[PWi DYI] - DIY Techniken

U

User 18304

meine DIY Geheimwaffe

das Ding darf hier nicht fehlen. Zu meiner Fanatec Zeit gekauft, um das Knarren der Kunststoffteile zu eleimieren, nicht mehr mehr wegzudenken. Es ist leider sehr teuer aber es hilft wenn die Bauteile knarren. Etwas an den kritischen Stellen aufbringen und Ruhe ist im Rig :cool2:

wie schon meine HTL Lehrer meinten - wer schmiert der fohrt :hon:

Produktnummer 83230309627

1632829406464.png
 
U

User 21002

Hier mal meine Zusammenfassung vom Bau meines Armaturenbretts aus Sperrholz






Benötigtes Material:

Die Materialliste werde ich noch mit Links versehen was ich genau benutzt habe
  • Sperrholz Bastelplatten (2x DIN A2, 4x DIN A3)
  • Holzspachtelmasse
  • 2 Holzlatten
  • Schwarzer Holzlack glänzend
  • Alcantara Folie
  • LED-Band
  • USB-Joystick-Controller
  • Buttons
  • Kippschalter
  • 7“ Touch-Display
  • Gitter (Kellerschachtabdeckung)
  • Diverse Metall-Winkel, Schrauben, Heißklebepistole usw.


Vorgehen:

  • Erstellen einer Schablone aus Pappe um die grobe Form fest zu legen

  • Zusammen schrauben der beiden großen DIN A2 Platten und zusägen der Form mit einer Stichsäge entsprechend der Schablone



  • Dann habe ich eine A3 Platte in der höhe gekürzt und mittig einen runden Ausschnitt für die Lenkradnabe gesägt. Zusätzlich noch einen kleinen Ausschnitt für den Power-Button meiner Wheelbase

  • Platte mit Winkeln an die Latte geschraubt und geprüft ob die Platte für Nabe und Button passt



  • Im Anschluss habe ich die beiden seitlichen Platten in der Höhe zurechtgeschnitten und ebenfalls mit kleinen Metallwinkeln testweise angebracht um die Passform zu prüfen.



  • Nachdem alles angepasst war habe ich die Ausschnitte für das Display, Buttons und Lautsprecher ausgesägt bzw. gebohrt

  • Danach nochmal alles an die Deckplatte angebracht und mit der Heißklebepistole von hinten die einzelnen Elemente der Front miteinander verklebt.
    Hier habe ich etwas improvisiert, indem ich mehrere kleine Streifen aus den Holzresten der Platten zurecht gesägt und diese als Verstärkung angebracht (leider habe ich hier kein Bild)



  • Wieder alles auseinander bauen und alle löcher und spalten mit der Holzspachtel-Masse ausfüllen. Nach der Trocknung die Überschüssige Spachtelmasse erst mit grobem und dann mit feinem Schleifpapier glatt schleifen.



  • Streichen der Elemente mit Glanzlack in Schwarz um die Oberfläche möglichst Glatt zu bekommen damit die Klebefolie auch gut auf den Teilen hält



  • Während die Farbe getrocknet ist, habe ich mir für die Verkleidung der Boxen aus einem Gitter was eigentlich für Kellerschacht-Abdeckung gedacht ist zwei kleine Boxen-Gitter gebogen.
    Im Anschluss habe ich diese mit schwarzem Lack eingenebelt, da das Gitter Silber war und mir so nicht gefallen hat.



  • Beziehen der einzelnen Teile des Armaturenbretts mit der Alcantara-Folie

  • Zusammen bauen der Teile und einkleben der Gitter mit Heißkleber

  • Einbauen der Buttons, Kippschalter, Lautsprecher und des Displays in das Armaturenbrett
    Für die Buttons habe ich einen USB-Joystick-Controller verwendet an den ich „einfach“ nur die Buttons anstecken konnte ohne Programmierkenntnisse haben zu müssen 😊

  • LED-Band am überstehenden Deckel mit Sekundenkleber anbringen

  • Final wurden dann noch Holzlatten schwarz Lackiert und an das Rig angebracht auf dem das Armaturenbrett auf beiden Seiten aufliegen kann.
    Diese wurden dann mit weiteren Winkeln an das Armaturenbrett geschraubt
 
U

User 18304

DIY ALU Encoder Knobs

der finale Schliff meiner/unserer Lenkräder ist und bleibt die Bestellung der ALU Drehschalter Kappen. Vielleicht nicht unbedingt passen für diesen Beitrag DIY Techniken - aber für mich ist und bleibt der Schritt einfach sehr wichtig. Es fühlt sich einfach besser and und es sieht einfach nur sensationell aus. Ich würde euch wie im Kapitel DIY Encoder Caps beschrieben unbedingt empfehlen mit PLA oder RESIN Prototypen zu erstellen. Seit ihr damit zufrieden traut euch einfach den nächsten Schritt zu machen. Beauftragt einen Experten der euch euer Design in ALU fräst und dann nach Wunsch eloxiert. Das Ergebnis ist nicht nur bildschön, die Dinger liegen einfach nur genial in der Hand. Der perfekte Finish für jedes DIY Projekt. Über die Kosten kann man sich streiten - mir persönlich ist es die Investition wert.

BMW M8 GTE
IMG_2232.JPG
IMG_2233.JPG


McLaren 720s GT3
IMG_2236.JPG IMG_2235.JPG

Cosworth LMP2
IMG_2237.JPG
IMG_2238.JPG
 
U

User 18304

Griffe und 3D Teile beim Profi Drucken

nach vielen Druckversuchen daheim - naja einige waren gut, andere möchte ich gar nicht herzeigen - möchte ich euch nun unsere Lösung vom Profi vorstellen. Wenn die Projekte Status "final" erreichen wird beim Profi gedruckt. Nur so erreichen wir den vielfach bewunderten WOW Effekt. Ich habe mit der Firma Sallegger gesprochen und sie bieten für die Simracing Gemeinde einen speziellen Druckservice an. Sofern ihr Interesse an hochwertigen Teilen haben könnt ihr euch gerne mit denen in Verbindung setzen. Bitte erwartet keine 50EUR Billig Teile - ein Griffset kann gerne mal 250 bis 350EUR kosten. Aber dafür bekommt ihr Griffe die ihres gleichen suchen.


euer Ansprechpartner wäre guenter.schnepf@sallegger.at
einfach ein Email schreiben - ihr könnt gerne auf mich verweisen - und schon könnt ihr eure Teil bestellen

Griffe - TPU gefärbt
1635882286768.jpeg
1635882522567.jpeg


Griffe - TPU geglättet
IMG_2415.JPG

Gehäuse Teile PA12
1635882334779.jpeg
1635882406725.jpeg
1634019697383-png.png
 
U

User 18304

DIY Arbeitsmittel - Transferdruck - Lackieren

wie ich euch schon vor langer Zeit versprochen habe - nun gibt es endlich den Shop bei dem ich meine DIY Arbeitsmittel beziehe. Speziell rund ums 3D Druck optimieren/lackieren und für den Transferdruck.

WhatsApp Image 2021-12-10 at 16.03.03.jpeg

Lackieren

Schritt 1 - Haftprimer

Schritt 2 - Primer / Filler

Schritt 3 - Schleifset - zuerst mit den groben Körnungen und dann mit dem Pad

Schritt 4 - Lack - nach Wunsch

Schritt 5 - Klarlack - nach Wunsch

Transferdruck

Schritt 1 -3 gleich wie oben

Schritt 4 - Lack

Schritt 5 - Aktivator

Schritt 6 - Folie

Schritt 7 - Klarlack - nach Wunsch

Happy DIY
 
Oben