Rennbericht LP Rennen 2

U

User 689

Da es mein erster Rennbericht ist, freue ich mich natürlich über Kritik im positiven wie im (hoffentlich nicht allzu) negativen sinne ;)

_____________________________________________________________________________

Chemical Brotherz mit Doppelsieg

Es war ein heißer Ritt in den Straßen von South City, zumindest was die Reifentemperaturen anging. Diese wurden durch die vielen engen Kurven von SO4 so richtig aufgeheizt, was einige Fahrer zusätzlich zur Konkurrenz auch mit den Reifen kämpfen ließ.
In der Qualifikation konnte sich A. Kausch die Pole sichern, kurz vor M. Jirak und H. Kausch.

Trotz gefährlicher erster Kurve lief der Start LP-gewohnt friedlich ab und A. Kausch setzte sich direkt etwas vom restlichen Fahrerfeld ab.
Kleinere Auffahrunfälle in der Startphase und Leitplankenberührungen machten die Autos dann etwas schwerer beherrschbar, was O. Borchert als erstes zu spüren bekam, worauf er zum Ende der 14. Runde die Box aufsuchte, um die Dellen ausbeulen zu lassen, die die Straßenbegrenzungen hinterlassen hatten.

Jirak konnte den Vorsprung von Kausch wieder auf 0 minimieren und fuhr sogar schon kurz neben ihm, musste dann aber in die Boxengasse abbiegen, um den Schaden am Auto reparieren zu lassen und neue Reifen abzuholen, da er vermutlich eine 2-Stopp Taktik eingeplant hatte. Dadurch fiel er bis auf Position 5 zurück.
Nach etwas über 1 Stunde ging auch der Führende zur Schnellinspektion, hatte aber genug Vorsprung, um vor dem Zweitplatzierten wieder auf die Strecke zu fahren, obwohl dieser noch keinen Stopp absolviert hatte.

Die allgemeine Reifenwechselwelle nutzte L. Ludwig, der mit seinem RB4 ohne Boxenaufenthalt durch fuhr, und das mit ansehnlichen Zeiten. Nach einer Qualifikation, die durch Frame-Einbrüche missglückt war, konnte er in dieser Phase bis auf Platz 4 vorfahren.

Nach 1 Stunde und 20 Minuten verabschiedete sich Thomas Fischer auf Platz 8 liegend mit dem einzigen Disconnect des Abends.

J. Esper konnte diesmal zwar sein Auto auf allen 4 Reifen halten, hatte dafür aber wohl das Heck des Abends. Anfangs von W. Reichert ein paar mal angeschoben, fuhr ihm M. Radmer in Runde 43 bei der Boxenausfahrt schwungvoll in den Kofferraum und beförderte ihn in die gegenüberliegende Leitplanke. Das Auto blieb dabei glücklicherweise unversehrt, wurde aber 2 Kurven weiter dann so verformt, dass Esper in Runde 44 direkt noch einen Stopp einlegen musste.

Die Endphase wurde dann nochmal richtig spannend. H. Kausch schob nach einem Missverständnis während der Überrundungsphase W. Reichert 2 Minuten vor Rennende in die Mauer. Reichert konnte zwar das Rennen beenden, verlor aber den direkten Kampf mit O. Borchert und musste beinahe noch M. Radmer vorbeiziehen lassen, was er aber verhindern konnte.
Jiraks Auto hatte durch einige Einschläge auch soviel schaden einstecken müssen, dass er in der letzten Runde noch L. Ludwig den 3. Platz überlassen musste.

Platz 1 und 2 belegten souverän die „Chemical Kausch Brotherz“

Insgesamt wieder ein abwechslungsreicher Rennabend und wir schauen in spannender Erwartung auf das nächste Rennen, wo diesmal der UF1 um den Aston Kurs gescheucht wird!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 686

:daumen: klasse :banger:

mfg
154.gif
 
U

User 3225

Da is ja mal richtig was zu lesen :)

auch wenn ein teil den ich schon vergessen hatte wieder ins Gedächniss kam :rolleyes:

Schöner bericht!
 
U

User 2261

Cool, danke für die Mühe.

Wenn Dir das Berichte schreiben Spaß macht Martin, dann wird der Lars sicherlich nichts dagegen haben Deine Berichte zu den LP Rennen auf der VR Startseite hochzuladen.
Wäre auf jeden Fall ne Bereicherung für den LFS Bereich.

Abschließend möchte ich noch dem Andreas zu seinem ersten VR Sieg gratulieren ;) Weiter so!!!!
 
U

User 689

hab mich ja extra auf die Anfrage von Lars dazu gemeldet...nur hochladen kann ichs halt nicht, das muss einer der Admins machen ;)
Werd mich bemühen zügig nach den Rennen die Berichte zu schreiben, geht halt nicht immer direkt zum Tag danach, hoffe aber das passt so :)
 
Oben