Quo Vadis R3E-Bereich - Wie geht es ab dem Sommer weiter?

U

User 25222

Hallo zusammen,

wir befinden uns zwar aktuell erst Mitten in den VRTM, VRGT3-Sprint und VRGT3 Saisons, dennoch ist für uns im Admin-Team aktuell der richtige Zeitpunkt sich darüber Gedanken zu machen wie wir ab dem Sommer weitermachen. Notwendig wird eine Neuausrichtung der Serien durch die immer schwächer werdende VRTM. Aus diesem Grund haben Martin, Ronny und ich uns gestern Abend zusammengesetzt und überlegt wie es weitergehen soll.

1. VRGT3:
Die VRGT3 wird so weiterlaufen wie bisher. Die Serie hat ein solides Starterfeld und eine Veränderung wäre sowieso erst in der Winterpause möglich.

2. VRTM und VRGT3 Sprint:
Wie oben schon erwähnt ist der Fahrerschwund in der VRTM eklatant. Das eigentlich notwendige Minimum an zahlenden Fahrern ist bereits unterschritten, so dass die Serie nicht mehr auskömmlich ist. Weiterhin sehen wir aus verschiedenen Gründen bei uns im Adminteam wenig Zukunft für eine VRTM mit den DTM2020-Fahrzeugen (Fahrzeuge benötigen viel Training und sind daher nicht sehr populär, kostenlose Konkurrenzserie bei anderen Portalen, Fahrzeuge fahren in der echten Welt nicht mehr, etc.).
Das Gegenteil gilt aktuell für die VRGT3 Sprint. Diese erfreut sich großer Beliebtheit und das Fahrerfeld wächst.
Daher haben wir uns für folgendes Vorgehen entschieden: Die VRGT3 Sprint wird in die VRTM umbenannt. Heißt wir werden in Zukunft Montags die VRTM anbieten, dann mit den GT3-Fahrzeugen aus dem DTM2021-Paket (also inklusive Ferrari ;-)). Da dies dann unsere zweite Hauptserie sein wird, werden die Rennen mit Open Setup gefahren werden. Die Verwendung von "fixed" oder "open" Setup wird außerdem zur Abstimmung gestellt. Das Rennformat wird sich an der VRGT3 Sprint orientieren, hierzu werden wir uns aber noch mit euch abstimmen.

Für die aktuellen Starter in der VRTM die gerne weiterhin mit den DTM20-Boliden weiterfahren wollen, werden wir versuchen mit einer anderen Community zu kooperieren, so dass ihr weiterhin fahren könnt, nur dann halt nicht mehr unter dem Dach der VR.

3. Unsere neue Einsteigerserie:
Nun wollen wir zusätzlich zu unseren beiden Hauptserien eine einsteigerfreundliche Serie etablieren und hier wollen wir eure Mithilfe um rauszufinden, was den größten Zulauf erhält:
- Bitte stimmt ab welche Fahrzeugklasse ihr euch für die Serie vorstellen könnt. Zur Auswahl stehen BMW M235, Formel 3 und GT4. Zur Abstimmung
- Bitte stimmt ab an welchem Wochentag die Serie stattfinden soll. Zur Auswahl stehen Dienstag, Mittwoch und Donnerstag immer in der ungeraden Kalenderwoche. Zur Abstimmung

4. VROS:
Nach den sehr guten Erfahrungen mit dem NLS-Event möchten wir gerne wieder mehr VROS-Einzelevents anbieten. So lose hatten wir hier an weitere NLS-Events, ein Indi500 oder andere Multiclass Events mit sonst nicht von uns gefahrenen Fahrzeugen gedacht. Außerdem soll diesen Sommer auch wieder ein Sommercup stattfinden.
Doch mit nur 3 Admins sind wir für weitere Events zu schmal besetzt. Aus diesem Grund würden wir uns sehr über weiteren Zuwachs im Adminteam freuen. Die Aufgaben des neuen Admins wären die folgenden:
- Ausarbeiten der VROS-Events
- Erstellen der Events im Portal und der Ankündigungen im Forum
- Kommunikation mit der Community
Wer sich also gerne kreativ einbringen möchte und bock darauf hat in einem tollen Adminteam mitzuwirken, der kann sich gerne bei User 20724, User 20014 oder mir per PN melden.

