ReKo REKO-Bericht Monza VRGT3 Sprint

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 29559

Folgende Regelverstöße wurden von der REKO für das VRGT3 Sprint Event in Monza (20.09.2021) bearbeitet:

Rennen #1 - Startsichtung bis Ausgang T2
Der Start war im Großen und Ganzen in Ordnung. Der Kontrollverlust von Matthias H wurde nicht weiter sanktioniert, da dem geschädigten Pascal K. kein signifikanter Nachteil entstand.
Keine weiteren Aktivitäten der REKO.

Rennen #1 - Protest
Protestierender: Tobias R.
Protestgegner: Jens F.
Zeitstempel / Runde: 15.03.000 / Runde 9

Grund: Tobias bremst sich an Jens vorbei und ist Mitte der Schikane klar vorne. Durch die weite Line in T1 muss Tobias langsamer um T2 herum und geht später als normalerweise aufs Gas. Jens beschleunigt ganz normal aus der Kurve heraus, fährt Tobias auf die Ecke, dreht ihn und schiebt ihn raus.

Hier gibt die REKO dem Protest statt und weißt darauf hin, dass eine Rückgabe der Position sich strafmildernd auswirkt.

Auffahrunfälle (§5.3.6)
- schweres Vergehen wenn der Geschädigte mehrere Plätze verliert

Strafe:
Jens F. - schweres Vergehen - 11 SP

Rennen #2 - Startsichtung bis Ausgang T2
Lehrbuchstart mit nur wenigen kleinen Berührungen.
Keine Aktivitäten der REKO.

Rennen #2 - Protest
Protestierender: Tobias R.
Protestgegner: Jens F.
Zeitstempel / Runde: 10.03.000 / Runde 6

Grund: Tobias verfolgt Martin P. Richtung Ascari-Schikane. Da Tobias sehr nah an Martin dran ist und durch Windschatten Geschwindigkeitsüberschuss hat, bremst er früher als gewöhnlich (ca. 20m). Am Scheitelpunkt der ersten Kurve hat Tobias ca. eine halbe Wagenlänge Abstand zu Martin. Jens bremst (nach eigener Aussage) viel früher als sonst, kann die Kollision mit Tobias aber nicht mehr vermeiden. Er fährt Tobias auf die Ecke und dreht ihn.

Hier gibt die REKO dem Protest statt. Da Jens in diesem Fall Wiederholungstäter ist, spricht die REKO eine eindringliche Mahnung aus: In Zukunft bitte den Verkehr besser im Auge behalten und antizipieren.

Auffahrunfälle (§5.3.6)
- schweres Vergehen wenn der Geschädigte mehrere Plätze verliert

Strafe:
Jens F. - schweres Vergehen - 14 SP

Strafpunktekonto Jens F. 25 SP impliziert eine Qualifikationssperre für das nächste Event (Portimao)

Rennen #3 - Startsichtung bis Ausgang T2
Sauberer Start mit ein paar kleineren Rempeleien.
Keine Aktivitäten der REKO.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
118
Benutzer 25222
Antworten
1
Aufrufe
90
Benutzer 25222
Antworten
1
Aufrufe
159
Benutzer 20014
Antworten
1
Aufrufe
103
Benutzer 20014
Oben