PS4 und Assetto Corsa Competizione

U

User 12348

Hallöle,

ich nutze den Thread hier mal in eigener Sache. Ich hoffe das ist in Ordnung?! Falls es hier Gelegenheitsfahrer gibt, die ab und an in einer kleinen Gruppe mal Rennen jeglicher Art auf der Playstation fahren (es wird alles mögliche gefahren (mit Lenkrad) zur Zeit ACC) könnt ihr euch gerne bei mir melden, wir sind aktuell 8 Leute in allen Altersklassen auf dem unterschiedlichsten Niveau! Bunter kann es nicht sein :-) . Wir sind keine Trainingsweltmeister und i. d. R. findet 1-2 x im Monat ein ca. 45 Minuten-Rennen statt. Wir sind alle zu schlecht für Ligen und haben da auch nicht die Zeit für :-D. Bei interesse gerne mal PN.
 
U

User 29412

Hallöle,

ich nutze den Thread hier mal in eigener Sache. Ich hoffe das ist in Ordnung?! Falls es hier Gelegenheitsfahrer gibt, die ab und an in einer kleinen Gruppe mal Rennen jeglicher Art auf der Playstation fahren (es wird alles mögliche gefahren (mit Lenkrad) zur Zeit ACC) könnt ihr euch gerne bei mir melden, wir sind aktuell 8 Leute in allen Altersklassen auf dem unterschiedlichsten Niveau! Bunter kann es nicht sein :-) . Wir sind keine Trainingsweltmeister und i. d. R. findet 1-2 x im Monat ein ca. 45 Minuten-Rennen statt. Wir sind alle zu schlecht für Ligen und haben da auch nicht die Zeit für :-D. Bei interesse gerne mal PN.
Hallo Michael,

Gibt es Vorraussetzungen beim Rating bzgl. der Teilnahme? Habt ihr nen eigenen Server?
 
U

User 29412

ich hatte dann gestern Abend mein erstes online-Erlebnis (mit Uwe)! Dem einen Uwe da... aus der Gruppe! :D ...ihr wisst schon!
Ne, wirklich... was ein Spass!!! Wir haben uns super angenehm unterhalten und sind dann zu zweit ein kleines Rennen gefahren.
Es fing mit schon dem Start an, welcher bereits meinen Adrenalinausstoss ordentlich ankurbelte! Mein erster online Start und ich war froh, dass Uwe mich an die Hand genommen hat... schön unter 70 (km/h, nicht Jahre)! :D Damit ging es los und es sollte nicht weniger aufregend und amüsant werden!
Wir fahren so unsere Runden und unterhalten uns entspannt, ich sauge dabei Uwe's Rennerfahrungen auf, er kann sich (meine ich) an meiner Freude ergötzen. Wie schnell die Zeit vergeht merke ich erst, als Uwe mich darauf hinweist dass das Boxenfenster bald wieder schliesst! Ich emfpand die 45 Minuten auf de Strecke wesentlich kürzer, als wenn ich alleine so meine Runden schrubbe. Mit anderen Usern zusammen, wenn man Spass hat... dann vergeht die Zeit halt wie im Flug... oder Uwe hat nen echten Zeit-Multiplikator eingesetzt! ;)
Wir fahren und reden und reden und fahren und ich merke dabei extrem, wie meine Konzentration leidet. Ich musste mich dann zwingen mal ruhig zu sein und siehe da, das ergab auch bessere Zeiten!
Ach so, Uwe's Pit-Limiter (wohl eine günstige version von irgendeinem ominösen online händler) hatte ihm dann gestern leider eine Durchfahrtstrafe eingebrockt. Direkt nach dem Rennen hat er sich erstmal um Ersatz gekümmert und sollte im kommenden Rennen wieder bestens aufgestellt sein. ;)
Das Rennen neigte sich langsam dem letzten mal Start/Ziel entgegenen, ich fahre gemühtlich meine letzte Runde, da wirkt der Wagen auf einmal unrund...
In der letzten Kurve vor Start Ziel wird dieser sogar bockig und ich wundere mich noch... er bockt, er stottert, Motor aus... ich rolle! Paninisch suche ich das HUD nach Informationen ab, während mein Puls versucht das Adrenalin einzuholen! Im unteren rechten Teil des Bildschirms finde ich Sekunden später die Erklärung: der Tank war leer! 8o
Ich hatte natürlich vor Aufregung überhaput nicht darauf geachtet... nun blinkte es, rechts unten, rot, kein freundliches rot!
Der Wagen bockt sich also durch die Kurve und kurz nach dem Apex ist alles still und ich höre nur noch wie die Reifen über den Asphalt rollen.
Es muss meine eigene Motivation gewesen sein, oder der Aufschrei als ich das Malheur bemerkte, die meinen Wagen nochmal gepusht haben.
Da rollte er nun ganz langsam, der kleine Porsche, welcher Runden zuvor noch über die Strecke gefegt war.
Er wird immer langsamer und ich sage mir, "das packt der nie", vergesse dabei jedoch kurz, dass dies hier eine Hardcore Simulation ist.
Als sich während des Rollens der Gedanke festigt es könne doch noch was werden, geht meine Stimmung gleich wieder nach oben. Kurzzeitig war ich zwischen Entsetzen, Euphorie und Erstaunen gefangen, als diese Situation über mich heireinbrach.
Ganz tapfer rollt mein kleiner Freund Richtung der Tribünen. Ich passiere das Häuschen zur Rechten und erkenne die Ziellinie... und tatsächlich, er hat es geschafft! WIR HABEN ES GESCHAFFT! :D 3 Meter hinter Start/Ziel kommt mein Gefährt(e) links auf der Strecke zum stehen; ich gebe Uwe bescheid er möge bitte den Rookie beachten der da parkt!!

Die Freude kannte keine Grenzen, Extase im Cockpit! :aufdiekniefall:

Ich war super glücklich, die Platzierung war mir wurscht und ich denke dem Uwe auch! Wir hatten Spass zusammen und ich habe unheimlich viel gelernt! Danke nochmal an den Uwe und bis demächst!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 30692

Hallo ich weiß nicht ob es hier reinpasst, ich habe mir jetzt auch acc geholt und spiele es auf der PS5. Ich bin aber so krass von der Grafik enttäuscht ich finde aus der Cockpit Perspektive alles zu unscharf. Ich kann noch nicht mal so richtig die bremsschilder also die 150 m etc erkennen. Liegt es vielleicht daran dass wir ein 4k Monitor habe sollte ich da vielleicht irgendwas ausschalten dass der nicht hochskaliert oder so etwas? Auch kann man die Cockpit anzeigen also die tatsächlich vom Auto nicht das HUD auch nur erahnen lesen kann man das nicht wirklich nennen. Habe ich da irgendwas falsch eingestellt oder woran liegt das? Danke im voraus
 
U

User 15324

Das hört sich eher danach an als bist Du in der Helmkameraperspektive, als in der Cockpitperspektive. Auf dem PC würde ich jetzt sagen dass Du F1 gegebenfalls mehrfach drücken sollst aber wie das auf den Konsolen verstellt wird, kann ich dir leider nicht sagen.
 
U

User 30692

Das hört sich eher danach an als bist Du in der Helmkameraperspektive, als in der Cockpitperspektive. Auf dem PC würde ich jetzt sagen dass Du F1 gegebenfalls mehrfach drücken sollst aber wie das auf den Konsolen verstellt wird, kann ich dir leider nicht sagen.
Ist die Helm Kamera Perspektive wenn sich beim Kurven fahren alles neigt ?
 
U

User 21046

Die Kamera spielt eigentlich keine Rolle. (Die meisten nutzen aber die dash cam) Die dashes sollten immer gut lesbar sein. Spielst du das am tv in 4K oder am Monitor? In einem anderen Forum stand man soll mit der ps5 acc im 1080p Mode starten und falls 4K tv vorhanden erst im Spiel dann wieder die Auflösung in den ps5 settings auf 4K stellen. Vielleicht bringt das was.
 
U

User 15324

Ist die Helm Kamera Perspektive wenn sich beim Kurven fahren alles neigt ?

Korrekt, da wird auch auf dem PC zum Teil mit Unschärfeeffekten und extrem viel Bewegung gespielt. In der Cockpitperspektive gibt es sowas aber nicht. Wie man aber an der Konsole die Perspektiven durchschalten kann, weiß ich leider nicht.
 
U

User 30692

Die Kamera spielt eigentlich keine Rolle. (Die meisten nutzen aber die dash cam) Die dashes sollten immer gut lesbar sein. Spielst du das am tv in 4K oder am Monitor? In einem anderen Forum stand man soll mit der ps5 acc im 1080p Mode starten und falls 4K tv vorhanden erst im Spiel dann wieder die Auflösung in den ps5 settings auf 4K stellen. Vielleicht bringt das was.
Dass muss ich testen. Ist ein hochwertiger 4K Monitor
 
U

User 30692

Korrekt, da wird auch auf dem PC zum Teil mit Unschärfeeffekten und extrem viel Bewegung gespielt. In der Cockpitperspektive gibt es sowas aber nicht. Wie man aber an der Konsole die Perspektiven durchschalten kann, weiß ich leider nicht.
Ne glaube daran hängt es nicht m ist auch bei den anderen Perspektiven so
 
U

User 11859

Hey Leute,
ich bin nicht ganz neu im SimRacing (früher PC und Iracing etc.) und jetzt WIEDER an der PS4 PRO mit einem Thrustmaster T-GT.
Ich finde die Grafik auch im Vergleich zu GT Sport eher bescheiden, aber sonst macht ACC richtig Spaß...bis auf ein paar Kleinigkeiten....

1.) Fahr in der Kariere gerade den Porsche und obwohl der Reifendruck super passt, rutsch mir oft der Arsch in schnellen Kurven am Ausgang weg (Brands Hatch). Ich hab nur das "agressiv Setup" geladen.... jemand eine Idee?

2.) Ich fahre mit einem LG 4K HDR TV, bei GT Sport hab ich eine mega Bild, bei ACC VIEL schlechter und Ruckler....kann ich da etwas verbessern?

VG und Danke,
Andy
 
U

User 15324

ACC ist eine Sim wo das Hauptaugenmerk auf der Physik liegt und dort gehen die meisten Ressourcen hin. Von den PC Simulationen wie iRacing, rFactor2 oder Raceroom ist ACC aber die optisch beste Sim.

Bei den Konsolen, GT Sport auf der Playstation oder Forza Motorsport auf der Xbox, wird das Hauptaugenemerk eher auf die Optik gelegt. Daher wird ACC dort nie mithalten können. Diese Spiele haben aber auch ein riesiges Entwicklerteam hinter sich die extra für die Konsole optimieren wo es nur geht, während ACC nur von einem kleinen Team portiert wurde und nicht extra für die Konsole von Grund auf optimiert.

Zum Fahren ist der Porsche der schwierigste GT3 den man sich aussuchen kann aber man kann im Setup da sicher etwas machen. Pauschale Antworten kann ich dir aber nicht geben (außer den Heckflügel steiler stellen), da das Setup in ACC mehr der Realität entspricht als das was Du von GT Sport kennst. Da muss man schon ein wenig testen um die Balance zu finden.

- Heckflügel steiler
- Anstellwinkel des Fahrzeugs verändern (Low Rake oder High Rake)
- Stabilisatoren hinten weicher und vorne härter
- Radsturz anders einstellen

etc.
 
U

User 29412

ACC ist eine Sim wo das Hauptaugenmerk auf der Physik liegt und dort gehen die meisten Ressourcen hin. Von den PC Simulationen wie iRacing, rFactor2 oder Raceroom ist ACC aber die optisch beste Sim.

Bei den Konsolen, GT Sport auf der Playstation oder Forza Motorsport auf der Xbox, wird das Hauptaugenemerk eher auf die Optik gelegt. Daher wird ACC dort nie mithalten können. Diese Spiele haben aber auch ein riesiges Entwicklerteam hinter sich die extra für die Konsole optimieren wo es nur geht, während ACC nur von einem kleinen Team portiert wurde.

Zum Fahren ist der Porsche der schwierigste GT3 den man sich aussuchen kann aber man kann im Setup da sicher etwas machen. Pauschale Antworten kann ich dir aber nicht geben (außer den Heckflügel steiler stellen), da das Setup in ACC mehr der Realität entspricht als das was Du von GT Sport kennst. Da muss man schon ein wenig testen um die Balance zu finden.

- Heckflügel steiler
- Anstellwinkel des Fahrzeugs verändern (Low Rake oder High Rake)
- Stabilisatoren hinten weicher und vorne härter
- Radsturz anders einstellen

etc.
Hallo Oliver,
diese Infos nehme ich als Rookie auch sehr gerne auf. Danke.

Ich fahre ja (versuche) den Porsche seit Anbeginn meiner Sim „Karriere“… mag die Kiste einfach optisch und vom Sound her.
Nachdem ich am Montag die Renn Uni besucht habe, bin ich vom aggressiven setup (keine Ahnung warum, eventuell wollte ich auf dicke Hose machen) auf safe Setup gewechselt und schon treffe ich die Linie besser und kann auch aus Kurven besser raus beschleunigen (kein Gas mehr in den Kurven hilft auch 😊 ). Alles viel besser zu handlen für mich.

Nun habe ich mich gestern Abend das erste mal in den Huracan gesetzt und was soll ich sagen… direkt in Runde 3 (mit ordentlichen psi Werten) habe ich meine Porsche Zeit geschrubbt. 😳
Sollte ich eventuell mit einem anderen Fahrzeug weiter fahren und mir den Porsche für später aufheben (Thema: ich übernehme mich eventuell)?
Setup technisch arbeite ich eigentlich nur mit Reifendrücken und Tankmenge (der Rest der Einstellungen sind für mich fast alles böhmische Dörfer).
 
U

User 19329

Bei den Konsolen, GT Sport auf der Playstation oder Forza Motorsport auf der Xbox, wird das Hauptaugenemerk eher auf die Optik gelegt. Daher wird ACC dort nie mithalten können. Diese Spiele haben aber auch ein riesiges Entwicklerteam hinter sich die extra für die Konsole optimieren wo es nur geht, während ACC nur von einem kleinen Team portiert wurde und nicht extra für die Konsole von Grund auf optimiert.
Minolin von Kunos ist mal auf das Thema Sim vs. Arcade eingegangen. In gewisser Hinsicht ist es einfacher, realistische Physik zu entwickeln, das die Naturgesetze die Regeln vorgeben.
Bei anderen Rennspielen wie Forza oder Need for Speed, etc. gibt es auch ein Augenmerk auf die Zugänglichkeit, wodurch manche Aspekte der Fahrphysik verändert werden. Die Autos untersteuern dort zum Beispiel weniger. Man macht sich am Ende ein Stück weit seine eigenen Naturgesetze.

Das in ein rundes Fahrerlebnis zu packen, am besten noch mit Controller gesteuert ist eine ebenso große Herausforderung wie ein möglichst realitätsgetreues Fahrmodell. Bringt am Ende aber ein vielfaches des Geldes ein ;)
 
U

User 11859

ACC ist eine Sim wo das Hauptaugenmerk auf der Physik liegt und dort gehen die meisten Ressourcen hin. Von den PC Simulationen wie iRacing, rFactor2 oder Raceroom ist ACC aber die optisch beste Sim.

Bei den Konsolen, GT Sport auf der Playstation oder Forza Motorsport auf der Xbox, wird das Hauptaugenemerk eher auf die Optik gelegt. Daher wird ACC dort nie mithalten können. Diese Spiele haben aber auch ein riesiges Entwicklerteam hinter sich die extra für die Konsole optimieren wo es nur geht, während ACC nur von einem kleinen Team portiert wurde und nicht extra für die Konsole von Grund auf optimiert.

Zum Fahren ist der Porsche der schwierigste GT3 den man sich aussuchen kann aber man kann im Setup da sicher etwas machen. Pauschale Antworten kann ich dir aber nicht geben (außer den Heckflügel steiler stellen), da das Setup in ACC mehr der Realität entspricht als das was Du von GT Sport kennst. Da muss man schon ein wenig testen um die Balance zu finden.

- Heckflügel steiler
- Anstellwinkel des Fahrzeugs verändern (Low Rake oder High Rake)
- Stabilisatoren hinten weicher und vorne härter
- Radsturz anders einstellen

etc.
Danke Oliver, werde das mal versuchen umzusetzen.....oder einfach erstmal ein "einfacheren" Boliden nehmen:-)
 
U

User 15324

User 11754 ...der im Moment einfachste und auch der momentan schnellste GT3 (bis auf sehr wenige Streckenausnahmen) ist der neue BMW M4 GT3. Dort muss man beim Aggressiv Setup auch nur sehr wenig machen und kommt auf gute Zeiten.

Der Huracan kann durchaus schnell sein, ist aber ebenfalls im Grenzbereich nicht einfach zu fahren. Wobei ich davon ausgehe das Du noch bei jedem GT3 vom Grenzbereich weit entfernt bist und es vermutlich eher an grundlegenderen Dingen liegt.....was nicht abwertend klingen soll. Beim Setup würde ich an deiner Stelle außer Reifenluftdruck, Traktionskontrolle und ABS auch nicht viel verstellen, wobei ich das Aggressiv Setup dennoch empfehlen würde. Das Safe Setup ist in der Regel viel zu untersteuernd ausgelegt (und somit einfacher zu fahren) aber man ist 1) sehr viel langsamer und 2) gewöhnt man sich nicht an die "richtigen" Dinge.

Für dich wird vermutlich das Ausnutzen der kompletten Streckenbreite, sauberes Anbremsen und Einlenken das Hauptaugenmerk haben, wobei Du eher langsamer in die Kurve rein solltest. Das heißt das Du nicht viel zu spät bremst und den Reifen schon vor der eigentlichen Kurve überfährst.



User 3424 ...ich bin selber mehr als 15 Jahre nur mit Gran Turismo und Forza Motorsport auf der Konsole gefahren. Anfangs mit Controller, dann mit dem NeGcon und schließlich Forza Motorsport mit den ersten Lenkrädern. Die grundlegenden Dinge lernt man auch dort und Spaß macht es ohnehin. ;)

Dadurch das diese Titel tatsächlich eingängiger sind, hat schon so Mancher danach den Sprung in die etwas ausgefeilteren Sims gefunden.
 
U

User 29412

User 11754 ...der im Moment einfachste und auch der momentan schnellste GT3 (bis auf sehr wenige Streckenausnahmen) ist der neue BMW M4 GT3. Dort muss man beim Aggressiv Setup auch nur sehr wenig machen und kommt auf gute Zeiten.

Der Huracan kann durchaus schnell sein, ist aber ebenfalls im Grenzbereich nicht einfach zu fahren. Wobei ich davon ausgehe das Du noch bei jedem GT3 vom Grenzbereich weit entfernt bist und es vermutlich eher an grundlegenderen Dingen liegt.....was nicht abwertend klingen soll. Beim Setup würde ich an deiner Stelle außer Reifenluftdruck, Traktionskontrolle und ABS auch nicht viel verstellen, wobei ich das Aggressiv Setup dennoch empfehlen würde. Das Safe Setup ist in der Regel viel zu untersteuernd ausgelegt (und somit einfacher zu fahren) aber man ist 1) sehr viel langsamer und 2) gewöhnt man sich nicht an die "richtigen" Dinge.

Für dich wird vermutlich das Ausnutzen der kompletten Streckenbreite, sauberes Anbremsen und Einlenken das Hauptaugenmerk haben, wobei Du eher langsamer in die Kurve rein solltest. Das heißt das Du nicht viel zu spät bremst und den Reifen schon vor der eigentlichen Kurve überfährst.



User 3424 ...ich bin selber mehr als 15 Jahre nur mit Gran Turismo und Forza Motorsport auf der Konsole gefahren. Anfangs mit Controller, dann mit dem NeGcon und schließlich Forza Motorsport mit den ersten Lenkrädern. Die grundlegenden Dinge lernt man auch dort und Spaß macht es ohnehin. ;)

Dadurch das diese Titel tatsächlich eingängiger sind, hat schon so Mancher danach den Sprung in die etwas ausgefeilteren Sims gefunden.
Danke danke. 🙏
mit dieser Antwort kann ich was anfangen.
Du triffst den Nagel auf den Kopf. Mit gehts primär um die von Dir genannten GrundlagenKenntnisse.
Dadurch, dass ich mit dem safe Setup mit dem Heck nicht so viele Ausbrüche habe wenn ich aus der Kurve komme, konnte ich auch meine Linie besser und ruhiger halten. Das gab mir halt seit Montag richtig innerlichen Aufschwung und streckenbedingte Ruhe.

Exakt das ist es, soweit ich das beurteilen kann! Ich muss einfach langsamer in die Kurve rein, den Apex (oder multiple) nesser treffen und die Kombination „früher aufs Gas„ und Lenkrad aufmachen verbessern. Mittelgas in den Kurven habe ich mir schon (fast) angewöhnt. 😊

Ich bin auch so ein Typ der sich sagt, wenn jetzt alle den M4 BMW fahren dann tue ich das mit Absicht nicht! 🤪
Auch bin ich der Typ, dem das Ranking erstmal egal ist. Ich möchte Spaß beim Fahren haben, das Ergebnis ist derzeit dann die Kirsche on top!

Ich würde wohl weiter „meinen„ Porsche favorisieren (mit safe) solange ich die Grundkenntnisse nicht verinnerlicht habe.
Ich kann mir vorstellen dass es die ultimative Empfehlung nicht gibt, aber würdest Du mir aktiv vom Porsche abraten? …lieber mit M4 (oder was anderem) auf aggressiv die Grundlagen trainieren quasi?!
 
Oben