So weit also unsere Zukunftspläne hier im R3E-Bereich. Wir freuen uns über euer Feedback und sind schon gespannt für welche Fahrzeugklasse ihr euch bei unserer neuen Serie entscheidet.

Viele Grüße
Eure Admins
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14154

Kommen bei der zukünftigen VRTM nur die Fahrzeuge aus dem DTM 2021-Pack zum Einsatz, oder wird die Serie auch für GT3-Fahrzeuge aus dem ADAC-GT-Masters- und GT3-Pack geöffnet?
Die Auswahl an Fahrzeugen und Lackierungen im DTM-2021-Pack sind ja doch eher begrenzt.

Des Weiteren finde ich die Entscheidung, die neue VRTM mit Open Setup zu fahren eher kontraproduktiv. Ich denke, viele der bisherigen VRTM-Fahrer werden nicht mit den GT3s fahren wollen und viele der Fahrer aus der VRGT3 Sprint haben keine Lust auf Setupbau. D.h. das Fahrerfeld wird dort wohl auch eher ausgedünnt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20491

Sehe ich genauso wie Stefan.
Sprint Serie mit open setup benötigt wieder zu viel Training und setup Arbeit und wäre für mich als spontan fun Fahrer raus. Ist ja dann nix anderes wie die Vrgt3 nur mit kürzeren Rennen!
 
U

User 26098

...da würde ich mich meinen Vorrednern anschließen - wir freuen uns doch gerade über das gute Racing in der VRGT3 Sprint.
Warum also was ändern?
 
U

User 26101

erst mal danke ans Admin Team das ihr euch da jetzt schon Gedanken gemacht habt und das Angebot an Raceroom Serien erhalten, bzw. sogar erweitern wollt mit mehr Vros Events.
Meine Gedanken spontan dazu, persönlich ist eine 3. feste Serie zu viel für mich, das schaffe ich zeitlich nicht, daher kann ich auch leider nicht mit abstimmen.
Das nun beide GT3 Serien, auch wenn die eine dann VRTM heißt open Setup sind finde ich auch nicht optimal, wäre aber kein Grund da nicht mitzufahren.
Ideal fände ich alle 2 Wochen nur eine Serie, gemischt mit den DTM21/GT3 und GT Masters Fahrzeugen, ich denke das würde uns mehr Fahrer bringen weil für manche schon 2 Serien zu viel sind und dann konkurrieren VRGT3 und VRTM miteinander. Dazu dann monatlich anstatt der VRGT3 wie sie jetzt existiert noch was ganz anderes im Langstrecken Format. Ist natürlich kein Wunschkonzert hier und wäre auch nicht möglich weil die VRGT3 noch länger läuft, aber vielleicht eine Idee für die Zukunft.
 
U

User 19468

Bin der selben Meinung. Finde die Idee DTM2021 super, würde aber bei fixed Setup bleiben. Der Zeitgewinn durch open Setup ist in Raceroom zum einen vernachlässigbar und bringt maximal 3 Zehntel und zum anderen haben nur die absoluten Cracks einen Vorteil davon, was es wieder für Einsteiger uninteressant macht.

Bei den Liverys würde ich mir nur das 2021 Pack wünschen und im Team die selbe Livery nutzen. Wie üblich, in der VRTM
 
U

User 26101

Der Zeitgewinn durch open Setup ist in Raceroom zum einen vernachlässigbar und bringt maximal 3 Zehntel und zum anderen haben nur die absoluten Cracks einen Vorteil
Das beruhigt mich, dachte schon ich wäre zu blöd für Setupbau, wir haben ja gerade die identische Strecke VRGT3 und Sprint und ich hatte annähernd die gleichen Zeiten mit und ohne Setup.
 
U

User 14096

Dieses Argument mit der Zeitinvestition verstehe ich nicht. Wenn man die Kisten mal begreift braucht es diese nicht. Aber die Entscheidung steht ja nun eh.
 
U

User 18294

Sorry ich kann die Entscheidung nicht verstehen. Da wird jetzt die Serie, die seit 6 1/2 Jahren läuft, einfach eingestampft? Weil mal eine Saison etwas schwächelt? Die Serie hatte immer ihre Höhen und Tiefen. Aber kam immer wieder zurück. Bei ca 80% von den verbleibenden 16 Fahrern weiß ich das das sie keine GT3s oder ähnliches fahren würden. Die wären also dann einfach weg.

Stattdessen wird wieder eine neue Einsteigerserie gemacht. Ich meine, das hier ist Virtual Racing, 95% der Fahrer hier sind erfahrene Fahrer. Und es gibt hier fast nur Einsteigerserien.

Mit BMW , F3 und GT4 wird man bei RR keinen mehr locken denke ich. Davon gibt Serien zu genüge da draußen, die dann halt kein Geld kosten.

Ich hätte mir gewünscht das man Ideen bringt um die DTM wieder groß zu machen. Ich meine, das sind die Fahrzeuge aus denen Raceroom entstanden ist. Es gibt genug Fahrer da draussen die die fahren. Man muss halt auch mal Werbung dafür machen usw.
Früher wurden Trailer erstellt die dann in sozialen Netzwerken verteilt wurden etc. Das wurde einfach versäumt in den letzten Saisons.
Der Sommercup der ja vorraussichtlich aus DTMs besteht hätte vielleicht auch wieder neue Fahrer angelockt.
Warum wird dann gerade mal zur Halbzeit der Saison schon eine neue Saison ausgeschlossen? Versteh ich nicht.

Die VRTM hatte schon immer sowas wie ein Alleinstellungsmerkmal. Dort waren immer die schnellsten Fahrer die es bei RR auf diesen Fahrzeugen gibt.

Schade... Aber wenn die Admins selber schon keine Lust haben die Fahrzeuge zu fahren war ja die nächste Saison nur zum scheitern verurteilt.


Ich bin dann zum Ende der Saison raus bei Virtual Racing.
 
U

User 20724

Die VRTM wird ja einfach auf die neue Autogeneration übergehen. Dass dies nun GT3 sind ist aus meiner Sicht sogar erfreulich, da wir somit einen viel größeren Fahrerpool anziehen. Es ist ja kein Geheimnis, dass sich viele ehemalige VRTM Fahrer aus der Serie verabschiedet haben, weil die 2020er einfach zu schwer sind. Klar können wir gerne Ansprüche haben, dass wir hier ja bei Virtualracing sind und wir sowas schweres fahren müssen. Die Fahrerzahlen sprechen da aber eine deutlich andere Sprache. Eigentlich geht es seit Sommer 2021 stetig bergab. Klar hier und da gab es auch neue Fahrer die dabei blieben, aber viel mehr haben die Serie verlassen. Wir müssen hier einfach Änderungen vornehmen.
 
U

User 26101

Für die DTM 2020 Fahrer ist das natürlich eine extrem bittere Pille!
Mir war die Serie definitiv zu Zeitintensiv, klar das wäre wenn ich mich mehr damit beschäftigt hätte schon irgendwie gegangen und gerade diese Extras mit P2P und DRS sind Saugeil. Da es aber 2 GT3 Serien in der VR gibt war das dann der einfachere Weg fürs Zeitmanagment, gäbe es nur eine GT3 wäre ich wahrscheinlich auch bei einer DTM 2020 dabei gewesen.
 
U

User 14096

Der Fisch stinkt immer erst vom Kopf aus. Wenn man als Ligahäuptling selber keine Lust hat und das fiel nicht nur mir schon länger auf, das da nicht viel kommt. Ja, wie soll man dann neue Fahrer anwerben. Ich brachte zum Sommer schon 3 Leute mit.

In einer Liga würde man sich schon wünschen, wenn man vor so einer Entscheidung mal mit alle Mann drüber schnacken würde und Ideen einholt, was besser gemacht werden könnte.
Das wurde aber nicht getan. Finde ich echt schwach.
 
U

User 24579

Nehmts mir nicht übel, aber im Post wird doch sogar gesagt, das man für die 2020er-Fahrer nach einer adäquaten Alternative sucht.

Ich hab die Serie die letzte Zeit ein wenig mitverfolgt. So blöd es klingen mag, aber bei einem Starterfeld mit weniger als 15 Fahrern muss sich die Ligaleitung Gedanken machen, ob es sich im Ansatz lohnt, das Ganze in der aktuellen Form am Leben zu halten. Das ist auf den ersten Blick vielleicht nicht die Reaktion, die man sich wünscht, aber vielleicht wird daraus ja etwas von, dem auch ihr als Fahrer mit einem größeren Starterfeld profitiert.
 
