ODP - FTT #3 - Daytona International Speedway

U

User 11092

Heißt das dein Auto 1 mal komplett repariert wird aber denkt dran ihr könnt ihn jetzt nach belieben benutzen. Also bei nem normalen stop einfach in der Blackbox fast repair hacken raus machen bzw rein wenn ihr ihn braucht.
Zum neuen aero modell muss ich sagen das es mich noch nicht überzeugt hat
 
U

User 9551

Oval und Ich werden keine Freunde. Also das heute war so langweilig, da ist Fussnägel schneiden ja noch spannender.Nicht mein Ding
 
U

User 2715

Mann kann iraicng nur gratulieren, schon eh langweilige superspeedway-Rennen durch dieses völlig unrealistische und völlig andere als in jeder Sim gestaltete ( kaputt veränderte ) Draftsystem noch langweiliger gemacht. Hier wurde so weit daneben gegriffen, das der Anspruch auf das Wort "sim" verloren geht. Einfach lächerlich, entgegen aller Logik.
Das man mit dem A-Auto nur noch das Gefühl hat begrauf zu fahren, geschenkt, aber dieses Draftsystem ist reine Willkür.

Danke für das Rennen, schade das vorne niemand den Mut hatte und mit auf die outside gegangen ist.

Beste sportliche Grüße
Stephan Peters #85
 
U

User 11106

Ja, das war heute ein sehr enttäuschendes Erlebnis. Ich hätte gerne mal außen einen Angriff probiert, aber dafür fehlte einerseits die Zahl der Fahrer und auch schlichtweg der Speed. So musste man in alter Manier sich schnellstmöglich eine Lücke innen suchen, um nicht zu viele Plätze zu verlieren. Und angreifen war absolut nicht möglich. Keine Chance auf Mic und Fabian in der letzten Runde einen Angriff zu starten. Einfach nur enttäuschend das Update.
 
U

User 9100

Das neue Update, ist ein gewaltiger schritt zurück in Sachen Real.
Das Gefühl bei 190 Mph <305 Kmh ist doch einfach nur Lächerlich.

In Martinswille kann man sich schon mal ans Schalten gewöhnen weil die Drehzahl (fixed) soweit abfällt das man halb einschläft beim raus beschleunigen. Ich bin wirklich extrem enttäuscht. Mit get Real hat das Null, Zero, nada, zu tun.

Ein sehr schlechtes Update.

Ich habe dann auch wenig gesagt heute im Ts.
Repaly weiß ich noch nicht ob ichs hochlade, ist mehr oder weniger langweilig mit dem Update.


Einen Dank an die VR fürs Rennen, es hat mir zwar gefallen aber es war vor dem Update wesentlich besser zu fahren, liegt ja nicht an euch sondern an Iracing.

Meiner Meinung muss das so aussehen, war vor dem Update auch so und dann soll Iracing endlich mal, denn Sound updaten das hört sich seit 5 Jahren grauenhaft an.
 
U

User 4007

Wo ich hier gerade Update-Bashing vernehme. Mit dem Truck auf einem SSW war ich nun schon ewig nicht mehr unterwegs, von daher fehlt mir jegliche Referenz.

Am Sonntag im NiS-Rennen fand ich das Fahrverhalten vom Gen6 aber eigentlich gar nicht so schlecht. Bezieht sich eure Kritik nur auf die Aerodynamik und folglich das Draft-Modell, oder auch auf andere Aspekte des Fahrverhaltens? Mir sagte das Update des Gen6 zumindest in Phoenix und in Verbindung mit meiner Hardware sehr zu, fand den Wagen sehr gut beherrschbar (ohne, dass er leicht zu fahren gewesen wäre, aber mir vermittelte er besseres Feedback). Ich fahre so wenig, dass sich bei mir eigentlich nie so wirklich einbrennt, wie sich die Fahrzeuge verhalten. Auch das oft besagte Untersteuern zu Kurvenbeginn konnte ich gar nicht nachempfinden, aber das mag natürlich auch Setup/Fahrstil/Hardware geschuldet sein.
 
U

User 9100

Die Kiste braucht ewig bis mal Speed da ist, nicht nur Superspeedways ! Als nächstes läuft das ganze so langsam, bzw. es fühlt sich langsam an weil einfach kein Geschwindigkeit-Gefühl aufkommt. Der Drehmoment ist so schlecht geworden, verglichen auf meine Tests /Speedways, Short Tracks. In Phoenix Class A Sprintcup darf die Drehzahl in denn Kurven nicht absinken wenn man das ein Paar mal macht kann man die verlorene Zeit nie mehr aufholen, die Reifen werden auch nicht besser.
Ich dachte am Sonntag in der A Class ich fahre Class B !

In Martinsville Zb. ist es so das die Drehzahl soweit absinkt (geht ja auch nicht schneller) bei einem Wagen der mehr wie 600Ps hat (Truck Serie) aber keinen Beschleunigung aufkommt, trotz voll auf dem Gaspedal !! Schalten ist zwar gut, aber sehr anstrengend das auf Dauer durchzuhalten. Ich spreche hier natürlich von der Fixed Einstellung. Open könnte man ja die Gänge noch besser angleichen.

Superspeedway: Normal ist es ja so, das man sich im Windschatten ansaugen kann, und dann Lupfen musste (Pulk) oder eben im 2 Wide sich weiter nach vorne arbeitet.

Heute ist es so das man sich eben nicht mehr ranfahren kann.
Ein einziges mal gelupft bei zb 0,6 sec ist der Abstand zum Vordermann schon zu groß und man kann sich nie mehr ran fahren.

Alle Oval Autos sind viel schwächer haben null Drehmoment, jetzt ist für mich der Oval Service genau so verpfuscht wie der auf Iracing Road wo auch null Rennfeeling aufkommen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 768

Nachdem die Trucks ja jetzt neu sind, gibt's in sich dort keine Veränderung - aber das Aeromodell wurde ja generell überarbeitet. Ich bin zwar schon der Meinung, das es jetzt etwas näher an der Realität liegt (Stichwort Sidedraft!), aber dass man de facto ohne Fahrfehler einfach abreißt, ist seltsam. Bei nem flotten Dreier versteh ich das ja noch, aber hinter einem Block von 10 Fahrern ab 0,2 bis 0,3 Sekunden Rückstand trotz sauberer Kurvenfahrt? Das scheint mir doch etwas seltsam. Klar gibt es hier noch eine Lernkurve zu bewältigen und vielleicht wissen wir alle in ein paar Wochen schon genug darüber, dass das Racing wieder interessant wird, im Moment ist es das mit dem neuen Truck auf SSWs für mich noch nicht ...
 
U

User 4007

Danke für die Aufklärung. Das mit dem Drehmoment konnte ich in Phoenix nicht so wirklich testen bzw. habe es einfach nicht getan, da ich das Rennen über das Gas gefühlvoll aufgezogen habe. Von daher fehlt mir da jetzt spontan der Vergleich, werde es die Tage über aber definitiv noch testen.

Das Abreißen des Drafts ist in der Tat etwas drastisch. Auf der einen Seite zog der Wagen sofort an, wenn vor einem ein Wagen auch nur in Sichtweite war, andererseits war da nachher kaum ein Unterschied, wenn man mal am Heck hing. Mir fiel auf, dass man teilweise selbst bei 0,1s Abstand es partout nicht geschafft hat, an das Heck des Vordermannes ranzufahren. Mir scheint, als würde das hinterherfahrende Auto überproportional die Luft vom Heck des vorausfahrenden Autos nehmen. Im Training fiel auf, dass sobald sich jemand von hinten näherte, ich bereits ab ca. 0,3s Vorsprung eine spürbare Veränderung des Fahrverhaltens hatte.

Aber wie gesagt, ich vergesse immer, wie es vorher war. Und wer von uns weiß schon, wie es realistisch ist. Nur fad war es heute etwas, zumindest ein 2-Wide sollte in Daytona auch mit den Trucks wohl problemlos möglich sein.
 
U

User

Also man muss jetzt mal diesem Update gebashe etwas entgegenwirken.

Ja das Rennen gestern war langweilig und nein ich würde diese Zeilen auch schreiben wenn ich nicht gewonnen hätte, falls hier ein falscher Eindruck entsteht.

1. Das Aero Model funktionierte im Training sehr wohl auch auf der Außenbahn. Meine schnellste Runde im Training war mit einem 4-Car-Pack auf der äußeren Bahn, sofern diese sauber gehalten wird.

2. Fahrfehler werden sofort bestraft: Es fiel gestern und am Donnerstag auf, dass kleinste Fahrfehler sehr hart bestraft werden. Ich für meinen Teil finde das sehr gut. Bisher konnte in Daytona / Dega jeder der länger als 5 Minuten im Auto saß das Rennen gewinnen. Die Zeiten sind vorbei. Man muss die Drehzahl (Das Drehzahlband in iR ist eine katastrophe!) oben halten sonst ist man weg. Des Weiteren ist ein sauberes Pakcracing entscheidend und da fehlte es an allen Enden. Wenn man ganz hart wäre müsste man sich eingestehen dass lediglich das Führungspack also P2-P5 (gegebenenfalls noch P6, der Führende muss gar nix können um vorne zu fahren) Gute arbeitet geleistet hatte und wie an der Perlenschnur aufgereit gefahren ist. Es waren so gut wie keine Linienkorrekturen zu sehen etc. Wenn dahinter natürlich nicht sauber gedraftet wird etc. ist es nur logisch und absolut realistisch dass die Leute eben nicht mithalten können.

3. Fehlender Mut zur Lücke: Bei jedem Restart war die Außenlinie immer darauf bedacht so schnell als möglich nach unten zu fahren auf die vermeintlich schnellere Linie. Damit reißt man ständig auf der Outside das draftpack auseinander oder lässt ein solches gar nicht zu. Es gab gestern so gut wie kein Pack das mehrerer Runden auf der äußeren, sauber und Fehlerfrei gefahren ist. Im Training hatten wir auch 2 Reihen und die äußere war nur marginal langsamer. Hätte es einen vernünftigen Outside-Zug gegeben und es wäre so gewesen würde ich die harsche Kritik verstehen. So muss ich sagen ist dies leider nicht sehr objektiv.

- Was ich zugeben muss, ist jedoch dass der Überschuss aus dem Windschatten heraus zu gering ist. Da hat man alleine fast keine Chance sich zumindest mal nebenran zu setzen.

Also alles in allem ist das Model deutlich anspruchsvoller. Ich bin mir nicht sicher ob wir in Natura alle so leicht im Draft mithalten könnten. Da wird es sicherlich auch nicht so einfach sein. Hoffe Dustin meldet sich noch zu Wort hier, der hat gestern das Top Split angeschaut der C fixed. Mich würd interessieren wie es da ablief bzgl. der Outside Line.

Und zum Gen6, weil das hier auch diskutiert wurde: Thomas (Mandl), hör Dir den Funkspruch von Tony Steward an. Ja die Gen6 fahren sich mehr wie ein nationwide Auto. Ich mag das auch nicht wirklich, da bin cih bei Dir. Dem Racing tut's dagegen sehr gut, was die Phoenix Rennen diese Woche gezeigt haben. Daumen hoch iRacing.

Gewöhnt Euch erstmal daran und lasst iRacing Zeit sich ebenfalls daran zu gewöhnen. Ich glaub der Schritt war der Richtige und wir werden noch viele viele Tolle Rennen sehen. MArtinsville kann kommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 8729

Also wenn ich mich auch hier zu Wort melden darf.. :D

Ich bin zwar Rookie und habe noch keine Ahnung vom Oval Sport, aber trotzdem fand ich es gestern extrem "spannend" man durfte eben keine Fehler machen - das war / ist die Herausforderung.

Was mir persönlich nicht gefällt ist, dass man wenn man hinter jemanden Fährt nicht in der Lage ist diesen zu Überholen, sofern er keinen wirklich groben Fahrfehler macht - max daneben kann man sich setzen, das war's aber auch schon und dann muss man aufpassen dass man wenn man abbricht noch nah genug dahinter ist um nicht den Anschluss zu verpassen.

D.h. gestern waren nur die Restarts gut um Plätze zu machen .. oder eben zu verlieren .. wie ich, Am Start war ich Outside und alle haben schnell die Inside gewählt, als ich das gecheckt habe wurde ich bereits durchgericht bis ich eine passende Lücke gefunden habe .. die auch groß genug war, da ich nicht unbedingt einfach jemand vor die Karre fahren möchte, der womoglich mehr Speed als ich drauf hat ... war vielleicht zu defensiv, aber passt schon.
 
U

User 11106

Mic, ich gebe dir Recht, dass gestern auch der Mut zu Außenlinie fehlte. Ich hatte mir das in den ersten Runden angeschaut, aber schnell aufgegeben, da die Linie sich immer wieder zerpflückte und so keine akzeptable Geschwindigkeit erreicht werden konnte. Sobald das Feld dann im Singefile war, konnte man keine Angriffe mehr starten, da man außen mindestens vier bis fünf Fahrzeuge bräuchte, um eine Chance zu haben. Das war auch der Teil, der mich enttäuschte und ich hoffe, dass iRacing dort nachbessert. Aber zum Glück haben wir den SSW jetzt hinter uns und können uns wieder den kleineren Strecken widmen, auf denen das Drafting Modell von geringer Relevanz ist und mal so nebenbei, der neue Truck fährt sich richtig schnucklig. :D
 
U

User

Das meinte ich ja Steffen. Es ist auch teilweise im alten Aero Model aufgefallen dass alle versuchen die Inside zu erreichen. Und wenn sich dann mal einer traut außen zu bleiben dann passiert in den Köpfen folgendes: Anstatt zu denken "ich geh mit raus wenn sich genug finden schieben wir uns nach vorne" denkt jeder nur "haha, wieder einer den ich in den nächsten Sekunden eingeholt habe."

Das ist sehr schade...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12449

Vielleicht sollte man es mal so machen das man mehrere Wochen am einem Abend sich auf nen ssw trifft und das pack racing übt damit man sicherer wird jetzt nicht nur im Trick sondern auch im Gen6 das wäre mal nen Vorschlag von mir
 
U

User

Das Problem ist, dass jetzt eine Weile kein SSW mehr im shedule steht und im offiziellen Service die meisten versuchen die INside zu erreichen und dass dann lieber gelangweilt runterfahren und sich nicht trauen außen anzugreifen.
 
Oben