"OnLive"-Vertrieb

U

User 1734

U

User 3086

Boah krasse Sache. Kein Aufrüstwahn mehr um neue Spiele zocken zu können.
Macht aber nur Sinn, wenn alle aktuellen Titel auch tatsächlich zu moderaten Preisen angeboten werden. Ich könnte mir da ein Modell wie Steam vorstellen. Also das man sich das Spiel zum normalpreis kauft und dann dauerhaft nutzen kann.

Bandbreite von 2 Mbit ist ja die eine Sache, aber was ist mit der Laufzeit? Da ist ja Fastpath bei einigen Spielen shcon Pflicht um nicht in Nachteil zu kommen.
 
U

User 3086

Das meine ich ja, Egoshooter könnten da problematisch werden.
Aber generell eine tolle Sache.

Ich hoffe als Alternative ja immer noch auf die Konsole der Zukunft, welche quasi ein PC mit vollen leistungsumfang ist. Gerne mehrere Anbieter und Modelle, aber nur eine Hardwaregrundlage für Spieleentwickler.

Dann hat man eine Konsole, wo man mit Maus, Tastatur und auch andere Peripherie alle Spielearten zocken kann.
Wer mag holt sich dann halt ein Netbook oder Notebook fürs reine surfen fürs Sofa.



Zum Thema iracing sag ich nur, das das Preismodell eine Frechheit ist. Monatliche Gebühr ist ja vollkommen in Ordnung, das muss immer jeder mit sich selbst ausmachen. Aber für jeden noch so kleinen Content extra abzukassieren ist einfach frech.
 
U

User 1519

ich hoffe dass sich das nie durchsetzten wird.
man soll monatlich zahlen, sind die Server down geht nichts bzw. habe lieber ne DVD in der Hand.
stelle mir das so vor das es erstmal recht günstige Angebote geben wird und dann später, wenn es Zuspruch haben sollte, dann wird es immer teurer.
da würden Branchen zusammen brechen, keiner braucht mehr ne spiele Konsole, oder nen neuen Pc, Speicher, Grafikkarte etc..
 
U

User 3086

Hardware: OnLive: Spielen per Videostream - Crysis & Co. auch auf schwachen PCs | Specials | Home | Hardware | GameStar.de

Naja, ich denke die Preise werden schon im Rahmen bleiben. Wenn Du das Geld für den neuen PC sparst, den Du alle 3 Jahre kaufen musst um aktuell zu bleiben, spart man da schon was ein.


Edit: EIn weiteres Argument wären alleine schon, das es keine Probleme mehr mit der Hardware gibt, wie wir den teilweise im Racebereich haben, wo einige ständig freezes und CTD haben.

Aber mal abwarten, was daraus wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2937

Die maximale Auflösung des Videostreams beträgt 1280x720 Pixeln bei 60 fps. Dafür veranschlagt OnLive eine 5-MBit-Verbindung. Bei 1,5 MBit pro Sekunde genügt es nur noch für die normale PAL-Auflösung. Gegenüber heutigen PC-Monitoren mit oft mehr als 1680x1050 Bildpunkten dürfte der Videostream qualitativ zurück bleiben - unkomprimiert wären die Datenraten viel zu hoch für aktuelle Breitbandverbindungen.

also das wär denk ich mal ein KO-Kriterium, falls sie da nicht noch mehr rausholen können... ansonsten wär ich dafür, solange es preislich im rahmen bleibt...
 
U

User 575

Mal abgesehen von der Problematik im Posting über mir (ich denke, das ist auch in absehbarer Zeit in den Griff zu kriegen) finde ich das großartig!

Spiele eh nur noch sehr wenig am PC, einerseits weil ich kaum Zeit habe, andererseits, weil die aktuellen Titel eh nimmer laufen...

Ruckelfrei zocken ohne alle 2 Jahre den PC zu upgraden ist doch genial. Beim Thema Preise mache ich mir da ehrlich gesagt keine Sorgen, gehe auch davon aus, dass Spiele dann eher billiger werden als das heutzutage der Fall ist...

Mal sehen, wie sich das entwickelt :)
 
U

User 656

Wenn die Kosten dank fehlender Distribution/Verpackung/Zwischenhändler usw niedriger werden, sinken garantiert auch nicht die Spielepreise. Sondern es steigt der Gewinn der Spielehersteller.

Find das System doof, will ne DVD-Packung haben und im Spieleladen durch Regale stöbern.
 
U

User 3086

Wenn die großen Spielepublisher da wirklich hinter stehen und ihre Spiele exclusiv nur noch über Plattformen wie Steam und OnLive vertreiben, wird der Raubkopiermarkt ganz schön eingedämmt. Die Verkaufszahlen steigen automatisch und es wird wieder mehr Gewinn gemacht. Ich sehe da dann kein Grund, warum die Preise für die Spiele dann steigen sollten.

Die monatliche Gebühr für solch einen Service ist ein anderes Thema. Aber sowas wird am Ende wahrscheinlich billiger als sich alle zwei Jahre eine Highendmaschine zu kaufen.

Und man bedenke, das man von überall zocken kann. Selbst bei Steam muss man erst das Spiel runterladen.


Und zum Thema Spieleverpackung. Die liegt nach ein paar Tagen eh im Schrank. Und nix ist lästiger, als ständig die DVD einlegen zu müssen.
 
U

User 656

Wenn die großen Spielepublisher da wirklich hinter stehen und ihre Spiele exclusiv nur noch über Plattformen wie Steam und OnLive vertreiben, wird der Raubkopiermarkt ganz schön eingedämmt. Die Verkaufszahlen steigen automatisch und es wird wieder mehr Gewinn gemacht. Ich sehe da dann kein Grund, warum die Preise für die Spiele dann steigen sollten.

Wie naiv seid ihr denn? ;) Geld verdienen? Niedrige Kosten, gleiche Preise = mehr Gewinn
 
U

User 575

Wie gesagt, erstmal abwarten wie sich das alles entwickelt...

Regale stöbern ist nett, Spielepackungen sind anfangs auch nett, irgendwann nerven die Dinger nur, weil sie Platz wegnehmen und einstauben, aber wegwerfen will man's dann doch auch wieder nicht...
 
U

User 1364

iracing...
Aber für jeden noch so kleinen Content extra abzukassieren ist einfach frech.

Andere Hersteller deklarieren das ganze als "neues" Spiel oder Addon. Deren Taktik scheint bei Leuten wie dir vollkommen aufzugehen, wenn du das bei iracing kritisiert, wo es wirklich neuer Content ist und nicht alter, den man alle paar Monate neu kaufen muss. Das Konzept des Abo´s und dem Zusatzcontent kaufen ist im übrigen keine Erfindung von iracing, sondern (manche sagen leider) bei etwas "professionellerer" Software an der Tagesordnung.


Und unsere DVD-Fetischisten sollten sich mal ein paar Rohlinge kaufen, wenn sie unbedingt was in der Hand haben wollen, mehr Besitz habt ihr bei den Spielen nämlich auch nicht. Die Besonders schönen DVD-Boxen machen hier höchstens noch die Ausnahme.
 
U

User 3086

Will gar keine iracing-Diskussion starten. Nur ist das Gesamtpaket teurer, als beispielsweise Race/GTR evo /Stcc zusammen. Aber das soll hier kein Thema sein.

Ich bin halt ein Fan von der Idee an sich.

Mich nervt es, das es so viele Plattformen gibt und das man sich als PC User ständig mit schlechten Konsolenportierungen rumplagen muss und/oder mit Bugs und Hardwareproblemen.

Ich lasse mich da gerne von neuen (tollen) Ideen überraschen.
 
U

User 1484

Also irgendwie verwechselt ihr was. Das hat absolut nix mit iracing zu tun.
Es geht ja darum, dass die Games nicht mehr lokal gerendert werden und den leistungsstarken PC überflüssig machen.

Für uns in Deutschland mag das noch einige Probleme mitbringen. Aber für z.B. den japanischen Markt, wo die Glasfaserleitungen bis in die Wohnungen reichen, mag das bald interessant werden.

Auf jeden Fall zeigt uns der Hardwaremarkt, dass langfristige Prognosen sehr ungenau sind.
 
U

User 358

Also irgendwie verwechselt ihr was. Das hat absolut nix mit iracing zu tun.
Es geht ja darum, dass die Games nicht mehr lokal gerendert werden und den leistungsstarken PC überflüssig machen.
Naja, das ist die eine Seite. Die Verbindung mit iRacing besteht schlichtweg in der vermutlichen Abo-Struktur. Das kann man natürlich toll verkaufen ("man zahlt nur für die Zeit, die man das Spiel auch nutzt"), was aber überhaupt nicht bedeutet, dass es für den Kunden tatsächlich günstiger wird.
Günstiger wird ein Spiel jedenfalls auf dieser Plattform wohl kaum werden; die Kosten für die Bereitstellung & Wartung seitens des Betreibers sind dafür schlichtweg viel zu hoch.
 
U

User 1484

Das kann man natürlich toll verkaufen ("man zahlt nur für die Zeit, die man das Spiel auch nutzt"), was aber überhaupt nicht bedeutet, dass es für den Kunden tatsächlich günstiger wird.

Moment. Nur die Mitgliedschaft läuft zeitlich nach dem Abosystem. Für content bekomme ich eine Lizenz mit Nutzungsberechtigung. Und wo steht überhaupt dass iracing günstig sein will? ?( ....Ich kann dieses "Kosten" Argument nicht mehr hören.


Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Entwicklung/Vertrieb günstiger wird. Viel günstiger sogar. Ich muss nur für eine Plattform entwickeln....viel Treibergedöns beim Endverbraucher fällt weg....und das Thema Kopierschutz und Margen für den Einzelhandel oder sonstige Vertriebeswege fällt auch weg.
 
U

User 358

Edy46, ich glaube wir reden einfach total aneinander vorbei. Über iRacing sage ich eigentlich gar nichts. Die Beziehung OnLive<->iRacing besteht alleine daraus, dass beide wohl über eine Art Abo-System (also jeden Monat was löhnen) laufen.

Und wie gesagt: alleine schon die benötigte Bandbreite (seitens Betreiber) ist einfach nur extrem teuer. Da müssen die Preise schon noch ziemlich fallen, dass das günstiger wird als ein Standalone-Spiel aus dem Handel (= einmalig 40-50€).

Wie gesagt, die Idee ist cool und ich hasse es auch tierisch, irgendwelche Software zu installieren und konfigurieren zu müssen, bevor ich irgendwann mal loslegen kann. Aber nicht um jeden Preis ;)
 
U

User 1484

Wie ist das eigenlich mit quakelive? Wie läuft das technisch ab? Ist auch schon cool gemacht.

Auf jeden Fall muss irgendwann eine globale Bandbreitenrevolution her.
 
Oben