Onboard + Dedizierte Grafikkarte nutzen?!

U

User 28534

In einem anderen Thread kam die Frage auf, ob es Vorteile gibt, wenn man die Grafikkarte der CPU (Onboard) in Verbindung mit einer dedizierten Grafikkarte wie NVidia zu nutzen.

Leider habe ich dazu im Netz nur widersprüchliche oder veraltete Aussagen dazu gefunden.

Daher wollte ich Mal Fragen was beim Multimonitor nutzen in dieser Konstellation zu beachten ist und ob es überhaupt geht so zu zocken.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4652

Ich würds einfach mal ausprobiern, da merkt man recht schnell mit der eigenen Hardware obs was taugt oder nicht, und man muss sich nicht auf Aussagen anderer verlassen die evtl. ein etwas anderes setup haben.
 
U

User 20791

viele aktuelle Gamingnotebooks haben 2 Karten. Also intern + NVidia .
In einem Controlpanel kannst du aussuchen welche als Standard verwendet wird und welche zB nur zum Gaming. Das hat den Vorteil, daß das Notebook zB im Batteriebetrieb stromsparend laufen kann, also bei Office, Internet etc. länger Netzunabhängig sein kann.
 
U

User 25461

Ich verwende die Onboard-Grafik für einen vierten Monitor über dem Triple Screen. Das funktioniert soweit ordentlich.
 
U

User 11065

Im Grunde ist es das gleiche, wie wenn man einen USB-HDMI Adapter nutzt, z.b. für einen Anzeige Monitor oder halt eine weitere dGPU. Man muss sich nur im klaren sein, das über den Monitor keine richtige 3D Grafik möglich ist, weil die Leistung halt sehr beschränkt ist, durch die iGPU.
 
U

User 28534

Aslo man kann auf dem Monitor kein Game zocken, weil er von der CPU berechnet wird und nicht das 3D signal der Grafikkarte "abspielen" kann, richtig? Er ist also als Passivmonitor nutzbar. Die neuen Mainboards haben zum Teil sogar zwei Videoausgänge. Das macht es besonders interessant.
 
U

User 13109

Was ich interessant finden würde:
Ich nutze einen Triple Screen und ein kleines 7 Zoll Display für ein Dashboard. Leider muss ich zwischendurch von Surround auf einzelbildschirme wechseln und Simhub erkennt dann den 7 Zoll nicht immer als den richtigen für das Dashboard. Würde isch das mit der internen ändern? Sprich wenn man das 7 Zoll Teil an die interne Lösung klemmt wäre das immer eindeutig für die Software?

Vielleicht kennt ihr das Problem ja auch.
 
U

User 27304

Nutze ich so schon seit Jahren. Spiele (zumindest welche die hohe Grafikanforderungen haben, LoL geht z.b. auch gut mit der integrierten gpu der cpu) eben dann über den Bildschirm der an der dedizierten gpu hängt, ansonsten merkt man quasi gar nicht das es so und so angeschlossen ist. Habe es bei mir so, weil ich sonst am "spielbildschirm" nicht die 165hz einstellen kann, sondern nur ein vielfaches des anderen Monitors (hier: 60/120).
 
U

User 25461

Was ich interessant finden würde:
Ich nutze einen Triple Screen und ein kleines 7 Zoll Display für ein Dashboard. Leider muss ich zwischendurch von Surround auf einzelbildschirme wechseln und Simhub erkennt dann den 7 Zoll nicht immer als den richtigen für das Dashboard. Würde isch das mit der internen ändern? Sprich wenn man das 7 Zoll Teil an die interne Lösung klemmt wäre das immer eindeutig für die Software?

Vielleicht kennt ihr das Problem ja auch.
Wird nach meiner Erfahrung nicht besser, beim Wechsel von Nvidia Surround auf normal und umgekehrt deaktiviert sich der Monitor an der internen Grafikkarte meistens und muss dann von Hand wieder aktiviert werden. Dann sind aber alle Fenster schon auf den verkehrten Schirmen und man muss neu organisieren.
 
U

User 13109

Mist, das habe ich befürchtet. Ich war bloß zu Faul, es selbst zu probieren und die Kabel umzustecken^^
 
U

User 13109

Ja, in der Tat. Ich sage nur Taskleiste. Wird mit Win11 im übrigen nicht besser, eher schlechter.
 
U

User 28534

Weil ich nicht nur eine Simulation und ungern im Fenstermodus fahre und daher auf Tripplescreen nichts anderes geht. ;)
 
U

User 13109

R3E wäre ich sehr interessiert dran, aber ich bekomme es nicht hin. Als Tipp habe ich bekommen, die komplette Auflösung bei einem Monitor (alle andere abstecken) als Custom Resolution einzustellen. Der wird wird aber irgendwie nicht gespeichert. Der Test geht, aber speichern nicht. So wird mir die Auflösung nicht ingame angezeigt. :( Wäre schon nice.
 
U

User 26157

R3E wäre ich sehr interessiert dran, aber ich bekomme es nicht hin. Als Tipp habe ich bekommen, die komplette Auflösung bei einem Monitor (alle andere abstecken) als Custom Resolution einzustellen. Der wird wird aber irgendwie nicht gespeichert. Der Test geht, aber speichern nicht. So wird mir die Auflösung nicht ingame angezeigt. :( Wäre schon nice.
R3E: Bei mir hat es so funktioniert wie ich es im R3E Thread geschrieben hatte:

Bei AMS2 musste ich den 4.ten Monitor ausstecken (vor dem Booten), nur ausschalten hat nicht gereicht. Dann gings aber problemlos
 
U

User 13109

Ah, okay. Habs in der Tat nur mit den Nvidia eigenen Mitteln probiert. Deinen Beitrag hab ich offenbar überlesen. Das probiere ich direkt aus :)
Wenn das dann noch beim ETS/ATS geht... wäre super :)
Ich will jetzt aber nicht zu offtopic werden. Ich schaus mir an. Danke nochmal.
 
U

User 16131

Vorteile bringt das keine, mit der Ausnahme, dass du mehrere Monitore anklemmen kannst. Dies ist gerade für Triplenutzer relevant, welche auch noch außerhalb am Rig andere Sachen zocken. Ich habe so z.B. an einer 3090 und 12700 Intel/iGPU 6 Monitore + einen 7. /Dash über USB.

Des Weiteren stimmen die Aussagen oben nicht. Du kannst auch an deinem Monitor welcher am Board hängt volle Leistung durch die externe GPU nutzen. Das wird "durchgeroutet" durch Windows. Klappt das nicht auf Anhieb, kann man zuweisen welche GPU die Berechnung übernehmen soll. Das gilt natürlich dann nur für eine aktiv laufende 3D Anwendung.

Hoffe das war verständlich :-)
 
U

User 28534

Vorteile bringt das keine, mit der Ausnahme, dass du mehrere Monitore anklemmen kannst. Dies ist gerade für Triplenutzer relevant, welche auch noch außerhalb am Rig andere Sachen zocken. Ich habe so z.B. an einer 3090 und 12700 Intel/iGPU 6 Monitore + einen 7. /Dash über USB.

Des Weiteren stimmen die Aussagen oben nicht. Du kannst auch an deinem Monitor welcher am Board hängt volle Leistung durch die externe GPU nutzen. Das wird "durchgeroutet" durch Windows. Klappt das nicht auf Anhieb, kann man zuweisen welche GPU die Berechnung übernehmen soll. Das gilt natürlich dann nur für eine aktiv laufende 3D Anwendung.

Hoffe das war verständlich :-)
Das ist super, vielen Dank für diese Info :)

Bei mir hängen aktuell 4 Monitore an der Grafikkarte. Drei für das Rig und einer zum normaler Zocken. Die Frage war eher gedacht, wenn ich mir eine VR Brille zulege, ob ich diese dann an der Boardkarte anschließen kann, da ich nur noch einen HDMI Port an der defizierten frei habe und die VR Brillen ja zum Teil auch einen Displayport brauchen. Somit sollte es dann klappen.

P.s.: ich weiß man könnte auch einen adapter dazwischen klemmen, aber leider machen die oft genug Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben