Planloser Anfänger sucht ein Rig für sein T300

U

User 34504

Hallo zusammen,

ich spiele seit einiger Zeit mit den Gedanken ein Rig anzuschaffen und bin bei meiner Recherche auf dieses Forum aufmerksam geworden.

Kurz zur aktuellen Situation. Ich besitze seit Anfang des Jahres ein T300 mit entsprechenden Pedalen. Dieses ist derzeit nur lose auf dem Fliesenboden bzw. am Tisch angeklemmt. Das ganze ist natürlich nicht ideal und soll geändert werden.

Das generelle Ziel ist, dass das ganze System im Zimmer bewegbar ist da ich am PC nicht so viel Platz habe und das Rig hin und her bewegen muss. Zusätzlich plane ich auch mittelfristig Pedale und evtl. auch Wheelbase aufzurüsten daher sollten Aufrüstpfade möglich sein. Daher sind mir die Alurigs ins Auge gesprungen da diese flexibel sind und ich Anpassungen vornehmen kann. Der Preis ist natürlich nicht ohne und die Auswahl war auch deutlich größer als ich erwartet habe. Gibt es Anbieter die man meiden sollte? Persönlich hat mich das Treq ONE angesprochen, da es ein paar Euro günstiger war als andere Rigs die ich gesehen habe und zum anderen hätte ich da wohl die Möglichkeit Versandkosten zu sparen (Abholung).

Zusätzlich wird ein Sitz benötigt und da bin ich extrem verunsichert. Viele Rigs die man sieht sind mit Schalensitzen ausgestattet. Ich habe davon keine Ahnung aber auf den Bildern sehen die nicht gerade bequem aus. Zum anderen bin ich nicht Schlank und relativ klein (95 kg, 1,7m) und bin unsicher ob es überhaupt passende Maße gibt und der Preis empfinde ich auch als heftig. Vereinzelt liest man davon dass man auch einfach vom Schrottplatz einen gut erhaltenen Sitz aus einem Auto nehmen kann. Haben die Schalensitze irgendwelche Vorteile ggü. normalen Autositzen. Insbesondere wenn die Ergonomie besser ist wäre ich dann auch bereit mehr Geld zu zahlen. Hier wäre ich für Empfehlungen dankbar.
 
U

User 6152

Beachte bei den Preisvergleichen bitte auch immer das verwendete Material. Den lässt man Seitenführungen weg oder begrenzt die Verstellmöglichkeiten, lässt sich schnell Geld einsparen. Ansonsten kauft man das früher oder später teuer nach.
Ansonsten geben sich die Alu Rigs in Sachen Stabilität nichts, solange diese nicht mit 40x40 Profile gebaut sind (findet man aber echt selten)

Einen Schalensitz würde ich Persönlich nur in Verwendung mit Motion nutzen, den ein Autositz ist wesentlich bequemer und flexibler (da würde ich aber schon nach einem Sportsitz schauen). Bin selbst über 20 Jahre nur Autositze gefahren und auf meinem Zweitrig fahre ich noch immer einen Recaro Autositz.
 
U

User 9861

Bei Sitzen kann man das nicht pauschal sagen. Jeder ist anders gebaut und empfindet anders. Ich sitze schon 10 Jahre in meinem FIA Vollschalensitz und dieser ist sehr bequem, auch bei mehrstündiger Nutzung. Das muss bei dir natürlich nicht so sein. Wenn du die Möglichkeit hast, dann mal probesitzen. Ich habe meinen damals einfach bestellt und dieser hat gepasst. Ich habe den Vollschalensitz mit Ohren von Mirco Seat. Bei Mirco Seats gibt es 2 Größen von der Schale, einmal M und XL. Ich habe M bei 1,85m und 83Kg. Bei dir wäre es wahrscheinlich ein XL Sitz. Nur das mal als Beispiel.
Aber wenn du für wenig Geld einen vom Schrottplatz bekommst, warum nicht, kannst ja mal testen.
 
U

User 24216

Mit den Sitzen sehe ich das genauso. Hatte Anfangs den Sitz von einem Gaming Stuhl, der halbwegs einem Porsche Sitz nachempfunden ist, montiert, das fühlte sich irgendwie nicht nach „im Rig sitzen“ an. Mit Vollschale gefällt es mir besser. Aber das ist persönlicher Geschmack.
Bei Sitzen vom Schrottplatz am besten vorm Kauf drauf achten wie die Sitzschienen konstruiert sind. Die sind gerne asymmetrisch und teilweise nicht mal in einer Ebene, je neuer das Spenderauto umso schlimmer. Und drauf achten das evtl. kein Airbag im Sitz steckt.

Bei Alurigs kannst du einfach Rollen mit Bemsen drunter schrauben, dann kannst du es einfach durch die Gegend schieben. Da empfiehlt es sich dann einen USB Hub und eine Mehrfachsteckdose mit ans Rig zu bauen, dann musst du nur zwei Stecker anschließen.
 
U

User 34005

Beachte bei den Preisvergleichen bitte auch immer das verwendete Material. Den lässt man Seitenführungen weg oder begrenzt die Verstellmöglichkeiten, lässt sich schnell Geld einsparen. Ansonsten kauft man das früher oder später teuer nach.
Ansonsten geben sich die Alu Rigs in Sachen Stabilität nichts, solange diese nicht mit 40x40 Profile gebaut sind (findet man aber echt selten)

Sogar zwischen Firmen gibt's Unterschiede bei den Profilen. Z.B. Sim-Lab vs Trakracer:


1655810525500.png
 
U

User 34504

Bei Sitzen kann man das nicht pauschal sagen. Jeder ist anders gebaut und empfindet anders. Ich sitze schon 10 Jahre in meinem FIA Vollschalensitz und dieser ist sehr bequem, auch bei mehrstündiger Nutzung. Das muss bei dir natürlich nicht so sein. Wenn du die Möglichkeit hast, dann mal probesitzen. Ich habe meinen damals einfach bestellt und dieser hat gepasst. Ich habe den Vollschalensitz mit Ohren von Mirco Seat. Bei Mirco Seats gibt es 2 Größen von der Schale, einmal M und XL. Ich habe M bei 1,85m und 83Kg. Bei dir wäre es wahrscheinlich ein XL Sitz. Nur das mal als Beispiel.
Aber wenn du für wenig Geld einen vom Schrottplatz bekommst, warum nicht, kannst ja mal testen.
Das mit dem Probesitzen wird vermutlich schwierig. Zumindest habe ich keinen Fachhandel in der Region Braunschweig/Wob finden können.
Mit den Sitzen sehe ich das genauso. Hatte Anfangs den Sitz von einem Gaming Stuhl, der halbwegs einem Porsche Sitz nachempfunden ist, montiert, das fühlte sich irgendwie nicht nach „im Rig sitzen“ an. Mit Vollschale gefällt es mir besser. Aber das ist persönlicher Geschmack.
Bei Sitzen vom Schrottplatz am besten vorm Kauf drauf achten wie die Sitzschienen konstruiert sind. Die sind gerne asymmetrisch und teilweise nicht mal in einer Ebene, je neuer das Spenderauto umso schlimmer. Und drauf achten das evtl. kein Airbag im Sitz steckt.
Habe überhaupt nicht an das Thema Airbag bei Autositzen gedacht. Hätte aber erstmal gedacht dass ohne 12V keine Gefahr besteht?
Mein Plan beim Autositz wäre erstmal beim Schrottplatz zu schauen, da sollte man hoffentlich schon vorab sehen ob ein Sitz nicht in Frage kommt.
Sogar zwischen Firmen gibt's Unterschiede bei den Profilen. Z.B. Sim-Lab vs Trakracer:


Anhang anzeigen 120269
Hat das einen großen Einfluss?
Ich will nicht am falschen Ende sparen und vor allem längere Zeit meine Ruhe haben (abseits evtl. kleinerer Anpassungen)
 
U

User 19968

Such nach gebrauchten Recaro Sportsitzen, waren vor allem in den 80ern und 90ern sehr verbreitet ( Manta, Capri, BMW etc).
Die sind bequem und sehr gut.
Ich fahre in einem Recaro Ergomed aus einem Opel Omega, in dem Ding kann ich schlafen.
 
U

User 24216

Habe überhaupt nicht an das Thema Airbag bei Autositzen gedacht. Hätte aber erstmal gedacht dass ohne 12V keine Gefahr besteht?
Das kann ich dir nicht sicher sagen, entsprechend gebe ich da keine Empfehlung. Kann sein dass die Auslöseelektronik moderner Airbags robuster ist, aber es gab/gibt auch welche bei denen wohl eine unglückliche statische Entladung (bei mir britzelt es immer mal wieder ordentlich wenn ich aus dem Sitz steige) reichte dass es knallt. Gezündet werden die eigentlich immer über einen Kondensator, nicht direkt von 12V. Aber wenn Du es genau wissen willst musst Du jemanden fragen der den Sprengschein für die Dinger gemacht hat.
 
Oben