U

User

Der Fisch stinkt immer erst vom Kopf aus. Wenn man als Ligahäuptling selber keine Lust hat und das fiel nicht nur mir schon länger auf, das da nicht viel kommt. Ja, wie soll man dann neue Fahrer anwerben. Ich brachte zum Sommer schon 3 Leute mit.

In einer Liga würde man sich schon wünschen, wenn man vor so einer Entscheidung mal mit alle Mann drüber schnacken würde und Ideen einholt, was besser gemacht werden könnte.
Das wurde aber nicht getan. Finde ich echt schwach.

Es ist nicht verboten selbst eine Liga ins Leben zu rufen.
 
U

User 9179

Als ehemaliger VRTM Pilot begrüße ich den Schritt weg von den 2020er Autos sehr. Habe Raceroom selbst zwar ewig nicht mehr angerührt aber die 2020er DTM Boliden haben mir in den Runden die ich sie ausprobiert habe keine einzige Sekunde Spaß bereitet. Ich denke der Schritt hin zu einer GT3 Serie im Sprintformat wird der Liga gut tun, ich würde hier aber auch empfehlen weiterhin auf ein Fixed Setup zu setzen um ein größeres Spektrum an Fahrern anzusprechen.
 
U

User 14096

Als ehemaliger VRTM Pilot begrüße ich den Schritt weg von den 2020er Autos sehr. Habe Raceroom selbst zwar ewig nicht mehr angerührt aber die 2020er DTM Boliden haben mir in den Runden die ich sie ausprobiert habe keine einzige Sekunde Spaß bereitet. Ich denke der Schritt hin zu einer GT3 Serie im Sprintformat wird der Liga gut tun, ich würde hier aber auch empfehlen weiterhin auf ein Fixed Setup zu setzen um ein größeres Spektrum an Fahrern anzusprechen.
Ja, die fuhren sich am Anfang aber komplett anders zu jetzt. Viel schwerer
 
U

User 16566

Tja, da schliesse ich mich Alex voll und ganz an.
Sehr schade, dass die DTM2020 nicht mehr weiter gefahren werden sollen.

Wenn es für eine reine DTM20 nicht reicht, warum denn zB. keine Multi-Class mit DTM20 und DTM21?
Der Wochentag wäre mir dabei fast egal (nur am Wochenende wäre doof).

Eine Einsteiger-Serie wäre nicht meins. Der Setup-Bau usw. macht doch gerade den Reiz aus.
Und als Autos kommen für mich eigentlich nur die DTM20 oder mindestens ein vergleichbares Kaliber in Frage...
 
U

User 20724

Der Fisch stinkt immer erst vom Kopf aus. Wenn man als Ligahäuptling selber keine Lust hat und das fiel nicht nur mir schon länger auf, das da nicht viel kommt. Ja, wie soll man dann neue Fahrer anwerben. Ich brachte zum Sommer schon 3 Leute mit.

In einer Liga würde man sich schon wünschen, wenn man vor so einer Entscheidung mal mit alle Mann drüber schnacken würde und Ideen einholt, was besser gemacht werden könnte.
Das wurde aber nicht getan. Finde ich echt schwach.

Wenn du mich persönlich angreifen möchtest kannst du das gerne per PN oder so klären aber nicht hier.

Ich hab mir meinen eigenen Ausstieg aus der aktuellen Saison alles andere als leicht gemacht. Mache dann dennoch den Job als Admin weiter um euch eine vernünftige Saison zu bieten und dann kommen solche Kommentare...

Unsere Aufgabe als Admin Team ist es nicht 5 Leute glücklich zu machen, sondern ein paar Serien bereit zu stellen die für eine große Mehrheit Spaß machen. Wir alle drei sind uns gestern einig darin gewesen, dass die VRTM mit diesen Autos nicht mehr weiter funktioniert und haben oben stehende Lösung erarbeitet. Für konstruktive Meinungen sind wir offen, aber nicht für solche Vorwürfe...
 
Oben