ReKo Reko-BerichtVRTM XIII Shanghai 02.03.2022

U

User 18294

R1

T 2

Klaus S.- Mathias P.

Mathias lenkt in T2 ein obwohl Klaus neben ihm ist. Es kommt zur Berührung. Klaus kommt etwas ins schlingern und berührt wiederum Mathias am Heck. Jedoch verlieren beide nur an Momentum ohne Platzverschiebung.



-keine Strafe.


R2

T1

Mathias P. - Stefan A.


Beide fahren auf T1 zu. Stefan lenkt kurz vor T1 ganz leicht nach links um sich neben Klaus zu setzen. Gleichzeitig lenkt Mathias von weiter aussen in T1 ein und beide treffen sich. Mathias kann sein Auto noch gerade so fangen.
Auslöser ist hier Stefan A. der die Lenkung kurz aufmacht und dabei den Unfall verursacht.

Überholen (§5.3.5)
- mittleres Vergehen wenn man nicht ausreichen Platz läßt und es zu einem Kontakt mit Platzverlust für den Geschädigten kommt



Strafe - Stefan A. - 10 SP


Dennis R.- Alex K.- Mathias P.

Dennis erwischt einen guten Start. Durch den Unfall, und den bremsenden Autos vor ihm, versucht er innen vorbei zu fahren. Ist jedoch etwas zu schnell und kann seine Linie nicht ganz halten. Er berührt Alex leicht und fährt Mathias davor ins Heck so das Mathias ins rutschen kommt.
Allerdings kam Mathias von außen nach innen gezogen so das er für Dennis erst sehr spät zu sehen war.
Aus dem Winkel konnte Dennis nicht damit rechnen, dass jemand kommt und es ist auch nichts passiert

Keine Strafe


M. Schremser - M. Pönitzsch


M. Pönitzsch ist hinter M. Schremser und hat jederzeit genügend Platz nach innen. M.Schremser ändert nicht plötzlich die Richtung oder macht die Linie deutlich zu. Er fährt einen normalen Radius. Der Unfall hätte durch Pönitzsch verhindert werden müssen.


Auffahrunfälle (§5.3.6) - schweres Vergehen in der Startphase, ausgenommen sind Berührungen ohne Konsequenzen


M. Pönitzsch - schweres Vergehen - 12 SP
 
Oben