REKO-Bericht VRTM 05.09.2022 in Portimao

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 29559

Neben der Sichtung von Einführungsrunde und Start für beide Rennen ist auch ein Protest zur Bewertung eingegangen.

Rennen 1 - Einführungsrunde

User 8435
Gerd lässt während der Einführungsrunde den Abstand für 5 Sekunden auf mehr als 50m anwachsen.

§3.7.2 Abstand
- leichtes Vergehen bei Abreißenlassen im Single File um mehr als 8 Wagenlängen.(50m)

Info an alle Fahrer: Die REKO möchte alle Fahrer darauf aufmerksam machen, dass dies eine durchaus wichtige Regel ist und nicht dazu gedacht ist euch zu ärgern. Wir haben zum Saisonauftakt ein paar Verstöße gesehen, die dann fast in einem Unfall geendet sind. Wenn man die Lücke zu groß werden lässt, wird man diese mit hoher Geschwindigkeit wieder schließen wollen. Dies birgt zwei Gefahren. Erstens kann man beim schnellen heranfahren ans Feld dessen Geschwindigkeit (welche speziell vor langsamen Kurven enorm abnimmt) schnell unterschätzen und auf den Vordermann auffahren. Zweitens, kann man eine Kollision vermeiden, befindet sich aber hinter euch noch jemand, der durch eure Fahrweise gezwungen ist, ebenso schnell euch zu folgen. Spätestens ab dem zweiten oder dritten Fahrzeug potenziert sich der Effekt und eine Kollision ist kaum mehr vermeidbar. Bitte versucht, die Lücken auf unter 50m zu halten und mit einer homogenen Geschwindigkeit zu fahren. Aufwärmen der Reifen erfolgt per Schlangenlinien, Aufwärmen der Bremsen durch gleichzeitiges Betätigen von Gas und Bremse. Vielen Dank!

Strafe:
User 8435 - leichtes Vergehen - 2 SP, +1s


User 29547
Frank verpasst den Start und nimmt das Rennen aus der Box auf - sein Startplatz #12 bleibt leer. In den ersten Kurven schließt er auf das Feld auf und überholt 3 Fahrzeuge und bricht dann das Rennen ab (Esc).

§3.6.6 Das Überholen in der Einführungsrunde ist verboten. Ausgenommen hiervon ist während des Single File lediglich:
- Das Zurückholen der eigenen Position, falls man am Start nicht direkt loskommt (nur wenn nicht bereits das gesamte Feld vorbei ist)

§3.7.3 Verstoß gegen das Überholverbot
- leichtes Vergehen bei mehrmaligem Verstoß wenn die korrekte Reihenfolge während der Single File Phase wieder hergestellt wird


Die Strafe ist laut Reglement anzuwenden, auch wenn das Rennen nicht aufgenommen wurde und der Vorteil noch während der Single-File-Phase zurückgegeben wurde.

Strafe:
User 29547 - leichtes Vergehen - 3SP, +1s

User 23475
Christian sieht den herannahenden und überholenden Frank im Rückspiegel, fährt auf die Seite, lässt ihn vorbei. Dadurch reist eine Lücke von mehr als 8 Fahrzeuglängen auf. Nachdem Frank Esc. drückt, schließt Christian wieder auf. Christian wurde hier zum Fehlverhalten gezwungen und bleibt straffrei.

Strafe:
keine


User 27736 vs. User 26098
Eingangs Portimao kommt es aufgrund der engen Kurven zum Zieharmonikaeffekt und das Feld wird deutlich eingebremst. Philipp ist in dieser Situation etwas unaufmerksam und touchiert Carsten leicht am Heck. Dirk dahinter kann im letzten Moment ausweichen. Insgesamt gerade nochmal gut gegangen, sollte sich aber nicht mehr wiederholen (siehe Info an alle Fahrer bzgl. Abstand und Geschwindigkeit im Single File weiter oben).

