Probleme mit SC2 in ACC // vibrationen // hands off // Lenkrad schlägt aus.

U

User 28279

Hi Leute,

ich weiss nicht so richtig weiter, die SC2 fühlt sich für mich einfach noch nicht sehr vertraut an und gibt mir für mich ungewöhnliches Feedback in ACC . Ist es normal, dass das Lenkrad sehr stark anfängt zu vibrieren und auszuschlagen wenn man es los lässt? Klar dass es ein wenig vibriert aber dieses starke Ausschlagen .. ich weiss ja nicht , soll das normal sein? Siehe kurzes Video..

auch empfinde ich eine konstante Vibration dich sich bei Lenkrad 0 Stellung auf der Geraden einstellt als sehr lästig. Sobald ich das Lenkrad nur minimal drehe relativiert es sich wieder. Als würde das Auto nur vibrieren wenn es "kerzengerade" aus fahren würde.. für mich abnormal.. hat jemand ähnliche Probleme? Ich fahre momentan diese Einstellungen :

Video: https://we.tl/t-T99dUhzSZM

Außerdem übertragen sich starke vibrationen auf das Rig, da muss man wohl noch mit Matten und ähnlichem arbeiten um es smooth zu bekommen..


Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.. gerne auch per Whatsapp oder so..

schon mal herzlichen Dank im vorraus und viele Grüße an alle
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14733

Vibration bei Lenkrad Stillstand hört sich nach extrem viel friction oder gar Min Force an
deswegen rappelt auch alles dann.
Ich benutze mit dem SC2 Pro einfach das vorhandene ACC Profil und habe nur die FFB Stärke in ACC angepasst (und maximale Hz eingestellt).
 
U

User 24406

Dafür sollte doch alleine inertia zuständig sein:

Google übersetzt:
Trägheitsfilter Der Trägheitsfilter liefert ein Signal an das Rad, das versucht, die Trägheit des Rads zu reduzieren. Im Wesentlichen würde sich ein Rad ohne Trägheit für immer drehen, und ein Rad mit unendlicher Trägheit könnte niemals bewegt werden, egal wie viel Kraft Sie darauf anwenden. Das Hinzufügen von % verringert die Trägheit. Der Haupteffekt davon ist, dass das Rad, wenn es ein Signal erhält, versucht, Kraft in die gleiche Richtung wie die Drehung des Rads hinzuzufügen, wodurch das Rad weniger Trägheit hat und sich freier dreht. In Bezug auf Force-Feedback ist dies jedoch ein zweischneidiges Schwert, da der Trägheitsfilter versucht, zusätzliche Kraft auf das Rad auszuüben, um es in die Richtung zu bewegen, in der es sich bewegt, wenn Sie das Rad in die ausgeübte Kraft drehen Signal vom Rückkopplungssystem sagt ihm, dass es hineingehen soll. Dieses Gefühl ist dem im Reibungsfilter erwähnten Gummiband-Rückkopplungseffekt sehr ähnlich, da wenn Sie das Rad weiter vom beabsichtigten Zielrückkehrpunkt weg drehen, die vom Trägheitsfilter ausgeübten Kräfte wirken hochfahren, wodurch sich das Rad schwerer anfühlt. Wenn Sie sich in diese Kraft einschalten und nachlassen, werden sich die Rückstellkräfte viel leichter anfühlen als die Anfangskräfte, da der Trägheitsfilter frei Kraft aufbringen kann, um das Rad an seine beabsichtigte Position zurückzubringen. Dieses Gefühl kann wie eine Servolenkung erscheinen, als ob Sie mit der Kraft drehen, die sich leichter als normal anfühlt. Zusätzlich hat dies den Effekt, dass einige Stöße aufgrund des Anstiegs der Kräfte beim Drehen in die Kraft gemildert (aber nicht in der Stärke reduziert) werden. Die Verwendung von zu viel Trägheit führt zu einem vagen Zentrumsgefühl, wenn das Rad versucht, sich weiter über die Mitte hinaus zu bewegen, obwohl Sie möchten, dass es anhält. HINWEIS: Korrelation zwischen dem Reibungsfilter und dem Trägheitsfilter - Der Reibungsfilter hat bei Anwendung Haftreibung, was bedeutet, dass das Gewicht des angelegten Signals Reibung erzeugt, die der Bewegung widersteht (Hinzufügen von Trägheit), was zu einem abrupten Stopp des Rads führt, wenn Sie loslassen. Der Trägheitsfilter kann verwendet werden, damit der Reibungsfilter dieses Gewicht auf das Rad aufbringt und gleichzeitig die Stoppwirkung weicher macht, indem der Haftreibungseffekt reduziert wird und dem Rad ermöglicht wird, nicht abrupt anzuhalten, sondern langsam bis zu einem Rotationsstopp herunterzufahren.

BTW: lowpass filter hab ich auf 1500. Hab keine Lust mir was brechen zu lassen.
 
Oben