Raceroom - Setup & FFB-Guide

U

User 26157

Hm, Sector 3 sagt doch bzgl der Wheel Base Einstellungen:
We recommend turning any added damping or friction effects off, or keep them at minimal values if you prefer that. For DD wheels, it makes sense to add a small amount of friction.

In Game gibt es nur die Stationary Friction und was die macht hatte Andy ja geschrieben.
 
U

User 16566

Mmmmm.... ist schon sehr gewöhnungsbedürftig, das neue FFB...

Ist hier eigentlich die Meinung, dass man das Profil des Lenkrades wieder neu erstellen sollte und allenfalls änderungen vornehmen?

Gibt es da schon Erfahrungen ??
Ich habe eine Fanatec V2Base mit einem McLaren Wheel :D

Wäre nett um einige Feedback zu erhalten.

Du hast Recht. Man muss sich daran gewöhnen. Aber dann ist es richtig geil.
Ich habe kein neues Profil angelegt. Einfach das alte im Bereich FFB angepasst. Funzt perfekt.
 
U

User 11477

Falls jemand mit T500Rs oder Fanatec V2.5 unterwegs ist und auch viel DTM bzw. Old School Autos fährt bitte mal testen was sich besser kontrollieren läst.
Einzig der Freund mit dem Logitech G29 brauchte etwas damping.
Wir haben festgestellt das vor allem die alten Fahrzeuge sich OHNE damping im treiber super fahren aber MIT 100% ,so wie von S3 gesagt ist das abfangen der Autos fast unmöglich wird.
Falls jemand die kompletten settings möchte poste ich sie gerne

Liebe Grüsse
Harry
 
U

User 26157

Falls jemand mit T500Rs oder Fanatec V2.5 unterwegs ist und auch viel DTM bzw. Old School Autos fährt bitte mal testen was sich besser kontrollieren läst.
Einzig der Freund mit dem Logitech G29 brauchte etwas damping.
Wir haben festgestellt das vor allem die alten Fahrzeuge sich OHNE damping im treiber super fahren aber MIT 100% ,so wie von S3 gesagt ist das abfangen der Autos fast unmöglich wird.
Falls jemand die kompletten settings möchte poste ich sie gerne

Liebe Grüsse
Harry
User 11477
Wo sagt Sector 3 denn dass man 100% Damping einstellen sollte?
Aus dem Sector 3 FFB Guide (June 2021):
  • Wheel Driver Settings (not in-game):
    • Allow damping effects on your wheel! We do not use any damping effect for the FFB besides the stationary friction, so it will not make any difference during normal driving
    • We recommend setting any interpolation or smoothing filters to 'Minimum' or 'Off', you can use them if there is any unwanted graininess or roughness in the FFB.
    • We recommend turning any added damping or friction effects off, or keep them at minimal values if you prefer that. For DD wheels, it makes sense to add a small amount of friction.
Evtl ist der erste Punkt etwas misverstaendlich formuliert. Was sie sagen ist dass R3E keine Damping Effekte hat (ausser eben die im Game konfigurierebare im Stand) und dass wenn man Damping Effekte moechte dies im Treiber einzustellen ist.
Der letzte Punkt sagt ganz klar dass sie aber weder damping noch friction im Treiber empfehlen!
 
U

User 11477

User 11477
Wo sagt Sector 3 denn dass man 100% Damping einstellen sollte?
Aus dem Sector 3 FFB Guide (June 2021):
  • Wheel Driver Settings (not in-game):
    • Allow damping effects on your wheel! We do not use any damping effect for the FFB besides the stationary friction, so it will not make any difference during normal driving
    • We recommend setting any interpolation or smoothing filters to 'Minimum' or 'Off', you can use them if there is any unwanted graininess or roughness in the FFB.
    • We recommend turning any added damping or friction effects off, or keep them at minimal values if you prefer that. For DD wheels, it makes sense to add a small amount of friction.
Evtl ist der erste Punkt etwas misverstaendlich formuliert. Was sie sagen ist dass R3E keine Damping Effekte hat (ausser eben die im Game konfigurierebare im Stand) und dass wenn man Damping Effekte moechte dies im Treiber einzustellen ist.
Der letzte Punkt sagt ganz klar dass sie aber weder damping noch friction im Treiber empfehlen!
Servus Achim

Gebe dir vollkommen recht es ist missverständlich und irgendwie 0ein wiederspruch.
  • Allow damping effects on your wheel! We do not use any damping effect for the FFB besides the stationary friction, so it will not make any difference during normal driving
  • We recommend turning any added damping or friction effects off, or keep them at minimal values if you prefer that. For DD wheels, it makes sense to add a small amount of friction.< Nur für DD wheels?
Ich habe Developer und Beta tester gefragt
Antwort z.B. von BeefMcQueen aus S3 Forum

Yes, 100% in TM control panel. Damping definitely is exclusively used when stationary and decreases as you go faster and the rolling tyre forces increase. This transition happens around 30 kmh.

Edit: if you meant the stationary friction slider in-game, that one only determines how much of the value in the control panel should be used for that stationary force.


Wir sind eine alte Herren runde und fahren R3E schon seit 2012/13 fast nur die alten Auto und haben festgestellt das damping auf 0% sein sollte/muss.
Machen mein Freunde mit dem CSW 2.5 oder ich (T500) damping im treiber AN ist es auch nur zu 25% so gehen reifen,curb,abs und gewichts/last transfer verloren...also werden durchs damping gefressen. :unsure:
Auch ein ausbrechen ist nicht oder nur sehr schwer zu kontrollieren da bei 100% damping das Lenkrad einfach nur voll ins countersteer geht und man null reifen gefühl hat.
Das ist uns halt aufgefallen und wir könne seit wir damping bei unseren Belt getriebenen Lenkrädern auf null gesetzt haben wieder super fahren.
Vor allem halt unsere heiss geliebten 1992 DTM,Porsche Classis,Group2,4,5 usw.
Da ich online immer sehe wie die leute sich vor mir unkontrolliert drehen dachte ich Poste ich mal hier vieleicht hilft einigen!?
Hoffe es hilft und mehr fahren wieder 92 DTM mit uns 🤪

Liebe Grüsse
Harry oder Doc Cannonball ;-)
 
U

User 26157

Servus Harry,

Die Antwort von BeefMcQueen ist ja noch verwirrender.
Yes, 100% in TM control panel. Damping definitely is exclusively used when stationary and decreases as you go faster and the rolling tyre forces increase. This transition happens around 30 kmh.

Ich denke TM steht fuer Trustmaster? Der Treiber macht doch nichts abhaengig von der Fahrzeuggeschwindigkeit. Die Erklaerung kling doch wieder eher nach stationary friction, aber was soll dann der Zusatz (Edit: ....).

Egal, ich fahr kaum R3E, hab bei mir im Treiber (Simucube 2) meine ich 10% Damping eingestellt.
 
U

User 11477

Servus Harry,

Die Antwort von BeefMcQueen ist ja noch verwirrender.
Yes, 100% in TM control panel. Damping definitely is exclusively used when stationary and decreases as you go faster and the rolling tyre forces increase. This transition happens around 30 kmh.

Ich denke TM steht fuer Trustmaster? Der Treiber macht doch nichts abhaengig von der Fahrzeuggeschwindigkeit. Die Erklaerung kling doch wieder eher nach stationary friction, aber was soll dann der Zusatz (Edit: ....).

Egal, ich fahr kaum R3E, hab bei mir im Treiber (Simucube 2) meine ich 10% Damping eingestellt.
Servus Achim

Danke danke genau das meine ich ja :LOL:
Es gibt nirgendwo eine klare Antwort.
Oder du bekommst antworten von leuten mit T150 oder noch besser Kontroller :LOL:
Egal ob damping auf 100% oder Aus Stationary friction ist bei mir immer gleich.
Nur das ich mit damping AN beim gegenlenken IMMER voll clipping habe weit über die Anzeige hinaus.
Alles völlig verwirrend leider... unser Fazit war dann für BELTDRIVE und ZAHNRADTRIEB
Im Treiber alle FFB kräft 100% bis auf Spring und Damping halt.
Ergebnis: Traumhaftes exaktes fahren mit super rückmeldungund ich hab das neue FFB verflucht. :P
Dies sind die Lenkräder mit dennen wir unterwegs sind
Fanatec CSW 2.5 NO damping
Thrustmaster T500Rs NO damping
Logitech G27+29 0-10% damping für etwas mehr last am Lenkrad
Fanatec Podium 1 5-12% damping

Ja TM steht für Thrustmaster. Im Treiber gibt du ja vor OB und WIEVIEL damping verwendet werden darf/kann.
Da ich noch kein Simucube DD habe kann ich dazu leider nichts sagen ob damping an oder OFF

Hier mal alle settings vom T500Rs mit 33cm Lenkrad
1630244637316.png 1630244685317.png 1630244776259.png

