Piano?

U

User 181

Hallöchen,
nachdem ich schon einige Jährchen nicht mehr regelmäßig Klavier gespielt habe, möchte ich nun mal wieder etwas aktiver werden und mir mal ins Spielzimmer ein Piano stellen. Wichtig sind mir eigentlich nur zwei Dinge: Zum einen sollte es einen möglichst realistischen Anschlag haben (da kommt wieder der Simulant in mir auf :D), zum anderen braucht es zwar nicht viele Klavierarten können, aber diese wenigen müssen schon möglichst realistisch klingen. Ach und einigermaßen transportabel sollte es auch noch sein und wenn ich das Ding auch noch an mein Macbook Pro schließen könnte (optisch, Firewire... oder so), wär das natürlich die Krönung :D.

Kennt sich von Euch jemand mit Pianos (Stage-Pianos?) aus und kann mir etwas einigermaßen ordentliches bis ca. 1000 Euronen empfehlen?

Grüße M
 
U

User 3

In diesem mittleren Preissegment solltest Du Dir mal die folgenden Geräte anschauen:

Yamaha CP33
Roland RD-300GX
Kawai MP5

Alle 3 haben eine gute Klaviatur und gute Standardsounds. Die Verbindung an den Rechner erfolgt entweder per MIDI oder USB. Wenn Du mich fragst entscheidet bei diesen 3 Geräten hauptsächlich der eigene Geschmack welches es wird. Alle 3 sind solide aufgebaut und tun das was sie sollen sehr ordentlich. Die verwendeten Samples sind natürlich sehr unterschiedlich und machen auch den Charakter des Instruments aus. Also probier einfach mal in einem Laden alle 3 aus und nimm dann das mit welches Dir von der Klaviatur und vom Soundcharakter her am besten passt.

Recht viel weniger würde ich übrigens für ein gutes Stagepiano nicht ausgeben. Unter 1000 Euro wäre höchstens mal ein Yamaha P85 einen Blick wert, oder aber man sucht auf dem Gebrauchtmarkt Geräte der vorherigen Generation.

Ich persönlich habe mir dieses Jahr das Roland RD-700GX (den großen Bruder von obigem RD-300GX) gegönnt und bin absolut begeistert von dem Teil. Aber ich war schon sehr versucht 1000 Euro zu sparen und mir das Yamaha CP33 zu holen. Persönlich würde ich das CP33 von den obigen 3 nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben