[PWi DYI] - Knöpfe, Schalter, Encoder, Boards

U

User 19590

Geh doch mit dem debounce einfach mal auf 10ms und schau ob es was bringt.
Wenn es zu niederíg ist hast du bei einmaliger Betätigung mehrere Signale/Tastendrücke...
 
U

User 10905

Ich hab mir für mein aktuelles Projekt diese Taster gekauft:

Machen für den Preis einen guten Eindruck. Gehäuse ist aus Metall.
Werden auch von Polsimer verwendet.
 
U

User 160

Ich hab da mal eine Fraage!

Bin gerade dabei zwei Boxen zu basteln, und komme jetzt an eine Stelle wo ich auf Anhieb nicht weiter komme.


ButtonBox1_SimHub.jpg
Die grünen Verbindungen sind eine Matrix 4x7, da hab ich soweit alles verstanden!

Die lilanen Verbindungen, sind folgende Drehregler Rotary Encoder Modul EC11 Digital Potentiometer

Rotary Encoder Modul EC11 Digital Potentiometer.jpg

Switch & Ground habe ich in die Matrix eingebunden, da ich denke das ist der "Push"!
Jetzt kriege ich als Vorgabe aber DT / SWITCH / CLK und frage mich wie ich die 3 Pins anschliessen soll!?

Bin dankbar für jede Hilfe!
 
U

User 19590

Wenn du den Switch des Encoders in die Matrix mit eingebunden hast dann kannst du dir den
"Encoder 1/2 Switch" Eingang sparen bzw weglassen.
 
U

User 160

Das verstehe ich jetzt so, das ich die lilanen Verbindungen nicht benötige! Richtig?
Und die automatische Software für den Arduino von SimHub, passt dann trotzdem?

Wenn, dann wäre das ja doch einfacher als panisch erwartet! :LOL:
 
U

User 19590

Die lilanen "Encoder CLK" und "Encoder DT" verbindest du mit Den Anschlüssen Out A/B am Encoder und den GND dazwischen mit GND
am Arduino. Den Switch und GND am Switch kannst du genauso wie die anderen Schalter/Taster in der Matrix anschliessen.
Wenn du die Eingänge nicht unbedingt benötigst kannst du aber auch beide GND am Encoder zusammen an den Arduino anschliessen
und den extra "Encoder Switch" Eingang nutzen - das ist eigentlich relativ egal da die Encoder Switches hinterher genauso
behandelt werden wie "normale" Taster/Schalter.
Die Matrix nutzt man wennn man viel Schalter hat und nicht genügend Eingänge.
Willst du in der Matrix allerdings mehrere Knöpfe/Schalter gleichzeitig betätigen dann musst du dort auch noch Dioden einfügen !
 
U

User 160

Ok, Danke! (y)

Sind 40 Knöpfe/Schalter, aber auf 2x Pro Micro verteilt!
Ich hoffe ich komme ohne Dioden aus, ansonsten wird halt weiter gebastelt.
Ist ja eh "Die unendliche Geschichte" so ein Rig! ;-)
 
U

User 29412

User 29412: Dokumentieren und fleißig posten nicht vergessen :)
Ich habe mir privat ne Liste erstellt und sammel gerade die Teile zusammen bzw. informiere mich über Buttons, Encoder und Matrixen. 🤓
Schlimm ist, bei der Planung fallen einem noch zig Sachen ein… 🤪 derzeit frage ich mich, ob ich geschwungenen Griffe benötige (also mit Finger Mulden) oder nicht. Alca oder Gummi… 🤯
Jetzt weiß ich auch warum Ihr so viele Prototypen baut. Zudem hallen die Kommentare von einigen Usern hier nach… nun würde ich doch gerne ein paar einzigartige Elemente in meinem Wheel haben (wollen). 😊
Danke. Habe den Beitrag dort erstellt, kann jedoch den alten nicht löschen.

edit: perfekt, Peter! Ordnung muss sein! 🫡
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 31412

Ich hab da mal eine Fraage!

Bin gerade dabei zwei Boxen zu basteln, und komme jetzt an eine Stelle wo ich auf Anhieb nicht weiter komme.


Anhang anzeigen 113907
Die grünen Verbindungen sind eine Matrix 4x7, da hab ich soweit alles verstanden!

Die lilanen Verbindungen, sind folgende Drehregler Rotary Encoder Modul EC11 Digital Potentiometer

Anhang anzeigen 113908

Switch & Ground habe ich in die Matrix eingebunden, da ich denke das ist der "Push"!
Jetzt kriege ich als Vorgabe aber DT / SWITCH / CLK und frage mich wie ich die 3 Pins anschliessen soll!?

Bin dankbar für jede Hilfe!
Ich habe dieses Video gefunden, da ist die Anwendung genaustens beschrieben. Da Script für den arduino hab ich genau so übernommen, hat auf Anhieb ohne Probleme funktioniert.
War für mich als arduino noob sehr hilfreich.
 
U

User 11852

🤪 derzeit frage ich mich, ob ich geschwungenen Griffe benötige (also mit Finger Mulden) oder nicht. Alca oder Gummi… 🤯

Ich hatte bei meinem ersten DIY Lenkrad nur ein 40 Euro GT Wheel als Referenz, ich habe mich in F360 über die Freiform Funktion gequält und habe einiges an Prototypen gedruckt.
Die Form plus die Daumenmulde sind seitdem richtig gut geworden und passen sehr gut zu meinen Händen.
Ich Drucke die Griffe mit Shore 85A TPU.
 
U

User 29412

Ich hatte bei meinem ersten DIY Lenkrad nur ein 40 Euro GT Wheel als Referenz, ich habe mich in F360 über die Freiform Funktion gequält und habe einiges an Prototypen gedruckt.
Die Form plus die Daumenmulde sind seitdem richtig gut geworden und passen sehr gut zu meinen Händen.
Ich Drucke die Griffe mit Shore 85A TPU.
Wenn man daheim Probe drucken kann ist das natürlich super.
Jetzt habe ich sogar Knetmasse im Kopf, also gedanklich… 😂 also mit eigenen Händen zugreifen, das Model scannen, dann ins Programm und die Griffe individuell auf die Hände anpassen. 😍👏

Ach ja… ich träume. 😊
 
U

User 26065

Die Grayhills verbrauchen nur einen Anschluss am Teensy. Über eine Widerstandskette und das auslesen der Spannung kann dann bestimmt werden an welcher Position er sich befindet.
Als kleine Zusatzinfo für User 32167 : Die Widerstandskette wird dann auch an einen als Analogeingang konfigurierten Pin angeschlossen, nicht als digitalen Eingang. Mach ich bei meinem 488er auch so.
User 20913 : hast du das schon getestest? Bei meinen billigen 12pos hab' ich bei jeder Schaltbetätigung auch noch "Ghosting" der vorigen Position dabei, wenn ich schalte. Sind da die Greayhills stabiler?
 
Oben