REKO-Bericht- Daytona - VRGT3

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 13132

REKO Bericht – Daytona- VRGT3


Einführungsrunde:


Hier gab es eine rege Diskussion unter den Reko-Mitgliedern.

Es wurde von mehreren Fahrer nicht der Paragraf 3.6.3 Strafen:
- mittleres Vergehen bei Abreißenlassen in der Einrollrunde beim fliegenden Start um mehr als 5 Wagenlängen

eingehalten, die ReKo macht nochmals darauf Aufmerksam, sich an die Regeln zuhalten.

Hierzu spricht die ReKo eine allgemeine Verwarnung aus

Eine Namentliche Aufführung der Fahrer hätte zu weit geführt, die ReKo hofft auf Besserung.



Michael G.- Tino K.
Im Double-File fährt Michael leicht Tino hinten drauf, was aber ohne Konsequenzen bleibt.

Strafe:
Michael G. – Verwarnung - 0 SP




Startsichtung bis Ausgang T4:

Jan S.
Direkt nachdem Leonard den Start eröffnet wechselt Jan S. von der Außenbahn auf die Innenbahn und schert unmittelbar vor Klaus Sch. sein. Nach dem Verständnis der ReKo verstößt das gegen die Regeln.
· Das Feld orientiert sich zwar generell am Pole-Mann, aber für jeden Einzelnen ist der Vordermann auf der eigenen Startseite entscheidend. Die Linie darf nicht gewechselt werden und die Fahrer der eigenen Startseite dürfen erst ab Start/Ziel überholt werden.
Damit gilt:
3.6.3 Strafen:
- mittleres bis schweres Vergehen bei Nichteinhalten weiterer Vorgaben der Rennleitung.

Da es in dem Fall schon sehr deutlich war wird die ReKo hier ein mittleres Vergehen ansetzen.

Strafe: Jan S. mittleres Vergehen – 8 SP




T1

Jonas H. - Martin P.
Martin erreicht beim Anbremsen zu T1 eine halbe Wagenlänge Überlappung gegen Jonas. Dieser lässt auf der Innenseite weniger als eine Wagenbreite Platz, woraufhin es zum Kontakt kommt und sich Martin beinahe dreht.
b) Strafen
1. Überholen
- mittleres Vergehen wenn man nicht ausreichen Platz lässt und es zu einem Kontakt kommt


Strafe:
Jonas H. - mittleres Vergehen – 6 SP


Peter K. - Tino K.
Peter K. fährt beim Anbremsen Tino K. leicht auf, was aber ohne Konsequenzen bleibt.

Strafe:
keine

T2

Anton M. - John K.
Anton M. lässt sich Ausgangs T2 hinter Thomas N. weit nach rechts tragen. Der versetzt neben ihm fahrenden John K. kommt dabei aufs Gras.
Da hier noch Platz für John gewesen wäre, sieht die REKO von einer Strafe ab.

Strafe:
Keine


Michael G. - Gordon F.
Michael zieht beim Umlegen in T2 nach links, wo sich aber Gordon befindet. Er trifft Gordon seitlich, wodurch dieser Schwung verliert und zunächst hinter Timo zurückfällt.
b) Strafen
1. Überholen
- mittleres Vergehen wenn man nicht ausreichen Platz läßt und es zu einem Kontakt kommt


Strafe:
Michael G. - mittleres Vergehen - 6 SP


T3

Timo K. – Gordon F.
Im vorderen Feld kamen alle gut durch, in T3 fährt Timo K. innen die Kurve an, neben ihm ist Gordon F. Timo K. kann seine Linie nicht halten beide berühren sich, Timo kommt ins Gras. Die REKO bewertet dies als Rennunfall

Strafe:
keine


Michael B. - Stephan K.
Beim Anbremsen auf T3 fährt Michael Stephan auf, was aber ohne Konsequenzen bleibt.

Strafe:
Keine


T4

Gabriel F. - Alex S.
Gabriel F. lenkt in T4 ein, obwohl sich Alex S neben ihm befindet und schickt diesen in die Wiese. Alex verliert die Position gegen Christian B. und kann mit Mühe das Fahrzeug halten.
b) Strafen
1. Überholen
- mittleres Vergehen wenn man nicht ausreichen Platz lässt und es zu einem Kontakt kommt


Strafe:
Gabriel F. - mittleres Vergehen - 8 SP

Die REKO hofft auf besseres Verhalten im Fahrerfeld ab dem nächsten Rennen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
139
Benutzer 20014
Antworten
1
Aufrufe
130
Benutzer 20014
Antworten
1
Aufrufe
68
Benutzer 20014
Antworten
1
Aufrufe
341
Benutzer 20014
Antworten
1
Aufrufe
125
Benutzer 20014
Oben