PWC - Feedback zu AC vs. ACC

U

User 2052

und versucht mal in ACC ohne ABS zu fahren :))))

Der Cup hatte in AC auch ABS und die Bremsanlage war auch dort nicht darauf ausgelegt, es zu deaktivieren. In ACC ist es genauso und das Auto lässt sich ohne ABS gut fahren, sofern man Druck und Balance entsprechend anpasst. Man kann logischerweise nicht mit denselben Werten fahren, die man bei aktiviertem ABS benutzt. Habe es auf dem Nürburgring kurz getestet und die Rundenzeiten waren bei mir ohne ABS etwa eine Sekunde langsamer. Man könnte das ABS bei einem PWC in ACC also durchaus verbieten. Es ist fahrbar, aber ob es empfehlenswert ist, wage ich zu bezweifeln.
 
U

User 24279

AC oder ACC? Gute Frage. In Bezug auf den Porsche-Cup hab ich keinen Vergleich, da das meine Debüt-Saison war.
-Fliegender Start finde ich ungewöhnlich für einen Cup aber ist auch kein Ausschlusskriterium für ACC mMn
-Wettereinstellungen sind ein absolutes Pro für ACC (auch wenn Suzuka zu krass war😁)
-Das Fahrgefühl war in Ordnung
-die fehlenden Custom-Skins haben mir nicht wirklich gefehlt! Man kann ja auch in ACC eigene Skins erstellen, wenn auch lange nicht so kreativ wie in AC!
-Strecken sind mMn schon genügend da die einem Porsche-Cup würdig sind! (Kommen ja auch noch welche wie man hört)
-Grafik und Performance sind natürlich bei ACC um Längen besser

Bleiben als Argumente für AC eig. nur noch stehender Start und reverse Grid. Der Start hat in beiden Varianten seine Reize. Wenn der Cup nahe beim Original bleiben soll, kommen wir an AC nicht vorbei! Denn der echte Cup hat nun mal einen stehenden Start und den gibts in ACC bis dato nicht. (Wobei ich gerade lese das es auch im Porsche-Cup nen Indy-Start gibt)

https://www.instagram.com/p/CHSYnVqBEOL/?igshid=eqp3dw1ouvcy

Und Reverse-Grid ist in ACC nun auch nicht möglich, wie in den verschiedenen echten Cups.

Die Frage ist, können wir damit leben und die Manko's der, wohl unbestritten, technisch besseren Simulation hinnehmen und auf neue DLC's hoffen oder wollen wird traditionell bleiben und uns NICHT von AC abwenden (wegen stehendem Start, Reversgrid, und Skins)?
Ich für meinen Teil wäre bei einer vollen PWC-Saison in ACC dabei! Auch wenn ich das Auto immer noch lernen muss!
 
U

User 24724

Wie die Umfrage deutlich zeigt scheiden sich bei der Entscheidung, welche Simulation für die kommende Saison gewählt werden soll, die Geister. Ich selbst bin ausschließlich bei einer weiteren Saison PWC in ACC dabei.

Die Kritikpunkte an ACC finde ich zwar berechtigt, aber auf der anderen Seite auch halb so wild. Zum einen bietet ACC mit aktuell 14, ab dem 18. November 15 und mit dem British GT Pack im Winter dann 18 hochqualitativen Strecken eine solide Grundlage um mindestens 2 1/2 Saisons ohne Dopplung der Strecken auszutragen. Zum anderen finde ich es zwar schade, dass ein Reverse-Grid und stehender Start in ACC nicht möglich sind, aber ausschlaggebend genug für einen Verbleib bei AC empfinde ich es nicht. Die fliegenden Starts haben, wie ich finde, auch ihren Reiz, auch wenn es nicht der Cup-Manier entspricht. Die Idee eines weiteren, verkürzten Qualifyings vor dem zweiten Sprintrennen als Ersatz für das Reverse Grid ist eine solide Maßnahme. Für mich überwiegen klar die Vorteile von ACC. Die Fahrphysik, das dynamische Wetter, die Qualität der Strecken und das Fahrgefühl im Cup möchte ich einfach nicht mehr missen. Die Idee von Flo mit den Fixed-Setups ist zwar nett, aber aktuell so weit ich weiß nicht umsetzbar (kann mich hier aber auch täuschen). Auch möchte ich in meiner Trainingszeit nicht zu stark beschnitten werden, da ich im Vorfeld immer etwas Zeit benötige, um mit der Auto-Streckenwahl warm zu werden.

Abschließend würde ich mir wünschen, neben den vielen AC Serien hier in der VR mit dem PWC eine weitere ACC Serie begrüßen zu dürfen.
 
U

User 21002

Ich würde mich auch für den PWC Cup interessieren und mir wäre ACC tatsächlich am liebsten.

Bzgl. dem Thema mit dem Reverse Grid, es ist möglich eine Entrylist für ein zweites Rennen zu erstellen und so ein Reverse-Grid zu realisieren.
Ich bin hier schon in einer Liga mitgefahren die ein komplettes Reverse-Grid im zweiten Sprint Rennen gemacht haben.
Allerdings kann ich nicht sagen wie das ganze funktioniert, nur das es geht.
 
U

User 11990

vielleicht statet Sebastian auch die Umfragen mit den Details. Evtl bekommen wir dann eine klarere Mehrheit
 
U

User 24724

Weiß nicht was du dir dadurch genau erhoffst. Ich finde die Details sind erst dann zu klären, wenn die Simulation feststeht. Jemand der im Vorfeld für AC gestimmt hat, wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit wieder dafür aussprechen und einen der passenden Unterpunkte wählen. Auf der anderen Seite wird die Personengruppe, die zuvor für ACC gestimmt hat, auch in der Mehrheit bei ACC bleiben. Das einzige was du durch so eine Detailumfrage erreichst ist ein weiteres Aufteilen der Stimmen auf die jeweiligen Unterpunkte der einzelnen Simulationen. Wird die Entscheidung vrsl. also nicht einfacher machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 11990

Es gibt Punkte die bei ACC stören ... wenn man die "abschaltet" wäre evtl jemand eher bereit ACC zu fahren .. das ist der Gedanke... Multiauswahl .. kein Aufteilen :P
 
U

User 23420

Naja man müsste Unterscheiden zwischen Leuten die Ausschließlich AC oder ACC fahren und denen die zwar eine Simulation Präferien aber auch bei der anderen dabei wären.
 

Ähnliche Themen

Oben