Nochmal Lowes anstatt Martinsville ?

U

User

BJ noch unter N4:

Caution Flags: 15 (59 laps)
Lead Changes: 5 (4 drivers)


Bin mir sicher, dass es diesmal um Ecken besser wird!
 
U

User 159

Das Problem bei der KI ist, dass sie nicht mitdenken kann. Sie reagiert zwar wesentlich schneller als unsereins, aber dafür meistens falsch.

@Turbo:
Klar ist die Crash-Gefahr nicht geringer, jedoch sind die heftigen Querschläger von einer Fahrbahnseite zur anderen doch viel unwahrscheinlicher. Ich sehe das Hauptproblem wirklich eher in Drehern durch zu spätes Bremsen und daraus resultierendem Anschubsen des Hintermannes am linken hinteren Ende des Fahrzeugs.

Dennoch: Mit 4-5 Runden Geduld sollte man relativ gut überholen können, zumal dem Vordermann das freiwillige Verlassen der Ideallinie in den Turns leicht möglich ist, ohne in die Mauer zu krachen.

Chris
 
U

User 191

Original von [SC]Chris-Turbo
Kann schon zu spät sein. Du solltest auf alle Fälle vor deinem eigentlichen trainierten Bremspunkt schon bremsen

Kann aber gerade auf ner vollen Strecke auch bös ins Auge gehen, denn im Pulk hat man da schnell nen recht ekeligen Ziehamonikaeffekt, wo zwar die ersten Fahrer noch sauber bremsen können, die weiter Hintenliegenden dann aber richtig in die Eisen steigen müssen.

Aber ne Patentlösung gibts da ja wohl nicht. Ich persönlich geh einfach etwas früher vom Gas und steig beim gewohnten Bremspunkt auf die Bremse. Naja, ich versuchs zumindest...
 
U

User 394

Das Problem mit Martinsville liegt ja nicht an der Schwierigkeit der Strecke! Da gibt es mit Sicherheit auch schwierigere.
Leider ist es aber so, daß meistens schon 2 Wagen, die sich bei einem mißglückten Überholversuch drehen, die komplette Strecke in der Kurve blockieren. Da gibt es dann einfach kein Durchkommen mehr und es artet notgedrungen in Massenkollisionen dahinter aus. Da fliegen dann nur so die Fetzen.
Deshalb sehe ich in Martinsville auch ganz klar eine Katastrophe auf die Fahrer zukommen. Da wird mit Sicherheit keiner heil davonkommen können.
 
U

User 123

Original von Viktor Deri
Wer in aller Welt glaubt denn wirklich noch daran, dass es an der Strecke liegt?!?!?!!?

Es liegt an jedem einzelnen FAHRER und nicht an der Piste, ob das Race gut oder schlecht verläuft!

ich glaube das im fall POCONO! :]
 
U

User

Original von Thomas Ettig
Das Problem mit Martinsville liegt ja nicht an der Schwierigkeit der Strecke! Da gibt es mit Sicherheit auch schwierigere.
Leider ist es aber so, daß meistens schon 2 Wagen, die sich bei einem mißglückten Überholversuch drehen, die komplette Strecke in der Kurve blockieren. Da gibt es dann einfach kein Durchkommen mehr und es artet notgedrungen in Massenkollisionen dahinter aus. Da fliegen dann nur so die Fetzen.
Deshalb sehe ich in Martinsville auch ganz klar eine Katastrophe auf die Fahrer zukommen. Da wird mit Sicherheit keiner heil davonkommen können.

jeder, der open races fährt, weiß, daß das stimmt. man muß auch kein hellseher sein, um zu wissen, wies laufen wird.

wenn wir alle engel wären und gute fahrer und erfahrene fahrer und in richtigen autos sitzen würden und jeder unfall uns unser geld und unser leben möglicherweise kosten, dann sähe es u.U. anders aus. es gibt strecken, die eignen sich nicht für anfänger rennen im fullgrid. basta. aber die so folgt nun mal dem gnl kalender. solange die entscheidung steht, steht sie. ich halte sie immer noch für falsch aber es gibt ja auch ein paar argumente dafür (welche nochmal, sind mir doch glatt entfallen?? :D)

zu der "nicht die strecke, sondern der fahrer" ists diskussion: es gibt durchaus im leben eine gewissen diskrepanz zwischen "wollen" und "können", wie auch zwischen "einsicht" und "nach der einsicht handeln". daß diese diskrepanz bei anfängern größer ist als im winston cup setze ich mal voraus :P

hier gehts nicht darum, den fahrern, die nunmal in der lernphase sind, ihren charakter oder ihren guten willen abzusprechen. jedes posting, daß in diese richtung geht (auch wenns von klausi stammt! ;) ) ist meines erachtens erstens falsch und 2. wirkungslos, weil sich niemand angesprochen fühlt.

gruß

rühl
 
U

User 331

Original von Martin Koch
Kann aber gerade auf ner vollen Strecke auch bös ins Auge gehen, denn im Pulk hat man da schnell nen recht ekeligen Ziehamonikaeffekt, wo zwar die ersten Fahrer noch sauber bremsen können, die weiter Hintenliegenden dann aber richtig in die Eisen steigen müssen.

Aber ne Patentlösung gibts da ja wohl nicht. Ich persönlich geh einfach etwas früher vom Gas und steig beim gewohnten Bremspunkt auf die Bremse. Naja, ich versuchs zumindest...

War ja nur auf zwei Fahrer beschränkt. ;) Im PULK muß das Zusammenspiel schon klappen sonst gibt es zerknittertes Blech oder mehr. :D
 
U

User 329

Zitat: will ja nicht pessimistisch klingen, aber das rennen wird definitiv in allen ligen fürchterlich.

Deswegen werdet ihr auch sooties genannt :D

Spass beiseite, ich hoffe ich überlebe das heutige CC :rolleyes:
 
U

User 249

Original von Axel Ziganki
tja, ich habe bis jetzt eigentlich gedacht, bristol wäre das engste, aber gestern martinsville KI rennen mit 42 gegnern stimmt mich nicht sehr optimistisch, weil man da einfach garnicht vorbei kommt.
müsst nur mal beobachten, was die KI ohne "mithilfe" aufführt, da crasht es am anfang von ganz alleine.

will ja nicht pessimistisch klingen, aber das rennen wird definitiv in allen ligen fürchterlich.

hoffentlich liege ich falsch ...

Ach, schon mal gefahren ;) ?

Gruss
Michael:smokin:
 
U

User 394

Original von Andreas Ruehl
jeder, der open races fährt, weiß, daß das stimmt. man muß auch kein hellseher sein, um zu wissen, wies laufen wird.

wenn wir alle engel wären und gute fahrer und erfahrene fahrer und in richtigen autos sitzen würden und jeder unfall uns unser geld und unser leben möglicherweise kosten, dann sähe es u.U. anders aus. es gibt strecken, die eignen sich nicht für anfänger rennen im fullgrid. basta. aber die so folgt nun mal dem gnl kalender. solange die entscheidung steht, steht sie. ich halte sie immer noch für falsch aber es gibt ja auch ein paar argumente dafür (welche nochmal, sind mir doch glatt entfallen?? :D)

zu der "nicht die strecke, sondern der fahrer" ists diskussion: es gibt durchaus im leben eine gewissen diskrepanz zwischen "wollen" und "können", wie auch zwischen "einsicht" und "nach der einsicht handeln". daß diese diskrepanz bei anfängern größer ist als im winston cup setze ich mal voraus :P

hier gehts nicht darum, den fahrern, die nunmal in der lernphase sind, ihren charakter oder ihren guten willen abzusprechen. jedes posting, daß in diese richtung geht (auch wenns von klausi stammt! ;) ) ist meines erachtens erstens falsch und 2. wirkungslos, weil sich niemand angesprochen fühlt.

gruß

rühl

WOW!! Das war mal ein echt guter Beitrag!! Respekt!!
Dem stimme ich voll und ganz zu! Endlich mal einer, der auch mal über den Tellerrand schaut!
 
U

User

Ich bin heute mal probehalber mit 42 KI-Cars auf Martinsville gefahrn. Wenns im SO für mich genauso läuft bin ich zufrieden.

Als 40ster gestartet und immer überall rausgehalten. Nach 3 Runden waren die ersten 28 (!!!) KI´s retired.
Als dann ca. in der Mitte des Rennens nochmal 6 KI´s abgeflogen sind hatte ich freie Fahrt. :happy: :happy:

Dummerweise bin ich dann 2 Runden vor Schluss in T3/4 zu schnell über den Grünstreifen gedonnert. Zuerst wars ja richtig geil wie "Knight Rider" auf zwei Rädern zu fahren, aber leider bin ich umgekippt und vorbei wars. :wand: :wand: :wand:

Das ganze lässt aber trotzdem hoffen.....
 
U

User 312

hachnaja, muss meine meinung ändern, wird alles halb so wild werden ...
hab mich bissl von der KI schrecken lassen, habt ihr schonmal gesehen, was die tut, wenn in turn 3 ein crash ist?
bei vollgas auf der backstraight drehen die nach links, krachen in die mauer und sliden bis zu, apex einer nach dem anderen aufeinander drauf, echt ein spektakel.
egal, die trainings waren vielversprechend, wie ich finde, wird doch ganz ok werden :-)
 
U

User 249

Original von Tobias Schlottbohm
Original von Michael Neubauer
Moin :)

Zuerst wars ja richtig geil wie "Knight Rider" auf zwei Rädern zu fahren,

Wer oder wat issen DAS, Andreas?
?(

Gruss
michael:smokin:
(K)Night Rider ist die Kult-Sendung mit Hasselhoff aus den 90er Jahren! :) Lang lebe K.I.T.T. (sein Auto :D). ;) :P :happy: :]

Yo, Tobias. Thx.
Langsam regts sich im Hinterkopp.
Ohh Gott 8o , Hasselhoff, KITT.
Is wieder nen Kult (gewesen?), der von Anfang an völlig an mir abgeprallt ist, aber waren das nicht die 80er? Kommt mir jedenfalls so vor :).

Gruss
Michael:smokin:
 
U

User 378

Produziert Mitte bis Ende 80er, bei RTL totgedudelt bis Ende der 90er (und jetzt läufts aktuell auch wieder)
 
U

User 331

Mit Erfolg sicherlich. ;)
Wann kommt CAPTAIN FUTURE wieder ! :D

---

Ich bin ja mal gespannt wie es ausgehen wird. Ich habe mir jedenfalls schon mal das stabilste (langsamste ;)) Setup "zurechtgelegt". CU @ on track.
 
U

User

Original von Axel Ziganki
egal, die trainings waren vielversprechend, wie ich finde, wird doch ganz ok werden :-)

ja, bei den trainings waren auch piloten aller ligen vertreten - im übrigen die "üblichen verdächtigen", die eben trainieren und sich nicht todesmutig auf die strecke stürzen ohne eine runde online dort gefahren zu sein. also die normale so kundschaft (aus zeitnot, wir wissens, jaja) war nicht da.

gruß

rühl
 
U

User 326

Hmmm , mal schauen wie es bei mir in Martinsville wird , komme wohl noch nicht ganz mit dem Kurs zurecht , ,werde mir deshalb heute abend mal >Training <gönnen
 

Anhänge

  • Rating.jpg
    Rating.jpg
    3,4 KB · Aufrufe: 46
Oben