ReKo Reko- Bericht VRTM XII - Slovakiaring 10.11.21

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 14154

Gesichtet wurde bis Ausgang T3

R1

T3

Klaus S. - Mathias P.


Mathias fährt T3 von weiter außen an. Klaus sieht dadurch eine Lücke und sticht nach innen. Mathias fährt seine Linie und macht zu. Klaus ist jedoch in dieser Phase bereits mit einer halben Wagenlänge Überlappung rechts neben Mathias. Es kommt zu einer Berührung und Klaus verliert hier Zeit. Jedoch kommt Klaus erst in die Situation, da er Anfangs der Kurve seine Linie nicht halten kann und sich an Mathias anlehnt. Ohne dieses Anlehnen hätte Klaus die Kurve so nicht fahren können. Da hier kein eindeutig Schuldiger auszumachen ist, stuft die REKO die Situation als Rennunfall ein.

Strafe:
keine- Rennunfall

Stefan F. - Andreas W. - Gerd S.

Andreas verzögert in T3 stärker und wird dadurch zwischen Stefan F. und Gerd S. eingeklemmt. Es kommt zu Berührungen auf beiden Seiten, in dessen Folge sich Andreas Ausgangs T3 eindreht. Hauptschuldiger für den Dreher von Andreas ist jedoch Stefan F.. Es ist zwar nur eine leichte Berührung, aber Stefan hätte dies durch stärkeres Verzögern leicht verhindern können. Da die Berührung durch Stefan nur sehr leicht ist, bleibt die Reko hier im unteren Bereich eines schweren Vergehens.

Auffahrunfälle (§5.3.6)
- schweres Vergehen wenn der Geschädigte mehrere Plätze verliert


Strafe:
Stefan F. - schweres Vergehen - 11 SP


R2

T3

Jannis B. - Mathias P.


Jannis kommt mit ordentlich Überschuss bei T3 an und sticht innen über den Curb. Dabei kann er seine Linie nicht halten und rutscht gerade aus in Mathias, der dadurch ordentlich ins Schlingern gerät und seine Position an Till S. und Jannis B. verliert. Nur durch die Fahrzeugbeherrschung von Mathias kann dieser das Fahrzeug noch abfangen.

Überholen (§5.3.5)
- schweres Vergehen wenn es durch ein Fehlverhalten ( wenn man seine Spur auf der Innenbahn durch zu hohes Tempo nicht halten kann ) zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen oder zu mehreren Platzverlusten für einen Geschädigten kommt



Strafe:
Jannis B. - schweres Vergehen - 11 SP

Stefan A. - Joe O. - Jan S. - Alex K.

Im Verlauf von T3 kommt es zu mehrfachem Kontakt zwischen den 4 Fahrern, wobei Jan S. merhfach Joe O. auffährt. Dieser bekommt dadurch einen Impuls und fährt seinem Vordermann Stefan A. ins Heck, der dadurch ins Schlingern gerät und seine Linie nicht halten kann. Stefan drückt Joe in der Folge nach außen. Beide berühren sich und verlieren jeweils 1 Platz. Auslöser ist aus Sicht der Reko hier Jan S., der etwas zu motiviert in T3 hineinfährt und Joe anstubst. Jan wird aber selbst von Alex K. berührt, der seine Linie nicht halten kann. Jan verliert in der Folge ebenfalls einen Platz. Daher sieht die Reko von einer weiteren Bestrafung ab.

Strafe:
Rennunfall
Alex K. - Verwarnung - 0 SP
Jan S. - Verwarnung - 0 SP


Gerd S. - Stefan F.

Gerd fährt innen zu T3 an, hat aber am Eingang noch keine Überlappung mit Stefan. Stefan muss nach innen ausweichen, um dem von außen kommenden Matthias H. nicht ins Auto zu fahren. Gerd geht innen über den Curb - auch weil Stefan wenig Platz lässt. Dabei kommt es zu einer leichten Überlappung und einer ersten Berührung der beiden, die aber zunächst ohne Konsequenzen bleibt. Ausgangs T3 versucht Stefan, innen genug Platz zu lassen. Er hat aber nicht viel Spielraum, da Matthias immernoch außen ist. Gerd lässt sich ausgangs T3 nach außen fallen, obwohl innen noch genug Platz gewesen wäre. Gerd stößt dadurch Stefan an und dieser dreht sich in Folge dessen ein. Da Gerd aber dabei noch weiter leicht Gas gibt, sieht die Reko hier keine Milderungsgründe.

Auffahrunfälle (§5.3.6)
- schweres Vergehen wenn der Geschädigte mehrere Plätze verliert


Strafe:
Gerd S. - schweres Vergehen - 13 SP

Markus S. - Andreas W. - Ronny K.

Markus kommt mit Überschuss in T3 und kann seine Linie nicht halten. Er berührt dadurch Andreas W., der eine weite Linie fährt. Dadurch erhält Markus bereits ein Drehimpuls und verlangsamt. Ronny kann hinter Markus nicht mehr rechtzeitig reagieren und fährt Markus auf, wodurch dieser sich endgültig eindreht. Da Markus hier aber selbst Auslöser und Geschädigter ist, sieht die Reko von einer weiteren Bestrafung ab.

-----------------------------------------------------------------------------------------------
Proteste

Es wurden keine Proteste eingereicht.
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammenfassung:

Stefan F. - 11 SP
Jannis B. - 11 SP
Gerd S. - 13 SP
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben