ODP - FTT #3 - Daytona International Speedway

U

User 9557

Ich stimme Mic zu. Der Mut zur Aussenlinie fehlte komplett. Man hätte sich vielleicht mit dem einen oder anderen Fahrer absprechen können vor dem Rennen, nach dem Motto, wenn man sich trifft, arbeiten wir zusammen und hätte dann mal die Aussenlinie probiert. Ich hab im iRacing Forum so einiges gelesen, die im Umkehrschluss letztlich das aussagen, was Mic mit Punkt 3 (siehe oben) ansprach. Also mehr Mut und Zusammenarbeit und dann sollte man es auch schaffen, eine zweite Linie aufmachen und halten zu können :)

Ansonsten war das Rennen so lala. Super Speedway halt. Freue mich schon auf Martinsville, da geht mehr :)
 
U

User 12683

Schade. Wäre gern dabei gewesen, aber statt im Kreis zu fahren, waren und sind wir noch im Kreißsaal :-D
 
U

User 9100

Ich gebe dir auch recht, aber nur zum teil :) Im Replay ist zu sehen (Onboard) das ich denn Vordermann NICHT schieben kann, bzw. nicht an ihn ran komme.
Halte mal bei 100-150 Kmh die Hand aus dem Fenster auf der Autobahn, ziemlich großer Widerstand glaubt man gar nicht das Luft so schwer sein kann.
Im Rennen gestern ist es doch so, das vor mir jemand fährt 192 Mph, ich dahinter mit einem 0 ler Abstand also an seinem Heck, normal müsste ich ja null Luft - widerstand haben weil ich doch im Windschatten von denn vor mir fahren bin und der sagen wir ein unsichtbares Tunnel aufmacht. Stoßstange an Stoßstange, 2 Autos mit 2x mehr wie 1000 Ps auf einer Linie und man kann trotzdem denn Vordermann nicht schieben, trotz das man voll auf dem Gaspedal steht. Ich habe doch in diesem Moment mit einem 0ler Abstand keinen Luft-widerstand nur denn vor mir fahrenden. Wir brauchen auch in diesem Moment keine 2 Wide Linie sondern nur eine Linie um denn Luft-widerstand zu zweit mit mehr wie 1000ps auf einer Linie zu überwinden.
Iracing will mir jetzt klar machen das dass so wie es jetzt ist realistisch ist. :angry:

Was anderes ist es , wenn ich zb. auf die Outside fahren würde, und der vor mir fahrende Inside bleibt, nun hat man doch normal Geschwindigkeit Überschuss (aus dem Windschatten) jetzt muss aber ich auf der Outside denn Luftwiderstand überwinden und der wird mich abbremsen bis ich wieder genau so schnell bin wie der auf der Inside. Zu zweit 1200Ps / wenn ich schiebe muss man schneller werden sonst ist das unrealistisch. Mic ohne dir jetzt dagegen Reden zu wollen, keiner ist von uns einen Stockcar gefahren ( wenn dann nur wenige) http://www.drivepetty.com/
Einige werden sicher die Gelegenheit haben ein Auto gefahren zu sein das mehr wie 400Ps hat, und das sage ich aus Erfahrung auch wenn die fahrt nur kurz war, der vergleich zu iracing in Martinsville mit 625PS ist Langweilig. Das hat nichts mit Skill zu tun wenn das gesehene / und das hören nicht zusammenpasst läuft bei Iracing gewaltig was schief. Wieso hat Iracing nicht alles so gelassen wie es war, es kam im Oval zumindest ein wenig das Rennfeeling auf, was ja im Road Bereich Komplet fehlt. Nun hat auch der Oval-bereich, das Langweilige Fahrverhalten bekommen. Wenn ein Wagen mit 600Ps ewig braucht bis der mal hochdreht was hat das mit Stockcar zu tun ?

Heute in Kentucky werde ich dem ganzen nochmals eine Chance geben, leider haben die Tests was anderes ergeben ! Einmal unter 154 Mph / Drehzahl sinkt zu weit ab , paar mal gemacht, braucht man nicht mehr mitfahren weil es null Chance gibt sich an denn vor mir fahren ran zu fahren, weil es ja wie gesagt keinen Windschatten mehr gibt.
Leider ist Iracing bis 2016 bezahlt, aber so macht das absolut keinen Spaß mehr. Das hat mit Rennen fahren nichts zu tun. 600Ps Fühlen sich an wie Spielzeug.
Bin sehr Enttäuscht von Iracing warum die so einen misst als Update bringen ....?!?! So viel Geld fürn Sim.

Mach bitte meinen Namen raus Thomas M. reicht doch auch.:D

Danke und grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 11904

Ich muss zugeben daß ich es komplett wie Thomas M. sehe.... Superspeedway fahren ist richtig richtig geil, aber nicht so !
Ich brauch keine zweite Linie aufmachen wenn ich nicht mal an meinen Vordermann komme, um überhaupt nen Zug zu bilden.
Geschmäcker sind verschieden, ich akzeptiere vollkommen eure Einschätzung, Teile sie aber nicht. ;)


Grüße, Martin
 
U

User

...
Im Rennen gestern ist es doch so, das vor mir jemand fährt 192 Mph, ich dahinter mit einem 0 ler Abstand also an seinem Heck, normal müsste ich ja null Luft - widerstand haben weil ich doch im Windschatten von denn vor mir fahren bin und der sagen wir ein unsichtbares Tunnel aufmacht...

Ich glaube Du siehst das falsch. Wenn Du im Windschatten nah genug heran kommst hast Du nicht null Luftwiederstand und der Vordermann wird auch ncht schneller weil Du ihn anschiebst, sondern weil sich beide Fahrzeuge untereinander den Luftwiederstand teilen. Das bedeutet ihr werdet ähnlich schnell sein. Das ist in Natura nicht anders. Wenn Du nebenran fahren willst musst Du schwung holen... Dann geht das in iR auch. So und generell zum Anschieben ist folgendes der Fall. Das funktioniert nur am Start oder ab einer bestimmten Geschindigkeit. Und diese Geschwindigkeit wird im fixed set nur im Pack und nicht im Tandem erreicht.

Hab nen link gepostet wo das ausführlich im iR Forum diskutiert wurde.

Freuen wir uns gemeinsam auf Martinsville... :)
 
U

User 12551

1) Ich mag die SSW nicht wirklich (egal ob Sim oder TV), und daran hat sich nichts geändert. Macht aber nichts, ist nur meine Ansicht und ist für die Welt als Ganzes nicht wirklich bewegend.:o

2) Es gibt sicherlich einige Fahrer, die etwas Pech hatten und unschuldig in mehrere Zwischenfälle verwickelt wurden, aber ich denke im Grossen und Ganzen wurde sehr überlegt gefahren und die Beschränkung auf einen Fast-Repair geht in Ordnung.

3) Die ODP ist ja ein Trainingsprogramm mit vielen Rookies – seien es Umsteiger vom Road-Bereich oder beinahe komplette Sim-Neulinge wie mich – und dass nicht durchgängig auf dem genau gleichen Niveau gefahren kann wie vorher in der DOM, sollte daher klar sein. Daher auch als Bitte an alle Alteingesessenen: seid geduldig mit uns! ;)

4) Dass so viele Fahrer zu den Rennen und Trainings auftauchen ist ein schönes Signal und auch als Kompliment an alle Beteiligten und die Organisatoren zu verstehen.

5) Ich bin von der Stimmung im TS (auch wenn ich selbst kein Mann der vielen Worte bin, und als Schweizer ist mir mein Deutsch eh etwas peinlich) und auf der Strecke positiv beeindruckt, es ist durchgehend herausfordernd mit euch allen zu kämpfen und es macht riesig Spass.

---
Was das Draft-Modell angeht: Anschieben klappt ohne Lupfen des Vordermanns kaum noch, aber wie Mic oben gesagt hat kommt man zu zweit oder in der kleinen Gruppe gut voran und kann sich gegenseitig beschleunigen
.
Aus eigener Erfahrung von gestern und den Trainings kann man alleine einen Abstand von etwa 0,5 sec auf eine vorausfahrende 2er-Gruppe wieder aufholen. Voraussetzung dafür ist gute Linienwahl und Konzentration. Sobald man 0,6sec oder mehr zurückliegt verliert man aber unweigerlich den Anschluss.

Was mir auch aufgefallen ist: bei leichtester Beschädigung ist es kaum mehr möglich, den Speed der anderen mitzugehen. Letzten Donnerstag bin ich etwa 15 Runden mit Adi gefahren, mein Wagen war vorne leicht eingedellt. So lange wie ich vorne fuhr und er von hinten schob und mitfuhr war der Speed okay, sobald wir aber Plätze tauschten, konnte ich ihm nicht mehr folgen.

Dass Steffen, Mic, Fabian etc. im Rennen am Schluss vorne lagen, zeigt mir, dass sich Erfahrung auf den SSW nun mehr denn je auszahlt, sei es durch gute Qualirunden oder halt durch den Fahrstil und die Zusammenarbeit untereinander. Und hier sollte auch der Ansatzpunkt für uns alle liegen, denen es gestern nicht so lief...
Mit einer Quali-Position um Rang 20-25 innerhalb von 50 Runden ganz nach vorne zu kommen, ist in meinen Augen eh nicht realistisch, vor allem wenn vorne gut gearbeitet wird. Bei längeren Rennen aber denke ich, dass durch konzentriertes Fahren, strategische Überlegungen und das Vermeiden von Crashes etc. mehr Möglichkeiten offen stehen, sich nach vorne zu arbeiten.

Ich denke, iR nimmt die aktuelle Kritik auf und arbeitet daran, so dass zur S3 etwas nachgebessert wird. Jetzt die ganze Sim zu verteufeln wegen 4 SSW-Rennen pro Jahr ist aber sicher übertrieben.

-> Anschlussfrage: Wie sind eure FF-Einstellungen für Daytona? Habe mir das Video von Sascha H. angesehen und er lenkt wesentlich ruhiger ein als ich. Ist das Übungssache oder FF-begründet? Ich bin gestern etwa mit 24% gefahren und musste bei Kurveneingang und -ausgang ziemlich gegenlenken.
 
U

User 11106

Ich fahre immer mit 4.2 FFB und schalte dieses nur für Qualifyings auf SSWs ab, um noch mal ein paar Tausendstel rauszuquetschen. Die meisten der Pro-Fahrer nutzen kein FFB oder nur sehr wenig, um möglichst wenig Bewegung im Lenkrad zu haben und damit ein bisschen weniger Speed in den Kurven zu verlieren, wenn es über Bodenwellen geht. Wir reden hier aber wirklich nur von minimalen Zeitverbesserungen die für Otto-Normal-Fahrer nicht von Relevanz sind. Man sollte eher ein für sich angenehmes Setting finden bei dem kein Clipping auftritt und dann ist man gut aufgestellt. Ich persönlich könnte nicht auf das FFB auf Dauer verzichten, da ich dadurch die Reifen und die Bewegung im Fahrzeug besser wahrnehmen kann.

Gesendet von meinem Nexus 5 mit Tapatalk
 
U

User 4007

Ich fahre 20 Nm im 1:1 Mapping als FFB. Gestern in Daytona war das völlig entspannt, aber vor zwei Wochen hab ich mir die Arme glühend gekurbelt. Das macht natürlich langsamer als wenig FFB, aber mir geht es ja primär um Spaß. Steffen trifft es aber schon: Wähle deine Einstellung so, dass du kein Clipping erleidest. Dann bekommst du einfach die größtmögliche Bandbreite an Feedback in dein Lenkrad übertragen und kannst beginnen den Wagen und die Reifen zu fühlen.

Noch kurz zur SSW-Thematik: Das ist eine eigene Disziplin innerhalb des Oval-Sports. Ich war früher ein steter Kandidat für eine Top-Platzierung auf SSWs, bis dann dieses schreckliche Tandem-Fahren kam. Zu der Zeit rutschte ich meist ins Mittelfeld ab oder verpasste es, in der Lead Lap zu bleiben. Und siehe da, kaum ist mit dem neuen Draft-Modell zumindest im Truck faktisch kein Tandem mehr machbar, schon treibe ich mich wieder vorne rum. Auf jeden Fall sollte man es nicht als repräsentativ für den Oval-Sport nehmen. Diese Rennen haben wirklich mehr was von Schach als von Motorsport - und dadurch ihren ganz eigenen Reiz. Aber ständig brauche ich die auch nicht.
 
U

User 12551

Ich habe versucht mit ganz tiefen Werten zu fahren, da fühle ich aber nichts mehr und habe auch keine Referenz mehr von Strecke, Fahrzeug und Reifen. In dem Fall mach mich da mal ans Feintuning und versuch einen Mittelweg zwischen Fahrbahrkeit und Rückmeldung und Arbeiten am Lenkrad zu finden.. Danke für die Inputs..
 
U

User 11092

Ich fahr ssw komplett ffb 0 und sonst zwischen 0.8 und 1.4 so wie die meisten aber zum neuen build ok das fehlen der ps merkt man klar aber du kannst alle setups so einstellen das du das gleiche fahr Gefühl hast wie vor dem build bzw sogar noch besser durch die suspension änderung
 
U

User 4007

Du hast ja oben rechts die Anzeige mit den mehreren Balken, einer davon für die FFB-Ausgabe. Übersteigt das von der Simulation ausgegebene FFB die von deiner Hardware darstellbare Kraft, hast du Clipping. Macht sich beim Fahren dann dadurch bemerkbar, dass du einen gleichbleibenden Widerstand hast, obwohl die Simulation verschiedene Kräfte simuliert und ausgibt, welche dein Lenkrad nicht darstellen kann.

Beispiel: Das G27 liefert maximal 5 Nm (keine Ahnung, welchen Wert es tatsächlich liefert, dient nur der Veranschaulichung). Je nach Einstellung in iRacing werden simulierte Nm quasi in Prozent umgerechnet an deinen Treiber ausgegeben. Gehen wir von 1:1 aus, wären 100% also 5 Nm. Wenn du nun also 5,5 Nm von der Simulation als Wert bekommst, hast du schon Clipping und dein Lenkrad liefert 100%. Das tut es allerdings halt auch noch bei jedem Wert oberhalb der 5 Nm, während du halt am Lenkrad keinen Unterschied zwischen 5, 7, 10 oder 20 Nm mehr spürst.

Du merkst es in der Kurve, wenn dein Fahrzeug optisch versetzt, du aber im Lenkrad gar keinen Effekt spürst. Das ist das klarste Anzeichen für Clipping. Mach es wie Lucien und versuche einen Kompromiss zwischen möglichst wenig bis gar keinem Clipping und der Stärke des FFB zu finden.
 
U

User 12557

Danke für die Erklärung! Da muss ich wohl das FFB noch weit runterschrauben, damit es weg bzw. fast weg ist. XD
 
U

User 12449

Also heißt das im Umkehr Schluss wenn ich 12,2 ffb einstelle habe ich 12,2 Nm richtig ?
 
U

User 4007

Nein, was der "normale" FFB-Wert bedeutet, weiß ich nicht. Man kann ihn in der .ini auf Nm-Anzeige umstellen.
 
U

User 12679

Übringens, habe seit dem letzten Rennen meinen Namen in iR geändert, von Adalbert auf Adi.
Nur wegen der Wertung, bin jetzt zwei mal drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben