Reifenauswahl?

U

User 30146

Hallo liebe Simracer.
Seit ein paar Tagen bin ich mit ACC beschäftigt.
Ich fahr gerade Brands Hatch. Lamborghini Huracan GT3. Wie schafft man bitte eine Zeit unter 1:30? Krass, meine beste Runde war eine 1:31.2
Gut, an zwei Kurven ist glaub noch was rauszuholen..trotzdem, 1:23..?
Meine eigentliche Frage, kann man in AAC verschiedene Reifen auswählen?
Ich hab nix gefunden…
Reifendruck, etc. ist mir klar…
Update..hab ne 1:29 geschafft…
 
U

User 21987

Moin moin,

in ACC gibt es nur zwei Gummimischungen, Trocken und Nass.
Wie man allerdings ne 1:23 auf Brands Hatch schafft weiß ich auch nicht, ich komm nur auf 1:25, da ist bei mir schluss. :D
 
U

User 30146

Hab mir mal ein Video angeschaut…
Denke da muss man an der Abstimmung noch feilen. Und auch das Getriebe anpassen.
Das Fahrkönnen spielt auch noch ne kleine Rolle😅
Ich bin schon min. 100 Runden gefahren.
Perfekt erwischt hab ich in einer Runde noch nicht jede Kurve…
 
U

User 21002

Mach doch mal ein Video von einer Runde von dir.
Bei 1:31 ist nicht das Setup schuld, da wirst du wohl zu viele Fehler machen ;-)

Ist nicht böse gemeint, aber man sieht seine eigenen Fehler meistens nicht.
 
U

User 15324

Im Aston Martin GT3 bin ich sogar schon eine 1:22,9 gefahren. Da muss das Setup aber auch perfekt passen und die Temperaturen auf der Strecke dürfen nicht zu hoch sein. Bei mir waren es 25°C aber je kühler es wird, umso schneller kann man fahren. Außerdem sollte man darauf achten das man die 2020er Variante von ACC verwendet. Dort wird eine neuere Spezifikation des in der realen GT World Challenge verwendeten Pirelli Slicks simuliert. Damit sind 4-5 Zehntel bessere Zeiten drin.
 
U

User 30146

Ich sehe im Video das man vor Kurve 8 bis in den 4. Gang schält. Da komm ich im 3. gerade in den roten Bereich.
Bin bei 2017 ? mit dem Porsche ne 1:29 gefahren. Diese erste Kurve nach Start Ziel ist echt ätzend😅 ich erwisch noch nicht den perfekten Punkt. Meistens lande ich im Kiesbett.
Ich werd mal den Aston Martin versuchen…den hatte ich bisher noch nicht gefahren.
wenn ich mal soweit bin und die Strecke perfekt fahre, dann fang ich an am Setup zu feilen.
Bisher spiel ich gerade noch mit der TC.
Reifendruck liegt bei 26.5 wenn sie warm sind. Die Strecke hat glaub immer 27 Grad wenn ich mich nicht täusche.
Auf jeden Fall macht es mega Spaß!
 
U

User 12857

26.5 Psi ist aber auch ein zu niedriger Reifendruck. Die 2020er Reifen haben den idealen Druck zwischen 27.2 und 27.8 Psi. Ich selbst peile meist so 27.5 Psi warm an. Reifendruck ist extrem wichtig in ACC.

Gesendet von meinem HD1903 mit Tapatalk
 
U

User 26065

26.5 ist definitiv zu wenig Reifendruck und dadurch schlechtere Haftung. Wie Tobias sagt, zw. 27.2 und 27.8 ist der Punkt, wo die Reifen die meiste Haftung haben.
 
U

User 2833

Bei 1:29 braucht man nicht zu feilen, hobeln tuts da auch noch. Wenn du in T1 immer ins Kiesbett fährst, würde ich damit beginnen, einfach mal ganz früh zu bremsen und mich dann weiter nach vorne zu arbeiten. Ich bin nicht sonderlich begabt, was mir aber hilft und wozu ich mich immer wieder zwingen muss: Fast schon schmerzhaft langsam in die Kurve rein, Blick nicht vors Auto, sondern zum Scheitelpunkt der Kurve und den Punkt treffen, an dem es wieder aufs Gas gehen kann. Außerdem würde ich zunächst bei einem Auto bleiben und einfach das aggressive Setup nehmen. Weder Auto noch irgendwelcher Feinschliff ändern etwas an einer 1:29.
Wenn du du einigermaßen sicher bist und andere nicht gefährdest, würde ich auf einen öffentlichen Server gehen und mir durch Hinterherfahren die Bremspunkte der anderen Fahrer abschauen.
 
Oben