OEM Spielebundle Half Life2, Portal, Team Fortress

U

User 907

Hallo,

ich habe aus einen grösseren Grafikkartenkauf (ATI) einige Produktkeys für "The Black Box" mit Half Life 2, Portal, Team Fortress 2.

Wie schaut das rechtlich aus, darf ich diese anbieten? Will daran nichts verdienen aber auch keinen Ärger, also wenn ich z.B. 10 Stück hier verschenke geht das?
 
U

User 561

Das hier scheint IMO ausschlaggebend zu sein:
Wikipedia schrieb:
Laut eines Urteils des BGH vom 6. Juli 2000 ist es Händlern in Deutschland erlaubt, auch OEM-Versionen ohne Bindung an Hardware zu verkaufen. So können OEM-Versionen auch ohne Hardware erworben werden. Die Firma Microsoft hatte gegen dieses Vorgehen geklagt und verloren. Somit sind OEM-Versionen legal separat erhältlich.
 
U

User 1621

Da du die verschenkst, dürfte es ja auch keine Probleme geben! Würdest du die jetzt meist bietend verkaufen, wäre es vllt noch etwas anderes.

...also wenn ich z.B. 10 Stück hier verschenke geht das?
Biete dir ewige Freundschaft gegen einen Key :happy: Ne, nur Spaß

Edit: Hab im Internet folgendes gefunden:

Frage Nr. 3: Wie sieht es mit Software aus, die bei meinem neuen PC dabei war, also sogenannte OEM-Software? Kann ich diese auch legal verkaufen?


Antwort: Ja, dies ist unproblematisch möglich. OEM-Software bedeutet „Original Equipment Manufacturer” und wird meist im Zusammenhang mit dem Vertrieb von neuen Computer über den Hardwarehandel angeboten. Der Unterschied zur „normaler” Software besteht darin, dass die OEM-Software sehr viel günstiger angeboten wird als dies bei der entsprechenden Software der Fall ist, die man einzeln erwerben würde. Auch hier gilt der oben angesprochene „Erschöpfungsgrundsatz” mit der Folge, dass wenn die OEM-Software einmal durch den Hersteller veräußert worden ist, der weitere Vertrieb vom Hersteller nicht mehr kontrolliert werden kann.


Auf den Punkt gebracht: Die OEM-Software ist damit für jede Weiterverbreitung frei. ------
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben