Regelfragen...

U

User 129

beim gestrigen atlanta rennen sind mir ein paar dinger passiert bei denen ich mich frage, was ich da hätte (besser) machen sollen...

1. habe stop and go für überholen bei restart vor der ziellinie bekommen. das war, weil es vor mir gekracht hat und sozusagen stehender verkehr geherrscht hat. um die strafe zu vermeiden hätte ich stehen bleiben müssen und warten, bis die anderen ihr auto wieder in bewegung setzen. ganz davon zu schweigen, daß mir dann mit 100%iger sicherheit einige ins heck gekracht wären. also: was tun?

2. wollte die strafe nach einem restart absitzen. fahre also bei erstbester gelegenheit in die pits und im selben moment bzw. ein paar meter vor der boxenlinie wird schon wieder auf gelb geschaltet. für die aktion (entering pits under yellow) fange ich mir dann gerade noch ein "go back to the end of the longest line" ein. spielte zwar in dem fall keine rolle, trotzdem wüsste ich gerne, wie man sowas vermeidet. zusätzlich verliere ich natürlich jede menge plätze und die (b)oxentour ist komplett für die katz weil stop&go-absitzen unter yellow nicht drin ist. Pech?

3. auch ich hatte das vergnügen mit dem spotter: "pass the xxx-car" "let him by!" etc. etc... ist manchmal nicht leicht leute dazu zu bringen bitte endlich zu überholen oder sich überholen zu lassen. frage: wie zuverlässig ist dieser gute mann (der spotter) in solchen angelegenheiten eigentlich? mir kam das teilweise wie ein einziges chaos vor un ich frag mich, ob das an der dusseligkeit von manchen oder (auch) an "falschen" spottermeldungen gelegen hat.

4. alles in allem hatte ich plötzlich nach der stop&go (mit 2 pit entries - einmal umsonst und einmal zum absitzen)geschichte 3 (!!!) runden rückstand und frage mich: wieso 3 runden??? wo um alles in der welt kamen die her? keine ahnung... ?( nach meiner rechnung hätten es höchsten 2 sein dürfen.
 
U

User 55

Original von martinn
beim gestrigen atlanta rennen sind mir ein paar dinger passiert bei denen ich mich frage, was ich da hätte (besser) machen sollen...

1. habe stop and go für überholen bei restart vor der ziellinie bekommen. das war, weil es vor mir gekracht hat und sozusagen stehender verkehr geherrscht hat. um die strafe zu vermeiden hätte ich stehen bleiben müssen und warten, bis die anderen ihr auto wieder in bewegung setzen. ganz davon zu schweigen, daß mir dann mit 100%iger sicherheit einige ins heck gekracht wären. also: was tun?

Da bleibt dir nicht viel übrig, außer die Black Flag zu kassieren. Alles andere wäre vermutlich gefährliche Fahrweise und würde im Nachhinein zu einer heftigen Strafe führen.

2. wollte die strafe nach einem restart absitzen. fahre also bei erstbester gelegenheit in die pits und im selben moment bzw. ein paar meter vor der boxenlinie wird schon wieder auf gelb geschaltet. für die aktion (entering pits under yellow) fange ich mir dann gerade noch ein "go back to the end of the longest line" ein. spielte zwar in dem fall keine rolle, trotzdem wüsste ich gerne, wie man sowas vermeidet. zusätzlich verliere ich natürlich jede menge plätze und die (b)oxentour ist komplett für die katz weil stop&go-absitzen unter yellow nicht drin ist. Pech?

Pech gehabt. Wärst du schon über Boxenlinie gewesen, hättest du die Black Flag absitzen können.

3. auch ich hatte das vergnügen mit dem spotter: "pass the xxx-car" "let him by!" etc. etc... ist manchmal nicht leicht leute dazu zu bringen bitte endlich zu überholen oder sich überholen zu lassen. frage: wie zuverlässig ist dieser gute mann (der spotter) in solchen angelegenheiten eigentlich? mir kam das teilweise wie ein einziges chaos vor un ich frag mich, ob das an der dusseligkeit von manchen oder (auch) an "falschen" spottermeldungen gelegen hat.

Die Spotter passen sich ganz gut den Fahrern an. Fahren die chaotisch, flippen sie auch meistens aus und erzählen nur noch Scheiß.

cu
Michael
 
U

User 167

Original von Michael Scheurer
Original von martinn
beim gestrigen atlanta rennen sind mir ein paar dinger passiert bei denen ich mich frage, was ich da hätte (besser) machen sollen...

1. habe stop and go für überholen bei restart vor der ziellinie bekommen. das war, weil es vor mir gekracht hat und sozusagen stehender verkehr geherrscht hat. um die strafe zu vermeiden hätte ich stehen bleiben müssen und warten, bis die anderen ihr auto wieder in bewegung setzen. ganz davon zu schweigen, daß mir dann mit 100%iger sicherheit einige ins heck gekracht wären. also: was tun?

Mir ist es genauso ergangen kassierte Black Flag weil sich vor der ziellinie einer in die Mauer legte, hätte ich gebremst währe mir das Feld reingedonert habe dadurch leider einen Platz unter den Top 5 verloren.
 
Oben