Race-Report-Comments (ich hoffe, das ist erlaubt)

U

User

Das Ankündigen von Überrundungsmanövern hab ich mir auf öffentlichen Servern angewöhnt. Dort fehlt einigen Leuten die Übersicht, deshalb muss man ihnen so 'in den Arsch treten'. ;) In einem YF-off-Rennen macht die Taktik 'hold the leading lap' überhaupt keinen Sinn, also sollen sich die Lapper in meinen Augen nicht so anstellen und Platz machen.
Einigen leuten fehlte auch beim Shootout-rennen die Übersicht, erste Reaktion, wenn ich unten vorbei wollte (zur Überrundeng, versteht sich): BLOCKEN!
Dies könnte 2 Gründe haben:
1. Der Ton funktioniert nicht und F2 + Space ist dem Fahrer unbekannt (eher unwahrscheinlich).
2. Der Fahrer ist überfordert, wenn er fahren und auf die Tafel gucken soll (wahrscheinlicher).

Zum Auffahrunfall:
Blöder Fehler! :(

Zum 'Unforced Spin':
Am Montag hatte ich beim HFIL-rennen auch schon das problem, dass Bremsen in Midcorner (das war dort nötig, weil mein Vordermann deutlich langsamer als erwartet war) normalerweise zum Dreher führt. Danach hatte ich das Prob behoben, aber nur für den Pontiac, beim Rennen trat ich dagegen mit einem Dodge an! Der lässt sich eigentlich einfacher kontrollieren, aber das war halt noch ungewohnt und so hatte ich einen dieser Slow-Mo-Dreher (der Wagen dreht sich gaaaaanz langsam weg).
Mittlerweile fahr ich auch in der GNC und bei allen anderen Rennen einen Dodge, das sollte also in Zukunft kein Problem mehr darstellen.

Auch noch etwas Kritik:
Ich kann Peter Kuhn nur bedingt gratulieren:
Erstens war er beim Überrunden nicht sonderlich kooperativ und zweitens hat er sich ein ganz übles Blockmanöver geleistet, und zwar unmittelbar, bevor ich auf ihn aufgefahren bin (bei S/F musste ich ne Vollbremsung hinlegen, weil ich schätzungsweise 10 mph Überschuss hatte und Peter dann auf einmal ganz knapp vor mir runterzieht, um mich zu blocken). Vielleicht solltet ihr euch die Szene nochmal anschauen...
 
U

User 25

Danach hatte ich das Prob behoben, aber nur für den Pontiac, beim Rennen trat ich dagegen mit einem Dodge an!

hmm Volker,

es gibt gar keine Unterschiede zwischen den Autos. Es verhalten sich alle gleich.

Und wie ich schonmal sagte, es ist ein Shootout. Es fahren Leute mit, die N4 lernen möchten und wo, wenn nicht im Shootout geht das am besten? Dafür isses nämlich da. Und wenn man "Profi" werden möchte bzw schon Erfahrung hat, kann man wohl verlangen, daß derjenige mal 2-3 Laps abwarten kann?

Fast vergessen. Die Shootouts sind dafür da, um zu sehen, wie sich jemand verhält auf dem Track. Es geht nicht darum, zu gewinnen. Und wenn jemand die ganze Zeit mit der Brechstange fährt, dann sieht das für die Beobachter nicht wirklich gut aus.

Also, beim nächsten mal ruhiger werden.
Denk mal drüber nach.

cya Andy
 
U

User

Aus eigener Erfahrung

Tja, da kann man Andy W. nur recht geben.
Ich weiss aus eigener (noch immer wachsender) Erfahrung, dass gerade bei Nascar Geduld und Rücksicht zählt, und eben nicht die Brechstange.
Der schnellere kommt letztlich immer (zumindest meistens) vorbei, obwohl die Blocker (auch da kann ich dummerweise recht gut mitreden....) das Ganze schon erschweren.

Aber: Stay cool and calm.. :]

:)) :)) :)) :)) :)) :))
...das mit dem unterschiedlichen Car-Verhalten war mir bisher auch neu.......
 
U

User

Hmpf, ich bin ziemlich sicher, dass es da Unterschiede gibt - warum sollte man denn 4 verschiedene Chassis einbauen, wenn sich eh ein Dodge durch ne andere textur in einen Pontiac 'verwandeln' lässt?

@Andy:
Ich war gerade zum Überholen ausgeschert, da bricht er mir voll vor die Karre - wir waren kurz vor S/F und ich war auf der Geraden (und auch in den Kurven) *g* deutlich schneller, also kann ich doch nach innen und vorbei fahren. Solche Black-Manöver kannte ich vorher nur von Newbies, die zum ersten mal online fahren (und natürlich nen SS), zumal das 30 Runden vor Schluss war!
 
U

User 84

Original von [DR]DriftAce
Hmpf, ich bin ziemlich sicher, dass es da Unterschiede gibt - warum sollte man denn 4 verschiedene Chassis einbauen, wenn sich eh ein Dodge durch ne andere textur in einen Pontiac 'verwandeln' lässt?

Wegen der - in der internationalen Version nicht zu sehenden - Markenlogos, die Fahrphysik ist bei allen Marken gleich, das wurde übrigens von Dave Kaemmer in einem Interview zu Nascar 4 bestätigt.
 
U

User 25

@Volker

Solche Black-Manöver kannte ich vorher nur von Newbies, die zum ersten mal online fahren

wie ich schon sagte, daß Shootout ist für angehende Nascarfahrer. Es ist logisch, daß dort Fehler passieren oder
sind Dir am Anfang nie welche passiert. Und da kann man eigentlich erwarten, daß sich ein Fortgeschrittener so wie Du darauf einstellt und halt mal dementsprechend wartet. Dadurch beweist Du nämlich Übersicht, was wiederum von den Offiziellen als positiv bewertet wird.

Klar, daß auch mal solche Fehler passieren, die normalerweise nicht sein sollten. Wenns Dir nächstemal wieda passiert, kannste Du es ja kurz anreißen, aba bitte in einem freundlichen Ton.

cya Andy
 
U

User

Ich kann bei meinem obersten Posting keinen unfreundlichen Ton feststellen. Wenn ein Anfänger 30 Runden vor Schluss anfängt, auf der Geraden innen zu fahren, ist das eine Sache. Aber wenn er wirklich wenige Zentimeter vor einem nach innen zieht, ist das doch verdammt gfefährlich und so nicht zu akzeptieren (sollte es zumindest nicht sein).
 
U

User

keinen unfreundlichen Ton feststellen
ich seh das ganze einmal so,
ich kann mich nur als guter Fahrer profilieren wenn
langsamere Leute bei sind. Diese Leute heben einen schnelleren Fahrer hervor. Wenn ich dann von "in den Arsch treten" höre, dann kannste oben gleich noch einen 3ten
Punkt einfügen. Dann könnte vielleicht der ein oder andere
denken jetzt kommt der arrogante Sack wieder......
Nascar ist ein Sport wo man auf der Strecke aufeinander
angewiesen ist. Deshalb ist schon mal im Vorfeld ein gemässigter Umgang neben der Strecke schon mal von grossem Vorteil und ziemlich wichtig.
In den Ligen lernen sich die Leute gerade ein wenig kennen,
dass hat wahrlich lange genug gedauert.
Die Leute arbeiten unentwegt an sich um das erreichte zu halten oder noch ein Stück zu verbessern. Ein klasse
Racer zeichnet sich eben nicht alleine durch Speed aus,
dazu gehört auch das man langsamere in sein rennen intregriert und sie nicht als notwendiges übel behandelt.
Mit der Einstellung und Art wirst du ewig hier am streiten sein und ich denke nicht das du darauf aus sein wirst.

Gruss Klausi
 
U

User

Original von [DR]DriftAce
Ich kann bei meinem obersten Posting keinen unfreundlichen Ton feststellen. Wenn ein Anfänger 30 Runden vor Schluss anfängt, auf der Geraden innen zu fahren, ist das eine Sache. Aber wenn er wirklich wenige Zentimeter vor einem nach innen zieht, ist das doch verdammt gfefährlich und so nicht zu akzeptieren (sollte es zumindest nicht sein).

ich hab mir bei den trainingssessions in las vegas ein paar fahrer die ich noch nicht kannte angeschaut.

da waren einige dabei die sind immer eine tiefe linie gefahren. sind vor der kurve nie von rechts nach links rein, sondern von viel zu weit links. im rennen hätte ich das wahrscheinlich auch als blocken emfunden und nen hals bekommen, aber einige sind eben noch in kapitel 1.
und das muss man akzeptieren. zum mal es absolut kein problem is imo. jeder war mal an dem punkt gewesen, und kann sich gut in die lage versetzen, wie es ist den wagen mit ach und krach unter kontrollen zu behalten. und wenn dann noch ein schnellerer von hinten angerauscht kommt, kanns eben schnell zu missverständnissen kommen.
 
U

User

@Klausi:
Hmm, das 'in den Arsch treten' könnte man echt negativ auslegen. :(
Das sollte eigentlich eine kleine Auflockerung sein, in zukunft werde ich dann 'darauf aufmerksam machen, dass jemand überholen möchte' schreiben.

@Jens:
Meinetwegen kann ein langsamer Fahrer das ganze Rennen lang innen fahren, ich kann es nur nicht ab, wenn jemand einem Go-Kart-mäßig vor die Karre bricht. Ein NASCAR wiegr knapp 2 Tonnen, da ist schnelles Reagieren nicht so leicht, deshalb sollten derartige Aktionen unterlassen werden.
Wenn ein Fahrer das ganze Rennen innen fährt, killt er sich damit die Reifen, also kann man irgendwann außen vorbei. Und wenn ein langsamer Fahrer das macht, kann man sich zur Not auch sofort außen vorbeikämpfen.
 
U

User

Ohh, Volker vergiss was ich da oben geschrieben habe :D
ich habe das einfach nur zu spät gesehen :D :D :D

Die Deadline Racer sind ein Team, welches sich in der Öffentlichkeit zeigt. Es ist daher angebracht seinen Mitstreitern gegenüber fair und freundlich aufzutreten. Rumpöbeln, beleidigen oder sonst irgendwie negativ auffallen ist nicht der Stil des Teams.

also brauch ich mir ja um nichts Sorgen machen :D

Gruss Klausi
 
Oben