Pedale bis ~800€

U

User 32920

Hallo zusammen,

nachdem ich jetzt relativ kurzfristig doch auf ein komplettes Rig (rseat P1) umsteige und nicht mehr nur einen Wheelstand verwende suche ich jetzt nach neuen Pedalen.

Derzeit verwende ich noch die T-LCM Pedale und diese wirken im Gegensatz zum restlichen Equipment mittlerweile wie Spielzeug und deshalb möchte ich diese austauschen. Verwendet werden die Pedale derzeit mit dem Pedal Mod von 3drap (ganzer Stack), also deutlich härter als die Standard, und auch die roten Federn.
Jedoch wirken die Pedale auf mich noch immer recht schwammig vom Gefühl und die ganze Konstruktion der Pedale wirkt eher mau, was zu diesem Preis aber verständlich ist.

Folgende Pedale habe ich dabei bereits ins Auge gefasst:
  • DC3 Pedale ca. 480€ inkl. Versand
    • Die günstigsten Pedale auf meiner Liste, kommen mit einer eigenen Software, somit entfällt Kalibrieren über DiView
  • BJ Steel GT ca. 520€ inkl. Versand
    • Würde ich als direkte Konkurrenz zu den DC3 Pedalen sehen, jedoch haben die DC den Vorteil der Software.
  • KRE 3 Pedal Set ca. 610€ inkl. Versand
    • Preislich eine klasse über den anderen beiden, und zumindest von Fotos her wirken sie auch etwas wertiger, ob sie jedoch besser sind und damit den Mehrpreis rechtfertigen kann ich nicht beurteilen.
  • HE Sprint ca. 710€ inkl. Versand
    • Die originalen auf denen viele andere Pedale hier basieren, gute Software, sehr guter Support, aber sind sie den Aufpreis gegenüber den anderen Wert?
  • Venym Atrax 3 ca. 770€ inkl. Versand
    • Über diese Pedale findet man so gut wie nichts online, wirken auf mich aber wie aufgehübschte Sprints
  • VRS Pedale ca. 770€ inkl. Versand
    • Werden von vielen gelobt dass sie besser sein sollen als HE Ultimates zu Sprint Preisen, wirken für mich sehr interessant durch das andere Konzept der Bremse mit einer Feder statt Elastomeren.
  • Asetek Invictus ca. 1000€ inkl. Versand als 3er Set oder 700€ als 2er
    • Als 3er Set, was ich eig. bevorzugen würde über meinem Budget aber bekommen derzeit von überall sehr gute Reviews und zumindest laut diesen Reviews die neuen Lieblingspedale vieler Reviewer, wie sehr man dem Vertrauen schenken darf ist die andere Frage.
  • ImSim Talento ca. ???€
    • Über diese Pedale findet man außer auf den eigenen Social Media Kanälen von ImSim so gut wie nichts, haben allerdings durch die schnellen Verstellungsmöglichkeiten die in den Videos auf Youtube gezeigt werden mein Interesse geweckt, allerdings ist hier weder Release, noch Preis bekannt.
  • VNM Pedale ca. ???€
    • Hoan, der Mann der hinter VNM steckt und derzeit bereits einen Shifter und eine Handbremse am Markt hat, ist derzeit auch daran ein Pedalset zu entwickeln/produzieren, scheint aber auch noch etwas zu dauern.
Hoffe ihr könnt mir hier vl. etwas Klarheit verschaffen, am meisten schwanke ich derzeit zwischen den VRS Pedalen und den neuen Asetek Invicta, bei VRS würde es allerdings vermutlich noch um die 6 Monate dauern bis ich diese kaufen könnte da ich mich erst letzten Monat in der Warteliste eingetragen habe.
Vielleicht hat auch jemand einen Vorschlag für mich den ich noch gar nicht auf meiner Liste habe. (Peter z.B. wird mir sicher Simtag Pedale vorschlagen :D)

Danke schonmal.

Mfg
Alex
 
U

User 13109

Klar. Da fehlen definitiv die NuoSimulation ForCell Pedale. Bei der VRTM hier mittlerweile fast die Standardpedalerie.
Hersteller ist ein Forenmitglied hier und fährt selbst in der Liga mit.

Zu den Pedalen würde ich sage: zwischen HE Sprint und Ultimate anzusiedeln. Das Gaspedal ist zum Beispiel deutlich besser als das der Sprint und die Einstellungsmöglichkeiten sind (ein bisschen übertrieben gesagt) beinahe Grenzenlos. Ich habe jetzt nur den Vergleich zu den Sprints, aber die wirken dagegen wie Spielzeug.

 
U

User 31711

Gestern hat Ron ein ziemlich ausführliches Review zu den Asetek Invicta Pedalen rausgebracht. Seiner Meinung nach kommt da keine Loadcellpedale mehr ran und ab 600 Euro sollte man nur noch in hydraulische Pedale investieren. 2 gute Reviews mal unten aufgeführt. Aber die hast du wahrscheinlich schon gesehen. Ich vertraue dem Ron bei seinen Ansichten schon, da er im Gegensatz zu den größeren anderen youtuber viel aus eigener Tasche bezahlt und testet


 
U

User 25425

Die Nuo Simulation habe ich mir auch gerade gekauft. Kann es kaum abwarten bis das Paket eintrifft :)
 
U

User 27673

Ja die haben jetzt eigene Software wo du auch Kurven einstellen kannst und diverse Settings mit Namen speichern.
Haben aber auch davor schon ohne Simagic Wheelbase funktioniert nur hald ohne Software. Es gibt die Möglichkeit die Pedale auch ohne Software durch einen Knopf an der Pedalelektronik zu kalibrieren und die Deadzone kannst du dann eh auch ingame einstellen.

Hab sie bei simware.eu gekauft. Da sie da lagernd waren. Sollten bald wieder verfügbar sein
 
U

User 18304

da muß ich doch meinem Ruf folgen
simtag hat das 2er set auf 1140 reduziert .....
leider über dem Rahmen - ein Versuch ist es wert

1644915428057.png
 
U

User 2446

Such Dir aus, was Dir gefällt, ins Budget passt und verfügbar ist.

Der Markt wird momentan mit Pedalen hoher Qualität überschwemmt und man bekommt den Eindruck, dass die YouTuber alle paar Wochen einen neuen Favoriten haben. Morgen gibt's dann eine neue Non-plus-ultra-Pedalerie, die Dich vermutlich ebenso wenig schneller macht, wie wenn Du Dein Budget überstrapazierst.
Ab einem gewissen Punkt wird's sehr schwer zu entscheiden, was besser oder schlechter ist. Das hängt dann auch von individuellen Vorlieben ab.

Meiner Meinung nach steigst Du am besten aus, wenn Du Pedale hast, über die Du Dich auch freust, wenn Du gerade nicht fährst, sondern sie nur mal anschaust.
Also, gefallen Dir bestimmte Pedale, schau Dir Tests von diesen an und wenn da Nichts vorkommt, was für Dich ein klares Ausschluss-Kriterium wäre, bestell sie. Dann hast Du bald Freude an den neuen Pedalen, was jedenfalls besser ist, als ewig zu vergleichen, deswegen länger keine neuen Pedale zu haben und sich am Ende doch wieder den Kopf zu zerbrechen, ob ein anderes Produkt nicht vielleicht noch besser gewesen wäre.
 
U

User 25425

Und dann am besten hier keine neuen Threads mehr über Pedale lesen, sonst will man direkt wieder was neues :)
 
U

User 32920

Also wenn ich nach der Logik gehe wären es bei mir wohl die Asetek Pedale, optisch gefallen diese mir bei weitem am besten, obwohl die Simagic P2000 auch nicht schlecht aussehen.

Und was viele vl. als Nachteil sehen, nämlich die fehlenden Einstellungsmöglichkeiten könnte sich für mich durchaus als Vorteil herausstellen da ich mit zu vielen Einstellungsmöglichkeiten schnell "überfordert" bin und mich dann ewig rumspiele und doch immer das Gefühl habe das etwas nicht passt. Bin mir nur nicht sicher ob ein so hartes Pedal mit so kurzem Weg das richtige für mich ist wenn ich auch normale Straßenautos und Rally fahren will, ist vermutlich aber nur Gewöhnungssache.

Danke auf jeden Fall schonmal an alle.
Bisschen Zeit habe ich ja noch für den Vorbestellerpreis der Asetek.

Vielleicht muss ich nochmal bei Peter vorbei schauen wenn er Mal mehr Zeit hat um ein schön straffes Pedal zu testen :D

Mfg Alex
 
U

User 32920

Ach, das geht schon, hat beim letzen mal ja auch irgendwie funktioniert :D.

Wenn ich im echten Leben mit dem Kia Picanto der Freundin fahren kann halte ich das auch aus.
 
U

User 32920

Da ich großteils zwischen den VRS und Asetek schwanke werde ich es wohl einfach mal "riskieren" und die Asetek bestellen da ich bei VRS eh noch ein paar Monate warten muss.

Falls ich mich dann doch umentscheiden sollte kann ich die Asetek noch immer verkaufen.
 
U

User 31444

Da ich großteils zwischen den VRS und Asetek schwanke werde ich es wohl einfach mal "riskieren" und die Asetek bestellen da ich bei VRS eh noch ein paar Monate warten muss.

Falls ich mich dann doch umentscheiden sollte kann ich die Asetek noch immer verkaufen.

Bist du denn Schuhfahrer? Laut RON soll es aufgrund der scharfen Löchlis bei den Aseteks wohl sehr ungut mit Socken sein. Das wäre für mich, der lange mit Socken unterwegs, war ein Kriterium.
 
U

User 32920

User 31444
Ja, fahre seitdem ich die T-LCM habe mit Schuhen.
Sind zwar derzeit "nur" solche Riffschuhe/Badeschuhe da ich bis jetzt keine wirklichen racingschuhe/go Kart schuhe oder so finden konnte (Schuhgröße 50) aber ich denke das sollte passen.
 
U

User 27946

Bei aller Freude über viele neue Pedale auf dem Markt empfehle ich trotzdem den Blick in die Zukunft.

Ein Pedalsatz von 600€ und mehr sollte schon ein paar Jahre Freude bereiten und in dieser Zeit auch unterhaltbar und reparierbar sein.
Leider ist bis jetzt bei jedem Hydraulik Pedal Satz von Undichtigkeiten die Rede gewesen die den Betrieb zumindest eklig ( DOT auf dem Teppich) bis unmöglich gemacht haben. In so einem Fall ist für jeden Fahrer mit regelmässigen Terminen schneller Service "lebens"wichtig.

Dazu haben sich viele Kleinhersteller nicht lange am Markt gehalten und können somit die Ersatzteilversorgung nicht aufrecht erhalten.

Bei individuellen Konstruktionen wie zum Beispiel HPP hast du dann schweineteure Briefbeschwerer.
(Die ich nicht auf dem Schreibtisch haben möchte weil ich mich jeden Tag ärgern müsste)

Richtig geraten, ich hab mich Mitte letzten Jahres für Heusinkveld Sprints entschieden und auch schon von deren legendärem Kundenservice profitiert. ( Absolut mein Fehler beim Justieren, trotzdem war am nächsten Tag kostenfrei eine Ersatz Loadcell an meiner Haustür.)

Ist eigentlich auser Simtag hier ne Firma länger als fünf Jahre am Markt mit hydraulischen Pedalen?
(Und die dürften keine 500 Sets im Markt haben.....)

Das soll jetzt nicht heissen dass ich nicht neidisch auf hydraulische Pedale schiele, ich denke nur dass diese Fakten in der Entscheidung bedacht werden sollten.

Viel Erfolg Carsten
 
U

User 10451

Bei aller Freude über viele neue Pedale auf dem Markt empfehle ich trotzdem den Blick in die Zukunft.

Ein Pedalsatz von 600€ und mehr sollte schon ein paar Jahre Freude bereiten und in dieser Zeit auch unterhaltbar und reparierbar sein.
Leider ist bis jetzt bei jedem Hydraulik Pedal Satz von Undichtigkeiten die Rede gewesen die den Betrieb zumindest eklig ( DOT auf dem Teppich) bis unmöglich gemacht haben. In so einem Fall ist für jeden Fahrer mit regelmässigen Terminen schneller Service "lebens"wichtig.

Dazu haben sich viele Kleinhersteller nicht lange am Markt gehalten und können somit die Ersatzteilversorgung nicht aufrecht erhalten.

Bei individuellen Konstruktionen wie zum Beispiel HPP hast du dann schweineteure Briefbeschwerer.
(Die ich nicht auf dem Schreibtisch haben möchte weil ich mich jeden Tag ärgern müsste)

Richtig geraten, ich hab mich Mitte letzten Jahres für Heusinkveld Sprints entschieden und auch schon von deren legendärem Kundenservice profitiert. ( Absolut mein Fehler beim Justieren, trotzdem war am nächsten Tag kostenfrei eine Ersatz Loadcell an meiner Haustür.)

Ist eigentlich auser Simtag hier ne Firma länger als fünf Jahre am Markt mit hydraulischen Pedalen?
(Und die dürften keine 500 Sets im Markt haben.....)

Das soll jetzt nicht heissen dass ich nicht neidisch auf hydraulische Pedale schiele, ich denke nur dass diese Fakten in der Entscheidung bedacht werden sollten.

Viel Erfolg Carsten
Genau darum hab ich die BJ genommen. Alles was da verbaut ist, kannst auch in ein paar Jahren noch reparieren. Sind halt keine Anfertigungen aus eigenem Haus, sondern Technik aus dem Automobilbereich vom renomierten Hersteller die da verbaut wird.
 
U

User 31430

Und schon Pedale gefunden ? Wenn nicht könnte ich dir anbieten die Venym Mal zu testen bei mir (Oberpullendorf Bezirk / Burgenland) Gruß Jürgen
 
U

User 32920

Und schon Pedale gefunden ? Wenn nicht könnte ich dir anbieten die Venym Mal zu testen bei mir (Oberpullendorf Bezirk / Burgenland) Gruß Jürgen
Bin derzeit auf der Vorbestellerliste für die Asetek, ist zwar als 3er set eigentlich über meinem budget aber was solls.

Jetzt muss ich mich nur noch gedulden :D.

Danke aber für das Angebot.
Falls ich doch noch interesse hätte würde ich mich per PN melden.
 
Oben