Liebe Grüsse
Harry
 
U

User 22474

Hey zusammen,

ich versuche aktuell meinen R8 GT3 Evo für Monza fertig zu machen. Nach ewigen Setupversuchen, schaffe ich es nicht schneller als 1:50,112 zu werden. Wie schaffen es die anderen denn 1:47,00 zu fahren? Habt ihr grobe empfehlungen, wie ich den am besten anpasse(im Verhältnis zum Standard Setup)
 
U

User 11477

Hey zusammen,

ich versuche aktuell meinen R8 GT3 Evo für Monza fertig zu machen. Nach ewigen Setupversuchen, schaffe ich es nicht schneller als 1:50,112 zu werden. Wie schaffen es die anderen denn 1:47,00 zu fahren? Habt ihr grobe empfehlungen, wie ich den am besten anpasse(im Verhältnis zum Standard Setup)
Servus
Die Standart Setup in R3E sind einfach nur zum fahren und haben nichts mit echten Fahrwerks Einstellungen zu tun.
Schau dir dazu mal nur ein paar Autos in R3E an Überall an der Vorderachse Vorspur -10 :LOL:
Ich kann nicht für andere sprechen aber das erste was ich IMMER mache ist die VORSPUR auf 0 Vorne und Hinten sowie den Sturz um 1 volles Grad Plus.
Also sprich von z.B. -4.3 Grad Sturz Vorne auf -3,3 oder mehr bin selber noch nie mehr als 3 Grad gefahren (Slalom)
Dann fahre ich so 5-10 runden um zu schauen wie sich Fahrwerk, Reifen,Bremsen und Wichtig!! Getriebe verhalten.
Das Getiebe sollte so eingestellt werden dass auf dem schnellsten Streckenabschnitt noch etwas platz zum Begrenzer ist 10-15km/h.
So geh ich vor:
Als erstes immer Vorspur,Sturz,Reifendruck damit Reifen Temps gut sind danach die Federrate und die Dämpfung was meistens dazu führt das man Vorspur,Sturz,Reifendruck nochmal fein korrigieren muss.
Nur mal so ein Beispiel von einem echten Auto zum vergleichen ;-)
Porsche 964
964C2/C4 Vorderachse:
Sturz -1 +-10 in R3E 3.3° in echt 1.45° bis max 2.1° und bei 3.3° fähr man nur noch auf dem Felgenhorn :ROFLMAO:
Spur +25 +-5 in R3E -10
Nachlauf 4 25 +15 in R3E leider nicht einstellbar

964C2/C4 Hinterachse
Sturz -40 +-10
Spur +10 +-5

964 RS
Vorderachse
Sturz -1 +-10
Spur +25 +-5
Nachlauf 4 25 +15

964 RS Hinterachse
Sturz -1 +-10
Spur +15 +-5

Hoffe konnte dir etwas helfen.
Da Setups immer auch eine sache des Persönlichen Fahrstils sind meine Kumpels sind mit meinen Setups aber ALLE schneller als mit ihren eigenen. :LOL:

Liebe Grüsse
Harry oder DocCannonball
 
U

User 30801

Servus
Die Standart Setup in R3E sind einfach nur zum fahren und haben nichts mit echten Fahrwerks Einstellungen zu tun.
Danke Harry. War bis jetzt noch nie an der Spur tätig gewesen und habe die Einstellung auch nie in Frage gestellt. Auf Grund deiner Tipps habe ich es nun aber mal probiert und das Ergebnis ist eher um einiges besser geworden! Stellt sich für mich erst einmal die Frage warum die Setups denn so vorgegeben sind? Dachte immer das wäre so um möglichst nahe an das Fahrverhalten der verschiedenen Fahrzeuge zu kommen. Ich kan so etwas ja nicht beurteilen mangels teuer Fahrzeuge vor der Haustür ;-)
LG Peter
 
U

User 28534

Also ich komme mit dem GT3 Standart Setups gut zurecht, wie sie sind. Harry beschreibt hier seine Erfahrung mit dem Porsche 964. Kein Plan ob das auf ein GT3 Setup übertragen werden kann. Die fehlenden 3 Sekunden von Tim sind sicher nicht allein das Setup, sondern die falsche Linie. Gerade auf Monza ist es wichtig so viel Schwung wie möglich auf die Geraden mitzunehmen. Slow in fast out.

Ich nehme mir meist die schnellen Jungs in der leaderboard challenge als ghost und kopiere deren Linie. Allerdings braucht es einige Zeit und Training.

Im setup passe ich dann meist nur Flügel, und Differential an.

Das wichtigste ist allerdings die TC zu minimieren. Je nach Auto sollte man nicht mehr als 55% TC fahren. Da kommt die meiste Zeit her.

Hier mal mein Profil, damit ihr seht, dass damit gute Ergebnisse möglich sind.

 
U

User 10763

Die Daten für die Setups kommen aus offiziellen Dokumenten, Rennfahrer Feedback und von Erfahrung. Da wirds nichts ins blaue geraten und eingetragen. Physik Dev Alex H ist selbst Rennstrecken und Rennwagen erfahren. Nur mal am Rande erwähnt. ;)
 
U

User 11477

Danke Harry. War bis jetzt noch nie an der Spur tätig gewesen und habe die Einstellung auch nie in Frage gestellt. Auf Grund deiner Tipps habe ich es nun aber mal probiert und das Ergebnis ist eher um einiges besser geworden! Stellt sich für mich erst einmal die Frage warum die Setups denn so vorgegeben sind? Dachte immer das wäre so um möglichst nahe an das Fahrverhalten der verschiedenen Fahrzeuge zu kommen. Ich kan so etwas ja nicht beurteilen mangels teuer Fahrzeuge vor der Haustür ;-)
LG Peter
Servus Peter

Freut mich wenn ich helfen konnte :P
Habe hier bei mir um die ecke ne Rennschmiede die machen Hauptsächlich TVR.
Da der Werstattmeister einen Freund von mir ist habe ihm mal die Werte der Fahrzeuge aus R3E gezeigt er hat nur gelacht und gefragt:
"Was zum soll das sein?Vorspur vorne -20 Radsturz -3,3 ?Stell Vorspur mal direkt auf +40 und Sturz auf -1,8° dann werden deine Reifen auch warm und die Karre ist kontrollierbar!" war seine Antwort" gesagt getan und es führ sich sofort besser.
Er hat bei Porsche und Audi gearbeitet ist jahrelang Rennen gefahren und hat Abstimmungen für andere gemacht.
Zuletzt ist er jahrelang den NSU TT Prinz Cup gefahren und hat diesen zuletzt auch geleitet J.Lätsch. Nachdem Georg Plasa verunglückt ist hat er seinen TT verkauft und aufgehört mit Rennen fahren.
(Hätte ich damals nur die Kohle gehabt sein NSU TT war ein Traum)
Wenn ich also mal mit einem Setup nicht klar komme oder nicht weiss WO ich anfangen soll, fahr ich kurz zu ihm trink nen Kaffee und er guckt ob er noch Fahrwerks Daten hat (y)
Seine erklärungen dazu sind immer geil! Warum Welcher Dämpfer (Hersteller.Gas,Öl usw.) ,Welcher Reifen (Hersteller,Reifen höhe),Welcher Reifendruck,Welche Feder mit Welcher Härte nach nur 4 Minuten platz einem der Kopp 🤪

Liebe Grüsse
Harry
 
U

User 11477

Also ich komme mit dem GT3 Standart Setups gut zurecht, wie sie sind. Harry beschreibt hier seine Erfahrung mit dem Porsche 964. Kein Plan ob das auf ein GT3 Setup übertragen werden kann. Die fehlenden 3 Sekunden von Tim sind sicher nicht allein das Setup, sondern die falsche Linie. Gerade auf Monza ist es wichtig so viel Schwung wie möglich auf die Geraden mitzunehmen. Slow in fast out.

Ich nehme mir meist die schnellen Jungs in der leaderboard challenge als ghost und kopiere deren Linie. Allerdings braucht es einige Zeit und Training.

Im setup passe ich dann meist nur Flügel, und Differential an.

Das wichtigste ist allerdings die TC zu minimieren. Je nach Auto sollte man nicht mehr als 55% TC fahren. Da kommt die meiste Zeit her.

Hier mal mein Profil, damit ihr seht, dass damit gute Ergebnisse möglich sind.

Servus Matthias

Das mit dem Leaderboard mache ich auch immer so ist der beste Tip schneller zu werden (y)
Immer den schnellste nehmen alles andere ist sinnlos
Gt 3 Setups dauern bei mir immer länger als für die alten Autos :LOL: Group 2,4,5 DTM92 usw.
Aktuell hab ich Mega Spass daran ALLE Porsche Modelle zu vergleichen und zu fahren
Hier mal meine Voderachse vom Gt³ nur Stabi,Vorspur,Sturz bin noch nicht fertig mit dem Setup

GT3 Sturz Vorne.jpg TC bremst erheblich deshalb hab ich sie meistens komplett AUS bei Fahrzeugen bis 575PS ;-).
Ich mag sie im allgemeinen nicht soooo kommt auf die Situation an maximum hab ich auf 57% Spa eau rouge GTE

Liebe Grüsse
Harry
 
U

User 12156

So ungewöhnlich ist eine leicht Negative Vorspur nicht, gibt natürlich mehr Untersteuern, aber auch guten Geradeauslauf. eine leicht Positive Vorspur ist bei "sportlicheren" Autos auch nicht unüblich, aber eher so max 1 Grad bis Neutral, nicht 4Grad und mehr. Zumindest nicht wenn der Wagen auch noch sowas wie Geradeauslauf haben soll. Ich denke die Standardsetups von RRE sind eher auf sicheres Fahrverhalten ausgelegt, Da ist vorne etwas Negative Vorspur und etwas Positiv hinten nicht der verkehrteste Weg. Hängt aber auch stark von den Achsgeometrien ab was so passiert wenn die Autos in den Kurven "Einfedern" in welche Richtung sich die Werte dann verschieben.
Deswegen kann man hier gerade bei "echten" Autos nicht einfach Pauschal sagen die und die Werte sind Mumpitz und nur wenn es in diese
Richtung geht kann das auch gut funktionieren. Der aktuelle GT3 im Sport Auto Supertest hatte auch leicht negative Vorspur eingestellt. Hat seiner Rundenzeit auch nicht geschadet...auch wenn die Werkswerte eigentlich Vorne Neutral sein sind bis minmal Positiv. Porsche wird schon einen Grund gehabt haben warum sie das Auto so eingestellt an Sport Auto übergeben haben. Bestimmt nicht damit er langsamer wird, sondern woll eher damit er etwas "Fahrsicherer" ist für die schnelle Nordschleifenrunde.
 
U

User 10763

Soweit ich mich erinner habe ich in über 8 Jahren in allen erhältlichen Sims noch NIE an auch nur einem Race Car vorn positive Spur gesehen sondern immer leicht negativ.
 
U

User 11477

So ungewöhnlich ist eine leicht Negative Vorspur nicht, gibt natürlich mehr Untersteuern, aber auch guten Geradeauslauf. eine leicht Positive Vorspur ist bei "sportlicheren" Autos auch nicht unüblich, aber eher so max 1 Grad bis Neutral, nicht 4Grad und mehr. Zumindest nicht wenn der Wagen auch noch sowas wie Geradeauslauf haben soll. Ich denke die Standardsetups von RRE sind eher auf sicheres Fahrverhalten ausgelegt, Da ist vorne etwas Negative Vorspur und etwas Positiv hinten nicht der verkehrteste Weg. Hängt aber auch stark von den Achsgeometrien ab was so passiert wenn die Autos in den Kurven "Einfedern" in welche Richtung sich die Werte dann verschieben.
Deswegen kann man hier gerade bei "echten" Autos nicht einfach Pauschal sagen die und die Werte sind Mumpitz und nur wenn es in diese
Richtung geht kann das auch gut funktionieren. Der aktuelle GT3 im Sport Auto Supertest hatte auch leicht negative Vorspur eingestellt. Hat seiner Rundenzeit auch nicht geschadet...auch wenn die Werkswerte eigentlich Vorne Neutral sein sind bis minmal Positiv. Porsche wird schon einen Grund gehabt haben warum sie das Auto so eingestellt an Sport Auto übergeben haben. Bestimmt nicht damit er langsamer wird, sondern woll eher damit er etwas "Fahrsicherer" ist für die schnelle Nordschleifenrunde.
Seh das auch so ...
Sector 3 hat die Fahrzeuge so eingestellt das sie fahrbar sind UMAMI SETUP nenn ich das.
Auch wenn das bedeutet 4.8 grad Radsturz und -0.30 Vorspur (für besseres einlenken) :LOL:
Copy/Paste halt
 
U

User 18246

Hallo zusammen,
wo versteckt sich denn bei der neuen Version die Lenkwinkel Einstellung? Ich habe ein Simucube 1 und dort im Simucube Configuartion Tool versucht mit der Steering Range zu spielen, aber ohne Erfolg. Im Spiel finde ich keine Einstellung mehr zu dem Punkt.
Komplett entfernt haben die Entwickler diese extrem wichtige Option wahrscheinlich nicht.
 
U

User 11646

Ist völlig egal. RR gibt der SimuCUBE Software selbstständig den Winkel vor.
Teste mal.
Stell mal in der SimuCUBE Software 180 Grad ein und fahre ein paar Meter in einem Gruppe5, die haben 720. Wirst sehen, sie verhalten sich normal.
 
Oben