Programm zur Haushaltsführung?

U

User 2602

Salut Freunde, mal wieder eine lustige Anfrage von mir...:D

Ich suche ein Haushaltsprogramm, also ein Programm wo ich meine verschiedensten Einnahmen und Ausgaben eintragen kann. Und wo ich dann im Blick habe, was ich wann und wofür an Geld umgeschaufelt habe...

Nach Möglichkeit Freeware, wenn es da was gibt.
Könnt ihr da was komfortables empfehlen?

Greetz

Karsten
 
U

User 6431

WISO haushaltsbuch 2009 soll ganz gut sein (hören, sagen)
ist allerdings nicht kostenlos, kostet so zwischen 10-15 euro.
 
U

User 2764

Wie Carsten schon sagte, gibt sehr schöne Vorlagen in Excel. Wenn du willst schick ich dir mal die Version, die bei mir im Einsatz ist.
 
U

User 2602

Oh, danke schon mal für eure Tipps.
Excel hab ich leider nicht.

Aber ich hab mir mal GnuCash angeschaut. Sieht ja mal sehr professionell aus. Wahrscheinlich auch schon zu professionell für mich. :D Ich hab mal so ein bißchen rumgetestet. Aber so richtig komm ich nicht klar.

Hab mal einfach bißchen Bargeld erstellt. 5000 Euro. Dann ein Geldgeschenk kreiert, von 10 Euro. Damit war die Bargeldgeschichte dann auch korrekterweise auf 5010 Euro.
Dann unter Konto "Bücher" ein Buch gekauft, für 5.50 Euro. Allerdings wird dieses nicht abgezogen, sondern zum Bargeld dazugepackt. Also 5015.50 Euro. Aber eigentlich denke ich, ich habe alles korrekt eingegeben. Na ich werd mal weitertüfteln. Vielleicht komm ich ja doch noch dahinter...

Greetz

Karsten
 
U

User 300

wahrscheinlich hast du 5000€ ausgegeben und nicht erstellt
 
U

User 670

Dann unter Konto "Bücher" ein Buch gekauft, für 5.50 Euro. Allerdings wird dieses nicht abgezogen, sondern zum Bargeld dazugepackt. Also 5015.50 Euro. Aber eigentlich denke ich, ich habe alles korrekt eingegeben. Na ich werd mal weitertüfteln. Vielleicht komm ich ja doch noch dahinter...

Vermutlich läuft das Bücher-Konto nicht als Ausgabenkonto.

Ich benutze GnuCash schon seit Jahren, eigentlich hauptsächlich wegen HBCI Onlinebanking.
Eigentlich ist es aber dafür, genauso wie für Haushaltsführung, eine Nummer zu groß. Von wegen doppelter Buchhaltung, usw.
 
U

User 1086

Wir haben zu Hause im OpenOffice.org (das kostenlose Excel) ein File erstellt und nach und nach angepasst. Mittlerweile ist es eine feine Sache und funzt wuderbar.
 
U

User 2602

Ich möchte nochmal auf den Tread zurückkommen.
Ich habe mittlerweile begonnen GnuCash zu benutzen. Ich finde das Programm eigentlich sehr gut und umfangreich.
Allerdings hab ich jetzt ein, möglicherweise, dämliches Problem. Aber zugegeben, ich komme damit nicht weiter, bzw. ich fange es falsch an...

Ich hatte ja angefangen, Konto erstellen, Girokono, Ersparnisse, Bargeld etc...
Dann hatte ich bisher nur Ausgaben. Diese Ausgaben wurden dann vom Konto "Bargeld" in die jeweiligen Unterkonten, z.B. "Lebensmittel" umgebucht, oder vom Konto "Girokonto" überwiesen.

Soweit ich das jetzt kennengelernt habe, wird vorhandenes Geld im Prinzip immer nur von einem Konto in ein anderes transferiert, richtig? Sprich, von "Girokonto" nach "Bargeld", von "Bargeld" nach "Lebensmittel" usw... Richtig?

Aber jetzt weiß ich nicht wie ich frisches neues Geld in die Kontoführung einbringen kann, welches im Prinzip von Außerhalb kommt. Beispielsweise mein Gehalt. Oder eine Versicherungsrückzahlung.
Ich hoffe ihr versteht wie ich meine?

Wo muß ich denn diese neuen Gelder einbringen, bzw abbuchen?

Vielleicht gibts hier ja den einen oder anderen, der auch mit GnuCash arbeitet und mir da weiterhelfen kann?

Greetz

Karsten
 
U

User 5803

KKK an Arbeitgeber 2000 :D, wenn Girokonto ein aktives Konto ist, sprich im Haben geführt wird :p

Viel wichtiger ist aber dIe Freage: ist das nun Eigenkapital oder Fremdkapital? :gruebel: :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2602

Sorry, aber ich kann nicht ganz folgen...

Greetz

Karsten

*EDIT*
Oder nochmal genauer beschrieben. Ich kann auf dem Girokonto das Geld einzahlen. Allerdings wird dieses dann automatisch vom Ausgleichskonto abgezogen, welches dann im Minus ist. Wie krieg ich das denn ausgeglichen?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 670

Ich habe ein Konto Einnahmen und darunter ein Konto Gehalt mit der Kontenart Erträge. Dort summiert sich das Gehalt dann natürlich auf, aber das ist ja auch ok so. Beim Gehaltseingang stellt dieses Konto dann das Gegenkonto zur Buchung auf das Girokonto dar.

Manche Sachen sind aber echt schwierig für Nicht-Buchhalter zu verstehen. Aber das hat nix mit dem Programm zu tun, so ist das in der Buchhaltung. Wenn meine Chefin die Abteilungsfinanzen präsentiert, sind wir alle auch immer wieder verwirrt, ob ein Minusbetrag jetzt gut oder schlecht ist und ob mehr Minus besser oder schlechter ist... :nut:
 
U

User 5803

Sorry, aber ich kann nicht ganz folgen...

Greetz

Karsten

Das war als Banker/Controller Witz gedacht, denk dir nix bei ;)

Manche Sachen sind aber echt schwierig für Nicht-Buchhalter zu verstehen. Aber das hat nix mit dem Programm zu tun, so ist das in der Buchhaltung. Wenn meine Chefin die Abteilungsfinanzen präsentiert, sind wir alle auch immer wieder verwirrt, ob ein Minusbetrag jetzt gut oder schlecht ist und ob mehr Minus besser oder schlechter ist... :nut:

Ach, Buchhaltung ist doch eifnach... Der Sollsaldo heisst Sollsaldo weil er im Haben geführt wird. Ist doch logisch, oder? ;)
 
U

User 773

Jo, und Buchungssätze gehen immer in die genau verkehrte Richtung :D.
 
U

User 5803

Jo, und Buchungssätze gehen immer in die genau verkehrte Richtung :D.

Zumindest immer genau dahin wo mans nicht vermutet! :D

Verdammt, wo buch ich denn die Abschreibung hin? Ist das nu Aktiv oder Passiv? *grübel*

Vorsteuer und son krams ham mich auch immer auf die Palme gebracht.
 
U

User 2602

Hallo Leute, ich hol den Tread nochmal aus der Versenkung.
Ich hab ja versucht mit GnuCash zu arbeiten, aber das ist in der Tat viel zu überdimensioniert und auch zu kompliziert.

Aber weil hier mal die Angebote kamen, ich habe mir Open Office installiert und wenn es funktioniert, habt ihr Lust mir doch noch mal eure Excel Vorlagen zu schicken? Denn kann ich mal schauen wie das so etwa funktioniert...

Greetz

Karsten
 
Oben