Petition - Runter mit der Mineralölsteuer

U

User 1734

Das geht uns alle an: Petition "Runter mit der Mineralölsteuer!"
Mit der Petition soll eine Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin erreicht werden.

Begründung:
Der Preis an den Tankstellen steigt täglich. 1,40 € für den Liter Diesel ist mittlerweile normal. Viele Bürger sitzen täglich in ihrem PKW um ihren stellenweise weit entfernten Arbeitspaltz zu erreichen. Pendlerpauschale fällt weg und die Lebenshaltungskosten steigen ständig. Hier ist der Bundestag gefordert dem Einhalt zu gebieten. Alle Kosten explodieren, aber leider wächst mein Lohn nicht mit. Wenn der Staat die Bürger hier nicht unterstützt ist dieses zum großen Nachteil für die gesammte Bevölkerung. Wenn ich mir doppelt überlegen muss ob ich jetzt mit dem Auto fahre oder nicht überlege ich mir das auch beim einkaufen, Kino gehen usw. Der Urlaub wird auch gut überlegt. Ich fordere sie auf die Steuern für Kraftstoffe zu halbieren.


Bitte mitmachen!

Rund 18% von Petitionen, die eine gewisse Anzahl an Eingaben erreicht, hat Erfolg - Besser als nur jammern und nichts tun - Darin sind die Deutschen ungeschlagen.

DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss: E-Petitionen Petition einsehen/unterschreiben

Ich habe unterschrieben
 
U

User 773

1. Es wird nix bringen, da die Mineralölkonzerne nicht in gleichem Maß mit dem Preis runtergehen. Und spätestens in 3 Monaten sind die Preise dann eh wieder auf dem Niveau von vorher.

2. Dann wirds halt an anderen Stellen teurer, die Rente finanziert sich nicht durch Geld drucken.
 
U

User 920

und? Was soll das bringen? Das Problem an den steigenden Preisen ist nicht die Steuer sondern der Rohölpreis von 135$ pro Barrel. Letzter Jahr war der Preis bei 68$.

Wenn die Mineralölsteuer gesenkt wird, dann wird woanders Steuer erhöht, so ist das einfach. Also Augen zu und durch oder Fahrrad fahren, billiger wird es nicht mehr egal ob mit oder ohne Steuer. ;) Denn wenn die Steuer weg ist, werden die Mineralölkonzerne die Marge erhöhen, merkt ja keine Sau von uns was Steuer und was Marge ist.
 
U

User 657

1. Es wird nix bringen, da die Mineralölkonzerne nicht in gleichem Maß mit dem Preis runtergehen. Und spätestens in 3 Monaten sind die Preise dann eh wieder auf dem Niveau von vorher.

Stimmt, aber dafür isses dann in 3 Monaten eben höher als jetzt! Grad mal ausgerechnet. NACH allen Steuern kommt ja immernoch die Märchensteuer auf Sprit drauf. Würde die wegfallen würds statt 1.50€ nur noch 1.26€ kosten!

2. Dann wirds halt an anderen Stellen teurer, die Rente finanziert sich nicht durch Geld drucken.

Das stimmt, aber die sollte sich eigentlich durch die Einnahmen aus der Rentenversicherung finanzieren. Klappt natürlichbei dem demographischen Wandel natürlich nicht. Alo müssen wir alle mal fleißig Kinder machen :]
 
U

User 2992

Das stimmt, aber die sollte sich eigentlich durch die Einnahmen aus der Rentenversicherung finanzieren. Klappt natürlichbei dem demographischen Wandel natürlich nicht. Alo müssen wir alle mal fleißig Kinder machen :]

Und die verdiehnen dann deine Rente?
Ehrlich gesagt frag ich mich gerade wie ich es Schaffe, die Ausbildung meiner Tochter zu finanzieren, damit sie überhaupt mal nen Job kriegt durch den sie sich selber ernähren kann.

Ich glaub um unsere Renten müssen wir uns entweder selber kümmern oder mal die Goldene Kugel in Betracht ziehen, wenn wir uns nicht mehr selber ernähren können.
 
U

User 179

1. Es wird nix bringen, da die Mineralölkonzerne nicht in gleichem Maß mit dem Preis runtergehen. Und spätestens in 3 Monaten sind die Preise dann eh wieder auf dem Niveau von vorher.

2. Dann wirds halt an anderen Stellen teurer, die Rente finanziert sich nicht durch Geld drucken.

ganz meine meinung.

man sollte langsam mal die realität sehen was rohstoffe betrifft.
 
U

User 1204

Ich glaub um unsere Renten müssen wir uns entweder selber kümmern
Klaro, Riester und son Zeuch. Nur wenn es dann soweit ist wird das mit Sicherheit auf die rente angerechnet. Ich habe damit abgeschlossen mal ne Rente zu sehen. Es wird gebuckelt bis es in die Kiste geht und dann kann man mal kräftig Überstunden abfeiern.
Ich denke wir bewegen uns auf einen Super Gau zu, wäre die BRD eine Firma würde da sicher seit 10 Jahren schon ein Insolvenzverwalter drinnsitzen.
Im gewohnten Wohlstand wird leicht der Blick fürs wesentliche übersehen.
Macht doch ein wenig die Augen auf anstatt nur rumzuflennen wie scheisse und ungerecht doch alles ist. Einmal ein wenig mit offenen Augen durch die Welt gezappt und schon lacht ihr über eure beschissenen kleinen Problemchen.

Aber es ging ja hier um Sprit, ich verfahre jeden Tag so um die 200-220l Dieselkraftstoff und mich juckt es nicht im geringsten was der kostet. :happy:
 
U

User 2602

Dagegen!
Die Steuern und der hohe Benzinpreis sind der einzige Weg die meisten Leute zum umdenken zu bewegen.
Es bringt nichts, einen knappen Rohstoff künstlich billig zu halten, alle feiern weiter wie bisher, aber irgendwann ist so eine Subvention nicht mehr haltbar, und dann kommt der Absturz...

So aber werden die Leute wenigstens mal ansatzweise über die Lage nachdenken, eventuell auch umdenken...
Und noch können wir den Absprung einigermaßen sauber schaffen, aber wenn der Zug abgefahren ist, dann wirds schmerzvoll...

Stimmt, aber dafür isses dann in 3 Monaten eben höher als jetzt! Grad mal ausgerechnet. NACH allen Steuern kommt ja immernoch die Märchensteuer auf Sprit drauf. Würde die wegfallen würds statt 1.50€ nur noch 1.26€ kosten!
Und was glaubst du wie lange die Plörre dann 1.26€ kosten wird? Ist ruckzuck wieder auf 1.50€, nur das dann die Steuern fehlen und noch mehr Kohle an die Scheichs geht...

Normalerweise bin ich meist immer gegen die Beschlüsse von Politikern, hier jedoch hoffe ich das sie hart bleiben...

Ach um's gleich vorweg zu nehmen, nein, ich hab keinen wohnortnahen Arbeitsplatz, ich hab 400 km zu fahren, und Zug ist auch keine wirkliche Alternative...

Greetz

Karsten
 
U

User 123

:] hoffe da auf mehr als bloss 5 euro. es werden ja jetzt schon kriege geführt um sich die ressource zu sichern.
 
U

User 2602

Na dann hoffe ich mal, das der Sprit bald 5€/l kostet und die Politiker hart bleiben.
Na und?
Glaubst du ernsthaft wenn man die Mineralölsteuer senkt, dass der Spritpreis dann nicht mehr steigt...?


Gestern wo ich nach Haus gefahren bin, bei mir am Arbeitsort kostete der Sprit 1.43€, in der Heimat 1.53€, also satte 10 Cent mehr.
Abends bin ich dann mit dem Hund rausgegangen und habe gesehen was so alles los ist in der Stadt.
Tja, die Jugendlich knallen und ballern durch die Stadt wie eh und je, stell dir vor, nichts hat sich verändert...Sprit zu teuer..? Kann ich mir nicht vorstellen.
Hat mich doch schon seeehr erstaunt. Und im Großen und Ganzen ist der Verkehr auch so nicht weniger geworden...

Greetz

Karsten

*EDIT* Hier mal die Ölpreisentwicklung.
Zum Jahresanfang lagen wir um die 80 Dollar das Barrel, mittlerweile bei 135 Dollar.

 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 461

Ich habe zu dem Thema Spritpreise letztens eine Rundmail erhalten. Ich glaube zwar nicht das das was bringt, weil einfach nicht genügend mitmachen werd, aber ich biete es Euch mal an.
 

Anhänge

  • Benzinpreis.zip
    72,5 KB · Aufrufe: 8
U

User 248

Keine Sorge, es kommt ja noch viel besser: Die Chinesen geben ja noch nicht einmal ansatzweise Gas, von den ganzen expandierenden Schwellenländern erst gar nicht zu reden. Die Maximalförderung wurde 2006 erreicht. Angebot und Nachfrage regeln den Preis -> Mad Max is comming :-)

Eigentlich dachte ich daran, meine ungeliebte Fazer 1000 in 2-3 Jahren durch ein anderes Mopped zu ersetzen. Mittlerweile freunde ich mich mit dem Gedanken an, dass dieses Mopped das letzte Kfz in meinem Besitz sein wird.

Das geht aber in Ordnung. Wir haben lange Zeit auf Kosten anderer gelebt, wir dürfen alles, uns beschweren oder jammern aber garantiert nicht.
 
U

User 123

also eines stimmt schon. wenn ich seh wie die ganzen piccos auf ihren motorrollern sprit vergasen, dann frag ich mich wirklich "is der sprit zu teuer?"
 
U

User 358

Naja, der Sprit ist halt immer noch zu günstig.
Vielleicht sollte man statt einer Steuersenkung es zur Pflicht machen, Fahrgemeinschaften zu bilden oder sowas. :D Wäre ein ähnlich schlauer Vorschlag ;)

Die Experten prognostizieren für 2012 einen Anstieg des Barrelpreises auf deutlich über 200$, die Fördermenge hat ihren Peak erreicht (ca. 83 Millionen Barrel / Tag), auch wenn der globale tägliche Verbrauch bzw. Bedarf (wenn ich mich richtig erinner sind das in etwa 87 Millionen Barrel / Tag) höher ist. Die Fördermenge wird in Zukunft eher fallen als steigen und da muss dann halt der Bedarf auch in die gleiche Richtung mitgehen. Die Menge des zur Verfügung stehenden Öls ist nun mal nicht unendlich, auch wenn immer wieder neue Ölquellen entdeckt werden, die aber wohl immer schwieriger und damit auch teurer abzubauen sind.
Insofern kann eine Senkung von irgendwelchen Steuern höchstens sehr kurzfristig irgendwas gutes (für den kleinen Mann) bedeuten...man wird sich Wohl oder Übel mit einem hohen Benzinpreis anfreunden müssen und damit wird dann auch früher oder später bei vielen ein Umdenken stattfinden - für die Berufspendler muss allerdings was getan werden, denn die können nun mal nicht anders.

Wer weiterhin unbeschwert in der Weltgeschichte rumgurken möchte, muss halt auf andere Luxusgüter verzichten oder in andere Länder auswandern, z.B. in die USA, da ist der Benzinpreis aus europäischer Sicht innerhalb des letzten halben Jahres sogar noch um ca. 15% auf unter 70 €Cent/Liter gefallen...
 
U

User 461

Wer weiterhin unbeschwert in der Weltgeschichte rumgurken möchte, muss halt auf andere Luxusgüter verzichten oder in andere Länder auswandern, z.B. in die USA, da ist der Benzinpreis aus europäischer Sicht innerhalb des letzten halben Jahres sogar noch um ca. 15% auf unter 70 €Cent/Liter gefallen...

Ich glaub in den USA hat der fallende Spritpreis andere Ursachen.
 
U

User 358

Naja, er fällt ja eigentlich nicht, sondern ist im letzten halben Jahr so um 10-20% gestiegen...dank des wertlosen Dollars fällt er für uns halt.
Wobei die Relationen in den USA halt anders sind:
Im Vergleich zu den dortigen Lebensmittelpreisen (also auf Dollar-Basis) ist er sehr günstig. Wer also gerne viel Auto fährt, kann das dort noch ausleben (auch wenn er auf der anderen Seite dann nichts gescheites zu essen hat, weil zu teuer ^^).
 
U

User 75

ist doch toll wenn der ölpreis steigt,dann werden endlich die strassen leerer und ich kann endlich mal wieder gas geben.^^

alle sehen beim ölpreis immer nur die kosten für benzin und diesel vielleicht auch noch fürs heizöl. was viel schlimmer ist das alle artikel des täglichen leben früher oder später erheblich teurer werden. die spediteure veranschlagen höhere transportkosten für die lebensmittel die sie transportieren > teurere lebensmittel. die verpackungen der lebensmittel sind aus kunststoff der aus erdöl hergestellt wird >teurere lebensmittel.
vieles unseres kleidung besteht aus kunststoffen > teurere kleidung
elektronik teile wie fernseher,pc usw. haben grosse teile aus kunststoff > fernseher und pcs werden teurer.
das kann man beliebig lang fortsetzen.

täglich werden neue erdölfelder gefunden. diese sind vielleicht schwer abzubauen,aber auch die technik schreitet vorran. genauso die technik zum aufspüren von erdölfeldern.

das problem ist halt einfach das jetzt 2 staaten die fast die hälfte der erdbevölkerung jetzt soweit sind das sich fast jeder ein auto leisten kann. china hat angefangen und indien wird demnächst auch noch erheblich mehr öl benötigen. ist halt angebot und nachfrage.

die lösung sind halt wirklich nur alternative antriebe und erneuerbare energien. wir menschen haben halt leider noch nicht ganz begriffen unsere grösste energiequelle effizient zu nutzen. die sonne. sie liefert unermerssliche energie seit milliarden jahren und wird dies auch noch milliarden jahre lang tun.
ich habe mal gelesen,das wenn man die komplette sahara mit solarenergiespiegeln (oder so) bestücken würde,die komplette erde davon gut mit energie versorgt werden könnte. keine ahnung ob das wirklich so wäre.

wer ein bischen geld auf der hohen kannte liegen hat sollte in solarenergie investieren. ;)
 
U

User 2602

Das war in dem Atomkrafttread, ein Beitrag von Jochen Diekenbrock.
http://forum.virtualracing.org/off-...zeitloesung-mittelfristige-5.html#post1081207
Parabolsspiegel bündeln die Sonnenstrahlen, diese erwärmen Wasser, der Dampf treibt Turbinen an, Turbinen erzeugen Strom.
Für den Weltbedarf wäre nur ein kleiner Teil der Sahara vonnöten, für Deutschland würde wohl nur ein kleiner Punkt reichen.
0,1020,1161481,00.jpg

Parabolspiegel in der Wüste: Wie Europa von Kohle und Gas loskommt - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

Greetz

Karsten
 
U

User 75

omg,so wenig platz nur um die ganze welt zu versorgen? oO

dann währen die länder in denen das gebaut werden würde auf einmal steinreich. ^^

schade das die menschen so egoistisch sind und jeder alles nur für sich selber macht,anstatt sowas mal in angriff zu nehmen.
 
Oben