Next level motion simulator

U

User 31885

Da Du zum Fliegen keine Pedale einsetzt, habe ich vermutet, dass Du die Seitenruder-Funktion auch auf dem Stick hast (drehen des Griffes).
 
U

User 16437

Da Du zum Fliegen keine Pedale einsetzt, habe ich vermutet, dass Du die Seitenruder-Funktion auch auf dem Stick hast (drehen des Griffes).
Ahh jetzt weiß ich was Du meinst. Die Ruderfunktion liegt auf einem Kleinen Stick am Joystick selber weil der das von Haus aus nicht mitbringt. Ich werde aber nochmal seperat Ruder dazu bauen. So richtig Sinn macht die V3 mit DCS oder MSFS2020 auch erst mit VR. Da spielt die V3 erstmal so richtig Ihre stärken aus.
 
U

User 4595

User 31885

hab eine nlr V3 mit dem GTrack rig die ich für simracing und ms2020 nutze - seit einem Jahr ohne irgendwelcher Probleme. Ich baue allerdings das rig fürs Fliegen nicht um, sondern pack mir die Trustmaster Airbus Schubhebel und Joystick auf eine Brett und hab das auf den Beinen. Meine Heusinkveld Pedale (Kupplung und Gaspedal) übernimmt die Pedalfunktion fürs Seitenruder. Mit VR sehe ich ja eh nichts von meinem Equipment, da kann es ruhig improvisiert auf den Beinen liegen.
Würde mir heute kein GTtrack mehr kaufen, wenn man z.B. auf Simrig SR2 oder sfx 100 aufrüsten will, sieht man mit dem GTtrack ziemlich alt aus, da kannste nichts anschrauben. Hab auch schon überlegt, irgendeine Holzkonstruktion zu bauen, um die Simrig SR2 dran zu bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 20791

du könntest dir einen Rahmen aus 40x80 Profilen in der passenden Größe des GTrack zusammenschrauben und dieses dran montieren.
An diesem dann die SR2 oder SFX 100 befestigen.
 
U

User 31885

du könntest dir einen Rahmen aus 40x80 Profilen in der passenden Größe des GTrack zusammenschrauben und dieses dran montieren.
An diesem dann die SR2 oder SFX 100 befestigen.
Hallo Wolf,
Genau das wäre auch mein Ansatz gewesen, um SFX100 zu montieren. Damit wäre das Alu-Profil das tragende Element für das Rig geworden.

Hallo Guido,
Danke für dein Feedback.
Da ich mit Joke und Flight-Pedalen fliegen möchte, war das für mich keine Option, daher habe ich den modularen Ansatz mit dem zusätzlichen Flight-Stand gewählt.
Wäre es für Dich eine Option Joystick und Throttle zusätzlich am Rig zu montieren (z.B. neben dem Sitz), dann hättest Du das Brett nicht mehr auf den Beinen? Oder kollidiert das dann mit Handbremse/Schaltung?
Mit "Aussehen" bei VR hast Du natürlich Recht, da ich auch überwiegend VR spiele (wenn möglich) liegt hier auch bei mir kein Augenmerk drauf.

Im Nachhinein haben sich bei meinem Ansatz jedoch auch verschieden Nachteile gezeigt.
Den instabilen Gesamtrahmen hattest Du schon genannt.
Auch der Wheelstand könnte meines Erachtens noch stabiler sein, für CSL DD sollte es aber kein Problem sein, mit meinem derzeitigen G25 ist es für mich OK.
Problematischer ist die Breite des zusätzlichen Flight-Stands, dieser ist zu schmal, somit muss ich meine TPR (Padale) ganz vorne montieren, damit sie nicht mit den seitlichen Streben des Wheelbase-Trägers kollidieren. Das schränkt mich bezüglich der Position von Yoke und Sitz sehr ein (für kleinere Personen ein No-Go).

Ich habe inzwischen eine NLR V3 eingebaut und freunde mich damit in verschiedenen Racing-Titeln gerade an.
Geflogen bin ich mit diesem Setup noch nicht.
Derzeit besteht erst mal kein Wunsch noch zusätzlich SFX100 zu montieren.

Viele Grüße,
Martin
 
U

User 4595

längerfristig möchte ich mir schon die SR2 ans Rig montieren, deshalb finde ich die Ideen von euch auch sehr interessant.
Aber bei knapp 4000€ bin ich noch nicht sicher, wann und ob ich mich überwinden kann - vielleicht gibt es ja zu Black Friday ein Angebot.
Statt Holz Alu Profile für die Unterkonstruktion zu nehmen klingt gut, zumal das dann auch etwas besser aussieht als Holz. Allerdings hat das GTtrack Rig ja vorne eine andere Konstruktion als hinten, das muss man dann ja ausgleichen. Rückblickend war das ein Fehlkauf, zumal die Auflage für die Wheelbase an den Streben nach unten auch noch flext.
Für eine feste Montage des Flugequipments ist leider nicht genug Platz und mein Schwerpunkt liegt doch beim Simracing. Es geht so mit dem Brett auf den Beinen auch sehr gut und es ist einfach total entspannend, mal nicht den besten Zeiten hinterher zu fahren sondern einfach durch die Gegend zu fliegen :-)
 
U

User 31885

Hallo Guido,

Dem Vorschlag von Wolf würde ich mich anschließen.
Wenn Du mit dem GTTrack sowieso nur mäßig zufrieden bist, und Du nicht wie ich 2 Wheelstands betreiben willst und daher nicht umbauen musst, dann würde ich ein Alu-Profil-Rig nach eigenem Bedarf planen und aufbauen.
Dann hat Du auch die Freiheit HOTS mit einzuplanen und damit auf das Brett zu verzichten (was mich stören würde).
Es gibt im Netz genügend Vorlagen an denen man sich orientieren kann und Profile kann man fertig abgelängt bestellen (dann hat man saubere 90° Schnitte). Diese Lösung ist zwar nicht notwendigerweise (deutlich) günstiger als ein Alu-Rig "von der Stange", allerdings könntest Du Deine Wünsche/Ideen verwirklichen.
Zusätzlich hätte die Alu-Rig-Lösung den Vorteil, dass Du gerade im Sitz Bereich nicht noch das ganze Eisen-Rohr-Gestell mit-bewegen musst.

Ich verstehe nicht was du mit unterschiedlicher Konstruktion vorne und hinten beim GTTrack meinst.
Ich würde die Füße/Rollen abmontieren und einen Aluprofilrahmen unter das GTTrack montieren, dadurch trägt der Alurahmen alles (wenn Du das GTTrack behalten wollen würdest).

Viele Grüße,
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4595

Martin, ja stimmt war ein Denkfehler. Die Höhe an den Enden wo die Füße dran sind, ist ja die gleiche und somit könnte man ohne Probleme ein Untergestell bauen. Grundsätzlich wäre ein neues Alu-Profil-Rig wohl wirklich die beste Lösung, wäre ne schöne Bastelaufgabe für kalte Winterwochen :-)
 
U

User 4595

du könntest dir einen Rahmen aus 40x80 Profilen in der passenden Größe des GTrack zusammenschrauben und dieses dran montieren.
An diesem dann die SR2 oder SFX 100 befestigen.
...nochmal danke für den Tipp mit dem Rahmen, hab gerade die nötigen Bauteile bei motedis bestellt und gehe das kleine Projekt im Dezember an. An den Rahmen kommen die Simrig SR2, die ich Ende November bestellen werde und mein GTtrack werde ich behalten und auf den Rahmen befestigen.
Erst einmal plane ich die nlr V3 miteinzubeziehen, also im Rig zu behalten. Hab ausgerechnet das mein GTtrack mit allem was draufmontiert ist und plus den neuen Rahmenunterbau insgesamt 120Kg wiegt. Dazu komme ich mit stolzen 85 Kg. Damit würde ich 20Kg unter der total load von 225Kg der SR2 bleiben. Da ich eher abnehmen als zunehmen möchte, sollte da eigentlich nichts schiefgehen.
Sollte evtl. die V3 nach dem Umbau doch überflüssig sein, wäre ich natürlich auch nicht traurig, die würde dann beim Verkauf die Kosten ein wenig reduzieren.
 
Oben