Strafe:
User 27736 - Verwarnung - 0 SP

User 23475
Der Abstand im Double File beträgt für deutlich mehr als 2 Sekunden deutlich mehr als 2 Wagenlängen, wodurch die Fahrer hinter ihm benachteiligt werden.

§3.7.2 Abstand
- mittleres bis schweres Vergehen bei Abreißenlassen im Double File um mehr als 2 Wagenlängen.

Info an alle Fahrer: Im Double File ist man verpflichtet, keine Lücke zum Vordermann zu lassen, damit die folgenden Fahrer beim Start nicht benachteiligt werden. Sollte ein Fahrer seinen Startplatz nicht einnehmen (z.b. Disconnect, Verpassen des Griddings, Unfall, etc...), dann rücken die Fahrer dahinter (in der gleichen Startreihe) jeweils auf. Es erfolgt kein Kreuztausch (also von P9 auf P8 ) sondern ein Aufrücken nur innerhalb der Startreihe (von P10 auf P8 ). Diese Regel ist schon seit vielen Jahren Bestandteil des VR-Reglements für den fliegenden Start.

abstand_doublefile.jpg

Strafe:
User 23475 - mittleres Vergehen - 6 SP, +3s


User 13534
Stefan ordnet sich zu weit auf der gegnerischen Seite ein und durchfährt die Startboxen der anderen Reihe.

§3.6.11 Das Feld orientiert sich am Pole-Mann. Die Linie darf vor Start/Ziel nicht gewechselt werden (die Startboxen der anderen Startseite dürfen nicht berührt werden)

§3.7.5 Nichteinhaltung weiterer Vorgaben der Rennleitung
- leichtes Vergehen wenn das Fehlverhalten ohne Konsequenzen bleibt


Info an alle Fahrer: Diese Regel wurde zu Beginn des Jahres 2022 für den fliegenden Start eingeführt und ist - wie oben dargelegt - klar im Reglement beschrieben. Diese Regel löste die vergangene Regel ab, nach welcher man bei Startfreigabe die Fahrer der eigenen Startreihe erst nach Start/Ziel überholen durfte. Wir haben dies geändert, um Fahrer einer ganzen Startreihe nicht zu benachteiligen, wenn jemand weiter vorne schlecht startet. Die neue Regel erlaubt nun das Überholen aller Fahrer ab Startfreigabe. Essentiell für die Wirksamkeit der neuen Regel ist aber, dass beide Startreihen genügen Platz haben um miteinander zu kämpfen. Die einzig messbaren Linien, die solche Fahrkorridore auf allen Strecken zuverlässig markieren, sind die Linien entlang der Startboxen jeder Startreihe (Startbox ist die weiße Linie in umgedrehter U-Form, aus welcher man beim stehenden Start startet). Damit also beide Seiten einen ausreichend breiten Fahr-Korridor haben, dabei aber die andere Seite nicht zu sehr an einem Streckenrand einklemmen, dürfen die Startboxen der gegenüberliegenden Startreihe bis zur Überquerung der Start/Ziel-Linie nicht berührt werden (ähnlich der weißen Linie am Boxenausgang). Ein minimales Befahren der weißen Linie mit einem Reifen zählt bereits als berührt. Der größere seitliche Abstand zwischen den Startreihen bei Einhaltung der Regel führt unter Umständen dazu, dass man den vorherfahrenden aus der Frontscheibe nicht mehr sehen kann. Dies ist insbesondere für P2 problematisch. Hierfür empfehlen wir, die Tasten für Blick nach rechts/links zu belegen und während des Startes zu nutzen (z.b. auf die dual clutch Hebel oder ein analoges D-pad). Neben der Info hier werden wir das Reglement in diesem Punkt noch detaillierter beschreiben.

Startboxen.jpg

Entsprechend dem Präzedenzfall aus dem REKO-Bericht VRGT3 Aragon, bleiben die Fahrer hinter ihm straffrei, da sie auch eine Strafe begangen hätten, wenn sie seine irreguläre Linie nicht halten und keine vertikale Überlappung mit seinem Fahrzeug herstellen.

