase, Nervosität macht sich breit. Bei Grün in die Box?? Nein, weiter, ein paar Runden müssen sie noch halten. Runde 49, stabiler 3. Platz, gleichmässige, wenn auch langsame Runden, dann endlich in Runde 50 das erste und für alle erlösende "YELLOW". An die Box, Reifen wechseln, nachtanken, an 9. Position wieder ins Rennen. Easy now, die Kräfteverhältnisse haben sich geklärt, die Gegner sind ausgemacht, die Taktik wird das Rennen entscheiden.

Langsam und vor allem vorsichtig wieder nach vorne gearbeitet, die Führenden dabei ziehen lassen, aber nie aus den Augen verlierend, unterbrochen durch nun zahlreichere Gelb-Phasen, Reifen schonen. Runde 100: "An die Box?" - "NEIN", bleib draussen, deine Reifen sind OK, Sprit genug! Der "Chief of Tactic" spricht ein Machtwort. Gut, dann weiter. Runde 110? "NEIN"! 120?? an 3. Stelle liegend?? "AUCH NICHT". Der Sprit wird langsam knapp! "KEINE PANIK, du gehst 30 Runden vor Schluss an die Box, also rund um runde 135". OK, Befehl ist Befehl. Dann wieder Grün, diesmal eine längere Grün-phase. Spritanzeige: 15 laps remaining, 14, 11, 10. Lap 133: YELLOW!! An die BOX, - Blitzstopp! Zurück auf die Strecke, 5., jedoch Überrunder zwischen mir und den Führenden. Restart, GO GO GO!! Push it, this race is yours!!! Vorbei an Überrundern, "Pedal to the metal". "Der 4. Plazierte ist kein Problem, der hat abgefahrene Reifen!" "Weiss er das auch?!??" - Ja, er weis es! - vorbei, 4. Dann Daniel Westerheide an 3. Position. "Abgefahrene Reifen??" - "JA". Ok, push, push. Back straight, 190Mp/H, 192, mit frischen Reifen, kein Problem, dann die Kurve, runter vom Gas, inneren Linie, Daniel war zu schnell, kann die Linie nicht halten... "Den hast, der Nächste bitte" - GELB!!

Taktischer Fehler des Zweitplazierten, er geht 20 Runden vor der Zielflagge an die Box, damit kampflos 2. Einzig Edgar Wenigmann vor mir. GREEN! Push, push, push!! Vorbei am Führenden - "You are on the pole!" Was für ein Gefühl!! 8 Runden noch, dann wieder Gelb. UFF!

Restart, voll drauf, erster in Turn-1, erster in Turn-3. Druck von hinten "OUTSIDE - KEEP LOW" - Er wills wissen! Nix da, von Aussen ist kein Durchkommen, er steckt zurück, noch 2 Runden!! Abstand 0.3 Sekunden. Er pirscht sich an, kommt aber nicht nächer, dann, Start-Ziel Gerade, FREEZE!!! Eine Sekunde, zwei Sekunden "BITTE NICHT!!!!!" - Das Internet nimmt "sich eine Auszeit", ich glaube schon an einen Systemabsturz, dann plötzlich nach "unendlich langen" 3 Sekunden geht es wieder. Nur leider hab ich auch die 3 Sekunden auf der Strecke verloren, da alle anderen weitergefahrn sind, während ich im "Freeze" stehenblieb. "Wievielter??" - 2.!! Gut, letzte Runde, bin ich enttäuscht über den vertanen Sieg oder froh, weiterfahren zu können? Die Fahne, als 2. im Ziel! In meinem Debutrennen!!

Ein großer Dank gebührt meinem Renndirektor Bernhard Koller, der nicht nur für die großartige Taktik verantwortlich zeichnet, sondern auch über Boxenfunk wertvolle Informationen vermittelte!

Reinhard Frey
'Artificial Skill Racers'
 
U

User

gibts ne möglichkeit dich als VR Schreiberling zu gewinnen ?? Das dieser Bericht klasse ist brauch ich wohl
nicht zu erwähnen :rolleyes:


Gruss Klausi
 
U

User 123

GEIL! GEIL! GEIL! das is es was nascar racing ausmacht.
Suuper Reinhard! und weisste was!! dein lag hat mich beim lesen wieder zurück an meinem arbeitsplatz gebracht *rofl*

iS natürlich schade durch sowas den sieg zu verschenken aber es werden ja noch andere rennen kommen!
 
U

User 88

Danke für die Blumen! :bounce:

Das ist schon mal ein Vorgeschmack auf das was euch alle erwartet, wenn das 'Artificial Skill Racers' Team mit eigener Site online geht!

Aber ja, von mir aus mach ich euch gern mal die eine oder andere Reportage! Vorausgesetzt, meine Team-Kollegen sind damit einverstanden - wir sind nämlich so ein Basisdemokratischer "Haufen" ;)

Grüße
 
U

User 123

Original von Klausi Wember
gibts ne möglichkeit dich als VR Schreiberling zu gewinnen ?? Das dieser Bericht klasse ist brauch ich wohl
nicht zu erwähnen :rolleyes:


Gruss Klausi

Stimmt es müsste nach jedem rennen so ne art ähh sagen wir ma sportzeitung geben, die das renngeschehen zusammenfast!
Is zwar viel arbeit da man sich das rennen nochmal per replay ansehen muss, aber geil wärs schon!
 
U

User 88

Original von Klausi Wember
gibts ne möglichkeit dich als VR Schreiberling zu gewinnen ?? Das dieser Bericht klasse ist brauch ich wohl
nicht zu erwähnen :rolleyes:


Gruss Klausi

In meinem Profil ist meine e-mail adresse, kontaktier mich, dann können wir uns ja zusammenreden so von wegen "Rennzeitung" ala Sportreporter. Wenn das ernst gemeint war :)
 
U

User 16

Da spring ich gleichmal mit ein.

Da ich bisher immer für die Texas-Cowboys-Homepage ( http://in.germany.com/pedalguru/TC/ )Racereports geschrieben habe (speziell auf Teamgeschehnisse zugeschnitten ?( ,mit h oder ohne ??, sieht komisch aus aber dass ist ja egal, huch ich schweife ab :D), würde ich mich natürlich auch bereiterklären bei einem Racereport für die GNL-Page mitzumachen.

Vielleicht ist es jetzt mitten in der Saison bissl unpassend aber ab nächster Saison kann man dass ja von anfang an durchziehen. Ich würde mich dann um die die Pics aus den Replays kümmern. Da ich aus Erfahrung weiss wie lange sowas dauert wäre es empfehlenswert wenn dass 2 leutz machen, jeweils einer aus jedem Cup. Dazu dann Reinhard mit Seiner poetischen Ader als Schreiberling. Würde doch passen. 8)
 
U

User 88

Klingt gut, ja! Ich stell mir da eine ein wenig "reisserische" Berichterstattung vor, so wie sie in USA gang und gäbe ist. Dann allerdings objektiv, dh mit replay-studium usw...
 
U

User 65

Nur ein kurzes Kompliment:

Sensationeller Bericht, Reinhard! Wuerde mich freuen (wie viele andere, denke ich, auch), oefters so was zu lesen... :D

Cu
Markus, der hofft, heute abend noch an den Ring zu koemmen - ansonsten eben morgen vormittag
 
U

User 97

Tja, wer anfängt so einen Bericht zu lesen, der hat schon verloren! Denn dann muss man ihn unbedingt weiterlesen!! :D

TOTAL GEILER Bericht !!!!

Gruß

Jörg
 
Oben