PWC IX I Event 9 I Spa I Bericht der Rennleitung

U

User 8268

Unentschuldigte Abwesenheit
Leon S. hat unentschuldigt gefehlt => 10 SP
Qualifikation
Q1: Alles sauber
Q2: Alles sauber

Rennen 1:
-Vorbildliche Einführungsrunde, kein Frühstart.

-Die GT4 bilden an der falschen Stelle das Doublefile ! Lt. Event-Thread soll das DF erst NACH T20 gebildet werden.

-08:14 Stefan Dre. und Rene Pa. fahren in T20 auf das Fzg. von Ferenc Na. auf. : Verwarnung
Auffahrunfälle (§5.3.6) - schweres Vergehen in der Startphase, ausgenommen sind Berührungen ohne Konsequenzen

Andre Un. joint nicht rechtzeitig in die Startaufstellung und wird in die Box geportet. Er verpasst die Einführungsrunde und startet vor dem GT4-Feld aus der Box -> NFA

Rennen 2:
-Vorbildliche Einführungsrunde, diesmal keine Kontakte im Doublefile.
Dennoch laufen im Hinterfeld einige Fahrer noch vor T1 zu dicht auf den Vordermann auf, müssen teilweise ausweichen. Die Simulation hat das Rennen für die Cups bereits eröffnet, d.h. die Kollisionsabfrage ist hier auch für die GT4's scharf geschaltet. Hinweis: Bitte mehr Umsicht walten lassen und Abstand halten.

-Frühstart:
Der Polesitter eröffnet das Rennen deutlich vor T2 ! Der Event-Thread legt die Startfreigabe "zwischen T2 und T3" fest.
Bewertung: Mittleres Vergehen, 8 SP für Felix Ar.
Begründung:
Felix nimmt einen nicht unerheblichen Vorteil durch den Frühstart mit. Der Zweitplatzierte wird völlig überrumpelt und verliert sogar noch VOR dem Bereich der eigentlichen Startfreigabe einen Platz.
Strafmaß:
Das Regelwerk gibt hier kein konkretes Maß vor. Rennleitung und Reko entscheiden einstimmig kein schweres Vergehen zu werten. Da der Geschädigte "nur" einen Platz verliert und es keinen Unfall gibt, halten wir ein mittleres Vergehen für angemessen.

--------------------------

Protest:
Protestierender: Felix Ar.
Protestgegner: Joe Da.
Event: Spa-Francorchamps
Grid: 1
Rennen: 2
Zeitstempel / Runde: 44:53 / Nach Zieleinfahrt
Streckenabschnitt: Kurve 5
Grund: Joe Da. fährt mit Absicht in Eau Rouge in die Wand, versucht anschließend nicht mehr das Auto zu kontrollieren und rasst UNGEBREMST!!! in mich rein und meine Teamkollegen. Hätte ich das nicht aus dem Augenwinkel gesehen und die Hände vom DD genommen wäre das böse ausgegangen wie man am Lenkrad vom meinem GT4 sehen kann!!!

Wertung: Verwarnung - 0 SP für Joe D.
Begründung: Hier haben wir sehr genau abgewogen, das Reglement lässt bei erkennbarem Vorsatz die Höchststrafe und weitere Maßnahmen der Rennleitung bis hin zum Ligaausschluss zu. Den Unfall konnten wir wie folgt rekonstruieren: Joe fährt mit Vollgas in die Eau Rouge und das Fzg. rast untersteuernd in die linke Mauer, prallt von dort quer über die Strecke in die rechte Streckenbegrenzung und, spätestens von dort aus, unkontrollierbar in das stehende Fzg. von Felix. Mit Vollgas in die Wand zu fahren ist erstmal nicht verboten, sieht aber im Stream und für alle anderen Beteiligten extrem blöd aus und kann, wie der aktuelle Fall zeigt, weitere Konsequenzen haben.

Joe kann nicht sehen, dass oben hinter der Kuppe nach Radillion Autos stehen, weshalb wir keinen Vorsatz erkennen ein anderes Auto torpedieren zu wollen. Eine dumme Leichtsinnigkeit wars allemal, und ist auf jeden Fall zu unterlassen ! Wir wollen doch hier Motorsport "simulieren", also verhaltet euch bitte so, wie man das im realen Leben auch tut.
 
Oben