Strafe:
User 13534 - leichtes Vergehen - 3 SP, +1s


Rennen 1 - Startsichtung bis T4

User 31032 vs. User 19468
Kevin versucht vor T2 ein Manöver innen gegen Lukas und wird am Kurvenausgang weit raus getragen (bis auf den Curb). Jens, welcher sich auf der Außenbahn befindet, muss neben die Strecke ausweichen, erleidet aber keinen Nachteil.

Die REKO möchte darauf aufmerksam machen, dass man beim Start umsichtig agieren muss und den Fahrern um sich herum jederzeit genügend Platz lassen muss. Erleidet ein Fahrer dadurch einen Nachteil, dann gibt es dafür Strafen im mittleren bis schweren Bereich. In diesem Fall konnte Jens die Situation gut lösen - Kevin bleibt straffrei.

Strafe:
keine


User 32844 vs. User 29559
Tobias kommt besser aus T3 heraus und kann sich eingangs T4 neben bzw. vor Nico setzen - bremst leicht ab und hält seine Linie. Nico zieht von außen auf den Scheitel von T4 und lässt innen weniger als eine Fahrzeugbreite platz. Beide treffen sich und drehen sich ein. Nico fängt seinen Wagen schnell ab und verliert 4 Positionen. In der folgenden Kurve versucht er diese zurückzugewinnen und es kommt zum erneuten Unfall (siehe Protest).
Tobias verliert 16 Positionen und fällt ans Ende des Feldes zurück.

Überholen (§5.3.5)
- schweres Vergehen wenn es durch ein Fehlverhalten zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen oder zu mehreren Platzverlusten für einen Geschädigten kommt


Strafe:
User 32844 - schweres Vergehen - 9 SP, +5s


Rennen 2 - Einführungsrunde


User 26098
Carsten lässt während der Einführungsrunde den Abstand für 4 Sekunden auf mehr als 50m anwachsen.

§3.7.2 Abstand
- leichtes Vergehen bei Abreißenlassen im Single File um mehr als 8 Wagenlängen.(50m)

Siehe auch allgemeine Hinweise an alle Fahrer bzgl. Abstand und Geschwindigkeit im Single File weiter oben!

Strafe:
User 26098 - leichtes Vergehen - 2 SP, +1s


User 34 vs. User 32034
Dietmar übersieht den schräg links vor ihm stehenden Emanuel und nimmt im Single File die ganze Runde lang die Position vor ihm ein. Erst zum Double File geht Emanuel wieder vorbei.

§3.7.3 Verstoß gegen das Überholverbot
- straffrei bei einmaligem Verstoß wenn die korrekte Reihenfolge während der Single File Phase wieder hergestellt wird


Strafe:
User 34 - Verwarnung - 0 SP, +0s


User 29547
Frank lässt während der Einführungsrunde - auf letzter Position - mehrfach sehr deutlichen Abstand zum Feld. Beim Aufschließen mit hohem Tempo vor Portimao verschätzt er sich und fährt fast Kevin ins Heck.

§3.7.2 Abstand
- leichtes Vergehen bei Abreißenlassen im Single File um mehr als 8 Wagenlängen.(50m)


In der Vergangenheit haben wir diese Regel nicht angewendet, wenn sie den Fahrer auf der letzten Position betraf und dahinter niemand benachteiligt wird. In diesem Fall kam es aber durch Missachtung der Regel fast zum Unfall, daher wird eine Strafe ausgesprochen.

Strafe:
User 29547 - leichtes Vergehen - 2 SP, +1s


User 32844
Nico schert vor der Startfreigabe aus seiner Linie aus.

§3.7.4 Verstoß gegen die Startfreigabe
- mittleres Vergehen wenn im Double File vor der Startfreigabe die Überlappung mit dem Vordermann vorsätzlich verlassen wird (gilt nicht für das Ausweichen um eine Kollision zu vermeiden)

Dieses Verhalten muss unterlassen werden, da es falsche Signale an das folgende Feld sendet und die Verwirrung schnell in einer Kettenreaktion enden kann. Da es im vorliegenden Fall deutlich vor den Startboxen passierte und er direkt wieder einschert, entscheidet die REKO auf Verwarnung.

Startuberlappung.jpg

Strafe:
User 32844 - Verwarnung - 0 SP


User 23134
Mathias ordnet sich zu weit auf der gegnerischen Seite ein und durchfährt die Startboxen der anderen Reihe.

§3.6.11 Das Feld orientiert sich am Pole-Mann. Die Linie darf vor Start/Ziel nicht gewechselt werden (die Startboxen der anderen Startseite dürfen nicht berührt werden)

§3.7.5 Nichteinhaltung weiterer Vorgaben der Rennleitung

- leichtes Vergehen wenn das Fehlverhalten ohne Konsequenzen bleibt

Gleiches Vergehen wie beim Start zu Rennen 1, bitte die dort gemachten Bemerkungen an alle Fahrer lesen.
Entsprechend dem Präzedenzfall aus dem REKO-Bericht VRGT3 Aragon, bleiben die Fahrer hinter ihm straffrei, da sie auch eine Strafe begangen hätten, wenn sie seine irreguläre Linie nicht halten und keine vertikale Überlappung mit seinem Fahrzeug herstellen.

Strafe:
User 23134 - leichtes Vergehen - 3 SP, +1s


Rennen 2 - Startsichtung bis T4

User 26098 vs. User 23475
Carsten überholt Christian ausgangs T4 neben der Strecke indem er viel Schwung mit nimmt und den offtrack dadurch bewusst als Vorteil in Kauf nimmt. Christian hingegen lässt sich nicht unangemessen nach außen tragen. Eingangs T5 verliert Carsten die Position und den unrechtmäßigen Vorteil wieder.

Cutting (§5.3.3)
- Schweres Vergehen wenn man dadurch einen Fahrer überholt


Wir haben an dieser Stelle (T4) in der ersten Runde sehr viele Überschreitungen der Track Limits registriert. Die erlangten Vorteile wurden aber alle bis zu T5 wieder hergegeben (aktiv oder durch die Gegebenheiten des Streckenverlaufs). Die REKO weist aber nochmal darauf hin, dass überholen neben der Strecke schwer bestraft wird, wenn der Vorteil behalten wird.

Strafe:
keine

Protest

User 25222 vs. User 32844, Rennen 1, Runde 1, Kurve T5
Eingangs T5 taucht John in die Lücke und Matthias macht die Lenkung auf um eine Kollision zu vermeiden. Nico ist zu spät auf der Bremse, rutscht am Scheitelpunkt vorbei und trifft Matthias am Heck und dreht ihn. Nico nimmt danach das Rennen direkt wieder auf.
Matthias verliert 13 Positionen.

Überholen (§5.3.5)
- schweres Vergehen wenn es durch ein Fehlverhalten zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen oder zu mehreren Platzverlusten für einen Geschädigten kommt


Strafe:
User 32844 - schweres Vergehen, 9SP, +5s


Zusammenfassung

Fahrer
Strafpunkte
Zeitstrafe in Rennen 1
Zeitstrafe in Rennen 2
Verwarnungen
Bemerkungen
User 8435
2 SP​
+1s​
User 29547
5 SP​
+1s​
+1s​
User 27736
1x​
User 23475
6 SP​
+3s​
User 13534
3 SP​
+1s​
User 32844
18 SP​
+10s​
1x​
Sperre für das Qualifikations-Training beim 2. Lauf am Sachsenring
User 26098
2 SP​
+1s​
User 34
1x​
User 23134
3 SP​
+1s​


Kumulierte Verwarnungen über die Saison

User 27736 - 1x
User 32844 - 1x
User 34 - 1x
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben